Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Romane rund um Episode 1

Dieses Thema im Forum "Star Wars Romane und Comics" wurde erstellt von Katness, 26. August 2020.

  1. Katness

    Katness Zivilist

    Hallo,

    beim Stöbern auf Amazon bin ich gestern auf das Buch „Meister und Schüler“ aufmerksam geworden, das ca 7 Jahre vor Episode 1 spielt und die Beziehung von Qui-Gon und Obi-Wan in den Blick nimmt.

    Mir ist schon im Film aufgefallen, dass das Verhältnis der beiden alles andere als frei von Spannungen ist. Zudem finde ich es ziemlich schade, dass man sich von Qui-Gon schon so früh verabschieden musste - ich mochte ihn. Das Buch würde mich daher in gleich mehrerer Hinsicht interessieren.

    In den Rezensionen las ich aber den Hinweis, dass es auch eine „Jedi-Padawan“-Buchreihe geben soll, die sich ebenfalls diesem Thema widmet, jedoch mit teilweise abweichendem Inhalt. Und jetzt frag ich mich, welchem der beiden Bücher ich den Vorzug geben soll?

    Zur Not kann ich natürlich auch beide lesen…fände es aber nicht so toll, wenn es dabei zu gröberen Widersprüchen käme, weil die Bücher unterschiedliche Szenarien zeichnen.
    Habt ihr eine Präferenz?

    Grüße,
    Kat
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen

    Das Buch ist halt aus dem Neuen Canon, die Reihe (die ich sehr genossen habe) aus dem Alten Canon. Und in der Reihe wird die problematischen Ansätze der Beziehung zwischen den beiden gut beleuchtet...
     
  3. Katness

    Katness Zivilist

    Also wieder eine Frage der unterschiedlichen Kanons. Irgendwie nervt mich das schon jetzt :kaw:
    Warum hat man überhaupt die Notwendigkeit verspürt, diese Ära noch mal neu zu interpretieren, obwohl es bereits jede Menge Literatur dazu gibt und die Sequels ohnehin nichts davon so wirklich aufgreifen? Zumindest wäre mir das nicht aufgefallen...

    Ich hab gerade in Erfahrung gebracht, dass die Jedi-Padawan Reihe sage und schreibe 20 Bänder umfasst - und dem gegenüber steht ein einziges Buch aus dem neuen Kanon??
    Da ich gerne lese, wäre das allein eigentlich schon ein Grund, die Buchreihe dem Einzelwerk vorzuziehen...(und ich brauch ohnehin dringend ein neues Bücherregal :D ).
    Leider scheinen einige der Bücher aber bereits vergriffen zu sein... den ersten Sammelband (Bücher 1-3) gibt's aber bei Medimops. Ich denke, da werde ich zugreifen und sollte ich wider Erwarten enttäuscht werden, kann ich ja immer noch auf den neuen Kanon umschwenken. Oder ich lese ihn zusätzlich und entscheide anschließend, was mir besser gefällt. :)

    Du hast "Meister und Schüler" demnach vermutlich nicht gelesen, oder?
     
  4. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Die Padawan-Bücher sind allerdings sehr dünn, gefühlt würde ich sagen, 3 Bücher ergeben halbwegs(!) ein normales. Es sind eher Jugendbücher, aber ich mochte sie auch. Für mich ergab sich durchaus ein stimmiges Bild.
    Ich denke, die solltest du gebraucht noch recht gut bekommen. Wären wir nicht gerade umgezogen und unser Keller ein einziges Chaos, würde ich dir unsere doppelten anbieten, aber ich schätze, das dauert noch ein halbes Jahr :facep:
     
    Katness gefällt das.
  5. Minza

    Minza Geek Queen

    Is auch nicht klug gelöst worden, nein.

    Der Alte Canon war soweit und eng miteinander verstrickt, dass es dann Dutzende lose Enden aus dieser Ära rumhängen würden und nicht mehr in den Neuen Canon passen würden. Das ganze Universum ist ja anders aufgebaut seit Disney... da sind vollends andere Dinge möglich.

