Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

[Fiktion] Emmergens

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von Minza, 22. August 2012.

  1. Minza

    Minza Geek Queen

    Zeitlinie Fortsetzung





    Bei Fragen einfach fragen :kaw:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2013
  2. Minza

    Minza Geek Queen

    Das zweite Abenteuer unserer Abenddämmerung Storyline ist gespielt und hier habe ich mal den Anfang als "Leseprobe", damit mal deutlich wird, wie technologisch das im Gegensatz zum fast 1.000 Jahre später handelnden "Von Helden und Schurken" Arc ist... kommt wirklich eher an Shadowrun oder sogar Star Wars ran, als an klassisches "Dungeon & Dragons" Sword'n'Sorcery Getue ^^





    Der Regen prasselte unaufhörlich im abendlichen Schein des Cruhner Industrieviertels, als Danarra DeVries müde von der Arbeit in Richtung ihrer Wohnung eilte. Schnell konnte sie ihren Flitzer durch den dichten Verkehr steuern, hoch über den Straßen der Stadt in den unzähligen Luftspuren, die für schwebende und fliegende Gefährte vorgesehen war. Lange hatte ihre Schicht gedauert und sie war müde, freute sich auf einen guten Whiskey und ein gutes Buch. Sie wollte schlafen und die Strapezen des Tages vergessen.

    Nur mit einem kleinen Teil ihrer Gedanken war sie auf den Verkehr konzentriert, als ihr ein maskierter Flitzerpilot nicht weit von ihrer Position auffiehl. Wollte dieser Mann sie wirklich gerade rammen?
    Schnell zog sie ihr Steuer zur Seite, doch schaffte es der Maskierte, dennoch neben sie zu kommen und mit dämmerndem Schrecken erkannte Danarra, dass der Unbekannte eine kleine Handarmbrust auf sie gerichtet hatte. Mit einem Ruck zog sie ihren Flitzer scharf nach rechts und durch den kurzen Seitenaufprall verfehlte der Bolzen sein Ziel weit.
    Schon zog sie ihre Pistole unter ihrem Mantel hervor, als sie erkannte, dass ein großer Schweber hinter ihr aus einer tieferen Luftspur aufgestiegen war und nun immer näher kam. Zwei Männer befanden sich in dem Wagen und einer hatte eine moderne Schnellschußarmbrust auf sie gerichtet. Dann zischten Bolzen an ihr vorbei, trafen die Seite ihres Flitzers und eines der Geschosse bohrte sich schließlich schmerzhaft in ihre Schulter.
    Fluchend versuchte sie, ihren Flitzer weiter von den Angreifern wegzusteuern. Doch der maskierte Mann löste sich von seinem Fahrzeug und schwang sich auf den hinteren Teil ihres kleinen Gefährts. Um Kontrolle kämpfend, schlug sie nach dem Mann, wurde aber erneut von einem Bolzen aus dem Schweber getroffen, diesmal nahe ihres Rückgrats. Sich verkrümmend, zog sie den Flitzer scharf zur Seite. Der ungebetene Passagier verlor den Halt und hing nun nur noch von einer Kufe, während der Schweber nun neben sie manövrierte.
    Danarra entschied, dass sie das Spiel der unbekannten Angreifer nicht mehr mitspielen wollte.

    Sie setzte zum Sturzflug an, was der Pilot des Schwebers sofort imitierte. Nun sprang auch der Armbrustschütze des Schwebers zu Danarra auf den Flitzer, der unter der Last der drei Personen hörbar protestierte. Der Motor überhitzte und Danarra ergriff die Gelegenheit, um nun ihrerseits auf den Schweber zu springen. Entsetzt sah sie der Pilot des Fahrzeuges an, als Danarra ihn zu packen versuchte und ihn zu den anderen stoßen wollte, doch hatte sie durch ihre blutenden Wunden nicht die nötige Kraft und nun sprang auch der Schütze mit der Schnellschußarmbrust wieder auf die große Plattform des Schwebers, wo ein Gerangel entstand.
    Immer näher kam der Boden, als sich die beiden Flugmaschinen durch den panisch auseinander stobenden Verkehr bahnten und im letzten Moment schlug Danarra einen ihrer Angreifer zurück und stieß sich dann vom Schweber ab. Rollend landete sie auf einem schmalen Balkon im zweiten Stockwerk eines Hauses, während nur wenige Meter unter ihr eine Eplosion die Helligkeit der Straßenbeleuchtung überdeckte.

