Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Obi Wan als Lehrer vielleicht doch zu jung?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Darth_Disaster, 15. August 2005.

  1. Darth_Disaster

    Darth_Disaster Dark Jedi

    Meine Frage jetzt ganz kurz und bündig:

    Findet ihr auch das ObiWan als er am Ende von Episode 1 Anakin als Padawan übernahm vielleicht doch etwas zu jung und unerfahren war um den Auserwählten zu lehren? :confused:
    Er war ja da grade mal 25 jahre alt wenn ich mich nicht irre. :confused:

    Oder war das normale Praxis bei den Jedi das man sofort nachdem man keine Padawan mehr war einen Schüler bekam?
     
  2. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Also Obi war ne ausnahme und endeutig zu Jung.
    Ich finde es sollten schon so seine 5 bis 10 Jahre vergehen, indem ein Jedi erfahrungen sammelt. Bevor er einen Padawan ausbildet.
    Seine unerfahrenheit hat meiner Meinung zu Anakins Fall beigetragen.

    mfg
     
  3. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    ... außerdem wurde er selbst grade erst zum Jedi-Ritter.
    Er hatte Qui-Gon sein Wort gegeben, den Jungen auszubilden. Um jeden Preis.
    Damals fehlte ihm wahrscheinlich die nötige Erfahrung, doch mit der Zeit hat er es immer besser beherrscht. Und somit war er für Anakin ein guter Lehrer, sonst würde der Rat Einspruch erheben...
     
  4. Mucki

    Mucki Jedi Meister

    meinst du damit, die hätten anakin einem anderen lehrer "zugeordnet" bzw. er hätte einen neuen lehrer bekommen, obwohl obi wan schon sein lehrer war? das glaube ich nicht, der rat hat ja nicht einmal richtig zugestimmt, die wollten anakin anfangs ja gar keine ausbildung machen lassen
    zum thema ich finde obi wan hat schon das richtige alter gehabt, anakin kannte ja auch nur ihn also kam auch kein anderer lehrer in frage
     
  5. Obi-Wan war zu jung, zu eifrig, zu pflichtverbunden Qui-Gon gegenueber und zu arrogant... Er hat bei Anakins Ausbildung (*edit*) paedagogisch fast alles versemmelt was man falsch machen kann... Kann er aber in dem Sinn nix fuer, er wollt nur Qui-Gon entsprechen. Obi-Wans einzige Schwaeche - jeder Jedi hat eine, bei Qui zB wars dass er anderen net uneingeschraenkt vertrauen konnte - war laut Qui-Gon, dass er seinen Meister zuviel beeindrucken wollte. Deshalb hat er Anakin als Schueler genommen obwohl er's net wollte ("I sense we've picked up another pathetic life form"), obwohl er zu jung war, obwohl's der Rat net wollte und er sich sonst fast NIE gegen den Willen des Rats gestellt hat- das hat er brav Qui ueberlassen.

    kurz, er war zu jung, aber er hatte keine Wahl...
    - er hatte es Qui versprochen
    - er wusste, Qui verlaesst sich auf ihn
    - er wusste, Qui haette niemandem anderem vertraut - Qui KONNTE niemandem anderen trauen, das war seine Schwaeche
    - er wusste/dachte, ein anderer Lehrer haette es versemmelt
    - er hat sich nicht sicher sein koennen, dass der Rat den Jungen ausbildet, obwohl der Rat am Ende selbst wusste, sie haben eigentlich keine Wahl- siehe unten.
    - er hat den Sith in TPM persoenlich kennen gelernt. Er kennt die Zweier-Regel der Sith am Ende des Films sicher auch. Er wusste also auch, dass Anakin eine Gefahr darstellt, weil ihn sich der andere Sith haette holen koennen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. August 2005
  6. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Falls du ROTS meinst - Obi dachte, dass Annie tot ist.

    Falls du TPM oder AOTC meinst, okay... :D
     
  7. TwinSister

    TwinSister Royal Highness

    Aber ist Obi-Wan im Laufe der Zeit nicht ein sehr guter Lehrer für Anakin geworden?
    Ich meine, das sagt Anakin ja auch selber dass er nur so gut ist wie er ist, durch Obi-Wan's Ausbildung.
    Also selbst wenn Obi-Wan am Anfang sicher zu jung und unerfahren war ich denke er hat das Defizit im Laufe der Zeit sicherlich ausgeglichen!
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Er war auf jeden Fall zu jung um den zu alten Anakin zu einem Jedi auszubilden.
    Aber er hatte durchaus die Qualifikation dafür. Obi Wan war in seinen jungen Jahren schon weiser und stärker als manch anderer Jedi der schon ein paar Jahre mehr auf den Buckel hatte.
    Obi-Wan ist meiner Ansicht nach einer der besten Jedi überhaupt gewesen.

