Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

[Comicreihe] The Walking Dead

Dieses Thema im Forum "Bücher & Comics" wurde erstellt von Minza, 22. Juli 2011.

  1. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Nach dem Schicksal eines von mir sehr gemochten Charakters....das mit einem Stachelbesetztem Baseball Schläger besiegelt wurde, habe ich mit den Comics aufgehört.

    Magst du mich evtl spoilern was so besonderes an 127 ist? Bin spoilerresistent und evtl gibt dies mir einen neuen Impuls
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen



    Lass dich in einer Serie wie TWD nicht vom Tod eines Charakters abschrecken. Das gehört zur Story, auch wenns dein Lieblingscharakter war. Wäre doch doof, wenn ausgerechnet über dem eine Schutzglocke höngen würde.
    Meine Favoriten sind mittlerweile fast alle weggestorben :D
    That's the Post-Apocalypse :braue
     
  3. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Ich bedanke michich bedanke mich =)
    Wae der letzte Absatz im spoiler das, worauf du 10 Jahre gewartet hattest?
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich wollte in einer postapokalyptischen Zombie Fiktion schon immer den wirklichen Wiederaufbau und den Beginn neuen Handels, neuer Kultur und neuer "Menschlichkeit" sehen, ja... das hat TWD jetzt endlich deutlich und über lange Zeit durchgezogen :)
     
  5. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter

    Gab's Ansätze dazu nicht auch schon in Brooks' World War Z?
    Schon bisschen her, seit ich das Buch gelesen habe...
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen

    Das spielt in einer wieder aufgebauten Welt, TWD zeigt aber die einzelnen Teilschritte. Feste, neue Projekte und das Leben der Leute. Einfach ne andere Sicht als in WWZ, imo persönlicher :)

    Zumal Brooks damit spielt, dass es schon dutzende Zombieausbrüche in der Geschichte der Menschheit gab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2014
  7. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Exakt so ging es mir auch. Aber ich habe aufgehört, TWD zu lesen, weil mich dieser Tod so absolut gar nicht berührt hat. Durch das ständige Aussortieren und Neueinführen von Charakteren waren mir die irgendwann einfach egal. Außerdem hat mich der Storyarc zu sehr an den Governor-Arc erinnert.
     
  8. Dorsk

    Dorsk Gründer von "Graue Banthas vom PSW e.V." Mitarbeiter

    Gerade die Charaktere-Fluktuation macht das ganze für mich persönlich realistisch. Ich fände es nicht so gut, wenn die Gruppe immer noch dieselbe wäre wie am Anfang. Der letzte Story-Arc hat wirklich eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Governor-Arc, aber auch das ist realistisch, gib einem Menschen Macht und er zeigt sein wahres Äusseres. Bin gespannt wie es weitergeht.
     
    Minza gefällt das.
  9. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich sehe das wie Dorsk: wenn hier keiner der Hauptcharaktere sterben darf, dann ist es keine Fiktion mehr, die sich an Romeros Post-Apocalyptischer Zombiewelt orientiert. Klar isses hart, wenn ein liebgewonnener Charakter stirbt und klar ist es noch härter, wenn einem dieser Tod plötzlich nichts ausmacht. Aber das spiegelt genau diese Welt wieder... man stumpft mit den Figuren ab.

    Zur Woodbury-Parallelen-Sache: lest weiter und ihr werdet sehen, dass der Governeur ne ganz andere Nummer war. Auf so vielen Ebenen...
     
  10. Dorsk

    Dorsk Gründer von "Graue Banthas vom PSW e.V." Mitarbeiter

    Ich habe soeben das das TPK Vol. 22 gelesen (#127-132). Ist wirklich nett, dass es mal ein wenig ruhiger zuging.