    Sirenen waren zu hören, während Danarra schwer atmend im Regen liegen blieb. Dann rappelte sie sich auf, sprang vom Balkon und humpelte auf das brennende Wrack zu, wo eine verwundete Gestalt langsam in die Schatten zu kriechen versuchte. Als sie ächzend ihre Waffe gezogen und dem Mann erklärt hatte, dass er im Namen der Krone verhaftet sei, zuckte der Unbekannte noch einige male und blieb dann tot liegen. Danarra fluchte.
    Auch die anderen Angreifer waren tot und verkohlten im Feuer der zerstörten Wagen, während sie sich neben ihren brennenden Flitzer setzte und mit einem Kommunikationsorb Ralrra anrief.
    Schnell erklärte sie, was sich zugetragen hatte und dass ihr Partner Einheiten schicken sollte. Der Halbelf versprach, sich sofort darum zu kümmern.

    Lange Minuten saß Danarra auf der Straße, wo sich Schauslustige sammelten und die schweren Geher des Industrieviertels mittlerweile eine lange Schlange bildeten. Das Hupen aufgebracher Arbeiter dröhnte durch die Nacht.
    Endlich fuhren mit grünen Warnlichtern die Wagen der Agenten der Krone an, begleitet von Krankenwägen und anderen Helfern und während die Straße schnell abgesperrt wurde, gab sich Danarra gegenüber einem barschen Agenten müde als Beamtin der Cruhner Division der Agenten der Krone zu erkennen.
    Herausfordernd sah sie der Agent an und als er den Kopf schüttelte und meinte, dass immer wieder Agent DeVries in solche Zwischenfälle verwickelt sei und man ihren Ruf bereits in anderen Divisionen kennen würde, brachte sie nur ein erschöpftes Grinsen hervor.

    Als schließlich Ralrra eintraf, hatten die Ersthelfer die Wunden von Danarra bereits versorgt und als ihr der Schutz weiterer Einheiten angeboten wurde, lehnte sie dankend ab. Sie wollte ihre Ruhe haben. Fürsorglich brachte sie der Halbelf mit seinem Wagen zum großen Hochhaus, in dem sie ihre Wohnung hatte und als sie auf dem Dach gelandet waren und im Flur der obersten Etage auf die Eingangstüre zugingen, löste sich ein Schatten aus der Dunkelheit des Ganges.
    Seufzend begrüßte Danarra die junge Elfin, die nun vor ihr Stand und fragend sah Ralrra beide an, als sie nur kurze Worte austauschten. Die Unbekannte sagte, dass Danarra am nächsten Tag um acht Uhr abends den Ältesten Heliar in der Dornigen Rose treffen sollte und mißmutig willigte Danarra ein. Dann verschwand die junge Frau so schnell wieder, wie sie aufgetaucht war und kaum hatten sie die Wohnung betreten, ließ sich Danarra erschöpft auf ihre Couch fallen.
    Sie erklärte dem neugierigen Ralrra, dass die Elfin Shinar Tolok und sie entfernt mit ihr Verwand war. Desshalb mußte sie wirklich am morgigen Tage zum Vergnügunsviertel, um sich mit Heliar Kenari zu treffen. Auch wenn sie sich gerade nicht wirklich danach fühlte.
    Aber zuerst wollte sie eine entspannte und zweisame Nacht in ihrem weichen Bett genießen. Ralrra grinste sie an und entledigte sich seiner Kleidung.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen

    Der lange Krieg

    Wir sitzen gerade bei der Ausarbeitung einer neuen Schatten-Kampagne, diesmal aber nicht in Emerald und diesmal auf der Seite der Staatsanwaltschaft bzw der Verteidigung... CSI läßt grüßen ;)
    Auch neue "Schatten von Emerald" Abenteuer werden geplant und ich sammle die schon verwendeten Adressen und bilde langsam aber sicher einen recht brauchbaren "Stadtplan", den ich hoffentlich noch irgendwie anders umsetzen kann... praktisch sowas.