    Wie @Eowyn schon sagte: das sind Jugendbücher... die zwar mit weiteren drei Reihen verknüpft sind, die bis zu Luke und Leia reichen, aber dennoch. Eher kleine Kost, wenn auch dennoch sehr interessant und gerade für mich als Pen&Paper Rollenspieler sehr verlockend (jedes Buch ein kleines Abenteuer sozusagen).

    Und der Neue Canon hat ja noch weitere Bücher, die in der Zeit spielen... über Amidala zB. Und Comics über Jinn und Co. Also stocken die ja langsam auf.

    Hier mal ne Liste an Werken, die im Alten Canon um Episode I rum angesiedelt sind:

    20200826_170421.jpg
    20200826_163819.jpg

    Bei den Comics ab The Dark Side (sozusagen ein Prequel zu der Buchreihe von oben :braue)...

    Ich würde dir eh die englischen Orginalausgaben empfehlen, ganz ehrlich ;)

    Hört sich doch nach einem guten Plan an.

    Ach weißt du: ich habe dem Neuen Canon mit all seinen Werken, egal ob Comics, Büchern oder Filmen wie Force Awakens oder Rogue One eine Chance gegeben. Und wir passen einfach nicht zusammen. Nein, dieses Buch werde ich nicht lesen, der Zug ist abgefahren ^^°
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2020
    Stone Qel-Droma, Darth_Seebi und Katness gefällt das.
  6. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Ich habe die Padawan-Reihe zwar nicht gelesen, dafür aber die Nachfolge-Reihe Jedi Quest.

    Hat mir sehr gut gefallen, und ist ebenfalls ein guter Tipp
     
    Katness gefällt das.
  7. Minza

    Minza Geek Queen

    Die Reihen Jedi Apprentice, Jedi Quest, The Last of the Jedi und Rebel Force sind halt wirklich interessant miteinander verknüpft und bilden (zusammen mit dem Comic Jedi: The Dark Side) ein umfangreiches Werk, welches den Alten Canon doch sehr mitgeprägt hat. Von mir kriegst du da eine deutliche Empfehlung.
     
  8. Katness

    Katness Zivilist

    Ja, das scheint hinzukommen. Der erste Sammelband umfasst ca 450 Seiten. Und das Leseniveau ist mit 10-12 Jahre angegeben :D
    Das soll mich aber nicht weiter stören. Mich interessieren die Geschichten ja nicht aufgrund ihres literarischen Anspruchs. Ich möchte mehr über die Hintergründe, Charaktere und deren Beziehungen zueinander erfahren. Und wenn du sagst, dass die Bücher ein diesbezüglich stimmiges Bild ergeben, hört sich das schon mal sehr vielversprechend an.

    Trotzdem danke für das nette Angebot :)
    So wünsch ich euch erstmal starke Nerven fürs anfallende Umräumen und Einrichten.


    Ok, dann ist schon nachvollziehbar, warum auch frühere Zeitabschnitte an den neuen Kanon adaptiert werden müssen. Trotzdem finde ich es reichlich merkwürdig und auch ungeschickt, für drei neue Filme sogleich ein gesamtes Universum auf den Kopf stellen zu müssen, das bereits seit Jahrzehnten in seiner ursprünglichen Form etabliert war. Es hätte doch genau so gut möglich sein müssen, an dem existierenden Material anzuknüpfen.

    Ja, mir geht's auch vornehmlich um die Abenteuer. :)
    Und ich bin generell ein Fan von generationsübergreifenden Buchreihen, die inhaltlich ineinander zahnen.

    Dieses?
    Das würde mich schon auch reizen. Amidala blieb bislang nämlich ziemlich blass, was ihren Charakter betrifft. Allerdings stehen ja noch zwei Filmepisoden an, die ich mir erst ansehen muss.

