Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Serie FlashForward

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von DJ Doena, 26. September 2009.

  1. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    [​IMG]

    FlashForward @ IMDb
    FlashForward @ Wikipedia

    Bis eben war das ein Tag wie jeder andere. Aber plötzlich erfährt jeder Mensch überall auf der Welt einen Blackout. Im genau gleichen Moment, für genau die gleiche Zeit: 2 Minuten, 17 Sekunden. Aber sie hatten nicht einfach nur einen Blackout, alle (OK, die meisten von ihnen) haben einen Blick in die Zukunft erhascht, sie haben sich selbst in 6 Monaten gesehen, am 29. April 2010. Und als sie wieder aufwachen, liegt ihre Welt im Chaos. Autos sind ineinander gerast, Hubschrauber und Flugzeuge sind abgestürzt, Patienten sind im OP gestorben.
    Und die großen Fragen sind: Was ist passiert, wird es wieder passieren und wird wahr werden, was die Menschen gesehen haben.

    Ich hab angebissen. Ich habe gerade die erste Folge gesehen und mir hat die grundsätzliche Idee gefallen, insbesondere aufgrund des letzten Ereignisses in der Folge. Das könnte eine tolle Mystery-Serie werden, wenn man's richtig macht. Mal sehen, ob sie es richtig machen.
     
  2. DiGrEsS

    DiGrEsS I don't want you to adore me, i want you to ignore

    Oh mist ich bin eingeschlafen! Ich muss mir das ende doch ma anschaun. Der Anfang auf dem Highway war aber schonma richtig gut. Bin gespannt wie es weitergeht. Noch 2 Monate dann startet V ja, mal sehn wie die Serie dann abgeht!
     
  3. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Von V kommen aber nur 4 Folgen, dann ist erstmal Sendepause bis nach Olympia nächstes Jahr.
     
  4. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    So ich hab jetzt auch mit der Serie angefangen um die Wartezeit auf Lost zu verteiben.

    Die Serie ist nicht schlecht, aber irgendetwas fehlt ihr noch. Das Grundkonzept ist verdammt gut und bietet verdammt viel Potenzial, aber bisher haben es die Autoren irgendwie nicht nutzen können. Und das wohl größte Manko der Serie, dass sie in ihren Twists bisher sehr vorhersehbar waren. Bis hat mich noch nichts wirklich überrascht. Auch was mir ein bisschen nervt sind manche Charaktere, die sich ehrlich gesagt ziemlich idiotisch verhalten. Allen voran Mark. Er will nicht so werden wie in seinen FF, aber er handelt danach. Das ist einfach idiotisch und die Begründung, dass er glaubt das man nichts ändern passt er auch nicht. Sonst würde er ja nicht seine Frau den Umgang mit Lloyd verbieten. Es gibt aber zwei Charakter, die mir gefallen. Einmal John Cho als Demetri, der noch immer den interessantesten Story-Ark hat und Brian F. O'Byrne als Aaron Stark. Das restliche Ensemble ist Durchschnitt, nicht schlecht einfach Durchschnitt.
    Ich werde die Serie aber weiter verfolgen, weil zur Zeit nichts besseres läuft ( okay vielleicht V)

    Zur letzten Folge fällt mir eins ein.
    "Us. We 're the variables. People We think. We reason. Make choices. We have free will. We can change our destiny."- Daniel Faraday (Lost)
     
  5. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Die Idee der Serie ist nett, die Umsetzung allerdings weniger gelungen. Wirkt alles ein wenig zu künstlich und unrealistisch. Werde dir erste Staffel allerdings fertig schauen, habe ich ja bei Fringe genauso gehandhabt. :)

    Sehr schön sind übrigens auch Joseph Fiennes zwei Gesichtsausdrücke: sauer und verwirrt.

    Ohne Worte :braue
     
  6. STUN

    STUN SWFN e.V.

    Flash Forward




    Ich hab jetzt mal die ersten drei Folgen, welche im TV ausgestrahlt wurden, gesehen und muß sagen, insgesamt ist es eine nette Idee und macht Lust auf mehr!

    Was ich jedoch bemängeln mußte, ist die Darstellung von München, der Knast mitten in München, die deutschen Justizvollzugsbeamten, die definitiv anders aussehen und natürlich die Geschichte des Nazis, der während WW2 mal echt jung gewesen sein mußte.

