Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

Vader und 3PO

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 9. März 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Ja, er hat durch Lukes Gefühle mitbekommen das er eine Tochter hat, aber wusste er durch die Gefühle, dass es Leia ist?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Selbst wenn Vader sich an 3PO erinnern würde, frage ich mich was er dann wohl machen würde?

    >> Luke, the Dark Side is strong <<
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Luke hat ja auch sofort gewusst, das Leia sein Schwester ist, als Yoda ihm sagte, das er eine Schwester hat...
    Intuition!

    HWC
     
  4. Guest

    Guest Gast

    NA ja wie Stark Gefühle sein können! Wie im guten so im schlechten Sinne *lol* ;)

    Ich will hier im Forum jemanden kennenlernen der auch erst 13 ist ! Ich bin so unglücklich der jügstezu sein, obwohl das alter nicht immer Qualität bedeutet , Gell JedimeisterYoda0 !!! Im Film hast du aber schön die Sau rausgelassen ;)
     
  5. Guest

    Guest Gast

    "Also muß da etwas passieren. C-3PO erinnert sich ja , als Luke ihn fragt,wer deren Herr sein, nur an Captain Antilles."

    Bei der Sache frage ich mich schon die ganze Zeit: Meint er Wedge?

    Ist eigentlich der einzige der Antilles heist.
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Captain Antilles war sicherlich der Captain des "Konsulatschiffs".
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Der Captain der Tantive IV hieß auch Antilles.
    Der Name kommt relativ häufig vor, auch in Episode I.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Antilles ein ziemlich häufiger Name in der Galaxis sein soll (ich glaub auf der offiziellen Seite, bin aber net sicher).
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Gemeint war tatsächlich der Captain der Tantive IV.
    Allerdings scheint er erst in der allerletzten Minute in Antilles umbenannt worden zu sein, da C3PO sowohl in der deutschen als auch in der original englischen '77er Romanversion des Filmes an genau dieser Stelle angibt einem Captain Colton gehört zu haben.
    Diese Sache hat mich schonmal stutzig werden lassen, aber wahrscheinlich hat Lucas damals schon die Hoffnung aufgeben zu haben je noch einen Star Wars Film zu drehen, und wollte diesen Namen unbedingt im Film haben ;)

    Die gleiche Szene führt mich aber zu anderen Spekulationen.
    Was wäre eigentlich, wenn C3PO und R2 die ganze Zeit über, über Luke bescheid wüssten, und es nur nicht sagen dürften, bzw. wegen ihren Programmierung gar nicht könnten?
    Was wäre wenn z.B. Obi Wan selbst sie so umprogrammiert hätte, da er vielleicht schon ahnte, oder sogar vorhersah das die beiden mal auf Luke treffen könnten. Vielleicht hat er ja befürchtet, dass es zu gefährlich wäre, wenn Luke durch die beiden Droiden erfahren würde, wessen Nachkomme er ist. Hätte Luke nämlich früher etwas über seinen Vater erfahren, wer weiss ob er dann stark genug gewesen wäre, um der dunklen Seite zu wiederstehen?
    Ich weiss, dass ist alles nur reine Spekulation, allerdings gibt es ein paar kleine Details, die darauf hinweisen könnten:
    1. Als Luke R2 den Sperrbolzen wieder entfernt, tut R2 so als ob er von der Nachricht nichts wüsste, und stellt sich dumm. Das heisst das die Droiden sehr wohl versuchen können, ein Geheimnis für sich zu behalten, und so zu tun als wüssten sie von nichts.
    2. Als C3PO in der gleichen Szene die Nachricht sieht, tut er so als hätte er die Prinzessin noch nie gesehen, obwohl er sie an Board der Tantive IV eindeutig gesehen hat!
    In "Behind the Magic" wird eben genau diese Szene erklärt, und es heisst das C3PO darauf programmiert worden ist die Identität der Prinzessin geheim zu halten, was der Grund dafür ist, dass er Luke anlügt.
    Wenn C3PO also darauf programmiert worden ist die Identität Leias geheim zu halten, wieso sollte er dann nicht auch darauf programmiert worden sein, seine Erinnerungen geheim zu halten?
    3. Obi Wan sagt er könne sich nicht daran erinnern je einen Droiden bessen zu haben, und schiebt dann noch den Satz "Sehr interessant!" dahinter.
    Irgendwie kommt mir diese Szene seltsam vor, denn wieso sollte sich ein Jedi Meister, der eigentlich mental top fit sein müsste, nicht an einen Droiden erinnern welcher im schliesslich einst sogar das Leben gerettet hat?
    Ich denke eher, dass Obi Wan Luke verschweigen will, dass er die Droiden sehr wohl kennt, und sie einst sogar seinem Vater, also Anakin gehört haben, bzw. er sogar 3POs erbauer war! Wenn er also sozusagen die Identität der beiden Droiden geheim halten wollte, was würde dagegen sprechen, dass er sie damals für den Fall des Falles umprogrammiert hätte?