    Wow, richtig cool!
    Über die Jedi Quest Reihe bin ich auch schon gestolpert und wollte bereits fragen, wie die zeitlich einzuordnen ist. Insofern danke für diese überaus anschauliche Antwort! :)

    Weil die deutsche Übersetzung so mies ist?
    Hast du eine Idee, wo man die bestellen kann?

    Ok. Kann ich aber sogar nachvollziehen. Du hast ja bereits die alten Werke gelesen und Freude daran gehabt. Aus genau dem Grund ist mir auch eher unbegreiflich, warum man den Fans derart vor den Kopf stößt, indem man auf einmal alles umschreibt.
    Meine Ausgangslage ist ja eine andere, da mein Interesse für Star Wars erst seit vergleichsweise kurzem besteht. Für ältere Fans stelle ich mir diese ganzen Veränderungen aber ziemlich ärgerlich vor.
    Wenn ich das auf andere Franchises umlege, denen ich nahestehe (Harry Potter z.B.), so wäre ich alles andere als begeistert davon, wenn die Inhalte nachträglich für ungültig befunden würden, nur um eine Fortsetzung durchdrücken zu können, die an alte Vorgaben nicht mehr gebunden sein will. So oder so eine ziemliche unschöne Vorgehensweise, imo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2020
  9. Minza

    Minza Geek Queen

    Es gibt aber genügend Fans, die diesen Schritt sehr wohl gut heißen. Schon alleine, weil damit die "Last" wegfällt, sich in mehrere hundert Werke (die zum Teil vergriffen sind) einzulesen, wenn man alles komplett haben möchte. Da ist man beim Neuaufbau besser dabei... dazu kommen die Fans, die den Alten Canon dann von vornherein aus verschiedenen Aspekten blöd fanden und froh sind, dass es jetzt besser ist (oder werden könnte). Ist halt Geschmackssache.
    Ich persönlich bin ja auch auf ne gewisse Weise froh, dass meine Sammlung abgeschlossen ist und da nix mehr dazukommt. Hat für mich seine Vorteile.

    Dann könnte der Alte Canon echt etwas für dich sein...

    Unter anderem ja. Da sollen aber anscheinend noch mehr dazu rauskommen.

    No Prob... jederzeit wieder.

    "Mies" würde ich nicht sagen. Klar gibt es manchmal seltsame Stellen, aber an und für sich sind die Übersetzungen bis auf ein paar Unregelmäßigkeiten ganz okay. Habe selber damals mit den deutschen Versionen angefangen. Aber die englischen sind meist billiger, oft besser zu bekommen, handlicher und einfach... "echter".

    Amazon, ebay, lokaler Buchladen, hier im Forum bei Sammlungsauflösungen im Bereich "Private Angebote".
     
    Katness gefällt das.
  10. Rebecca Amidala

    Rebecca Amidala Jedi Ritter und Königin von Naboo

    Also ich liebe die Jedi-Padawan Bücher, vor allem, weil man Obi-Wan besser kennenlernt. Über ihn ist so wenig bekannt und mir hat ein Einblick in seine Vergangenheit gefehlt. Achtung Spoiler: Es gab schon einmal einen Jedi in einer Beziehung, was ein ganz anderes Licht auf Padme's und Anakin's Liebe wirft
     
    Katness gefällt das.
  11. Minza

    Minza Geek Queen

    Och, im Alten Canon gab es viele Jedi in Beziehungen. Alleine Ki-Adi-Mundi ist da ein gutes Beispiel und vor der Reformation des Ordens wars vollends normal, dass ein Jedi seine Familie hat.
     