    Hier hätte ich mir ne besser Recherche gewünscht!
     
  7. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Wie alt war den der Charakter?


    Finde die Serie auch ganz gut. Allerdings könnte die Luft schnell raus sein. Geplant ist FlashFoward ja als neue Mystery-Serie wenn Lost ausgelaufen ist. Hoffe mal das FF nicht in Lieb- und Belangslosigkeit versinkt wie Lost. Bis jetzt ist die Serie aber, zumindest vom Drehbuch her, klasse. Joseph Fiennes ist super besetzt und auch John Cho, der mir eigentlich nur als MILF-Kid aus American Pie bekannt war (ui, und Star Trek), verkörpert seinen Charakter sehr sympathisch. Insgesamt eine schöne Serie die viel Potential hat.
     
  8. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Japp, das war auch der Faktor der mich gestört hat. Für mich war es dieses grob fahrlässige Weltbild der Amis über die Deutschen. Bei denen ist alles schön bunt, bei uns ist es natürlich grau, trist, regnerisch und der Name des deutschen Beamten ( Krieger ) ist natürlich n absoluter Klischeename, so wie ihn sich die Amis vorstellen.

    An dieser Stelle hätte man heutzutage eigentlich davon ausgehen können, dass man sich ein wenig mehr Mühe gibt!

    John Cho spielt doch auch den Sulu in Star Trek oder?
     
  9. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter


    Yoo, ist dem Filmkritik-Nazi, auch gerade aufgefallen.
     
  10. STUN

    STUN SWFN e.V.

    Wenn ich mich nicht irre, war der 86 Jahre alt.
    Demnach war er 1945 erst 21 Jahre alt! :eek:

    Ich finde Thomas Kretschmann war auch etwas "seltsam" besetzt. Ich finde ihn ja grundsätzlich nen coolen deutschen Schauspieler, aber dafür hätte man auch jeden anderen nehmen können.

    Das Bild vieler Amerikaner mag ja auch so sein, daß bei uns alles grau in grau ist (naja, ab und zu vielleicht mal...). Aber ein kurzer Blick zu Google-Bilder wird einem das Gegenteil sehen lassen.
    Vor allem von einem Serien-Produktionsteam kann ich doch sowas erwarten...:rolleyes:
     
  11. lain

    lain Goddess of the Wired

    Das fand ich sogar recht witzig, immerhin gibt es diesen Knast mitten in München ... (Stadelheim). Für eine US-Serie ist das ganze garnicht mal sooo schlecht recherchiert.
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Er spielt auch in den neuen "Kifferkultfilmen" "Harold & Kumar" 1+2 eine der Hautprollen (Harold). Wollt ich nur erwaehnen, weil es angeblich ein neuer Kultfilm ist (so wie Cheech und Chong von frueher).
     
  13. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Habe jetzt auch schon die ersten beiden Folgen gesehen und muss sagen, dass sie ganz interessant zu sein scheint. Ich bleib am Ball. Mit Joseph Fiennes und John Cho ist sie ja auch prominent besetzt, und letztes Mal war sogar Thomas Kretschmann dabei.
     
  14. STUN

    STUN SWFN e.V.

    (Klugscheißmodus an)
    Ja, Stadelheim ist zwar in München, aber das soll es nicht sein.
    Stadelheim ist südlich von der Altstadt/Frauenkirche und dieses Gefängnis war eindeutig im Norden.
    Die beiden Kirchtürme zeigten in der Serie nach rechts. Wenn es Stadelheim gewesen wäre, hätten sie nach links zeigen müßen und dürften noch ein Stück weiter weg sein.
    Die Berge waren meines Erachtens auch sehr nahe....:braue
    Das Gefängnis war wohl eher "fiktiv".
    Im originalen nennen sie es "Quale Prison".
    (Klugscheißmodus aus)

    Sollte es aber im Norden doch (noch) ein Gefängnis geben, lasse ich mich gerne belehren. Schließlich bist du da ja daheim! :braue
     
  15. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Gute Besetzung, der Storyansatz ist ordentlich und bis jetzt gefällt mir die Serie ganz gut, auch wenn sie weder an LOST noch Fringe heranzukommen scheint, Heroes aber anscheinend klar hinter sich läßt. Apropos: FlashForward sieht Fringe sehr ähnlich (mit der Einblendung der Ortsnamen usw.), sogar das deutsche Gefängnis kam da schon vor und war ebenso *hust* realistisch.....

