Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode VII Spoiler Wie hat Dir "Das Erwachen der Macht" gefallen?

Dieses Thema im Forum "Episode VII (mit Spoiler)" wurde erstellt von Master Kenobi, 16. Dezember 2015.

?

Wie hat Dir "Das Erwachen der Macht" gefallen?

  1. 10 (am besten)

    14,2%
  2. 9

    22,5%
  3. 8

    28,4%
  4. 7

    11,4%
  5. 6

    7,4%
  6. 5

    5,6%
  7. 4

    3,7%
  8. 3

    2,5%
  9. 2

    1,2%
  10. 1 (am schlechtesten)

    3,1%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Der Thread um den Film zu bewerten.... Eröffnung in kürze! ;)
     
    CC-2224, Wampa und Admiral Ozzel 64 gefällt das.
  2. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Also, da ich gerade wieder heimgekommen bin dachte ich mir, ich möchte noch schnell meine ersten Eindrücke mit euch teilen und hoffe, dass ich niemandem vorgreife, wenn ich dazu einen Thread erstelle, in dem man generell Meinungen und Reviews zu Episode VII sammeln kann.

    Eine ausführlichere Review von mir folgt noch, doch mein Eindruck nach dem ersten Ansehen: Großartig! Wie von mir erwartet ist TFA ein wirklich gewaltiger Film geworden, der das Flair der OT größtenteils widergibt und dies mit moderner Technik und Effekten kombiniert, was für beeindruckende Schauwerte sorgt. Ein paar Einzelheiten haben den Film aus meiner Sicht zwar schon negativ beeinträchtigt, aber insgesamt denke ich bekommt man das geliefert, was man sich erwartet und erhofft hat. Ich wurde jedenfalls nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil :)

    Einzelheiten folgen noch innerhalb der nächsten Tage, jetzt muss ich das alles erst einmal setzen lassen und bin ansonsten auf weitere in den nächsten Tagen hoffentlich folgende Meinungsäußerungen gespannt :)
     
    Wampa, count flo, Luther Voss und 6 anderen gefällt das.
  3. general-michi

    general-michi Botschafter

  4. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Ich komme gerade aus dem Kino und ich muss sagen: Alles in Allem ein toller Film. Ich habe mich die ganze Zeit unterhalten gefühlt und die neue Generation ist meiner Meinung nach ansprechend. Ridley und Boyega haben mir in ihren Rollen echt gefallen - wobei der Sturmtruppler ruhig etwas mehr mit seiner Illoyalität hätte kämpfen können. Das war mir dann doch ein wenig zu sehr "Anakin reverse". ^^

    Positiv ist meiner Meinung nach vor allem dir Atmosphäre, das Design der meisten Sachen und Spezies sowie die eine oder andere Kleinigkeit im Storyverlauf. ]Han stirbt und in diesem Kanon heißt der Sohn Ben, nicht Jacen. Mir haben auch die meisten Lokalitäten gefallen. Da war viel Spielraum dabei, dem man sehen/erleben durfte. Die Anlehnung an die Cantina Band hat mir auch gefallen. :D Die tragende Hauptrolle einer Frau zugeben - und damit den "Geist der OT" weiterzuentwickeln - ist für mich ebenfalls ein Pluspunkt.

    Jedoch ist der Film aus meiner Sicht nicht nur Licht. Zum einen hat mich der Humor bloß bedingt angesprochen. Ja, man darf als Held ruhig mal einen lockeren Spruch ablassen oder den "Droidenhumor" auspacken. Aber an mancher Stelle war mir das dann doch ein wenig too much. Meiner Meinung nach war man auch ein bisschen zu wenig mutig im Bezug auf die Pfeiler der Handlung. Die Erste Ordnung ist das Imperium (samt marginal geändertem TIE-, Sturmtruppen-und Sternzerstörer-Design), der Widerstand die Rebellen (samt X-Wing, Aliens und Astromechs) und Ren sowie Meister die neuen Sith. Des Weiteren beginnt die Handlung (mal wieder) auf einem Wüstenplaneten und natürlich darf ein neuer Todesstern nicht fehlen. Hier hätte man doch ruhig ein bisschen weiter denken dürfen, oder?