    Rebecca Amidala gefällt das.
  12. Rebecca Amidala

    Rebecca Amidala Jedi Ritter und Königin von Naboo

    Danke für die Info ;-)
     
  13. Katness

    Katness Zivilist


    Mehrere hundert Werke? :eek:
    Wow, ich finde es ja überaus verlockend, ein so reichhaltiges Angebot vorzufinden, aus dem man nach Lust und Laune schöpfen kann. Mich schreckt sowas daher nicht ab, sondern ich empfinde es sogar als großen Vorteil, auf soviel Zusatzmaterial zurückgreifen zu können. Das wertet die Filme und das ganze Franchise meines Erachtens erheblich auf, weil es dadurch noch facettenreicher und tiefgründiger wird.
    Und das Angebot ist ja ohnehin freiwillig. Man braucht die Bücher ja nicht zwangsläufig lesen, um die Filme verstehen zu können. Wer das beim alten Canon schon nicht wollte, wird das jetzt beim Neuen vermutlich auch nicht anders handhaben.

    Wahrscheinlich ging diesem Schritt aber durchaus ein gründliches Abwägen voraus...mir fehlt da ehrlich gesagt der nötige Einblick. Noch bin ich nämlich weder mit dem neuen, noch dem alten Kanon sonderlich vertraut. Und bei dem Schneckentempo, das ich vorlege, wird das wohl noch eine Weile so bleiben…

    Morgen soll aber "Cloak of Decepetion" ankommen, auf das bin ich schon sehr gespannt. Und danach schau ich Episode 2. Bis dahin wird bestimmt schon der erste Jedi-Padawan Sammelband angekommen sein, den ich mir im Anschluss vornehmen werde. Und dann irgendwann ist Episode 3 an der Reihe...usw.usf.
    (So viel zu meinem persönlichen Star Wars Schedule, den ich jetzt peu à peu abarbeite :kaw: )


    Danke noch mal für deinen/euren Rat, das war eine große Hilfe! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2020
  14. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Geschmackssache auf jeden Fall. Wobei es tatsächlich sehr wenige Leute sein dürften, denen das neue Disney-SW wirklich besser gefällt.

    Wirklich alle Romane, Comic etc. zusammen genommen dürfe das locker hinkommmem.

    Wie gesagt ein sehr guter Einstieg. Schon mal viel Spass damit :)
     
    Katness gefällt das.
  15. Minza

    Minza Geek Queen

    Das weiß ich nicht und darüber will ich auch nicht urteilen. Ich persönlich finde den Neuen Canon schrecklich, aber statistisch habe und werde ich das nicht angehen...

    @Katness

    ich kann dir da gerne bei der Organisation helfen (was ist essentiell, was gibt es für Begleitwerke, in welcher Reihenfolge kannst du das angehen), wenn du dich mit so vielen Werken einlassen willst. Grad in Sachen Comics kann ich dir da auch mit elektronischen Versionen vorversorgen ^^
     
    Katness gefällt das.
  16. Deak

    Deak Wookieetreiber

    Dank der schlechten Disney-Ära werde ich nun dafür belohnt, dass ich damals das alte EU weitestgehend gemieden habe. Denn nun bietet sich mir eine SW-Welt mit unzähligen Geschichten, zwischen denen ich wählen kann. Und in denen mir zahlreiche neue und interessante Charaktere begegnen, oder altbekannte Figuren wie z.B. Luke Skywalker nicht verhunzt werden.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen

    Du holst jetzt echt alles nach? Krasser Kack ^^°
    Comic-Empfehlung: Jedi vs Sith, der Höhepunkt der Ära rund um Bane. Toller Comic, der auch mit dem Spiel Jedi Knight verknüpft ist und für den dann sogar die Bane Trilogie weiter ausgeholt wurde. Und dafür ist das Comic als Einsteigepunkt riiiiiiichtig geil!
     
  18. Deak

    Deak Wookieetreiber

    Naja, alles wahrscheinlich nicht ^^ Ich schaue erst oberflächlich, ob mich ein Thema grundsätzlich interessieren könnte. Wenn der allgemeine Tenor bereits in Richtung "mäh" geht, dann lass ich das erst einmal liegen.

