Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Übersetzerfragen zu den Clone-Wars Activity Books

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von The Podmother, 23. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Ja, hier bin ich wieder, mitten in meiner SW-Pause :D, und mir ist der Auftrag für drei Kinder-"Activity Books" zu dem im Herbst anlaufenden Film (is doch ein Film, oder verwechsle ich das jetzt wieder mit der Fernsehserie?) zu übersetzen ins Haus geflattert. Da geht es überwiegend um Basteln, Verschlüsseln und solche Dinge, aber hin und wieder fallen halt auch Begriffe, bei denen ich mich frage, ob und wo es vielleicht bereits "offizielle" Übersetzungen gibt, oder auch nur welche, die sich in Foren, Spielen etc. schon eingeschliffen haben.

    Da wäre "Castle of Deception", wovon ich im Internet nicht mal rausfinden kann, ob es im Englischen ein festgelegter Begriff aus dem Film ist, und natürlich "The Huttlet". Ich habe in einigen deutschen Foren gesehen, dass dort schon drüber gesprochen wurde, und da mir, als ich die Bezeichnung zum ersten Mal sah, gleich "piglet" eingefallen ist, kriege ich schon immer zu viel, wenn da von "der Huttlet" die Rede war (sind Hutts geschlechtsmäßig nicht sowieso, was sie sein wollen?), es in meinem Kopf aber wie nun mal viele deutsche Verkleinerungsformen (und Tierkinder) sächlich ist.
    Huttchen? Huttlein? Huttkind? :verwirrt:
    Natürlich werden irgendwelche Beratungen hier und in anderen Foren die Leute, die den Film synchronisieren, nicht davon abhalten, sich was ganz anderes auszudenken, hatten wir ja schon bei den Büchern zu Episode I-III, wo der Kollege und ich brav Manuskripte übersetzt haben, die am Ende auch noch abgeändert wurden ("Anni" und solches Zeug). Oder sie lassen es stehen, wie Lucas-Film es ja auch für "Count Dooku" verlangte (argh!), vor allem, da Lego schon ein "Huttlet" rausgebracht hat ...
    Trotzdem, ein paar Hinweise, Vorschläge etc. würden mir weiterhelfen, und wenn ich sie nur ans Lektorat weiterleiten kann, "so sehen das die Fans", und darauf hinweisen, dass es ein Problem geben könnte, wenn sie sich nicht mit dem Synchronstudio in Verbindung setzen.
    Bin wie immer für jede Hilfe dankbar!:)
     
  2. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Also bei "Castle of Deception" kann ich dir nicht helfen, aber "The Huttlet" spielt wohl auf
    .

    Tut mir Leid, das ich Dir nicht gross weiterhelfen kann, vielleicht wissen die anderen noch eine bessere Lösung.
     
  3. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    @The Podmother:
    Ich schicke dir mal eine PN dazu, da ich hier leider im Moment noch nicht öffentlich dazu was schreiben kann ...

    Ich kann aber den Rest beruhigen: Wir werden es im Film nicht mit einem "Huttchen" oder "Huttlein" zu tun bekommen ... ;)
     
  4. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Bei "Castle of Deception" ergab meine Suche keinen Treffer.

    "Huttlet" habe ich, außer in ein paar WotC-Rollenspielartikeln - die aber nicht übersetzt wurden -, nur in 'Han Solo-Trilogy 2: The Hutt Gambit bzw. Der Gejagte' gefunden:
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es gab noch ein "Huttlet" und zwar im dritten Boba Fett Comic von Wagner und Kennedy "Boba Fett: Murder Most Foul"... ich weiß leider nicht, wie das Comic im Deutschen heißt oder wie das im Comic übersetzt wurde, aber dann habt ihr wenigstens noch nen Anhaltspunkt.

    Das wäre dann dein Fachgebiet, Druid :)


    PS: "Hutt-Säugling"... wie peinlich :rolleyes:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2008
  6. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Bei Comics stößt meine Suche an Grenzen. Deshalb ein besonderen Dank an Minza.
    Leider muß ich in diesem Fall sagen, daß der 3. Comic nie übersetzt wurde.
     
  7. Tessek

    Tessek Gast

    Operation: Huttlet is a young reader book based on the upcoming The Clone Wars film. It will be published on October 7, 2008.
    Operation: Huttlet - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

    Geht es darum? :D

    Ansonsten soll Jabba ja einen Sohn namens Rotta haben.

    Galeria Kaufhof - LEGO Clone Wars AT-TE Walker 7675

    Castle of Deception ist mir ebenfalls kein geläufiger Begriff. Burg der Täuschung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juli 2008
  8. durango95

    durango95 Senatsmitglied Premium

    Ich würde auf jeden Fall Huttbaby nehmen, allein schon wegen des Alters der Zielgruppe. ;)
    'Castle of Deception' > 'Festung der Täuschung' (es sei denn, das Teil sieht wirklich nach einem Schloss aus)
     
  9. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Vielen Dank für die Ideen und die ausführlichen Recherchen! :)
    Mit dem "Castle" ist wohl wirklich die Festung auf Teth gemeint, und die Beschreibungen davon im Internet usw. klingen wirklich nicht nach "Schloss", sondern eher nach "Festung" oder "Burg".

    Was "the Huttlet" angeht, konnte Sky74 mir mit seinen noch geheimen Infos wirklich helfen, und kann das vielleicht auch bei anderen Begriffen. Und es ist allemal gut zu wissen, dass "Huttlets" bisher so wenig aufgetaucht sind (es also z.B. keine Videospiele gibt, in denen sie regelmäßig erwähnt werden, oder nicht schon Dutzende Clone-Wars-Comics).