    Bezüglich Episode VIII freue ich mich auf Luke und ich hoffe darauf, dass Rey nicht dessen Tochter ist...

    Grüße,

    Aiden

    P.S.: Als Spieler eines Pilotencharakters im Rollenspiel haben mir die Luft kämpfe doch sehr zu gesagt. Gerne mehr davon! :D
    P.P.S.: Sollten Spoiler erwünscht sein, bitte melden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2015
    Leon Skywalker und Levice gefällt das.
  5. general-michi

    general-michi Botschafter

    pack die Sachen doch bitte noch schnell in den Spoiler, auch wenns nicht nötig ist aber es wäre nett für die, die erst dieses WE gucken
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2015
    Admiral X gefällt das.
  6. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    @Aiden Thiuro Was die Spoiler anbelangt würde ich dich eher bitten, das mit
    Hans Tod
    noch in ein Spoiler - Tag zu packen... nicht, dass uns noch jemand drüber stolpert :)

    Ansonsten gehe ich mit dem meisten konform, was du sagst.
     
  7. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Na dann werde ich mich auch erst mal kurzfassen:

    Ich fand es in etwa so wie HdR und Hobbit. TFA ist zwar Star Wars, aber so richtiges Feeling kam bei mir leider nicht auf. Eigentlich seltsam, denn von den Trailern war ich größtenteils begeistert.

    - Die Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen. Von Luke hatte ich aber doch ein bisschen mehr erwartet, als einen 10 Sekunden Auftritt ohne Sprechrolle.
    - Hans Tod kam für ich doch recht unerwartet, aber ist vermutlich das Beste. Hat Ford nun doch bekommen, was er wollte :p
    - Snoke ist hoffentlich nur als Hologramm so riesig und nicht in "echt"
    - Der Kampf um die Starkiller Base war schon sehr ANH/ROTJ-Style, und Alderaan verliert auch an Bedeutung
    - Kylo Ren aka Ben Organa (Solo?) macht als Bösewicht leider nicht so viel her, finde ich. Im Schwertkampf hat er schon gegen Fin leichte Probleme (ist der überhaupt machtsensitiv?), und gegen Rey (Skywalker?) verliert er dann sogar
    - Warum fällt R2 am Ende plötzlich ein, das er doch etwas zu sagen hat?
    - Es gab durchaus ein paar Lacher zwischendurch, meist mit Han (R.I.P)

    Das war jetzt etwas unsortiert, aber so habe ich die Eindrücke gerade im Kopf...

    Damit gebe ich mal 7/10 Kugeldroiden
     
    Iceflame, Wampa und Myri Antilles gefällt das.
  8. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    12/10. Keine Ahnung, ob ich dazu überhaupt mehr sagen will und werde, aber der Film hat mich sprichwörtlich weggeblasen. Der Film ist alles was ich mir gewünscht hätte und sogar noch mehr. Und jetzt ist es auch ganz offiziell: Ich bin in Daisey Ridley verknallt. :sad:
     
    FelixBaum, Ron Qualle, Iceflame und 8 anderen gefällt das.
  9. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Mir hat der Film gut gefallen.
    Werde ihn kommenden Freitag noch mal sehen.

    Besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass Kylo nicht mit der Dunklen Seite ringt, sondern mit der Hellen.
    Er hat Angst davor zur Hellen Seite zu gehen. Vermutlich weil diese für ihn Schwäche bedeutet.
    War ein netter Kniff imo.

    Die gesamte Szene mit Han, der versucht seinen verlorenen Sohn zu bekehren, war wirklich verdammt gut eingefangen. Als Han "Ben" ruft, lief es mir eiskalt den Rücken runter.
     