    Das Problem allerdings war Anakins Liebe zu Padme, von der er sich nie hätte lösen können.
    Selbst Yoda hätte es nicht geschafft, Anakins Liebe zu Padme auf eine Ebene zu bringen, wo sie für Jedi üblich ist.
    Anakin wäre sicherlich dem gleichen Reinfall erlegen gewesen, darum trifft Obi-Wan nur eine Teilschuld. Er hat versucht alles richtig zu machen, und ich bin der Übverzeugung Obi-Wan hat es auch gut gemacht.
    Allerdings konnte er dem bösen Spiel von Palpatine auch nichts entgegenbringen.
     
  9. lowy: ich sprach von TPM udn Obi-Wans Beweggruende, Ani trotz seiner offensichtlichen Abneigung gegen ihn auszubilden.

    dass Obi-Wan ein guter Jedi is, streit ich net ab. Und von den Faehigkeiten her hat er Ani perfekt ausgebildet... Aber paedagogisch hat er versagt. Das kommt net nur im EU (boese Annika, dass du das EU einbeziehst *sich selber tadel*) sondern auch in AOTC DEUTLICH raus. Und das haette zB Qui-Gon besser gekonnt...
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Er war ja laut Jedi-Rat selber noch nicht bereit für die Prüfungen.Und dann sollte er gleich den Auserwählten ausbilden.
    Das mußte schief gehen.
     
  11. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Qui-Gon selbst hat zu Obi-Wan jedoch auch gesagt, dass er (Obi-Wan) ein "viel weiserer Jedi sei als er" (oder so ähnlich), was doch wiederum für Obi-Wans Qualitäten spricht.
    Außerdem hat Obi-Wan mit 25 schon mehr Erfahrung als die meisten Jedi (auch als die älteren). Immerhin war er der erste seit 1000 Jahren, der einem Sith-Lord gegenübergestanden ist und der auch noch gewonnen hat.

    Also, meiner Meinung nach hätte wohl kein anderer Meister (außer vielleicht Qui-Gon) Anakins Ausbildung besser und leichter bewältigen können, selbst Mace Windu wäre wahrscheinlich gescheitert.
     
  12. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Nein,hat er nicht.

    Qui-Gon hat ihm zuerst gegenüber gestanden,und hat zumindest auch nicht verloren.
     
  13. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hm...ist es für dich "nicht gewonnen", wenn Obi-Wan einen Sith-Lord in zwei Teile schneidet und dabei selbst nahezu ungeschoren davon kommt?
    Und ist es "nicht verloren", wenn ein Jedi-Meister von seinem Gegner durchbohrt wird?
     
  14. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Obi-Wan ist nicht mehr oder weniger arrogant, als Qui-Gon und die anderen Jedi selbst. Dass Qui-Gon ein besserer Lehrer für Anakin gewesen wäre, wage ich zu bezweifeln. Qui-Gon hat vielleicht eine höhere Toleranzgrenze, aber ob das gut oder schlecht gewesen wäre kann man nicht sagen.

    Einen Sith-Lord zu bezwingen war für den Rat wohl Beweis genug, dass Obi-Wan die Ernennung zum Ritter verdient. Zumal die sonst üblichen Abschlussprüfungen, wohl nicht so einer Kategorie (laut EU) entspringen.
     

  15. ich hab zwar bei dir schon gemerkt dass du deine Meinung immer als die endgueltige siehst, aber ich versuch's EINMAL...

    Im EU kommt deutlich raus, dass Qui Obi um einiges besser erzogen hat als Obi spaeter Ani... Das hat weniger mit Arroganz was zu tun als mit Paedagogik, wo's bei Obi MEILENWEIT fehlt. Wo es genau fehlt merkt man in AOTC an zwei Stellen, wo Ani Obi-Wan sowas von ueber den Mund feahrt, dass ich die kleine Kroete spazieren geohrfeigt haette... Und an ner anderen Stelle, als Obi es wieder mal nicht schafft, Ani normal zu loben, ohne ihm gleich wieder eins mit der "mein junger padawan" drueber zu hauen... Noch mal, das hat nichts mit Arroganz zu tun... Obi hat's einfach als Lehrer nicht drauf. In der Beziehung fehlt ihm schlicht und einfach die Erfahrung. Vielleicht haett ers besser gemacht, wenn er aelter gewesen waere. Unter Qui-Gon waere Anakin zu einem anderen Menschen herangewachsen. Wer das EU veraechtet soll sich Episode II anschauen, da kommt das deutlich genug heraus.
     
  16. Sith Cult

    Sith Cult Offizier der Senatswache

    Ob Qui Gon es wirklich besser gemacht hätte lässt sich wohl kaum feststellen. Qui Gon war schleißlich nicht lange genug am leben dazu. ;)

    Außerdem weiß ich nicht was Obi Wan für die Arroganz von Anakin können soll. Den diese war es ja die ihn Hauptsächlich zur dunklen Seite geführt hat.
     
