Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Persönliche Timelines; von wann bis wann?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Sir Threepio, 17. November 2008.

  1. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Mich würde sehr interessieren, ob ihr eine persönliche Timeline habt, bzw. von wann bis wann ihr SW verfolgt.

    Hm, da das wohl recht ungeschickt formuliert ist mache ich es mal an einem Beispiel fest:

    Ich persönlich habe mir jetzt vorgenommen, mich bis "Union" durchzulesen und den Stoff vorher zu behandeln.
    Alles was danach geschieht, z.B. die Vong-Invasion lasse ich aus.
    Das heißt aber nicht, dass das nicht zu meinem Canon gehört, ich habe einfach keine Lust mir die zahlreichen Bücher und Comics anzueignen und durchzulesen.
    Ich mache bei "Union" Schluss.

    Warscheinlich ändere ich das irgendwann wieder, aber darauf kommt es ja jetzt nicht an.

    Bin sehr gespannt...
     
  2. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Mich interessiert hauptsächlich die PT-Ära, bzw. die Jahre bis ANH. Was danach kommt, ist mir bis auf die OT-Filme schlichtweg schnurzegal. Mit "Die Abenteuer von Skywalker dem X.ten" kann ich genausowenig anfangen wie mit den "20.000 Jahre vor Yavin"- Stories......
     
  3. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    also meine persönliche timeline ist deckungsgleich mit jeder bisher im EU erschienen (canon)geschichte. mein bestreben ist sie allesamt zu besitzen und sie eines tages auch wirklich alle komplett gelesen zu haben.
    gerade das "springen" innerhalb der zeitspannen, also gestern noch die KotoR comics gelesen, heute schon wieder zu den legacy büchern gesprungen macht das ganze abwechslungsreich.
    lese ich auch mal ganz gerne infinities, bin ich doch im grunde ein canonfetischist^^.
     
  4. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Mein frühestes Buch war des von Bane und da fängt ca. meine Timelone an. Wobei mich auch die alten Sith-Geschichten durchaus interessieren, nur hab ich darüber keinerlei Quellen (Comics oder Spiele glaub ich gibts da ja nur). Und Ansonsten interessieren mich auch nur die Romane. Im Moment hänge ich bei "Das Erbe der Jedi-Ritter" fest, nur diese Vong-Geschichten interessieren mich irgendwie nicht so Recht. Und was danach kommt... mal gucken, hab ich noch nich drüber nachgedacht.

    Man könnte sagen, das die Filme und was dazwischen passiert mein Hauptinteresse bestimmt, aber dann eher noch was davor geschah, als was danach kommt.
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Mich interessiert die Ära ab Darth Bane bis zum Zeitpunkt der Friedensschließung der Neuen Republik mit dem Imperium, wobei mich in letzter Zeit die Ära der Klonkriege am meisten fasziniert.

    Ich besitze zwar auch die komplette NJO - Reihe, stecke da aber seit zwei Jahren im 15. Buch fest. :rolleyes:
    Irgendwie ist mir die NJO und alles danach kommende schon viel zu fremd. Zumal mich diese ewige Spirale, sich immer neuere, gefährlichere und bösartige Gegner auszudenken, denen sich Luke Skywalker entgegenstellen muss, ziemlich anödet.

    Gewisse Dinge innerhalb dieses Zeitraums zähle ich auch nicht als Kanon. Obwohl ich beispielsweise die ersten zwei "Dark Empire" Bände gelesen habe zähle ich sie nicht zu meinem persönlichen Kanon, weil ich die Idee eines geklonten Imperators schrecklich finde.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ganz einfach: ich lese alles, was rauskommt. Meine Timeline reicht somit über die ganzen zigtausend Jahre, die bis dato im EU behandelt wurden und das werde ich auch weiterhin so handhaben :D

    Ich hab bis dato jedes einzelne Buch in dieser Fiktion gelesen und oft nicht nur einmal.
     
  7. Tessek

    Tessek Gast

    Eigentlich deckt meine persoenliche Timeline nur den Zeitraum der 6 Filme ab.

    Fuer die KotoR Geschichte (und Jedi Tales) konnt ich mich noch nie begeistern und auch die EU-Zukunft sehe ich hoechstens als interessant an. Bindend ist da aber nichts mehr fuer mich.
    Dennoch kenne ich auch da die Vongs,Thrawn und Cade Skywalker. Bei Kotor kenne ich gar nichts (bis auf die Infos aus dem ersten PC Spiel).

    Aber am liebsten mag ich Buecher aus der eigentlichen OT-Zeit.
     
  8. Ranik Dran

    Ranik Dran Der, der das Böse studiert, der wird vom Bösen stu

    Also in meiner persönlichen Timeline ist eigentlich alles vom EU drin, dass nicht in die Haupthandlung der 6 Filme eingreift, das nicht Hauptcharaktere der Filme besser oder schlechter darstellt wie dort gezeigt oder dem Sinn, bzw. die Aussage der Filme verspricht bzw. (meiner Meinung nach) in den Dreck zieht.