    Nochmals vielen Dank! :)
     
  10. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Vorhin kam auf Pro7 der Trailer zu The Clone Wars.
    Da sprach der schräge Dooku von "Huttling".

    Habe erst "Hundling" verstanden (Österreichisch für unberechenbarer Mensch). :rolleyes:
     
  11. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    Na, dann ist ja zumindest diese "streng geheime" Info jetzt raus. ;)

    ... und hey, nichts gegen "Huttling"! Das ist, denk ich, bei allen Alternativen, die zur Verfügung standen, die beste. Ich mein, Sprössling, Säugling ... Huttling. Ist doch eigentlich ganz passend für einen Baby-Hutt und allemal besser als "Huttchen", "Huttlein" oder Schlimmeres. :cool:
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Jo Huttling ist auch nicht schlecht. Dachte da auch an Jüngling (younglings siehe Padawane).
    Von daher koennt man auch im Englischen von Huttlings sprechen... *g
    Huttbaby wär für mich die andere Alternative gewesen (und die wird ja auch schon genutzt).
     
  13. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Ich finde Huttling eine gute Übersetzung. Hutt-Baby hätte ich streng genommen für einen Übersetzungsfehler gehalten.
    Im Englischen ist es schließlich ein Huttlet und kein Hutt-Baby. Insofern hätte eine korrekt Überstzung Huttchen oder eben Huttlein sein müssen.
     
  14. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    ... zumal in den englischen Büchern zum Film auch hin und wieder von "baby Hutt" bzw. "Hutt baby" gesprochen wird, wo dann natürlich "Baby-Hutt" / "Hutt-Baby" die entsprechende Übersetzung ist. "Huttlet" / "Huttling" ist halt der "Fachbegriff" dafür, so wie bei Schweinen "piglet" / "Ferkel" oder bei Wildschweinen "Frischling".
     
  15. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich muß diesen Thread leider für eine traurige Nachricht zweckentfremden: Hinter der Erstellerin dieses Threads "The Podmother" verbarg sich bekanntlich die Übersetzerin diverser Star Wars Romane, Regina Winter.

    Wie ich eben den News auf SWU entnommen habe, ist Regina bereits am 9. Juni 2009 überraschend verstorben:

    StarWars-Union.de - Regina Winter - ein später, aber von Herzen kommender Nachruf - Nachrichten

    Schade, ich fand es immer interessant, jemanden mit so einem Beruf im Forum zu haben.

    Möge sie in Frieden ruhen.
     
  16. Tessek

    Tessek Gast

    Mein Beileid.

    Wundert mich, dass fast ein Jahr vergeht ohne das man etwas davon mitbekommt. :(

    Fand es auch super, dass sie sich als Übersetzerin aktiv in Foren eingeschaltet hat, um Fragen zu klären.
    So eine Einsatzbereitschaft für die SW-Fans kannte ich nur von ihr.
     
  17. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Wirklich eine Traurige Mitteilung. :(

    Es war sehr schön, dass sie nicht einfach nur mal stupide Übersetzt hat, sondern sich so große Mühe gegeben hat, sich direkt an die Zielgruppe zu wenden. Das war wahrlich eine Besonderheit.

    Die Unterhaltungen mit ihr haben mir auch gefehlt. Allerdings nahm ich an, dass sie z.Z. einfach nur nicht im SW-Berreich als Übersetzerin tätig ist.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wir werden dich vermissen, "Podmother"... es war immer eine Freude, mit dir über die Materie zu reden. Vielleicht sehen wir uns im nächsten Leben wieder. Danke, daß du deine Zeit hier mit uns teilen wolltest :)
     
  19. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Wirklich traurig. :/ Ich habe mich ja auch öfters an ihren Threads beteiligt und wie Talon angenommen sie würde einfach an anderen Sachen arbeiten. Sie hat sich wirklich immer Mühe geben, im Gegensatz zu vielen anderen in dem Beruf.
     
  20. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    Ich vermute mal, da ist jemand von SWU durch meinen Beitrag gestern im "Wächter 1"-Thread hier im Forum drauf aufmerksam geworden, da ich auch nicht wüsste, dass das sonst bisher schon irgendwo im SW-Fandom-Bereich berichtet worden war ...

    http://www.projektstarwars.de/forum...betrayal-intrigen-spoiler-21.html#post1329725

    Hier in diesen Thread passt es aber wohl besser, da er ja von Regina stammt und die The Clone Wars-Activity-Books auch eines ihrer letzten Projekte waren. Ich war damals deswegen auch rege privat mit Regina in Kontakt, da ich die übrigen Bücher übersetzt habe, die Xenos dazu in Deutschland auf den Markt gebracht hat, und wir gegenseitig unsere Übersetzungen redigiert haben. Umso mehr war ich geschockt, als ich selbst auch erst vor wenigen Tagen über den Kontakt zum Verlag mehr durch Zufall erfahren musste, dass Regina bereits im vergangenen Jahr überraschend verstorben ist. Sie hatte damals Mitte/Ende 2008 bereits davon gesprochen, dass sie kürzer treten wolle, weil ihr Mann schwer erkrankt sei. Rückblickend liegt es wohl nahe, dass es dabei dann doch eher um ihre eigene Gesundheit ging. Wie auch immer, mit Regina sind wir jedenfalls um eine sympathische und engagierte Übersetzerin ärmer ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen