Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[FILM] Munich (München)

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Laubi, 26. Oktober 2005.

  1. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    [​IMG]

    was meint ihr? wird das was?
    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den Film. Auch wenn der Film kaum über das Attentat an sich, sondern eher um die Täter etc gehen soll. Aber das ist eben nicht weit weg passiert und es interessiert mich einfach, auch wenn ich denke, dass das nicht 100%ig genau beleuchtet wird.... es ist immerhin ein Kino-Film und keine Dokumentation, und da wird man einiges ändern, denke ich....
    Aber anschaun werd ich mir den auf alle Fälle...

    PS: auf latinoreview.com gibt es einige Set-Bilder zu bestaunen.
     
  2. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Komisch, dass erst jetzt mit dem Titel rausgerückt wurde. Sonst hieß er immer nur "Spielberg's Film über Olympia 72" :D. Naja, werde ihn mir wohl aus cineastischem Interesse angucken. Ein Kassenschlger wird's nicht werden, so war's wohl auch nie geplant.

    Spielberg soll endlich mal wieder gute, neue Geschichten verfilmen. Langsam wird man seiner Roman-Adaptionen und Historienverwurstungen überdrüssig... :rolleyes:
     
  3. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Da stellt sich mir nur die Frage warum der nicht an original Schauplätzen gedreht wurde. Der Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck steht noch und das Olympische Dorf steht in München auch noch, ebenso wie das Olympiastadium. Anschauen werde ich mir den Film aber auf keinen Fall im Kino. Wenn der Film schon Munich heisst wird man ja sicherlich auch München zu sehen kriegen und dann wunderts mich schon warum der Film nicht in München gedreht wurde denn einen Dreh in München hätte man nicht verheimlichen können.

    cu, Spaceball
     
  4. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    @Lowie: der Titel is schon ne ganze Zeit bekannt, aber ich eröffne keine Film-Threads ohne wenigstens ein brauchbares Bild ^^

    das hat mich auch gewundert... und ich finde das auch schade,denn wie gesagt steht das alles ja noch und ich denke auch nicht, dass da wer was dagegen gehabt hätte, wenn da n Film gedreht werden würde.... aber da kann man eben ned reinschaun in die Leute, was die sich dabei gedacht haben :rolleyes:
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Verdammt, und ich hätte mich so auf die Orginalschauplätze gefreut. Wohne ja in Spuckreichweite vom Oly Dorf... ach Mist, das ist echt ne Enttäuschung. Dann seh ich im Kino München und sehe, daß alles nicht wirklich München ist :(
     
  6. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    So wie ich das verstanden hab, ist der Hauphandlungsstrang auch garnicht die Geiselnahme in München. Sondern die spätere Verfolgung der Drahtzieher durch Israelische Mossad Agenten. Diese Seite der Geschichte kenne ich noch garnicht.

    mfg
    colonelveers
     
  7. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    wie Veers schon sagte, wird sich der Film umdie Handlung nach dem Attentat drehen, also die Verfolgung der Attentäter, aber auch davor, was die Täter antrieb, das zu tun etc....

    Aber ohne München zu zeigen kann ich mir das schlecht vorstellen, vor allem bei dem Titel... und das ist wirklich schade :(
     
  8. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Muß ja nicht sein. Als einstieg ins Geschehen könnte auch die mißglückte Aktion auf dem Fliegerhorst herhalten ( war das jetzt FFB oder Klosterlechfeld? ich weiß es nicht mehr)

    mfg
    colonelveers
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Veers

    Das war der Militärflughafen in Fürstenfeldbruck. Ich bin da früher täglich an der Startbahn vorbei gefahren.

    cu, Spaceball
     
  10. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Es könnte ja theoretisch der Fall sein, dass der Film mit Archivaufnahmen beginnt um ihn in authentischer wirken zu lassen und ob man in FFB oder auf einem x-beliebigen stillgelegten Flugplatz oder Studio dreht glaube ich, ist nicht sehr wichtig.

    Bin wirklich gespannt ob auch die Rolle des Mossad entsprechend kritisch beleuchtet wird. Soweit ich weiß hat doch einer der Attentäter überlebt, oder?
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Okay, das wäre sogar richtig genial in meinen Augen... ich bin gespannt, wie's im Endeffekt dann umgesetzt wird.
     
  12. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Ich fand das schon bei Pearl Habor gut gelöst (wobei deswegen noch lange kein guter Film entstanden ist, meiner Meinung nach), dass sie aus Archivaufnahmen eine schwarzweißaufnahme des Films gemacht haben, die dann langsam farbig wird.