    Heist genau:
    Die Vergangenheit mit Naga Sadow, Exar Kun, Bane, Revan bis zur PT finde ich klasse. Die Jedi Knight Reihe und die Geschichten mit Thrawn (die ich hauptsächlich aus dem Fact File kenne.) gefällt mir ebenfalls sehr gut. Bei den Vong ist mein Wissen spärlich, weshalb ich das bisher noch außen vor lasse.

    Was in meiner persönlichen Timeline ignoriert wird ist beispielsweise die Geschichte mit Starkiller, der geklonte Imperator der Luke auf die Dunkle Seite zieht und einige andere kleinigkeiten.
     
  9. Count Dubullah

    Count Dubullah loyale Senatswache

    Ich habe zwar noch zahlreiche Comics von damals (80er Jahre), aber eigentlich nur aus Gründen der Kuriosität. Denn interessieren tut mich nur die Zeit bis zu ANH, angefangen mit der uralten Republik. Die Geschichten, die von Epi IV bis VI spielen, lese ich durchaus mal an, alles was nach VI kommt, reizt mich gleich Null.

    Machst du am Ende eine Statistik, welche Zeit am meisten gelesen / beachtet wird? Das würde dem Thread noch mal eine neue Tiefe verleihen. Mach mal!
     
  10. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Sobald eine Geschichte Canon ist, gehört sie auch zu meiner persönlichen Timeline. Wobei mich jetzt die PT-Ära und die Sith-Ära zur Zeit Darth Banes am meisten interessieren.
     
  11. Orarris

    Orarris Podiumsbesucher

    also meinem regal nach zu urteilen reicht meine timeline von Darth Bane bis zu den Yuuzhan Vong Kriegen.

    angefangen hat alles im mai mit Darth Bane, was mehr oder weniger n Langeweile kauf war, aber bisher das beste SW Buch,d as ich gelesen hab.
    danach kamen teil 1-7 der NJO Reihe. warum ich damit angefangen habe weiß ich selbst nich so genau. das wurd unter brochen durch die zu lange Lieferzeit von einer guten Woche in der ich "die verschollenen" als Lückenfüler gelesen habe. dan kamen endlich teil 8-10.

    wobbei ich sagen muss, das die NJO-Reihe nicht so überragend ist. Hat in meinen Augen einfach zu viel potential verschenkt. Aber dennoch lesenswert.


    wenn ich die NJO reihe irgendwann durchhabe (bei mir zieht sich das alles n bissl, weil ich nur in den Pausen in der Schule und Abends n bisschen lese) werd ich wohl dem Zeitverlauf folgen und mich zu den Wächter der Macht vorarbeiten.
    Danach werd ich dann irgendwan die Thrawn-Reihen und vielleicht die x-wing reihe einlegen, aber bis dahin wird's wohl noch dauern
     
  12. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Meine Timeline beginnt mit den Filmen. Alles was danach kommt ist zumindest interessant und das meiste wurde gelesen.
    Ich habe auch ein zwei Romane der Klonkriegsära gelesen, aber fand diese nicht wirklich fesselnd. Teilweise fand ich sie im Gegenteil sogar ziemlich Konträr zum Kanon wie ich ihn mir vorstelle.
    Jetzt ist grad etwas Lehrlauf, die letzte größere Reihe ist abgeschlossen und nichts neues in Sicht.
     
  13. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Ich glaube schon, dass man "Fate Of The Jedi" als eine größere Reihe bezeichnen kann und bis das erste Buch herauskommt, dauert es nur noch ein paar Monate. ;)
     
  14. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Bei mir sind es eigentlich nur die Filme, oder besser gesagt Episode 2-6... Ep1 lasse ich mittlerweile gerne mal weg. Clone Wars nehme ich aber auf jeden Fall dazu. Filme und Serien sind das einzige, was in meinem Canon vorkommt, wobei sich Leia bei mir natürlich nicht an eine ihre Stiefmütter erinnert. Unter Umständen könnte ich einige der alten Comics dazuzählen, vor allem natürlich die mit Jaxxon. ;) Romane zählen bei mir überhaupt nicht, und die komplette Ära nach ROTJ kann mich mal Götz von Berlichingen. :D

    Der KOTOR-Zeitraum hat mir zwar gut gefallen, aber den Abschnitt brauche ich für meine persönliche(n) Timeline/Canon schlicht und einfach einfach nicht.
     
  15. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Ganz streng genommen sind's bei mir nur ANH, ESB, ROTJ, sowie Bücher und Comics, die in der Ära des Bürgerkrieges spielen.
    Alles um die PT herum zählt nicht in meinen "persönlichen Canon" (wird aber trotzdem sporadisch gelesen / geschaut), und alles nach der ersten "Thrawn"-Trilogie interessiert mich auch nicht mehr so brennend.
     