  10. Harry

    Harry Dunkler Ritter

    9/10 Punkten

    Film hat großartig unterhalten, der Flair der alten Filme wurde perfekt eingefangen, die neuen Darsteller wurden gut integriert
    Ich kanns kaum erwarten den Film nochmal zu sehen :)
     
    Luther Voss gefällt das.
  11. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    8 von 10 von mir. War eigentlich ganz gut, ein paar Plotsachen hätten sie besser erklären/umschreiben können um dem Film zu helfen, aber man kann ihn sich auf jeden Fall ansehen.

    PS: Damit ist es der erste JJA Film der gut ist, allerdings hat dieser Film so überhaupt nichts von einem JJA Film, dass dich echt fragst für was sie ihn überhaupt geholt haben.


    Offensichtlich nicht nur du :braue
     
  12. general-michi

    general-michi Botschafter

    QUOTE="Aiden Thiuro, post: 1599163, member: 13665"]Ich komme gerade aus dem Kino und ich muss sagen: Alles in Allem ein toller Film. Ich habe mich die ganze Zeit unterhalten gefühlt und die neue Generation ist meiner Meinung nach ansprechend. Ridley und Boyega haben mir in ihren Rollen echt gefallen - wobei der Sturmtruppler ruhig etwas mehr mit seiner Illoyalität hätte kämpfen können. Das war mir dann doch ein wenig zu sehr "Anakin reverse". ^^

    Positiv ist meiner Meinung nach vor allem dir Atmosphäre, das Design der meisten Sachen und Spezies sowie die eine oder andere Kleinigkeit im Storyverlauf. ]Han stirbt und in diesem Kanon heißt der Sohn Ben, nicht Jacen. Mir haben auch die meisten Lokalitäten gefallen. Da war viel Spielraum dabei, dem man sehen/erleben durfte. Die Anlehnung an die Cantina Band hat mir auch gefallen. :D Die tragende Hauptrolle einer Frau zugeben - und damit den "Geist der OT" weiterzuentwickeln - ist für mich ebenfalls ein Pluspunkt.

    Jedoch ist der Film aus meiner Sicht nicht nur Licht. Zum einen hat mich der Humor bloß bedingt angesprochen. Ja, man darf als Held ruhig mal einen lockeren Spruch ablassen oder den "Droidenhumor" auspacken. Aber an mancher Stelle war mir das dann doch ein wenig too much. Meiner Meinung nach war man auch ein bisschen zu wenig mutig im Bezug auf die Pfeiler der Handlung. Die Erste Ordnung ist das Imperium (samt marginal geändertem TIE-, Sturmtruppen-und Sternzerstörer-Design), der Widerstand die Rebellen (samt X-Wing, Aliens und Astromechs) und Ren sowie Meister die neuen Sith. Des Weiteren beginnt die Handlung (mal wieder) auf einem Wüstenplaneten und natürlich darf ein neuer Todesstern nicht fehlen. Hier hätte man doch ruhig ein bisschen weiter denken dürfen, oder?

    Bezüglich Episode VIII freue ich mich auf Luke und ich hoffe darauf, dass Rey nicht dessen Tochter ist...

    Grüße,

    Aiden

    P.S.: Als Spieler eines Pilotencharakters im Rollenspiel haben mir die Luft kämpfe doch sehr zu gesagt. Gerne mehr davon! :D
    P.P.S.: Sollten Spoiler erwünscht sein, bitte melden.[/QUOTE]
    Ich finde, der Film hat etwa den selben Humor wie Episode 5 und mir hat es sehr gefallen. Die Gefahr des "Todessterns" war nicht so gut aufgebaut wie in Episode 4. Die heimlichen Stars des Films sind für mich eindeutig Chewie und BB8! Der Droide ist grossartig. JJ kann gut Anfänge machen (die erste halbe Stunde seines ersten Star Treks fand ich noch am besten und LOST hat er auch zu Beginn gut hinbekommen) - Emotionen kann er nicht.
    Bevor Han stirbt, war der Saal ganz still. Doch das "Danke" nd die Musik hat es dann zerstört. Wortlos und stiller Fall hätte die Spannung halten können. Da merkte man, das er eher ein Handbuch-Regisseur ist und nicht das letzte Fingerspitzengefühl hat

    Minuspunkte:
    Musik etwas langweilig - da waren die Trailer besser. Ich finde nicht, das John Williams 8 komponieren sollte.
    3D - Warum. Ein Sternzerstörer-Effekt war gut doch ansonsten hat es das Kinoerlebnis eher getrübt, wie meistens.

