Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

Dooku: Der verlorene Jedi / Dooku: Jedi Lost

Dieses Thema im Forum "Star Wars Romane und Comics" wurde erstellt von Darth Dom, 27. August 2021.

  1. Darth Dom

    Darth Dom Sith mit einem Faible für gelbe Lichtschwerter

    Ich hab zum Dooku Roman hier nichts gefunden, was mich ein wenig wundert. Ich hätte gedacht, das über einen Roman über Dooku mehr geredet wird. Die englische Ausgabe ist ja bereits erschienen, hat die schon jemand gelesen und kann sagen wie das Buch ist? Hab mir jetzt mal die deutsche Ausgabe vorbestellt:coffee:
     
  2. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Ja, ich eigentlich auch...


    Noch nicht. Steht aber definitiv auf meiner Liste.
    Ende September vielleicht.
     
    Darth Dom gefällt das.
  3. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    (Ich denke, die vergangene Zeit macht ein Doppelpost vielleicht entschuldbar)

    Hatte denn schon jemand das Vergnügen?

    Mein Exemplar ist diese Woche eingetroffen.

    Interessant, und mir völlig neu: Offenbar ist es im englischen Original ein Hörspiel, das extra für den deutschen Markt zu einem Roman umgearbeitet wurde.
    Das dürfte zumindest in der SW-Literatur ein Novum sein. Bisher kannte ich nur den umgekehrten Fall von einigen Werken der PT- Ära. ( Und natürlich den Fall "Hörspiel zum Film" )

    Ausserdem fehlen auch hier immer noch die Dramatis Personae und eine Timeline. Zwei Dinge die im Legends-EU zum Ende hin Standard waren und die ich persönlich immer sehr zu schätzen wusste.

    Bin jedenfalls sehr freudig gespannt, schließlich habe ich mir ein derartiges Buch schon zu Legends-Zeiten immer gewünscht.

    Weiß aber nicht, obs dies Jahr noch was wird, da ich aktuell noch mit Napoleon beschäftigt bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2021
  4. Darth Dom

    Darth Dom Sith mit einem Faible für gelbe Lichtschwerter

    @saham wahto ich habe mein exemplar auch bereits, komme aber ebenfalls die nächsten wochen nicht zum lesen, da ich noch einige legends werke vor mir habe:verwirrt:
     
  5. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsbesucher

    Ich habe das Buch vor knapp ein paar Wochen fertig gelesen.
    Hatte ursprünglich doch eher Lust auf andere Werke, da mir Dooku als Figur sowohl in den Prequels als auch in „the clone wars“ in meinen Augen eher wenig Persönlichkeit hatte.

    Kam aufgrund einer Empfehlung und genügend Zeit doch dazu die Roman-Adaption zu lesen.

    Wenn ich zum ersten Mal mit einem Buch, Film etc. fertig geworden bin, finde ich, dass ich den Wörtern „Review“ oder „Kritik“ damit nicht gerecht werde. Dafür müsste ich mich schon mehrmals mit dem Werk auseinander setzen.

    Daher kommt nun lediglich mein kurzer Ersteindruck …
    Positives:
    Mein Bild von Dooku als Charakter wurde durch den Roman in ein besseres Licht gerückt. War zunächst etwas misstrauisch, ob man aus den Prequels und TCW genug Material finden kann, um Dookus Leben ein paar Facetten mehr geben zu können.
    Angesprochene Themen die mir gefallen haben:
    - Dookus Freundschaft zu Sifo-Dyas wurde während iher gemeinsamen Missionen nachvollziehbar dargestellt.
    - Dookus Beziehung zu seiner Schwester Jenza zeigten sowohl Dookus Selbstlosigkeit als auch seine Zuneigung gegenüber Anderen
    - Die Idee, dass Jedi auch zur Zeiten der „High Republic“-Ära nicht allesamt perfekt waren, um Dookus Vertrauen in die Jedi langsam in Frage zu stellen, gefiel mir. Wieviel dabei aus den „Legends“ übernommen wurde ist mir unklar. Den einzigen Unterschied den ich erkannt habe, erwähne ich später.

    Negatives:
    Generell die Handlung wirkte eher wie eine Autobiographie, als ein Roman mit 3-Akt-Struktur mit eher wenigen Set-Up und Pay-Offs.
    Ansonsten:
    - Die Rahmenhandlung um Ventress war eher unnötig, da sie zum Einten vom Plot her kaum voran kam, über Ventress selbst wenig Neues verriet und lediglich dazu war um den Sith Dooku vom Jedi Dooku besser unterscheiden zu können. Da der entscheidende Wendepunkt mit Sidious (Hat nur einen kurzen Gastauftritt als Senator Palpatine) nicht gezeigt wurde, konnte ich Dookus Wandel nur über weite Strecken nachvollziehen. Hoffe Dooku‘s entgültiger fall wird noch irgendwo anders näher beleuchtet.
    - Der Fan-Service macht teilweise im Kontext des Buches keinen Sinn. Wie soll Dooku wissen wie gross ein Sternzerstörer ist, wenn diese erst Jahrezehnte später hergestellt werden? Auch Ventress spricht in einer Bar von Ex-Imperialen. Selbes Problem, Das Imperium existiert noch nicht.
    Ich kann aber zugegebenermassen nicht beurteilen, ob das das an der deutschsprachigen Roman-Adaption liegt, oder ob der Fehler sich schon im Hörspiel eingeschlichen hat.

    Neutral:
    - Sifo-Dyas hat die Gabe Visionen der Zukunft zu haben die mit der Zeit immer präziser werden und ihn psychisch belasten. Zwar gut in die Handlung eingegliedert. Es hinterlässt dennoch einen faden Beigeschmack, wenn man bedenkt, wie er später als Werkzeug der Sith benutzt wird und dadurch auf mich etwas naiv wirkt.
    - Dooku verlässt den Jedi-Orden wenige Jahre vor Episode 1 um seinen Heimatplaneten beim Wiederaufbau zu helfen. Warum der Zeitrahmen hier geringfügig angepasst wurde, dass er nicht, wie am Ende von Episode 1 austritt, Quelle: Roman - Darth Plagueis (Legends), ist mir unklar.

    Habe grob die Sachen erwähnt, die mir am Stärksten aufgefallen sind.

    Fazit:
    Ich würde das Buch sicher Leuten empfehlen die sich für Dooku selbst interessieren. Ansonsten kann das Buch sicherlich auch Leuten gefallen, die vom Fall des Jedi-Ordens fasziniert sind und die ersten kleineren Risse sehen wollen.
     
  6. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Und nach dem ersten Kapitel kann ich nun auch sagen; ja, kann gut werden
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.