  17. irgendwie hoert mir niemand zu *seufz* Obi-Wan kann nichts fuer Anis Arroganz, die war schon da... Aber er hats nicht geschafft, irgend etwas an Anis *********-Kind benehmen zu aendern. Und mit 9 ist das NOCH NICHT zu spaet. Das ist es was ich Obi vorwerf... In ep I wurde eine sehr wichtige Szene geschnitten, als Ani sich mit Klein-Greedo pruegelt und Qui ihm die Meinung sagt. Man sieht deutlich, das Ani das ganz anders aufnimmt als ihm Obi spaeter im EU Sachen beibringt.
     
  18. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Um nochmal genau aufzuzeigen, wie sich die pädagogischen Fähigkeiten von Qui Gon und Obi Wan unterscheiden hier mal zwei Szenen im direkten Vergleich:

    Ep I:
    Qui Gon und Obi Wan befinden sich auf dem Raumschiff der Handelsföderation. Qui Gon verbessert nach einer kurzen Diskussion Obi Wan.
    Es ist die richtige Zeit, es ist der richtige Ort, es ist die richtige Art und der richtige Tonfall, damit eine Lektion bei Obi Wan ankommt.

    Ep II:
    Obi Wan und Anakin befinden sich vor dem Club und sind gerade dabei die Kopfgeldjägerin zu jagen, Obi Wan schiebt eine Lektion über die Waffe eines Jediritters ein.
    Das ist weder die richtige Zeit, der richtige Ort, die richtige Art noch der richtige Tonfall,....jeder Schüler wird in dieser Situtation mit einem gedachten "Was will der Arsch jetzt eigentlich von mir ?" reagieren.


    Obi Wan ist völlig überfordert damit den Auserwählten auszubilden (was nicht nur mit seiner Jugend zu tun hat). Er ist ein mächtiger Jedi, aber er ist kein guter Lehrer (nachdem er einige positive Verhaltensweisen von Anakin übernommen hat, - ist es in ROTS dann besser).
    Wir waren alle mal Schüler (und viele sind es noch) und ein Lehrer, der sich so benimmt, wie Obi Wan in AOTC wird von 90 % seiner Schüler als Arsch angesehen werden.

    Auch die meisten anderen Jedi scheinen nicht besonders gut geeignet für eine Lehrtätigkeit zu sein. Ich habe z.B. bei Mace Windu weder im EU noch in den Filmen etwas gefunden, dass mich glauben läßt, dass er ein besonders guter Lehrer wäre.

    Qui Gon wäre aber perfekt gewesen. Qui Gon ist eine typische Lehrmeisterfigur, man könnte vom idealen Meister reden.
    Qui Gon hat vom Anfang an eine ganz andere Beziehung zu Anakin gehabt, als Obi Wan. Er war eine ideale Vaterfigur, - den coolen Onkel hätte Anakin wohl niemals gebraucht, wenn er Qui Gon gehabt hätte.
    Es ist ja nicht der Fehler, dass Obi Wan zu streng (vielleicht ist er sogar manchmal nicht streng genug) wäre und seinen Schüler kritisiert, es ist die Art, wie er das aufzieht und Qui Gon konnte das weit besser gemacht.
    Die Gründe für Anakins Fall sind vielfältig, aber Obi Wans offensichtliches Unvermögen mit einem Jungen umzugehen trägt einen guten Teil dazu bei.
     
  19. Sith Cult

    Sith Cult Offizier der Senatswache

    Ok da hast du recht.


    Ich meinte das auch nicht zu dir sondern ganz allgemein.

    Is eigentlich auch nciht richtig was ich da geschrieben habe es war zwar der Hauptgrund das er der dunklen Seite verfallen ist. Aber der Auslöser war IMO ganz eindeutig der Tod seiner Mutter.

    Noch mal ne Theorie von mir :D

    Vielleicht hatte Obi Wan Angst das er ihn zu heftig zurechtweist, und Anikan sich dann noch weiter von ihm abwendet, gerade wegen seiner unerfahrenheit.
    Obi Wan konnte vielleicht noch nicht so abschätzen wie weit er gehen muß und wann er zu weit geht.
     
  20. volle Zustimmung zu Ki Gons Post. dazu ist nur wenig hinzuzufuegen.

    Obis genaue Worte bei diesem geschnittenen Ende der Szene mit Anis Lichtschwert vor dem Club lauten:
    Ani: "I've learned this lesson before."
    Obi: "You haven't learned anything, Anakin."

    Diese Worte kamen sogar im Trailer noch vor und wurden leider geschnitten, vermutlich aus Zeitgruenden wie immer. An diesem Dialog merkt man genau, was Obi falsch macht... So laeuft das einfach net... Ich kann net meinem Schueler sowas an den Kopf werfen, vor allem wenn's nicht stimmt...

    Obi lobt nie, er is teilweise zu wenig streng, teilweise viel zu sehr... Immer falscher Zeit, falscher Ort... Wenn ich nem Schueler sag "hoer auf das was ich sag" und der fragt "WARUM?" faengt der sich von mir links und rechts eine... Wobei es so weit aber gar nicht erst kommen darf. In der Szene merkt man ebenfalls deutlichst was Obi-Wan in den letzten 10 Jahren alles verbockt hat.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. August 2005

Diese Seite empfehlen