Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Realserie Star Wars Realserie offiziell bestätigt!

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Master Kenobi, 10. November 2017.

  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Und sie kommt doch noch, die Realserie. Bzw eine Realserie (ich nehme an, sie wird nichts mit der von Lucas angedachten Serie zu tun haben). Und zwar frühestens 2019:


    "Die große Nachricht des Tages ist sicherlich die Ankündigung der neuen Film-Trilogie von Rian Johnson, aber gleichzeitig gab es noch heimlich still und leise eine weitere Neuigkeit: Es wird eine Star-Wars-Realserie geben. Überraschend ist das sicherlich nicht, allerdings scheinen die Pläne jetzt erstmals seit der Disney-Übernahme konkret zu werden: Während des aktuellen Quarterly Earning Calls (die entsprechende Stelle beginnt bei Minute 13:45) hat Bob Iger, CEO von Disney, angekündigt, dass sich eine entsprechende Serie in Entwicklung befindet.

    Viel mehr Informationen gibt es dann auch nicht. Bekannt ist nur, dass die Serie für den Disney-eigenen Streaming-Service produziert wird und dass dieser gegen Ende 2019 starten soll. Mit der Serie selbst ist also auch frühestens 2019 zu rechnen."


    Quelle:
    https://www.starwars-union.de/nachrichten/18848/Offiziell-Es-kommt-eine-Star-Wars-Realserie/


    Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, denn das wirkt schon sehr inflationär. Star Wars war immer ein Kinoevent, jetzt gehts auch noch ins TV. Jedes Jahr ein Film, neue Trilogie und jetzt noch eine Realserie..... Begonnen das Verwursten hat.
     
  2. Zoey Liviana

    Zoey Liviana Archäologin und Schülerin von Saphenus, Sith-Patin Premium

    Ich sehe das positiv. Trickserien für Kinder gibt es schon und nun eine für uns. Stargate war auch nach dem Film eine tolle Serie. Ich freue mich.
     
    Luther Voss gefällt das.
  3. Horuspokus

    Horuspokus A Blue Hope

    Auch wenn wir uns bei der skeptischen Grundhaltung einig sind, sehe ich es andersherum als du. Star Wars hat für mich schon immer ausgezeichnet, dass es unterschiedliche Medien besetzt hat, um das Universum zu vertiefen. Gerade deshalb hätte mir aber die Sequel-Trilogie als Grundstock im Kinosektor schon völlig ausgereicht. Egal welche Filme da nun kommen werden, ihre hohe Anzahl macht sie für mich automatisch uninteressanter. Die Serie hingegen bietet die Chance, eine Geschichte nochmal in anderer Art und Weise zu erzählen und eventuell auch ein anderes Publikum anzusprechen. Deswegen sehe ich das positiver.
     
  4. Zoey Liviana

    Zoey Liviana Archäologin und Schülerin von Saphenus, Sith-Patin Premium

    Auch gerade als Fans können wir uns doch freuen, denn uns wird laufend neues Diskussionsmaterial, Sammelmaterial usw.. geboten! Sonst wäre es irgendwann, ohne das alles, doch ziemlich eintönig geworden! :-D
     
  5. Ben

    Ben I'm too old for this sh*t. Mitarbeiter Premium

    Schauen wir mal. Ich glaube, das kann gut funktionieren und ich bin Serien grundsätzlich aufgeschlossen, da ich sie vom erzählerischen Standpunkt her für das beste audiovisuelle Medium halte. Entscheidend dürfte dann nur sein, dass auch tatsächlich gute Geschichten erzählt werden. Ich hoffe, man bleibt dabei vielleicht etwas kompakter und lässt sich nicht dazu verführen, ein Game of Thrones im Weltall inszenieren zu wollen.
     
