Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Sterbende Helden (evtl. Spoiler!)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von SebJanson, 2. April 2002.

  1. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Was spricht denn gegen Corran Horn??? Und inwiefern meinst du das mit Überjedi??? Seh ich gar nicht so.
    Er ist halt eben kein normaler Jedi, das muss auch beachtet werden.

    Ich glaub auch, dass einige Jedi, die Kyps Weg folgen zur dunklen Seite gehen werden, denn der Weg führt dahin, wenn man sich nicht kontrolliert.
     
  2. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Ja mit Überjedi mein ich erst hat er keien Ausbildung dann bricht er die Ausbildung bei Luke ab und kämpft dann wie ein Weltmeister baut sich in einem Tag ein Lichtschwert. Als ob er noch nie was anderes gewessen wäre. Das find ich arg übertrieben.

    Mfg Kyp Durron
     
  3. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Kennzeichnet das also deiner Meinung nach einen Überjedi???
    Es gibt halt welche, die sind stärker in der Macht. Corran hat ja auch seine Schwächen und ne andere Ausbildung. Das Jeditum war ja eigentlich nur eine Last für ihn, bis seine Frau entführt worden ist. Und ein jeder weiß, wozu man mit Liebe fähig ist.
     
  4. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    @Kyp: Wenn du mal dazu kommen solltest, die NJO auf Englisch zu lesen, dann wirst du bemerken, dass auch Corran wahrhaftig kein Überjedi ist, was auch in I, Jedi beschrieben wird. Und Kyp entwickelt sich in der NJO in meinen Augen eher zu 'nem Kotzbrocken.

    P.S. Müsse es in der Sig nicht heißen: Aber unser Zuhause... nicht Aber unsere Zuhause...?
     
  5. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    @ Sarid und Kyp
    Das ist richtig Sarid.
    *SPOILER Dark Tide* <small> <font color=#002080> Corran wär fast gestorben am Anfang von "Ruin", also wohl ein toller Überjedi!!! </font> </small> */SPOILER*

    Und Kyp wird langsam wirklich ein Kotzbrocken, der stellt sich nur noch quer und gibt Kontra, obwohl es doch offensichtlich ist, dass er falsch liegt, so blind kann er eigentlich gar nicht sein. Wahrscheinlich schämt er sich nur seinen Fehler einzugestehen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. April 2002
  6. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    In der NJO bin ich bis vor Star by Star gekommen (also spoilt mich bitte nicht mit Informationen von nachher), und da bin ich mir nicht so ganz darüber im Klaren, ob Kyp richtig, oder falsch handelt.
    Fakt ist, die Yuuzhan Vong sind blutrünstige, brutale Schlächter, da mögen ihre Weltenschiffe kaputt sein, oder auch nicht. Würden sie um Land kämpfen, und um eine neue Heimat, wäre das eine Sache, aber daß sie für ihren Glauben bereit und Willens sind, zu kämpfen, zu bluten und zu sterben, das ist einfach nur krank.
    Was also soll man machen? Zusehen, wie immer mehr Welten fallen, oder sich wehren, bevor die letzte Bastion zerbricht? Wenn es um die Zukunft einer ganzen Galaxis geht, sollte auch die dunkle Seite kein Hindernis mehr sein.
     
  7. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    @ Sarid danke für den Hinweis in der SIgnatur.

    Und ich kann das noch nicht so richtig einstuffen bei NJO weil ich nur die ersten 2teile gelessen hat un der nächstes komtm erst im sommer. Aber ich persönlich hoffe das Kyp zur dunkelen Seite wieder wechselt weil ich ihn als Sith ganz sympathisch fand.

    Aber so wie ich das gelessenhabe hat Kyp mit seiner einstellung auch viele Anhänger.

    Und die Yuuzhan vong sind meiner meinung nach so eine Art Klingonen verschnitt. Nur für die Ehre so ein käse. Aber sind coole Bösewichte.

    Mfg Kyp Durron
     
  8. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    @ Kyp

    also ich glaub mit dir kann ich recht gut diskutieren. Du sagst immer was, wozu ich was sagen muss.

    Die Vong nur ein Klingonenverschnitt???? Jetzt wohl weithergeholt.
    Vielen geht es doch im Kampf um die Ehre. Sind das also alles verkappte Klingonen??? Wohl nicht!

    Zwar hat Kyp einige Anhänger, aber sei doch ehrlich, dass seine Eiinstellung einfach nicht richtig ist, muss dir doch auch klar sein. Einen Feind zu attackieren, von dem man fast gar nichts weiß, ist Selbstmord. So blind kann man nicht sein.
     
