Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Terror seit 2001

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Crosis, 26. Januar 2005.

  1. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ja,fast täglich gibt es Terroranschläge zumindest seit dem 11 Septemper 2001 der die Welt entscheident verändert hat.Die westliche Welt hat dem Terror den Kampf angesagt, doch schauen wir mal zurück konnte man nichtmal 1/4 der geplanten Anschläge verhindern,fast die hälfte der Terroristen lebten in Deutschland total unauffällig in gut gepflegen Wohnvierteln.Was ich mich frage ist, wie es weiter gehen soll ,immerhin hatte man uns schon kurz nach dem 11September 2001 eine viel bessere Inlandssicherheit versprochen,doch wurde wirklich viel mehr getan?Ok,Moscheen wurden durchsucht,mögliche Schläfer kontroliert, doch schaut man sich jetzt mal die folgende Chronik an, sieht man was alles Weltweit geschehen ist.
    Selbst wenn wir dem Terror den Kampf angesagt haben ,verhindern können wir ihn nicht oder?

    11.9.2001 World Trade Center, New York Zwei entführte Passagierflugzeuge rammen die beiden Hochhaustürme, die in Folge in sich zusammenstürzen. ?
    11.9.2001 Pentagon, Washington Am Jahrestag der Grundsteinlegung rast ein weiteres entführtes Passagierflugzeug ins Pentagon und zerstört einen der Gebäudeflügel. ?

    11.4.2002 Djerba, Tunesien Anschlag auf eine Synagoge auf der tunesischen Ferieninsel

    8.5.2002 Tel Aviv, Israel Selbstmord-Bombenanschlag auf eine Spielhalle
    10.10.2002 Grosny, Tschetschenien In einer Polizeistation in Grosny tötet eine Bombe 23 Polizisten

    12.10.2002 Bali, Indonesien Bombenanschlag auf Touristenlokale in Kuta Beach

    23.10.2002 Moskau, Rußland Geiselnahme tschetschenischer Terroristen in einem Musiktheater in Moskau. Bei der Befreiung durch Spezialeinheiten wird ein tödliches Giftgas eingesetzt.

    27.12.2002 Grosny, Tschetschenien Selbstmordattentäter durchbrechen mit Autobomben in einem Lastwagen und einem Jeep den Zaun des Regierungsgebäudes in Grosny

    4.3.2003 Davao City, Philippinen Bombenanschlag auf dem Flughafen
    12.5.2003 Snamenskoje, Tschetschenien Mit Sprengstoff beladener Lastwagen wurde in ein Regierungsgebäude gesteuert

    13.5.2003 Riad, Saudi-Arabien Mit Sprengstoff beladene Autos werden in einem von Ausländern bewohnten Wohnviertel gezündet

    14.5.2003 Ilaskhan-Jurt, Tschetschenien Selbstmord-Bombenanschlag bei einer religiösen Feier

    6.8.2003 Jakarta, Indonesien Bombenanschlag auf das Marriott-Hotel

    7.8.2003 Bagdad, Irak Autobombenanschlag vor der Jordanischen Botschaft
    19.8.2003 Jerusalem, Israel Selbstmord-Bombenanschlag in einem Linienbus

    19.8.2003 Bagdad, Irak Anschlag auf das Büro der UNO in der irakischen Hauptstadt

    25.8.2003 Bombay, Indien Zwei Bomben explodieren fast gleichzeitig an belebten Plätzen der Stadt.

    29.8.2003 Nadschaf, Irak Bombenanschlag auf eine Moschee während des Freitagsgebetes


    01.10.04 Das Geiseldrama von Beslan

    PS: Da fehlen jetzt noch ziemlich viele Anschläge aber dann wird der Thread zu lang ;) .
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2005
  2. Ynee

    Ynee Nerd-Tussi

    Terroranschläge gab es auch vorher. Vielleicht wird es jetzt mehr propangadiert, aber es wurde schon vorher versucht das WTC zu sprengen, es wurden vorher Präsidenten umgebracht. Geiselnahmen gab es auch en masse und die im nahen Osten hatten davor auch viel Spaß mit Bomben und co.