    Derweil will ich euch noch eine ältere Kurzgeschichte präsentieren, die ich zu unserer "Von Helden und Schurken" Saga geschrieben habe... enjoy!





     
  4. Minza

    Minza Geek Queen

    Nachdem Conquistador schon lange als Illustrator von Emmergens tätig ist, wird er nächste Woche das erstemal eine eigene Rolle in dieser Welt bekommen und somit direkt die Geschichte mitschreiben: als Pilõsan Barde Don Esteban del Rio Ceveza zieht er mit anderen Kleinkriminellen durch die Schatten der Republikhauptstadt Emerald und erledigt für den Bund einige schmutzige Geschäfte.
    Mit den Erinnerungen seines Charakteres, die im Buch "Augenblicke" gesammelt werden, ist er somit vollends in dieser Fiktion eingetaucht ^^
    Nähere Details überlasse ich jetzt aber wirklich Conqui...

    ...und jetzt kann er sich auch nicht mehr beschweren, dass in dieser Welt exotische Tiermenschen vorkommen :p
     
  5. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Also gegen Tiermenschen habe ich ja eigentlich auch nichts, so lange man es nicht übertreibt :D
    Da sind Zeitreisen- und Interdimensions-Zeug um einiges chaotischer ;)

    Aber was den Leser wahrscheinlich am meisten interessiert ist; Was ist ein Pilõsan?

    Antwort:



    Cnq.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2013
  6. Minza

    Minza Geek Queen

    Zum Glück spielst du ja in keiner Kampagne, die sowas beinhaltet :D
     
  7. JaDaBlinkts

    JaDaBlinkts Deep Space Insanity Avoidance Companion

    Dafür wird sein Charakter Leiden, oh ja.
    OOOOOOOH JAAAAAAAAAAAA:braue

    Die Ratte muss dir mal was zeigen ;)
     
  8. Darth Stassen

    Darth Stassen Saltier Than Crait Premium

    Herr Stefan vom Bierfluss?

    Also auch wenn ich Tiermenschen in der Regel nicht mag: Der Name hat was. :D
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen

    Zu den Tiervölkern: als ich Emmergens konzipierte wollte ich die eigentlich auch nicht dabei haben... damals hatten wir aber schon einige Kampagnen gespielt, die von der Story her einfach in die Emmergens Legende rein mussten (Stichwort "Untoteninvasion"), aber halt Ibixian (Ziegenvolk) und Yakmenschen beinhaltete.
    Darum freundete ich mich mit diesen Völkern immer weiter an und kam sogar später zu dem Schluss, dass diese Völker und Goblinoide (zB Orks) die Ureinwohner meiner Welt sind und Zwerge, Elfen und Co erst später daher kamen (Menschen sogar noch viel später)...

    Richtig sortiert (nicht überall alle Völker) und nicht zu häufig platziert (wurden schließlich in den meisten "zivilisierten Regionen" wie Orks zurück gedrängt), passen sie ganz gut in diese Welt...

    Es gibt bei mir nur ein paar no-goes und eines davon sind Pandas :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2013
  10. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich hab mir jetzt mal Gedanken über die zeitlichen "Abstände" in Emmergens gemacht. Bis dato waren es ja eher die zentralen Punkte, die genau datiert wurden... hier mal die neuen Eckdaten:


    Rund 7500 Jahre vor dem Fall des Sternes erreichen die Elfen, Zwerge, Gnome und Halblinge die Welt

    Ca 500 Jahre später wird Emmergens das erste mal von Armeen der Höllendämonen angegriffen... kurz darauf kommen die Götter und ihre menschlichen Diener in die Welt

    3000 Jahre später befreien sich die Menschen vom Joch der Götter

    Ein bisschen mehr als 4000 Jahre später fällt der Stern auf Resham und wischt viele technologische Errungenschaften vom Gesicht der Welt