  9. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Also ich weis nicht die Vong sind Skrupelos haben kein erbarmen wollen die ganze Galaxies haben haben was gegen Technik mögen keine Jedis. Hmm Ich finde vor Gegner die Kein erbarmen Kennen muss mann genau so sein sonst hat mann keine Chance. Angriff ist die beste Verteidigung.

    Ja das mit den Klingonen ist zwar weit hergehohlt. Aber trotzdem find ich die Vong ein bisschen "unnatürlich" ich find sie passen nicht zu Star Wars.

    Mfg Kyp Durron
     
  10. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Einen Gegner, der kein Erbarmen zeigt sollte man nicht mit den gleichen Waffen bekämpfen, sondern mit taktischer Kriegsführung angehen.
    Auf dem offenen Schlachtfeld, Mann gegen Mann, besteht für die Neue Republik doch kaum eine Chance, soviele Jedi gibt es nicht.


    Und was meinst du mit unnatürlich???? Und was mit unpassend???
    Die Vong sind neu im Universum und alles was neu ist, wird erstmal skeptisch angesehen. Die bringen wenigstens neuen Wind in die Geschichte oder sollte der Kampf gegen das Imperium endlos lang weitergehen. Irgendwann musste ein neuer Feind doch mal auftauchen.

    Wenn du die Vong schon für unpassend hältst, was ist dann mit den Yevethanern??? Die waren auch skrupellos.
     
  11. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Ja die Yevethaner die haten wenigstesn noch irgendwelche Motive aber bei den Vong da she ich keine Motive die sind wie Heuschrecken kommen und machen alles nieder. Aber vieleicht erfährt mann in den nächstesn büchern vieleicht etwas merh über die.

    Ich mein auch nicht offenen Kampf nur so wie die republik das handhabt hat das keinen Sinn. Erst abwarten und schauen. Mann sollte die Vong gleich angreifen und daran hindern sich ueberhaupt festzunisten. Man hat ja gesehen was passiert ist auf den Eisplaneten wie hoch die Ueberlegenheit da war dank dem Obervong ( oder wie der auch heist )

    Mfg Kyp Durron
     
  12. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Also du nimmt dir grad selbst a bissel den Wind aus den Segeln.
    Du redest von angreifen und sagst selbst, dass die Vong eigentlich überlegen sind. Is doch ein Widerspruch. Man greift keinen Feind frontal an, der überlegen ist. Solche Feinde muss von hinten erstechen. Also erstmal herausfinden, was für einen Feind wir denn haben und dann zuschlagen. Einfach nur angreifen, wär zu planlos. Ich mein, man kanns machen, wenn man sorglos mit Leben umgehen will, aber so einem Kampf würd ich mich nicht stellen.


    Dann nochmal zu den Yevethanern. Was für Gründe hatten die denn?? Die wollten auch nur besiedeln und das Universum vom Abschaum befreien, also ich seh da keinen großen Unterschied zu den Vong. Ihr etwa???
     
  13. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Yevethaner hatten schon nen Grund sie rächten sie für das was das Imperium ihnen angetan hatte.

    Auserdem hab ich gesagt die Vong waren dann überlegen als sie dieses Obervong hatten der ihre Gedanken Vereinigte. So sind die Vong auch nicht großartig überlegen. Und da finde das sie angegriffen werden sollten bevor sie sich einnisten und sich selbst versoregen können mit schiff nachschub und all dem.

    Und sorglos mit dem Leben umgehen ist schecht bezeichnet. Wenn mann einem Gegner hat für den es ne Ehre ist im KAmpf zu sterben und dem das dann nichts ausmacht. Da muss mann auch leute schiken den es nix ausmacht zu sterben nur wenn sie das ziel erreichen oder näher kommen.

    z.B. die Selbstmorg Kommandos der Ami polizei. Wenn die sich sorgen machen würden das ihnen was passiert wären sie nicht so effektiv.

    Mfg Kyp Durron
     
  14. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Rache am Imperium also. Nun ja nur haben die Yevethaner ja nicht das Imperium angegriffen, oder? Und sie wussten auch, dass es nicht die Imps waren, die sie angegriffen haben.
    Da ich die Bücher auch erst vor kurzem wieder gelesen habe, erinner ich mich noch sehr gut, dass die Yevethaner schon bevor das Imperium den Cluster besiedelt hatte, auch schon Welten besiedelt haben und die Bevölkerung brutal hingerichtet haben. Nur hatten sie da noch nicht den Hyperraum entdeckt.