    Naja, dass soll jetzt nicht heissen das ich etwa davon überzeugt bin, dass es so war, aber ich halte es zumindest für möglich.
    Hoffe auch, dass ich mich einigermassen klar ausgedrückt hab, und meine Gedankengänge dadurch einigermassen nachvollziehbar scheinen.

    Ciao,
    TJK
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Bei R2-D2 könntest du durchaus recht haben, der kleine Droide ist ja ziemlich gewieft. Bei C-3PO denke ich, daß er ja irgendwie von Taooine wegkommt und nach Alderaan gelangt. Er bekommt ja auch diese Standart-Hülle der Protokoll-Droiden. Wahrscheinlich wird er zu diesem Zeitpunkt vollkommen "überholt" und neu programmiert, das würde erklären, daß er erstens Tatooine nicht wieder erkennt, und zweitens, daß ihm der Name Skywalker nicht bekannt ist. So ahnungslos, wie C-3PO nämlich in E IV-VI ist, daß kann noch nicht mal ein Protokoll-Droide spielen.

    Amidalus
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Wirklich interessant! Und ich kann das eigentlich ganz gut nachvollziehen.

    Aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass Ben damit gerechnet hat, das Luke irgendwann einmal 3PO und R2 über den Weg laufen. Wie groß ist die Wahrscheinlich keit dafür wohl in einer solchen Galaxis mit so vielen Lebewesen und Droiden? Was 3PO angeht, würde ich Amidalus zustimmen. Ich glaube aber nicht, dass auch R2s Gedächtnisspeicher gelöscht worden ist. Er weiß einfach zu viel! Er ist ja sehr gerissen und schlau genug sich das nicht anmerkenzulassen. Außerdem posaunt er Geheimnisse nicht wie 3PO gleich laut hinaus, was wiederum erklären könnte, warum nur C3POs Gedächtnis gelöscht wurde.

    corvus albus
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Mir ging es auch nicht um Wahrscheinlichkeiten. Wenn Obi Wan nach Wahrscheinlichkeiten handeln würde, würde er sowas sicher nicht tun. Da hast du recht.
    Doch was ist wenn Obi Wan ein Vision, einen Blick in die Zukunft gehabt hätte? Vielleicht hat er mit hilfe der Macht ja gespürt, wie wichtig diese Droiden nochmal sein werden.
    Derartige Visionen waren bei Jedi in denen die Macht stark war gar nicht mal so unüblich.
    Anakin hat z.B. in Episode I auch geträumt, dass er nochmal nach Tatooine wiederkommt, um die Sklaven zu befreien.

