Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Metal, neuer Hort der Neonazis

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Seth Caomhin, 14. Juli 2006.

  1. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    ARD, wie auch ZDF haben über Ragnarök 2006 berichtet, nunja eher im speziellen über die rechte Szene die sich nun bei den Black Metallern einzunisten versucht bzw. es schon geschafft hat. Leider aber scheinen auch diese Berichte über eine andere Musikrichtung, halt mal etwas anderem als das was man kennt, wieder knapp an der Objektivität vorbeizuschrammen. Vor allem wenn man die Meinung im zweiten Bericht von einem Herrn Dornbusch hört.

    www.youtube.com/watch?v=MlpgovQ-Xbc <--- ARD Bericht

    www.youtube.com/watch?v=hK6ZvlOi_ak <--- ZDF Bericht
     
  2. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Kann ich leider nur bestätigen. In meiner Berufsschulklasse ist auch einer der zur rechten Liga gehört und der den gleichen Musikgeschmack hat wie ich, abgesehen von seinen Landser Texten. Zum Glück führt ein gemeinsamer Musikgeschmack nicht zwangsweise zu gemeinsamen Interessen.
     
  3. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    omg... wie toll... und sowas nennt sich Recherche. :rolleyes:

    ganz zuvorderst mal: dass es NS-Blackmetall gibt ist leider war... dass aber alle Black Metaller automatisch Rechts sind, ist Blödsinn.
    Das alle Heiden das Christentum verachten ist genauso Blödsinn...

    Da fehlt mir irgendwie die Differenzierung... unterschiede zwischen Black Metall, NS-Blackmetal und Pagan Metall werden hier überhaupt nicht gemacht... noch schlimmer, es wird einfach mal die ganze Metallszene zusammengefasst und bekommt das Label "Rechts"

    Auch das ein Skinhead nicht automatisch ein Nazi ist scheint den Machern des Beitrages gänzlich unbekannt zu sein. (http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/)

    Es gibt einen Unterscheid zwischen unpolitischem Pagan/Folk Metal und NS Black bzw. NS Viking Metal. Stellenweise gibt es da auch Verflechtungen, das ist leider wahr. So sind Totenburg, Nachfalke, Absurd und so weiter - die genannt werden - NS-Bands. Odroerir oder Equillibrium sind aber schlicht KEINE NS-Bands.

    Schön vor allem, wie am Ende des ZDF-Beitrags ein Lied von Korn (New Metall) gespielt wird... passt Thematisch voll.
    Meine Güte, in beiden Beiträgen werden sämmtliche Halbwahrheiten, die man kennt in einen Topf geworfen und dann kräfitg rumgerührt -.-
     
  4. Sir Killalot

    Sir Killalot Offizier der Senatswache

    Wirklich herrlich recherchiert und natürlich zu 100% wahr. [Wer Ironie findet darf sie behalten. ;) ]

    Aber hätten sie erwähnt das der Metal in der Regel unpolitisch ist und die NSBM und andere NS Bands von der großen Masse nichts weiter als Verachtung und Ignoranz ernten hätte es ja nicht mehr ins Bild des pösen Rechten Metalers gepasst. Aber so sind unsere Medien eben. Geben das, was das Volk hören will. *kopfschüttel*
     
  5. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Dass unter den ersten Initiatoren des Black Metals Rechte waren, ist leider eine Tatsache und dass die Musikrichtung daher immer wieder mit rechtem Gedankengut in Verbindung gebracht wird, eine unumgehbare Folge.

    Trotzdem ist es falsch und geradezu dreist, die Musik und ihre Anhänger untrennbar mit Nationalismus zu assoziieren. Objektivität und Sachkenntnis wäre wohl angebracht. :rolleyes:

    Nachtrag: Die Reportagen sagen gar nicht, dass die Szene rechtsradikal ist, sondern deckt das Vorhandensein solcher Gruppierungen innerhalb der Szene. Für Außenstehende entsteht aber leicht der Eindruck, die komplette Szene sei rechts. Das wird vor allem durch das "abstoßende" Auftreten der Mitglieder vereinfacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2006
  6. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Das is doch doch nichts neues. Seit Ewigkeiten treiben sich Rechte in der Black Metal Szene rum. Die meisten davon tun das des cool seins wegen und wegen nichts anderem.
    Das Reportagen über die Rechte Szene allgemein immer saumäßig schlecht recherchiert sind und einen Großteil an Unwahrheiten enthalten ist ebenfalls nichts neues...
     