    Was mir weniger gefällt: Die Rätsel an der Pinnwand von Joseph Fiennes lösen sich im Fünfminutentakt. Zum Glück hängt so viel dran, sonst hätten sie nach fünf Folgen schon keinen Stoff mehr.

    Ich weiß nicht, wie die Quoten der Serie aktuell aussehen. Aber eine Weile vor der Ausstrahlung in Deutschland war zu hören, die Zuschauerzahlen in den USA würden hinter den Erwartungen zurückbleiben. Insofern hoffe ich, es wird nicht die nächste Serie, dessen Plot nie aufgelöst wird.
     
  16. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Also bislang gefällt mir das Konzept deutlich besser als Fringe, das mir eher wie eine Akte X Kopie vorkommt. Dort hatte ich nach drei Folgen keine Lust mehr.
    Schade dass die Quoten offenbar nicht so gut sind.
    Aber andererseits ist die Handlung der Serie ohnehin auf 6 Monate begrenzt...

    Was die Rätsel betrifft: Ich sehe da noch kein Problem: Entweder, es wird irgendwann einfach schwieriger und es dauert länger bis das nächste entschlüsselt ist.
    Oder der Protagonist stellt fest, dass er selbst mit allen gelösten Rätseln keine Ahnung hat, wie ihn das ganze nun weiterhelfen soll.

    Im Flash Forward sah er ja ziemlich fertig aus.
     
  17. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Sehe ich ähnlich. Vor allem, dass es auf der Pinnwand auch einige Finten zu geben scheint, wie es der alte Nazi war (zumindest scheint es so).
     
  18. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Habe die Serie einige Folgen lang gesehen - als sie in den USA lief - und irgendwann abgeschaltet.
    Joseph Fiennes' Figur ist mir einfach zu doof.
    Keine Ahnung, ob sich das mittlerweile geändert hat, aber ich werde die Serie nicht weiterverfolgen.

    Da fand ich Fringe schon ansprechender, auch wenn ich da nach der ersten Staffel nicht weitergeguckt habe.
     
  19. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Fringe nervt mich persönlich, ich hatte auf eine Akte X Serie gehofft, stattdessen ist die Serie extrem hochpoliert, glänzend, mit Lack überzogen und Darstellern die mir gar nicht sympathisch sind.

    Auch der Hauptcharakter bei Flash Foward gefällt mir nicht sonderlich aber Cho dagegen schon sehr und auch der Kerl mit seiner Tochter, die im Irakkrieg umgekommen ist gefällt mir großartig und dem seine Geschichte. Momentan bin ich bei der Serie noch richtig am Ball und freu mich auf die einzelnen Folgen. Die Serie bietet schöne Mysterien, Verwicklungen, Überraschungen und noch recht gute Charaktere. Okay das kleine Mädchen geht mir auch noch auf den Keks, Kindercharaktere sind aber auch wirklich schwierig.

    Die Folge die teils in Deutschland spielte war aber schon eher peinlich. Also bitte, Krieger, ich hab mich erstmal weggeschmissen. Kann man nicht einfach mal ein Telefonbuch aufschlagen oder ein Geschichtsbuch? Da finden sich sicher genug interessante Namen. Ein Nazi hätte es auch nicht gleich sein müssen. Stattdessen wieder diese ganze Judengeschichte, tschuldigung für den Ausdruck und buh, böser Nazi ect. pp.. Wie wärs denn mit einem Kinderschänder und Mörder? Das wäre doch schon böse genug. Ein Terrorist wäre auch möglich oder sonst ein Verbrecher. Es muss doch bei Deutschland nicht immer gleich das böseste vom bösen sein. Ich seh schon wie 2030 noch 80 Jährige Nazis in unseren Gefängnissen sitzen.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Wenigstens hat man sich einen deutschen Schauspieler gesucht, anstelle amerikanische Darsteller irgendwelche Sätze auf deutsch auswendig lernen zu lassen.

    Ich kapier die Aufregung ja nicht ganz.
     

Diese Seite empfehlen


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.