  16. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Tja, da sieht man mal, dass ich die letzte Zeit vor lauter WH40k kaum aufm Laufenden war was SW angeht ;)

    Mag aber auch daran liegen, dass ich von "Allegiance" etwas enttäuscht war und mich Titel wie "Millenium Falcon" und " Die Macht des Todessterns" von vornherein abgetörnt haben. Klang irgendwie wie Geschichten, die mir sowieso nur nix neues über alte Figuren erzählen -.-

    Aber die Fate-Reihe werd ich auf jeden Fall mal in Augenschein nehmen.
     
  17. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Meine persönliche Timeline umfasst den Zeitraum von 5.000 BBY bis 137 ABY.

    Dass diese beiden Zeitpunkte durch Comics definiert werden ("Tales of the Jedi" und "Legacy"), ist dabei kein Zufall. Die engl. Einzelhefte der diversen Verlage der letzten 30 Jahre (Marvel, Marvel UK, Blackthorne, Dark Horse) waren in den letzten paar Jahren mein Sammelschwerpunkt. Von daher lag auch darin in den letzten Jahren mein Hauptleseinteresse.
    Romantechnisch steht mein Regal zwar ziemlich komplett da (von NJO muss ich noch ca 5 DelRey-Paperbacks nachkaufen, sonst hab ich alles inkl. LoTF hier zu stehen), aber gelesen hab ich seit des Lizenzwechsels von Bantam zu DelRey eigentlich schwerpunktmäßig die Klonkriegs-Romane. Und die Bantam-Romane aus den 90ern (alle im Besitz und auch gelesen) sind schon zu lange her, um mir noch komplett präsent zu sein.

    Die einzige Lücke in meiner Sammlung stellen die Rollenspiel-Veröffentlichungen von WEG und WotC dar. Daher kann ich auch nicht wie Minza von "zehntausenden von Jahren" sprechen. ;)

    Aber wer weiß, mir fehlt jetzt nur noch ein einziges US-Einzelheft ("Star Wars Hasbro / Toys "R" Us Exclusive #3: Practice Makes Perfect"), dann bin ich komplett, und die dadurch freiwerdenden finanziellen Mittel könnten durchaus in den Aufbau einer RPG-Sammlung fließen. *g*

    Langer Rede kurzer Sinn: ideell und emotional zählt für mich der gesamte Comic-Bereich plus Filme und Klonkriegsromane, weil die Lektüre da noch sehr frisch ist. Faktisch zählt für mich aber die gesamte Continuity, allerdings ist da vieles zu lange her bzw. noch nicht gelesen.
     
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Kommt drauf an, da auch Romane und einige der Comics jene frühen Zeiten berühren, ist das da schon möglich. So gibt es in den Tales of the Jedi kleinere Erwähnungen jener frühen AR Zeit lange vor den Ereignissen der Comics selbst. Dann wird mit Han Solos Abenteuern und Lando Calrissians erstem Vuffi Abenteuer eine Zeit angeschnitten, die Jahrzehntausende her ist. :verwirrt: Insofern, wenn du da von was hast :zuck:

    Mich persönlich würde SW als ganze Geschicht(sschreibung) interessieren. Allerdings mache ich aus Abscheu einen Bogen um die PT Dinge. Da reichen mir grobe Zusammenfassungen des Geschehens aus Sekundärquellen und Andeutungen im Forum. Das gleiche gilt für alles was nach der NJO kommt. Das SW RPG hat mich nie interessiert und von einigen Quellenbüchern zu technischen Fragen, hatte ich da nie viel und selbst die habe ich inzwischen zugunsten anderer Sammelgebiete abgestoßen und verkauft.
     
  19. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Was eigentlich schade ist. Einige PT Bücher gefallen mir besser als die PT selbst, und wenn ich ehrlich bin sogar besser als die meisten Post Endor - Bücher die ich bisher gelesen habe.
     
  20. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich finde es alles andere als schade oder in irgendeiner Form bedauernswert. Es gibt weitaus bessere Dinge, mit denen ich meine Zeit verbringen kann, als mich mit etwas auseinanderzusetzen, dass in mir nur Erinnerungen an schlechte Filme und miserable Schauspielerleistungen wach ruft. Wenn ich etwas lese, erzeugt das ebenso Stimmungen, die sind aber nun mal bei diesen Dingen schon durch schlechte Erinnerungen verdorben und überlagert werden, dazu reicht schon ein Cover mit einer Person die ich verachte und verbscheue, um mir ein Buch zu vermiesen, ist eben so. Also wozu mit etwas beschäftigen, was man eklig, nervend oder schlecht findet? Es gibt genug angenehmere Dinge. :zuck:
     

Diese Seite empfehlen