  7. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Denk ich aber auch. Und sowas sehen sich dann die Omis und Opis auf dem ersten wieder an und wettern gegen die verkomme Jugend.
    Aber recht hat dieser Artikel teilweise schon mit dem Statement, dass sich die Naziszene unter den Metallern und besonders den Blackmetallern breit macht. Wir haben auch welche an der Schule.
     
  8. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    auch toll, dass sie gerade die mättler interviewten, die solche anhänger dulden und denen es schlicht egal ist.. das läuft zu 70% nämlich ganz anders ab.. ^^
     
  9. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Klingt einfach so, als wollten die unbedingt was finden um die schwarzen bösen Mettaler weiter ins Abseits zu drängen. Wenn die merken, dass sich die Allgemeinheit mit der Musik langsam anfreundet und sogar Lordi den Europe vision song-contest gewinnen kann, muss halt irgendwas her, was die böse bösen Schwarzen wieder verdrängt und abstoend erscheinen lässt....ich glaub ARD und ZDF schmeckt da einiges gerade nicht...
     
  10. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Nanana Callista. Also das glaub ich nun nicht.

    Medien sind Meinungsbildend. Und das ALLE Medien so gut wie nie wirklich die wahrheit sagen sondern immer nur einen Teil das ist auch bekannt. Und jeder der das nicht weiss und alles glaubt was er in den Medien bekommt, dem ist sowieso nicht zu helfen.

    Aber welchen Vorteil hat ARD und ZDF nun auf die Metaller loszuschlagen? Heute sind es Metaller, morgen Goth, dann die Punks, dann die Rocker und dann die Tekkis. Dann kommen noch die Hiphoper und und und.

    Das Synthetische Drogen besonders unter Technoanhängern viel zu finden sind ist ne Tatsache. Als Tekki muss ich das ja wissen.
    Das Reagge Anhänger gern nen Joint rauchen.. auch nichts neues.
    Das Punks mit Assozialen in Verbindung gebracht werden ist auch bekannt.
    Grufts sind sowieso Spinner und schon totale Leichen.
    Rocker sind wilde herumprügelnde Motorradfreaks
    Und Metaller sind nun mal Nazis.
    Ach ja und die Hiphoper sind ja sowieso nur ausländischer, nicht integrationsfähiger Schlägertypen.

    Gott das sind die klassischen Klischees die immer wieder gerne aufgegriffen werden um von den eigentlichen Problemen abzulenken.Und da wird sich nichts dran ändern.
    Und die Klischees kommen ja nun nicht von irgendwoher. Leider steckt in all diesen Klischees auch etwas Wahrheit.

    Und es lässt sich wohl nicht leugnen das die meisten Nazis im Musikgeschmack etwas das haben, was man als allgemein als Metall bezeichnet.
    Die ganzen Unterarten die kennt doch kaum einer auseinader und wer nicht in der Szene drinn ist unterscheidet da auch nie.

    Und das alle Metaller Nazis sind... gott wers glauben will, der ist halt wirklich so doof, hat sein gehirn abgegeben und wird beim nächsten mal auch "Sieg Heil" brüllen und denken er jubbelt der Gerechtigkeit zu. So ist nun mal das Leben.
     
  11. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Einer neuer Hort der Neonazis, oh weia.

    Die haben doch schon überall ihren kleinen neuen Hort gefunden, letztes Jahr wars Hip Hop. Ist ja alles schön und gut was uns die Medien da erzählen, aber ich vergess schon nicht, dass es Neonazis gibt, da brauch ich die städnigen Erinnerungen auch nicht.
    Tatsachenberichte reichen.
     
  12. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Na na na na Igi, noch kiene Erfahrung mit den Medien gemacht? :rolleyes: Oder erkennste nicht, was da abgeht... na ja wenn man sowas noch nicht erleben musste, wieso auch :kaw:
     
  13. Major_Horsk

    Major_Horsk ÖSith, Mutant mit der Fähigkeit ohne höhere Hirnfu

    :D wie recht du doch hast, immer diese Vorurteile, wenn man von Einzelpersonen auf ganze Musikgruppen schließt. Natürlich melden sich hier die ganzen Metaler und streiten das ab, aber hegen weiterhin ihre Vorteile gegen HipHoper ... also dass sollte man sich auch mal durch den Kopf gehen lassen.
     
  14. Darth Ratte

    Darth Ratte Botschaftsadjutant

    Nunja, dass man meist gegen Sachen Vorurteile hegt von denen man nichts versteht is leider fast immer so. Aber wenn die Vorurteile gegenüber Metallern in sone Richtung gehn, is das meiner Meinung nach schon nen ganz anderes Kaliber.
     