    Auch ohne diesen "Obervong", wie du ihn nennst, sind die Vong ein sehr starker Gegner.
    Soviel ich weiß haben die, obwohl der Feldzug erst am Anfang ist, jetzt auch keine Nachschubprobleme und eingenistet haben, die sich ja schon auf einigen Planeten. Also sollte es doch jetzt das Ziel sein, zu verteidigen und den Feind auszuspionieren, um die Schwachstelle zu finden.

    Grade einen Gegner für den es eine Ehre ist auf dem Schlachtfeld zu sterben, sollte man nicht da besiegen, denn so schockt man einen Gegner viel mehr. Der Kampf auf offenem Terrain ist doch, der den die Vong wollen und die Republik würde denen so ins offene Messer laufen.



    Und welche Selbstmordkommandos der amerik. Polizei meinst du?? Ich kenn keine Selbstmordkommandos der Polizei. Meinst du vielleicht die Spezialeinheit SWAT???
     
  15. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Ja schon nur ist es für die Yevethaner nicht die aller größte ehre im kampf zu sterben.

    Zu den Vong eine Schwachstelle finden ist gut gesagt immer hin erfährt mann ja das die Vong die Galaxie schon 21 Jahre ausspionierten. Und ich denke bis die Republik auch nur ännähernd soviel weis wie die Vong ueber die Republik ist es längst schon zu spät. Und wenn die Vong auf jeden Planeten denn sie Kriegen einen Kriegskordinator einisten lassen kann es die Republik aufgeben da sie dann erst recht keien Chanche haben. Das bei Helska 4 war ja nur glück da es ein Eisplanet war.

    Da denk ich nun mal das mann das mann angreifen sollte so lange es noch geht. Denn die Republik hat nicht die Mittel jeden Einzigen Planten so zu verteidigen das ne Uebernahme unmöglich ist. Und da haben es die Vong leicheter bei der Wahl ihrer nächstesn Ziele da sie in der lage sind eigentlich jedes ziel anzugreifen.

    Das ist finde ich so ne situation wie Im Mittel alter bei ner Burg mann verteidigt sich und der Gegner baut drausen eine Immer Größere Arme auf und irgendwann reichen die Mittel nicht mehr zur verteidigung und dann ist auch für eine Offensive zu spät.

    Und die Amis haben nicht offiziel ein selbstmordkommandos. Aber zu den Spezial einheiten gehört es dazu im fall eines falles selbst sein leben zu riskieren Um zivilisten zu retten. Ohne das hätten Die ami polizei eh keine chanche bei den ganzen verbechern und psychos da drüben.

    Mfg Kyp Durron
     
  16. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Trotzdem sind sich die Yevethaner in vielen Punkten ähnlich und da könnte man seine Schlüsse ziehen.

    Vielleicht sollte man die Vong so angehen, wie Thrawn seine Gegner angegangen hat. Sie anhand von Kunst studieren, nur leider hat man von den Vong sowas nicht, aber man könnt sie trotzdem analysieren.

    Du sagst doch selber, dass die Republik auf Helska 4 nur Glück hatte und dann rätst du zum Frontalangriff??? Muss ich das verstehen??? Damit würd nur das geschehen, dass die Vong auch erwarten.
    die Vong müssen mit neuen Taktiken angegriffen werden. Sie überraschen die Republik ja auch immer wieder, weil sie eben noch eine große Unbekannte sind. Also erstmal den Feind analysieren und evtl. ein paar Planeten zu opfern zu Gunsten des Gesamtsieges. Is nur nachvollziehbar. Dies ist eben ein Kampf, der nicht ohne Verluste geführt werden kann. Und die Jedi sind auch nicht die Übermächtigen. Corran Horn hätte im Kampf gegen einen, in dem von dir geforderten Kampf Mann gegen Mann, fast sein Leben verloren, wie soll deine Methode also lange bestehen bleiben? Nach und nach würden nur Jedi ihr Leben lassen.
    Und dann? Die Niederlage ist garantiert. Die Vong direkt zu attackieren wäre einer Niederlage gleich.
    Nenn mir doch nur einen vernünftigen Grund für solch ein Vorhaben!!! Deine Argumente sind für mich nicht akzeptabel.



    Nochmal zu den Amis, deren Spezialeinheiten sollen Zivilistenleben schützen und auch ihre eigenen. Sie sind nicht darauf gedrillt, ihr Leben selbtmörderisch zu geben.
    Selbstmordkommandos is eh das falsche Wort dafür, sowas gibt es bei den religiösen Fanatikern, aber nicht in Amiland.
     