    Ähnlich ist es doch auch bei "Thirteen Days", oder wie hieß der Film über die Kuba-Krise mit Kevin Costner, glaube ich?

    Kann mich auch irren, ist ewig lange her, aber auf jeden Fall gab es da auch Archivaufnahmen, Schwarzweiß-Szenen und halt farbige zu sehen.

    So was wirkt einfach, finde ich.
     
  13. Ashton Korr

    Ashton Korr Space Monkey - Ewiger dRAMATIKER - DisneyFan - Chi

    ist das auf dem poster da eric bana oder ein anderer der hauptdarsteller? ich kann das sehr schlecht erkennen.
     
  14. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    "Thirteen Days" ist richtig.
     
  15. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Also ich freue mich schon richtig auf den Streifen. Spielberg versteht es halt seine Filme authentisch zu gestalten. Und deswegen hab ich auch keine Zweifel daran das Spielberg aus dem Stoff einen packenden Thriller macht.

    Zur Vorbereitung hab ich auch schon das Buch "Die Rache ist unser" gelesen. Seit Jahren staubt das im Regal von meinem Vater rum.

    Zuvor hab ich dann noch im Sommer dieses Jahres die Dokumentation "One Day in September" in frühen Morgenstunden (kam unverschämterweise zwischen 3 und 5 Uhr morgens) geschaut. Da war das Interesse für das Spielberg-Projekt komplett geweckt.

    @ Batou

    [​IMG]

    Obere Reihe, mitte, Jamal al-Gashey, einziger überlebender Attentäter.
    Links von ihm Adnan Al-Gashey, rechts von ihm Mohammed Safady, beide wurde später im Rahmen der israelischen Racheoperation ermordet.

    Untere Reihe, die Toten Attentäter von Fürstenfeldbruck:
    Von links der Anführer Luttif Afif (35, genannt Issa), sein Stellvertreter Yusuf Nazzal (genannt Tony), Ahmed Chic Thaa, Afif Ahmed Hamid und Khalid Jawad.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2005
  16. Hoot

    Hoot Gast

    bin gespannt auf den film, obwohl ich es nicht gut heisse, das spielberg die regie uebernimmt. haetten da schon lieber ridlez scott reinsetzen koennen, aber egal. soll eric bana eigentlich dort den boesen spielen? ich finde, seine gesichtszuege passen einfach nicht zu nem boesen.

    naja und ob der film jetzt in muenchen gedreht wurde oder nicht, interessiert mich herzlichs wenig. ich war nie in muenchen und weis auch nicht wie die stadt, werde von daher nicht vergleichen koennen.. :)
     
  17. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Ich denke mal er spielt den Mossad Agenten.


    Was mir grad auffällt, als ich die Besetzungsliste durchstöbere. Dort sind Schauspieler gelistet die Yossef Romano oder Andrie Spitzer spielen sollen. Das sind die Opfer des Olympia Anschlags. ebenso sind Olympic Athletes vertreten.
    Spricht also gegen die Archivaufnahmentheorie. Zum Glück.
     
  18. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Es wär halt insofern interessant, weil da die Originalschauplätze noch 1:1 erhalten sind. Und es wär auch recht einfach zu realisieren.
    Falls die Geiselname auch im Film vorkommt, wird es halt vorallem dem deutschen Publikum auffallen das da nicht das Olympische-Dorf gezeigt wird. Und man muß nicht unbedingt nach München kommen, viele kennen die Örtlichkeit auch aus Dokus (egal ob Sport oder Terror) damaligen Fernsehberichten, Presse u. Bildern.

    mfg
    colonelveers
     
  19. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Denkst du die Bühnenbildner sind so schlecht? Vorallem dem 08/15 Kinogänger, auch in München, wird das auch nicht auffallen. Warum Kohle dafür ausgeben in München zu drehen wo im Film vielleicht nur 5, 10 Minuten zu sehen sein wird, und die Möglichkeit besteht die Sets die benötigt werden realistisch nachzubauen.

    Außerdem wer weiß schon wie das Quartier der israelischen Mannschaft aussah? Vor und nach dem Anschlag?
    Und Fürstenfeldbruck ist nicht so auffällig das man das nicht in einem Studio, und CGI, nachahmen könnte. Das kann man ja sogar mit Lego realistisch nachbauen..:p
     
  20. Harry

    Harry Dunkler Ritter

    Eben das ist ja grad schade, dass aufgrund der Kosten nicht an Originalschauplätzen gedreht wird.
    So verliert der Film vor allem für Deutsche bzw Münchner an Glaubhaftigkeit.
     

Diese Seite empfehlen