    Master Kenobi gefällt das.
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Der Vorteil bei heutigen Serien: Viele davon sind von hoher Qualität. Und zwar was Stories, Charaktere und auch die visuelle/handwerkliche Umsetzung angeht. Viele sind Kinofilmen klar überlegen. Die Möglichkeiten sind groß. Die Frage ist nur, macht Lucasfilm das auch? Bekommen wir endlich mal ein erwachsenes Produkt, wie es bei vielen Fans lange auf der Wunschliste steht? Oder wird es wieder einmal Kinderquark, nur diesmal eben mit Schauspielern statt animiert? Apropos, haltet bitte Dave Filoni raus, dem bei dem Gedanken seine Clone Wars Überbleibsel nun auch als Realserie zu recyclen, sicher schon ganz warm unter dem Hut wird.

    Aber ich habe Bedenken bei parallel laufenden großen Projekten. Filme und Serien gleichzeitig ist schon viel.... das hat auch Star Trek nicht gut getan, und da war der Abstand zwischen den Filmen größer, allerdings liefen zwei Serien zu gleichen Zeit. Das kann auch zur Übersättigung führen, und meiner Meinung nach ist ein Film pro Jahr schon recht viel..... zustände wie bei Marvel, wo man pausenlos mit irgendwelchen Filmen und Serien zugeklatscht wird, wären für mich jedenfalls der GAU.
     
  7. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ahh, verstehe, das erste Exklusive für "Stream Disney" welches die Abonnenten anlocken soll. Schöne Idee.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2017
  8. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Die wievielte Bestätigung einer Realserie ist da nun?

    Vor den ersten Drehbildern glaube ich nichts
     
    Jedihammer gefällt das.
  9. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Da bin ich wirklich sehr gespannt. Ich war mir zwar seit der Ankündigung des Disney Streaming Dienstes sicher, dass die auf eine SW Realserie als Zugpferd setzen werdne, aber die offizielle Bestätigung ist dann doch nochmal was feines.

    Ich bin echt gespannt und hoffe, dass die Serie halbwegs erwachsen daherkommt. Meine Lieblings-Zeit wäre hierfür natürlich die "Dark Times" zw. Ep3 und 4, aber ich fürchte, es wird uns hier in eine andere Epoche verschlagen. Wir werden sehen.
     
  10. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Grundsätzlich gute Nachrichten, aber irgendwie stellt sich gerade ein Gefühl des Überforderseins ein. Ich hoffe, dass es am Ende nicht in immer abstrusere Geschichten ausartet. Aber abwarten und noch zwei, drei Kaffee trinken....
     
  11. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich hoffe, dass man Abstand von den erratischen Erzählstrukturen nimmt, wie sie bei Clone Wars üblich waren. Episch muss das auch nicht sein, aber ich hätte schon gerne, dass man jetzt schon ein klares Konzept von Serienfinale hat und nicht beim kleinsten Anzeichen von Schwierigkeiten alle bisherigen Konzepte über Bord und den Verantwortlichen raus wirft.

    Aber ehrlich gesagt ist das schon ziemlich viel verlangt...
     
  12. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    @icebär am besten man macht es wie bei American Horrorstory, jede Staffel stellt eine abgeschlossene Handlung oder Arc dar, die nicht mal zwangsläufig aufeinander aufbauen müssen.
     
  13. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Och joa, gerne, wenn dann noch fähige Leute wie bei Star Trek Discovery (auch wenn einige mir jetzt widerspechen...) dran sitzen, wird es super.
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Das sehe ich ebenso.
    Wie oft wurde eine Realserie verkündet passiert iss Mekanix.
    Sollte es eine geben wäre es zunächst interessant zu erfahren welches Thema sie behandelt.
    Alles in allem denke ich jedoch das dieses immer weiter ausbreiten Star Wars eher nicht gut tut.
    Aber die Kuh muß eben gemolken werden solange das Euter voll ist.
     