    Danke für den Tipp! Tatsächlich habe ich erst kürzlich die Tales of the Jedi Reihe endlich einmal von Anfang bis Ende geschafft. Geiles Setting und toller Stil der antiken SW-Welt. Zeitlich gesehen passt die Bane-Story dann ja anscheinend gut für den Anschluss an diese Serie. Sind die Bane-Comics zufällig bereits Bestandteil der Legends-Kollektionen von Panini?
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen

    Sehr geil! Das freut mich :)

    Japp und davor wären das sehr schöne Knight Errant Buch (und einige dazu gehörige Knight Errant Comics) angesiedelt, die die Sith in der Zeit vor Bane wunderschön ausschmücken (goldenäugige Halbgötter, die untereinander um ihre Macht kämpfen als wäre es ein halbes Dune-Buch ^^). Aber das Comic (Jedi vs Sith) würde (auch wenn es den Höhepunkt des Krieges schon vorweg nimmt) dir gerade wegen dieser antiken Ästhetik vermutlich richtig gut gefallen. Les das auf jedenfall vor den Bane Büchern!

    Ob das schon in der Panini-Kollektion ist, weiß ich leider nicht, aber schau die Tage doch einfach mal in deine Drop Box *hüstel räusper*
     
    Deak gefällt das.
  20. Katness

    Katness Zivilist

    Sehr gern, bei dem verlockenden Angebot sag ich bestimmt nicht nein :)

    Ich hab gerade mit Cloak of Deception begonnen und bin schon jetzt begeistert davon, dass es sich inhaltlich genau jenen Themen widmet, die mir im Film selbst zu kurz gekommen waren. Jetzt hab ich auch endlich eine konkrete Vorstellung davon, was es mit der Handelsföderation auf sich hat. Allein dafür lohnt sich das Buch bereits.
    Das war wirklich ein super Tipp. :thumbsup:

    Mir ist aufgefallen, dass es noch Romane zu Darth Maul gibt, die in denselben Zeitraum fallen. Sind die sehr lesenswert, oder eher nur für Fans speziell dieses Charakters interessant?
    Mich würde es gegenwärtig ja mehr reizen, einen tieferen Einblick in Amidalas/Padmes Perspektive zu gewinnen. Nur habe ich bislang kaum Romane gefunden, die sich vornehmlich ihrer Person widmen. Bis auf den bereits Erwähnten (Schatten der Königin), der jedoch Teil des neuen Kanons ist.
    Apropos: ohne es zu bemerken, hatte ich neben Cloak of Deception auch noch "Meister und Schüler" im Warenkorb, sodass ich jetzt im Besitz beider Bücher bin. :kaw:
    Bei der Gelegenheit habe ich nicht widerstehen können, gleich ein bisschen reinzulesen. Und diesen ersten Einblick fand ich bereits ziemlich interessant...denn schon in den ersten Zeilen wird der latente Argwohn deutlich, den Qui Gon gegenüber seinem Schüler hegt.
    Armer Obi-Wan...
    Es tat mir schon im Film leid, mitanzusehen, wie es Qui Gon offenbar kaum erwarten kann, ihn endlich loszuwerden. Vor allem der Moment, als sie zu dritt vor dem Rat stehen und die demonstrative Zuwendung zu Anakin ebenso als Abwendung von seinem alten (ungewollten) Schüler aufgefasst werden kann. Seine Aussage "Ich kann ihm nichts mehr beibringen", verbunden mit dem Blick, den er Obi-Wan anschließend zuwirft, spricht wirklich Bände.
    Dafür war die Abschiedszene der beiden aber umso ergreifender...

    Aus dem Grund freu ich mich auch schon so auf die Bücher der Jedi-Padawan Reihe. Ich bin gespannt, inwieweit sie den Eindruck vervollkommnen, den ich durch die Szenen im Film von deren Beziehung gewonnen habe. Und nebenbei ist es natürlich eine tolle Gelegenheit, sowohl Qui-Gon, als auch den jungen Obi-Wan besser kennen zu lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2020
    Deak gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.