    Was ich damit sagen will? Es wird nie 100%ige Sicherheit geben, selbst wenn unsere Politiker (und auch andere Politiker) davon so schön reden, die "Axis of evil" definieren und einen "war against terrorism" kämpfen...
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wir sollten erstmal Einigkeit erzielen,was Terror,und was regulärer bewaffneter Kampf ist.



    Das zum Beispiel würde ich nicht als Terror bezeichnen.
     
  4. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ich habe nicht behaubtet das es den Terror erst seit 2001 gibt,doch seitdem gibt es bis heute so viele Terroranmschläge wie in den letzten 10-15Jahren,man könnte z.b. morgen in den Zug steigen und Boom ende.Was ich sagen möchte, ich sehe nicht das wir wesentlich sicherer sind als vor dem 11September.Es gab viele sinlose Aktionen wie die Bewachung des Bundeswehrkrankenhauses etc. geholfen hat es aber niemand.
     
  5. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader


    Daran glaubst du doch nicht ernsthaft ?
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Gibt es eben nicht.
    Seit den Schlägen gegen die USA im September 2001 ist die Berichterstattung über dieses Thema zentraler geworden,und die Schläge sind härter geworden.
    Aber an Zahl ist der Terror in den letzten Jahren global gesehen wohl nicht gestiegen.
     
  7. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Nein,zumindest nicht in Deutschland,auschließen kann man diese Möglichkeit trotzdem nicht.Im Theater, in Moskau hatte auch niemand gedacht was gleich passieren würde.
     
  8. Ynee

    Ynee Nerd-Tussi

    Also mal abgesehen davon, dass die warscheinlichkeit das ich morgen in den Zug steige ziemlich gering ist... *fg*

    Ja sicher, man könnte morgen in den Zug steigen und Boom... aber diese warscheinlichkeit ist wirklich so gering (mal davon abgesehen das ich glaube das die S12 von Düren über Merzenich, Horrem, Köln Ehrenfeld nach Köln HBF nicht das ziel eines Bombenangriffs wird ^^)...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2005
  9. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Klingt zwar hübsch häßlich, aber


    - sicher gab es auch vorher in regelmäßigen Abständen Terroranschläge

    - stellt sich (wie Jedihammer sagte), die Frage, was genau als Terror defeniert wird?

    @ K-Vader: ich denke, zur Zeiten des kalten Krieges war es in Deutschland gefährlicher als heute (Stichwort: Baader)
     
  10. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich würde Terror-Anschläge in Israel, Tschetschenien oder Spanien (ETA) nicht in diesen Einheitsbrei werfen, da diese aus nationalistisch begründeten Freiheitsbewegungen ausgeübt werden.

    Der Terror, der die westliche Welt derzeit in Atem hält, ist der radikal-islamistische Terror.
     
  11. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Also ich fühle mich in Deutschland absolut sicher und rechne nicht den ganzen Tag damit, dass eine Bombe neben mir explodiert.

    Die einizge reale Gefahr ist für mich, dass Fanatiker die angebliche Terrorgefahr für ihre Machenschaften ausnutzen. :eek:

    Die Medien spielen da natürlich gut mit. :(
     
  12. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Die Zahlen des Jahres 2001 :
    1.794 Attacken palästinensischer Terrorisiten (37 % mehr als im Kalenderjahr 2000 ! )
    208 tote Israelis durch palästinensische Terroranschläge
    1.523 verletzte Israelis im Zusammenhang mit palästinensischen Terrorattacken
    31 Selbstmordattentate

    PS:Auch ich fühle mich eigentlich sicher,doch wenn man dann doch überlegt wie viele Schläfer und Terroristen in Deutschland lebten/leben....
     