    Ich denke schon, das
    Rey die Tochter von Luke ist. Ich hatte bisher mit allem schon vor einer ganzen Weile Recht (Kylo Sohn von Leia und Han - Sie trennen sich, weil er zur dunklen Seite wechselt - Kylo tötet Oedipus-Like seinen Vater. Jetzt gehe ich den Schritt auch noch

    Es gab für mich doch auch Referenzen zur PT. Vor allem Kylo erinnert an weit besser gespielten Anakin. Laserschwertkampf aller erste Sahne. Ich habe mir seit dem CloneWars Film immer einen Kampf im Wald gewünscht und wie die Umgebung die Aesthetik bestimmt war mein Highlight. Parierstange gut genutzt!

    Carry Fisher spielt meiner Meinung nach sehr gut und Han ist natürlich grossartig.
    Von Lukes "Anwesenheit bin ich jedoch am meisten enttäuscht.
    @Lord Garan : Ich fand schon, das man JJs Handschrift erkennen konnte an den wenigen Schwächen des Films.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2015
    Myri Antilles gefällt das.
  13. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Uff. Ich bin mir noch nicht hundertprozentig sicher, was ich sagen soll. Ich denke, dass ich mit einer längeren Rezension warten werde. Vorher schaue ich mir den Film noch zwei Mal an.

    Alles in allem: Ich bin begeistert und zufrieden. Kritikpunkte wurden schon von anderen angesprochen und bis jetzt habe ich denen noch nichts hinzuzufügen. Bis nächste Woche bleibe ich postingtechnisch spoilerfrei. Habe soweit alles bekommen was ich wollte!

    Ich bin endlich wieder zuhause!

    9/10
     
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Leute wenn ich es schon extra in Spoiler packe müsst ihr es nicht noch 5 mal ohne Spoiler Klammern zitieren :konfus:

    @general-michi

    Ja aber normalerweise ist JJA noch so viel stumpfer und schlimmer als er hier war, dass einfach klar ist dass sie ihn gestoppt haben werden.
     
  15. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    :-)Auch wieder daheim.....erstmal alles sacken lassen.
    Bin mit einigen Sachen noch hin und her gerissen, aber im Ganzen war ich bestens Unterhalten.
    Kylo Ren finde ich jetzt nicht gut besetzt.

    Muss ich mir nochmal in Ruhe anschauen und das war nun endlich mein letzter 3D Film. >:(
     
    Wampa gefällt das.
  16. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Es gibt wohl schon einen passenden Thread,

    --> http://www.projektstarwars.de/thema/wie-hat-dir-das-erwachen-der-macht-gefallen.57689/

    der ist aber leider noch geschlossen. Darum poste ich auch einmal hier.

    Mein erster Gedanke war: "Uff"

    ....

    Zunächst einmal bin ich froh, dass ich den Film gleich morgen nochmal sehe und auf mich wirken lassen kann.
    Meiner erster Eindruck ist jedenfalls kein schlechter, allerdings auch kein überragender, wie ihn scheinbar schon einige gewonnen haben.

    Zuerst mal das Positive.

    - Finn hat wirklich Spaß gemacht. Der Charakter und sein Humor, auch wenn man es eine kleine Spur übertrieben hat, bringen wieder etwas frischen Wind in die Saga.
    - Auch Poe Dameron und Rey sagen haben mich als Charaktere mehr als überzeugt. Wegen dem neuen Trio müssen wir uns in Zukunft also mal keine Sorgen machen.
    - Dass man sich mit den echten Sets wieder der OT angenähert hat, war auch fein, allerdings ist das ein alter Hut.