    Rund 700 Jahre danach gibt es endlich wieder Helden (unsere bis dato größte Kampagne "Von Helden und Schurken")

    Ca 1000 Jahre später wächst Resham zu einer neuen Macht zusammen und die Technik kehrt zurück

    800 Jahre später kommt es zur Dritten Invasion der Höllendämonen und die Welt zerfällt - The End


    Die ganze Welt ist freilich sehr viel älter, da musste ja auch magisch-unterstützte Evolution stattfinden, bis sie Orks und Co hatten ;)

    Das war's erstmal wieder von mir. A good day to you and enjoy!
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen

    Neues Projekt

    Und wieder geht Emmergens in eine neue Runde... nur diesesmal nicht als Kampagne, die ihren Weg letztendlich in eines unserer Bücer finden wird, nicht als Comic und auch nicht als Kartenspiel...

    Oh, Moment. Doch... ein Kartenspiel wirds werden :kaw:
    Und zwar ein Living Card Game (kurz LCG), die sinnvolle Weiterentwicklung des mit Magic und Yu-Gi-Oh! so berühmt gewordenen Sammelwahns. LCGs sind da käuferfreundlicher, dafür aber auch unspannender im Decksammeln/-aufbau... aber endlich mal was für mich (mein Bedarf an Sammelwahn ist dank den Star Wars Miniatures schon lange gestillt).
    Da ich mich grad in "Call of Cthulhu: The Card Game" einarbeite, habe ich irre Lust bekommen, meine eigene Maske für ein solches Spiel zu schmieden und natürlich kam mir Emmergens als erstes in den Sinn.

    Besonders soll hier das Antreten kleiner Gruppen gegeneinander und das klassische Questen im Vordergrund stehen. Wer zuerst drei Questen erfolgreich beendet, gewinnt das Spiel. Wichtig fürs Setting, da in Emmergens Abenteuergruppen und Questen das A und O sind... nicht ungewöhnlich für eine RPG-basierenden Fantasy-Welt.

    Die Regeln werd ich jetzt nicht ins Detail besprechen, dafür will ich einen Kurzen Einblick in spielbare Fraktionen, Fähigkeiten von Charakteren und Questen geben...

    Willkommen in der Welt von Emmergens: Das Kartenspiel :D

    Fraktionen
    Das Königreich Cromshell
    Die Heldengilde
    Der Hohe Norden
    Die Lebenden Toten
    Die Schattenpriesterinnen
    Die Höllendämonen
    Die Wilden Völker

    Fähigkeiten
    Heimtücke (um einen Gegner zu Beginn des Konfliktes kurzzeitig außer Gefecht zu setzen)
    Kampf (um einen Gegner im Kampf schwer zu verwunden oder gar zu töten)
    Magie (um angeschlagene Charaktere für kommende Kämpfe zu heilen)
    Spurensuche (um Questen schneller abzuschließen)
    Geschick (um die Queste in seinen Gunsten abzuschließen)

    Questen
    Ein altes Übel
    Düsterratten in der Kanalisation
    Die Schriftrolle der Zeit
    Eine geheimnisvolle Nachricht
    Splitter des Gefallenen Sternes
    Quelle der Götter
    Karawanen im Nebel
    Das Buch der Macht
    Der alte Drachenhort
    Hinein in's Unbekannte


    Das war es erstmal, jetzt kann ich in den nächsten Monaten 160 Karten entwerfen, die Helden, Schurken, Gegenstände, Ereignisse und sonstige Dinge abdecken... von Zwergenkrieger für den Norden, über Gildenagenten (ich hab da schon eine junge Drachendame im Kopf), bis hin zum Höllenherren Achluodh höchstpersönlich.
    Ich werde meinen Spaß haben...