  17. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Du verstehst nicht was ich meien ich hab gemeint das mit dem Kriegskordinator die Rebellen keien Chanche haben. Aber ohne sind die Vong genau so leicht verwundbar.

    Ich hab auch nie gesgat einen Mann gegen MAnn kampf. Ich meine nur das mann sie angreifen sollte. Denn wenn die Vong die Rebulblik analysiert haben. Dann wissen sie ja das sie Republik erst was kleines schikt wenn es nicht klappt wird erst mal darüber diskutiert dann suchen sie Verhandlungen. Und dann wird nach alternativen gesucht und da genau mein denn genau mit einem Frontalen Großangriff würden sich nicht rechnen. Denn wenn die Vong zeit lässt dauert es nicht sehr lange das bald ihre gesammte galaxies mit ihren Weltenschiffen anwesend ist und dann ISt es ganz sicher klar wer da gewinnt. Nur wenn mann sie Jetzt angreift können die Nachkömmlinge auch erledigt werden und bis dahin finden sich immer besser methoden gegen die denn im Kampf fallen soclhe Methoden schneller ein.
    Aber so ist es aussichtslos und den ersten schritt mit dem die vong nicht rechnen hat Leia ja schon getan.

    Mfg Kyp Durron
     
  18. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Hä? Les deinen ersten Satz nochmal, da is ein Widerspruch drin.
    Mit Koordinator sind die Vong genauso verwundbar wie ohne? Das meinst doch wohl nicht ernst?? Denn dadurch nimmst du dir selbst die Argumente.

    Die Vong haben die Republik doch schon zum Teil analysiert und sie lernen immer mehr dazu. Warum ist denn wohl der Vong darauf versessen vom Caamasi zu lernen???
    Die scheinen sich ja doch schon gut auszukennen, denn sie haben ja anscheinend schon recht gut Fuß gefasst.

    Ich glaub du verstehst mich nicht so recht. Wie soll man einen Feind angreifen, der einem vollkommen unbekannt ist??? Nicht eine Schwachstelle ist bis zum zweiten Buch bekannt! Wie soll man da ansetzen?? Lass hören! Bin gespannt.
     
  19. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Ok damit wir das jetzt schön nochmal verstehen war ja schon spät gestern kann ja passieren das man Fehler schreibt.

    Also ich meine damit mit Kriegs kordinator Rebbeln keien chanche
    ohne Kriegs Kordinator Vong genau so leicht verwundbar wie Rebbellen als sie gegen den Kriegskordinator kämpften.

    Ich weis das die Vong sie schon ausgekundschaftet haben.

    Ja sie habne Fußgefasst aber je länger mann wartet desto kleiner wir die möglichkeit zum sieg.

    Und schwachstellen sind schon einige bekannt.
    z.B. Das mit einer anderen Blaster einstellung Die schwarzen Löcher die die Jäger zur verteidugn haben ausgetrickst werden können.

    oder das die Vong ein bestimtes Klima Brauchen um ihre technologie zu züchten.

    oder das bei den schiffen ein Fehler aufgetrette ist durch einen Genetischen defekt.

    Mfg Kyp Durron
     
  20. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Wie war spät heut??? Hast da geschwächelt? ;)

    Je länger man wartet.....

    Meinst doch nicht ernst? OK, man sollte nicht zu lang warten, aber vorher find ich einfach sollte man seinen Feind besser kennen.

    Dann zu den von dir aufgeführten Schwächen:

    Blastereinstellung. Es is doch wohl damit zu rechnen, wenn die Vong dahinter kommen, dass sie ihre Skipper anders einstellen können. Die Möglichkeit besteht.

    Das bestimmte Klima hilft der neuen Republik aber nicht beim Angriff. Die Vong fallen ja auch auf Planeten ein, wo dieses Klima nicht herrscht. Das wird ja erst von denen künstlich erschaffen.

    Der genetische Defekt kann garantiert behoben werden, wenn der entdeckt wird. Wer sowas genetisch herstellen kann, kann auch die Fehler beheben.

    Dann möcht ich dir mal ne Schwäche aus dem dritten Teil verraten. Auf Garqi wachsen Pollen, auf die die Vong anscheinend allergisch reagieren, da sollte man ansetzen. Biologische Kriegsführung. Durchführbar ohne große eigenen Verluste, wenn möglich.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.