    Leider gibt es allerdings abgesehen davon sehr viele Dinge, die ich zumindest kritisch sehe:
    - Die Story war leider nicht sonderlich originell (Stichtwort: Deathstar III)
    - Dieser Deathstar III erschien zudem eigentlich ziemlich bedeutungslos und austauschbar .... entsprechend war auch seine Zerstörung kein großes Ding
    - Zudem wirft der Film sehr sehr viele neue Fragen auf: so ist bspw absolut gar nicht geklärt, in welchem Verhältnis Republik und Widerstand (abgesehen davon, dass die eine den anderen unterstützt) stehen; warum genau ist Kylo Ren innerlich zerrissen; wer ist Snoke; wie kam Snoke zu Kylo Ren; warum will Kylo alle Jedi töten (abgesehen davon, dass er der Bad Guy ist); in welchem Verhältnis stehen Hand/Leia und Rey (der Film deutet mehr an, als er letztlich bewusst offen lässt); warum verschwindet Luke, nachdem es mit einem Schüler nicht hingehauen hat; ... und so weiter und sofort

    Bitte versteht mich nicht falsch, es stört mich ja gar nicht, dass Dinge im Unklaren bleiben, die Grundlagen für Diskussionen und Spekulationen sind, aber der Film versucht in seinen 2 Stunden mMn einfach zu viel unterzubringen, sodass letztlich eigentlich recht wenig klar ist. So gesehen lautet mein vorläufiges Fazit auch, dass der Film eher wie ein Crossover von mehreren Handlungssträngen, welche man einzeln genauer beleuchten müsste, zu betrachten ist, als eine eigenständige Episode, wie wir sie gewohnt sind. Aus diesem Grund funktioniert der Film für mich vorerst auch leider nicht so besonders. Allerdings gehe ich davon aus, dass er sich in Zukunft mit (hoffentlich) qualitativ gutem zusätzlichen Material zum positiven entwickeln kann. So aber zunächst nur alleine dastehend, wirkt der Film leider bloß wie der Kickoff zum neuen EU, dass entsprechend gefüllt werden muss.

    Vorerst daher nur verkühlte 6/10 von mir
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2015
  17. Myri Antilles

    Myri Antilles Senatsbesucher

    @Master Kenobi
    Die Lacher waren für mich zu erzwungen. Han fand ich in der OT kühler, sarkastischer
    Chewie wurde mir zu sehr verniedlicht, der war ja ein komplettes Weichei
    Hans Tod macht einfach schon in sofern Sinn, dass man ja nicht weiß, wie lange der Harrison das noch spielen kann
    Die Anlehnung an die guten Elemente im altern Stil waren teilweise schön aber manchmal zu einfallslos
    Einfach nur, dass man sie halt gebracht hat
    Allerdings fand ich die paar Momente stark, als mit unterlegter Musik das mystische OT Feeling hochkam
    Captain Phasma ist ja ein reiner Witz, ich dachte erst, das soll ein Droide sein, an sich sowieso eine ziemlich nutzlose Rolle

    Ben ist harmlos und ein Bubigesicht hoch 10. Das hätte man besser casten sollen, allerdings weiß ich ja nicht, wo die Reise hingehen soll. Eventuell wird das der "neue" Luke?!
    Als früh ausgebildeter Jedi und in direkter Blutlinie zur Skywalker Familie macht er wirklich nicht viel her. Zugute halten , was ja auch die Idee war, kann man ihm seine Verletzung
    Er hat im Kampf ja nicht umsonst 100 mal draufgeklopft :D
    Der kleine BB war sehr putzig und lustig
    Lukes Szene war mir auch zu kurz. Da soll aber natürlich Spannung aufgebaut werden, da kommt hoffentlich noch einiges die nächsten Jahre
    Die Animationen waren teilweise auch sehr schlecht gemacht, da sollte mehr möglich sein. Oder war das so geplant, damit man OT Feeling aufkommen lassen kann? ;)

    Zudem sehe ich es so wie Aiden

    Irgendwie finde ich es, für diesen schwachen Storyplot, doch sehr schade, dass teilweise echt gutes EU Material damit hopps gegangen ist.