  13. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Eine Zunahme von Terror (?) in Israel hat hauptsächlich nationale Gründe und hat mit dem 11. September sehr wenig zu tun.
     
  14. lain

    lain Goddess of the Wired

    Seit 2001 2589 palästinensiche Tote durch Angriffe des israelischen Armee :mad:
     
  15. Tracer Cane

    Tracer Cane einfach...anders......

    die tschetschenen sind teilweise sehr wohl islamisitsch motiviert, in palästinauch @Darth Hirnfrost
    ich meine, im irak sind viele auch auch nationalistisch motiviert
     
  16. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Dem schließe ich mich an ... Bin auch der Meinung, dass es Terror immer gab und immer geben wird. Alleine die Art und Weise ändert sich.

    Außerdem ist Terror eine Frage der Definition:

    Die Bombenanschläge im Irak sind der einzige Weg, den die dortige Bevölkerung sieht, um sich gegen eine Besatzungsmacht zu erwehren.

    Das gleiche konnte man in den vom III Reich besetzten Gebieten während des WWII beobachten. Da wurden Lager in die Luft gesprengt, Schienennetze sabotiert, Parolen an Wände geschmiert und und und. Niemand kommt aber auf die Idee das als Terror zu bezeichnen.

    Im Prinzip ist Terror nichts anderes als Guerillataktik. Eine nicht ausgerüstete und zahlenmäßig unterlegene Streitkraft gegen einen übermächtigen Feind. Wann das Ganze ein Befreiungskampf, wann Guerillaaktivitäten und wann Terror ist, ist schlicht und ergreifend die Entscheidung des Betrachters...
     
  17. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Der Unterschied zwischen einem Terrorkrieg und einem Partisanenkrieg oder Kommdoschlägen ist der, das im Terrorkrieg gezielt Unschundlige getötet werden.
     
  18. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Dabei sollte man jedoch bedenken, von welcher Seite aus, ohne Pause zum Luftholen, "TERROR" geschrien wird. Das, was die Vereinigten Staaten derzeit im Nahen Osten praktizieren, fällt nach deiner Definition nämlich ebenfalls unter den Begriff "Terror". Ohne dir jetzt auf die Füsse treten zu wollen, aber ich halte das, was ich hier von dir zitiert habe, für gefährlich naiv.

    Ich denke, dass man jede Art von gewaltsamer Konfrontation als Terror bezeichnen kann. Sowohl für Beteiligte, als auch für Unbeteiligte. Das Wort "unschuldig" halte ich hier für äusserst unpassend, denn nicht alle Soldaten sind automatisch (Kriegs)Verbrecher, sobald sie es wagen, eine Uniform zu tragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2005
  19. Hoot

    Hoot Gast

    ich denke mal karon meinte damit die zivilisten, die mit einem krieg (eigentlich) garnichts mit zu tun haben. die strategien laufen im grunde nach einem solchen prinzip: ich krieg dich, bevor du mich kriegst (so irgendwie)
     
  20. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ganz und gar nicht. Ich habe meine Worte sorgsam gewählt, denn das "Spiel" lässt sich auf verschiedene Arten spielen.

    Naja bei Soldaten mache ich aber einen Unterschied. Sie dienen, sie kämpfen und es gehört leider auch zum Job des Soldaten dabei zu sterben. Wenn Soldaten oder meinetwegen auch Polizisten getötet werden ist das kein Terrorismus sondern ein Kriegsakt.

    In jedem Krieg sterben (leider) auch Unschuldige. Der Unterschied liegt darin dass sie im Terrorkrieg gezielt getötet werden.

    In manschen Anschlägen wie die vom 11.9.2001 könnte man wenn man sehr großzügig ist sogar von Kollateralschaden sprechen, aber die meisten anderen Anschläge sind klar darauf Ausgelegt Zivilisten zu töten. Deshalb nennt man es zurecht Terrorismus.

    EDIT Jimmy war schneller. ;) Und hats schneller auf den Punkt gebracht. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2005

Diese Seite empfehlen