    Emmergens hooooooooo!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2013
  12. Minza

    Minza Geek Queen

    Hier mal die bis dato unfertige aber dennoch deutlich zu erkennende Karte No. 1 aus dem Der Hohe Norden Deck:

    2013-09-26 16.31.36.jpg

    Jetzt nur noch 163 andere machen :D :konfus: :facep:
     
  13. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Sehr kühles Design. Viel Spaß mit den anderen 163. :D
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen

    Danke, danke... hab grad noch die Schattenpriesterinnen fertig adaptiert und nur noch die Untoten und Wilden Völker vor mir (Draaaachen *sing*)... wenn ich mich nächste Woche in der Arbeit im Kreativraum einsetzen lasse, sollte ich da gut mit der grafischen Umsätzung weiter kommen. Richtig nerven werden nur die Texte, glaub ich ._.

    Ist aber höchst amüsant, sich a) direkte Charaktere b) Architypen c) Waffen und andere Gegenstände d) Orte und e) Ereignisse auszudenken, die nach Emmergens passen, sich nicht wirklich mit unseren Kampagnen überschneiden und zu den angestrebten Kartenwerten passen.
    Da einen gemeinsamen Nenner zu finden, dass Söldner, Monster, Abenteurer, Gildenagenten und Co harmonisieren, ist wirklich eine Herausforderung, macht aber doch reichlich Spass...

    Ich hoffe nur, dass ich weiter Glück mit meinen Zeichnungen habe... aber gerade hatte ich eine fantastische Idee, wie ich die Kids in meiner Arbeit sekundär mit einbinden kann :braue
    Perfekt!

    :D
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen

    Neue Karten

    Sodala... immer mal wieder komm ich zum malen und da die Karten zwecks Thematik sowohl hier reinpasst, wie in meinen Zeichenthread, klemm ich die Fotos der Werke mal lieber nach Emmergens:

    Daranial.jpg Halbork.jpg Thoralf.jpg Druide.jpg

    Wie ihr seht, sind die auch noch nicht ganz fertig beschriftet und Details gehören auch noch verbessert... dennoch habe ich schonmal ein paar Quest-Karten angefangen, damit ich auch dafür ein Gefühl bekomme:

    Übel.jpg Questen.jpg

    Das werden die Punkte sein, die man sich im Spiel erarbeiten muß, um als Sieger hervor zu gehen... seine Figuren auf Questen schicken und gegen die gegnerischen Figuren antreten lassen ist somit die Hauptaufgabe eines jeden Spielers.

    Wenn das so in der Geschwindigkeit weiter geht, kann ich diesen Winter sogar noch spielen :)
     
  16. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Einfach super Arbeit was das Zeichnen angeht. :) Ich bin ein wenig eingerostet, Minza. Mit Rollenspielen kenne ich mich nicht aus, aber wow! Tolle Zeichnungen. Ich bin eher der rough designer (so hat mich einer meiner Lehrer bezeichnet) und könnte keine 10 Minuten für ein Bild arbeiten. Dafür habe ich leider nicht die Geduld. Aber chapeau bas ! Du hast deinen eigenen Style, während ich eher in Richtung Manga gehe. Leider habe ich mein Comic, dass ich leider nicht zu ende zeichnen konnte, im Schrank liegen und einiges fängt an zu verblassen. Kein Problem; ist sowieso alt.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen

    Vielen Dank :)

    Kann jedem passieren, mach dir nix draus.

    Mußt du ja auch nicht... schon alleine, weil der Thread hier primär über die Fiktion "Emmergens" an sich geht und Rollenspiel nur ein Teil davon ist und zudem, weil die Zeichnungen zu einem Kartenspiel wie Magic oder Yu-Gi-Oh gehören... ist halt in Emmergens angesiedelt, da kreuzen sich die beiden Wege.

    Soviel länger sitze ich aber auch nicht an einer Karte...

    gerade beim Alchemisten sieht man bei mir aber auch einen solchen Einfluss, auch wenn ich den lieber auf den franko-belgischen Sektor schiebe :D
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen

    Na, wer kommt drauf, welche Anspielung hier in der Karte gemacht wurde? :kaw:

    image.jpg
     
  19. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Uhuh, hier ich! *wink*

    Das ist ja wohl ganz klar [SPOILER2=""]Zurück in die Zukunft[/SPOILER2] :D
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen

    100 Punkte für den Mann, den ich übermorgen abzocken werde :D

    Hab noch eine...

    image.jpg
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.