  15. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Soweit ich mich erinnere ist eine Real-Serie noch NIE bestätigt worden. Es hieß hier und da mal "wir denken darüber nach", aber eine richtige, offizielle Bestätigung gab es nie. Ob und was im Hintergrund alles gelaufen ist, können wir schwer nachvollziehen. Wir wissen ja zumindest, dass es einige Drehbuch-Entwürfe gab. Aber eine richtige Aussage wie "Wir machen eine Real-Serie" gab es bislang nicht.
     
  16. Darth Stassen

    Darth Stassen I shot the Scarif. Premium

    Joa, warum nicht. Ich persönlich brauche keine SW-Realserie, mitnehmen würde ich sie wohl aber trotzdem, wenn sie kommt.

    Aber dass ich mir nur wegen der Serie den Disney-Streamingdienst in Hause hole, können sie vergessen. :P
     
  17. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ja, da würde ich widersprechen (irgendeiner muss es ja machen :P). Man sollte sich eher Leute wie die Duffer Bros. holen, Leute die halt auch schreiben können und nicht dauernd über ihre eigenen Füße stolpern (Stichwort Sarkophagus-Schiff im Schlachtfeld) oder durchsichtigen Fanservice betreiben (Captain-Bestenliste).

    Grundsätzlich würde ich mich über eine Serie ja sehr freuen, weil im Serienbusiness zumindest derzeit einfach die besten Autoren sitzen und auch Discovery hat seine Momente aber bei Disney habe ich ernste Zweifel. Das Star Wars Writing der letzten Jahre ist mit "cringeworthy" noch freundlich umschrieben und das Marvel Department weiß nach dem großartigen Start mit Daredevil aber auch dem Anfang von Luke Cage mittlerweile kaum noch zu überzeugen. Hier muss man sich wohl dringenst mal frische Köpfe besorgen. Ich bleibe allerdings hoffnungsvoll, solange ein Filoni nicht die Realserie übernimmt. Es kann ja schließlich nicht alles in den Sand gesetzt werden, irgendwann muss zwischen all dem Mist auch mal eine Perle herausscheinen.

    Was den Streaming-Dienst angeht:
    Den würde ich mir dann wohl nur zeitweise holen, wenn die Star Wars Serie am Ende alles ist was man vorbringt. So wie mit dem Sky Ticket für Game of Thrones.
     
  18. Geist

    Geist Gesperrt

    Wird für mich vermutlich ein Grund sein, den Disney Stream zu abonnieren. Hoffentlich ist sie qualitativ im oberen modernen Seriensegment anzusiedeln wie GoT, etc., denn ich bin nicht unbedingt ein großer Serienschauer.
     
  19. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Eine Realserie, die vielleicht nicht die jüngeren Fans anspricht und vereinzelt neue Pfade betritt, würde ich im Star Wars-Universum schon begrüßen. Denn so wie in Büchern kann man das Erzählen hier doch schon etwas tiefer aufbauen als in Filmen.

    Ich hoffe aber, dass man sich nur bedingt ein Beispiel an den Maevel-Serien auf Netflix orientiert. Lieber wäre mir, man nimmt sich ein Beispiel an The Expanse.

    Freuen würde ich mich zudem über eine Serie aus imperialer Sicht. Oder halt aus republikanischer Sicht mit Ereignissen nach Endor.

    Grüße,
    Aiden
     
  20. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Bin kein großer Star-Trek-Gucker, früher die alten Filme und ein paar Serienfolgen, deshalb tritt mir Discovery nicht so sehr auf die Füße. Bin einfach nur froh, dass die Serie für meine Verhältnisse nicht übel ist und ansehbar. :D

    Von den Marvel-Serien habe ich bisher weitestgehend Abstand gehalten und werde nur Punisher schauen, aber daran hatte ich gar nicht gedacht ... Marvel gehört ja auch zu Disney ... *schluck*
    Würde sogar fast befürchten, dass Filoni das Steuer übernimmt ...

    Der Streamingdienst wird ja (vorerst) nur in den USA starten, in Deutschland landet die Serie dann bei Netflix, vermute ich.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.