  15. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    also lieber lasse ich mir nachsagen, ich rauch was.. weil da steh ich charakterstark einfach mal drüber.. geht mir am allerwertesten vorbei

    aber ich lass mich nich als nazi betiteln ohne einmal was dagegen gesagt zu haben, sowas ist einfach.. naja.. unterste schublade
     
  16. Major_Horsk

    Major_Horsk ÖSith, Mutant mit der Fähigkeit ohne höhere Hirnfu

    ... ja ist es, aber genauso ist es auch unterste schublade, als ausländer und frauenverachtender, brutaler nicht besonder heller Prolet bezeichnet zu werden, dessen Sprachschatz nur aus ****, usw. zu bestehen scheint.
     
  17. Arodon

    Arodon Gast

    Das Grundproblem besteht doch in der Wandlungsfähigkeit und Dynamik der Rechten. Da ist nix zentral gesteuert, sondern viele Musiker bewegen sich eigenständig in Grauzonen und bieten deshalb Projektionsflächen für Neonazis als auch für politisch anders Geneigte. Mehrere Szenen werden versucht von rechter Ideologie durchdrungen zu werden. Da können Metaller als auch Gothics u.a. ein Liedchen von singen...

    Man kann als Otto Normalverbraucher doch gar nicht Schritt halten, mit sich wandelnden Codes. 88 o.ä. war gestern. Durch undifferenzierte Darstellung werden Skinheads, die Marke Londsdale als GANZES etc. diffarmiert. Das ist halt leider so. Jedoch ist es wichtig, dass gewisse Menschen in Schlüsselpositionen permanent Schritt halten und zumindest angemessen reagieren, z.B. Lehrer.

    Wegen den Grauzonen "eignet" sich als Einstieg "hervorragend" Herr Josef Maria Klumb. Seine Sachen sind in der veröffentlichten Form bedenklich...
     
  18. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Jetzt verallgemeinerst du aber: Ich bin selbst Metaler, hauptsächlich "Heavy Metal", und ich hab absolut nix gegen Hip Hopper. Manches gefällt mir sogar an dieser Musik, aber eben net alles. Außerdem gibt es solche Vorurteile auch umgekehrt.
     
  19. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Aber rechte Einflüsse gibt es überall:

    Am schlimmsten wird in der gothic-Szene die Neo-Folk Szene und deren Anhänger und die Fans der Musik rangenommen.

    Die Titeln der songs, die Namen der Bands (Death In June, Wommen Of The SS, etc...) sind stark auf den Nationalsozialismus bezogen.

    Es gibt Bands die es auch abstreiten, damit was zu tun zu haben, manche aber auch nicht. Oder geben gar keine Antwort (Death In June). Wegen dieser Band und der Behauptung sie sei Rechtsextrem, wurde mal eine Gothic-Seite in Österreich gesperrt, nur weil sie was über Death In june brachten.

    Also in Neo-Folk gibts stark diese Probleme.

    Aber es wird auch in anderen Sub-Genres des Gothics, immer wieder von rechten Einflüssen geredet, neben der Neo-Folk Szene ist auch in der Elektro-Szene diese Probleme zu sehen. Angeblich sollten sich bei Feindflug (Electro-Band). Ziemlich viele Rechte unter den Konzert-Besuchern getümmelt haben.

    Die Texte sind stark auf den 2-Weltkrieg bezogen und es sidn Hitleransprachen drinnen, dioe Band gibt aber immer an das sie weder Rechts sind noch den Krieg verherlichen will. Sie wollen provozierne, und die Leute zum nachdenken bringen (sagen sie zumindest).

    Rechte Einflüsse, hast du in jeder Szene und überall wo Menschen sich zusammen finde, ich denke, das kann man nirgends eingrenzen.

    Diese Gedankengut ist überal. Nur wenn dann Randgruppen damit in Verbindung gebracht werden, dann schüren die Medien das wieder und behaupten ALLE Black Metaler sidn Nazis.

    Dann heist es wieder ein Gothic, ist ein Grufti und hört Metal....^^ :p :rolleyes:
    Obwohl Metal nichts mit Gothic zu tun hat.... Und immer wieder diese Klischees, es ist teilweise echt schlimm...

    Und die rechten haben isch sogar damals mal einen The Cure Song für sich beansprucht, wegen den es mal Probleme gab (Killing An Arab), obwohl das nicht mal einen rechten Hintergrund hatte....^^
     
  20. Major_Horsk

    Major_Horsk ÖSith, Mutant mit der Fähigkeit ohne höhere Hirnfu

    Sicher :) Was wäre unsere Welt ohen Vorurteile?
     

Diese Seite empfehlen