    Carl entwickelt ein interesse an Mädchen und geht in die Lehre. Ob die Treffen mit Negan noch eine bedeutende Rolle spielen werden, werden wir sehen. Rick und Andrea haben sich immer noch lieb und Rick hat sich mit der Rolle als Anführer angefreundet. Maggie wacht über den Hilltop und auch dort scheint alles gut zu sein. Der Cliffhanger am Schluss finde ich sehr interessant. Bin gespannt aus welcher Ecke, diese Typen kommen (ich persönlich fände es gut ein paar alte Bekannte zu sehen)
     
    Minza gefällt das.
  11. Minza

    Minza Geek Queen

    HeresNegan_HardCov.jpg

    Der erste Negan Band ist nun endlich gesammelt draußen (ursprünglich waren es kurze Kapitel im Image Monthly), mir hat er sehr gut gefallen... beleuchtet diesen imo recht interessanten Charakter (den sie in der TV Serie leider imo ein bisschen versaut haben) doch recht gut. Würde mich auf mehr Zeug in dieser Richtung freuen :)

    kx46OuJ.jpg
     
    Dorsk und Spaceball gefällt das.
  12. Dorsk

    Dorsk Gründer von "Graue Banthas vom PSW e.V." Mitarbeiter

    Dies ist jetzt auch eeendlich in meinem Besitz. Die Besitzerin des Comic-Shops war schon ziemlich entnervt, weil es so lange gedauert hat, bis es endlich da war. Ich habe zum Glück noch eines der letzten Exemplare abgreifen können.
     
    Minza gefällt das.
  13. Minza

    Minza Geek Queen

    Wer hat schon Heft 192 gelesen? Fuck fuck fuck... selten so happy, entsetzt und traurig gleichzeitig gewesen. Ich mag Kirkmans Storytelling :kaw:
     
    Lord Garan gefällt das.
  14. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Eigentlich
    Müsste die Serie nun enden
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen

    Ganz einfach: nein... und dazu auch gleich der Grund aus Kirkmans eigener Feder:

    the-walking-dead-letters-column.png.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2019
  16. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Klingt für mich leider eher unehrlich. Wie schlimm man das nun findet, sei jedem selbst überlassen und ich habe das genaue Interview nicht mejr zu Hand, ich kann mich aber noch erinnern erst vor kurzem jemanden einen Auszug im Zuge der Serie zugeschickt zu haben. Dort sagte Kirkman
    Die Story endet mit dem Tod von Rick.


    Es steht ihn selbstverständlich frei, es sich anders zu überlegen, Storys entwickeln sich immerhin, aber dann kann man sas doch einfach sagen, statt nun sowas zu behaupten, was einfach früheren Aussagem widerspricht.[/Spoilert]

    Die Begründung ändert natürlich an der Serie selbst nichts, aber wie ich Krikman nun wahrnehme, den ich bisher für einen recht PR-Talk losen Menschen hielt
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen

    Das hat nichts mit Unehrlichkeit zu tun. In der Leserbriefsektion der Einzelhefte wurde die Sache immer wieder thematisiert...

    ...und immer wieder hat Kirkman gesagt, dass der Tod von Rick nicht das Ende der Serie bedeutet. Das war den Lesern seit Jahren klar, dasses weiter geht.

    Und ja: Kirkman selbst lügt gerne in seiner Letter Hack Heftsektion, um die Fans möglichst ungespoilert zu lassen. Er gab zB an, dass Negan nie frei kommen würde. Oder dass sich herausstellen würde, dass Aliens für die Seuche verantwortlich sein würden... dazu gabs sogar ein entsprechendes Comic ^^
    Aber er hat nie über Ricks Tod gelogen oder ob es danach weiter gehen würde. Da hat er immer gesagt: ich mach weiter.

    Insofern :zuck: Es geht weiter und das ist gut so :kaw:

    EDIT: da du sicher nicht alle Letter Hacks durchlesen willst (mir geht es da ähnlich), hab ich mal alte Aussagen von Kirkman gesucht... hier zB aus dem Jahr 2017
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2019
    Richard Reynolds gefällt das.
  18. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

  19. Minza

    Minza Geek Queen

    Wäre ein krasser Stunt, aber noch traue ich dem Braten nicht... we'll see ^^
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen

    Rein technisch gesehen 3 Ausgaben nach
    Ricks Tod endet die Serie wirklich mit einem Ende, welches ich heute morgen noch halb im Scherz meinen Kollegen prophezeit habe.
    Fast 100 Seiten nach Ricks Tod ist Walking Dead zuende... und ich bin zufrieden.

    Jetzt werde ich wohl von vorne beginnen mit dem Lesen... und jedes Detail anders sehen.

    Danke, Kirkman.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.