    Von mir trotzdem 9/10 Punkten. Star Wars ist trotzdem das geilste, was man auf diesem Planeten kriegen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2015
    Ewok Sniper, Wampa und Aiden Thiuro gefällt das.
  18. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Der Film hat sehr gute Charakter-Arcs verglichen mit allen anderen Filmen in denen George Lucas was mit dem Drehbuch zu tun hatte. Das ist recht gut. Daisy in der Hauptrolle hat mich auch sehr gefallen, ebenso der Umstand, dass auch sonst viele Frauen dabei sind.

    Die Story selbst ist eine schlechte Kopie von ANH und sowohl vorhersehbar als auch langweilig. Innovation und Weltenbau sieht anders aus. Und die McGuffins die hier benutzt wurden ('Karten suchen' und dann nebenher 'Superwaffen zerstören') reißt einen nicht gerade vom Hocker.

    Das Vader- und Palpatine-Äquivalent anders zu nennen und mir das dann als 'interessant' verkaufen zu wollen, läuft auch nicht. Nichts war oder ist im SW-Kontext langweiliger als ein Möchtegern-Palpatine (hab übrigens den Verdacht, dass der Kerl eher ein Anti-Yoda ist, was die Größe angeht - das übergroße Thronhologramm könnte andeuten, dass der Spinner ein Komplex hat, was seine Größe angeht...). Dazu kommt, dass ich das Setting nicht verstehe. Bestand diese 'Republik' jetzt aus zwei Planeten? Wieso war das komplette republikanische Militär auf diesen zwei Planeten? Wieso gibt es eine Resistance wenn es auch eine Republik gibt? Warum ignoriert die Republik diese First Order Uniformfetischisten? Das sind Basics im Setting, die ich im Film - dessen Handlung nun nicht überkomplex war - erfahren will. Wäre auch nicht gerade schwer gewesen, das einzuflechten - wieso zur Hölle haben wir denn einen Sturmtruppen-Protagonisten wenn der uns aber mal so gar nichts über seine Leute sagen kann?

    Regie und Schnitt waren sehr Star-Wars-untypisch und stellen einen ausgeprägten Bruch dar. Wir haben z.B. kaum/keine Planetentotalen und keine strikt musikalische Siegesfeiern. Beides gefällt mir nicht und hat den Eindruck erweckt, als würde ich einen 'nachgemachten oder gefälschten SW-Film' schauen. Das Retro-Masken- und Effekt-Zeug war dagegen recht gut.

    Kurze Sachfrage zu Rey:
    Ist sie Lukes Tochter oder Ben/Kylos Schwester? Halte beides für denkbar - die Tatsache, dass R2 wieder angeht als sie erstmals auf der Basis eintrifft, könnte ersteres bedeuten. Der Kampf zwischen beiden und späteres Zeug würde sich natürlich noch besser machen, wenn sie Bruder und Schwester sind. Aber nichts deutet daraufhin, dass Han und Leia mehr als ein Kind hatten.
     
    Myri Antilles gefällt das.
  19. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Ich komme auch gerade aus dem Kino und muss sagen, dass man hier eine würdigen Anschluss an die OT gefunden hat, auch wenn Epsiode VII insgesamt auch ein sehr gutes Remake hätte sein können. Für mehr Zeilen bin ich noch ein bisschen zu aufgewühlt und müde zugleich - ich hätte echt einen Mittagsschlaf halten sollen.
     
  20. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ich hoffe eigentlich eher einfach sie ist die einzige seiner alten Schüler die halt noch übrig ist
     
    DarthSkittles gefällt das.

Diese Seite empfehlen