    cya
    TJK
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Klingt echt interessant, vielleicht is ja was dran! Aber dazu, dass Obi-Wan sich nicht erinnert, einen Droiden gehabt zu haben: R2 hat ihm doch nicht gehört, wie soll er sich daran erinnern, einen Droiden gehabt zu haben, wenn es gar nicht so war! Und R2-Einheiten gibt es schließlich auch ziemlich viele, da muss er nicht gleich auf den Gedanken kommen, dass er ihn kennt.
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Ich glaube nicht, dass Ben eine Vision hatte. Und selbst wenn, hätte er nicht einfach 3POs Gedächtnis löschen können, da er ihm ja gar nicht gehört! Außerdem ist die Zukunft ja ständig im Wandel. Wenn ich Ben gewesen wäre und eine solche Vision gehabt hätte, dann hätte ich wahrscheinlich schon früher angefangen Luke auszubilden!

    corvus albus
     
  15. Guest

    Guest Gast

    *visonbekomm*


    @corvus: ich sehe was was du nicht siehst *g* LoL
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Hi,

    also 1. Die Zukunft ist ständig im Wandel - Fakt! Genauso Fakt ist allerdings, dass manche Jedi ab und an trotzdem Visionen oder Vorahnungen die Zukunft betreffend haben. Daran kannst du nunmal nicht rütteln, corvus.

    2. Habe ich je behauptet das Kenobi je 3POs Gedächtnis gelöscht hätte? Ich meinte nur, dass er ihn vielleicht umprogrammiert hätte, sprich im eine Art sperre verpasst. Egal ob er Recht dazu hatte, oder nicht. Droiden gelten in Star Wars nunmal als Besitztümer und besitzen nunmal keine Rechte. Das ist ebenfalls Fakt!
    Eine andere möglichkeit wäre, dass er sich freiwillig die Sperre hat machen lassen, da er vielleicht den ernst der Lage erkannte. Vielleicht hat er Obi Wan oder irgend jemandem anderen auch einfach nur ein Ehrenwort gegeben, welches er hält.

    3. Laut Roman wollte Ben Luke schon eher ausbilden, und ihm auch schon das Lichtschwert seines Vaters geben, aber Owen Lars hat dies immerwieder verhindert. So steht es auch im '77er original Roman von George Lucas.

    4. Wer sagt denn, dass R2 Obi Wan niemals gehörte? Laut aktuellen Spoiler Informationen zu Episode II hat R2 sogar sehr wahrscheinlich Obi Wan gehört, da R2 angeblich auch die Astromech Einheit von Obi Wans persönlichem Schiff war.
    Ausserdem hat R2 ja selbst behauptet, dass Obi Wan mal sein Besitzer war. Ausserdem klingt Obi Wans Stimme und die Art das zu sagen in der Szene wo er sagt sich nicht an R2 erinnern zu können, IMHO ziemlich verdächtig. Vor allem der Satz "Sehr Interessant" klingt irgendwie ziemlich hastig hinterhegeschobebene. Als ob er für einen Augenblick in seinem Gedächtnis gewühlt hätte, und sich dann an dieses Geheimnis erinnern würde. Naja, mag aber auch sein das ich mir das nur einbilde.

    5. Halte ich es dennoch für sehr unwahrscheinlich, dass Obi Wan so eine wichtige R2 Einheit einfach vergessen hätte. Ich weiss ist lange her, aber ist es nicht grade die mentale stärke, die einen guten Jedi ausmacht? Ausserdem hat R2 wie schon gesagt, Obi Wans Leben gerettet und war wie schon angedeutet auch Kenobis persönlicher Astromech. Von den ganzen Dingen die R2 in Episode 2&3 noch leisten wird, mal ganz zu schweigen.

    6. Wenn R2 mal Obi Wan gehört haben könnte, was würde dagegen sprechen, dass es mit 3PO nicht genauso war?
    Vielleicht hat Anakin 3PO ja auch mal Obi Wan geschenkt (weswegen auch immer), oder so. George Lucas hätte auf alle Fälle noch genügend möglichkeiten etwas in dieser Art zu machen. Man soll ja schliesslich niemals nie sagen.

    Zum Schluss möchte ich nur sagen, dass ich das alles ja selber nur als Gedankenspiel sehe. Ich weiss schliesslich selber, dass das nichts weiter als reine Spekulation ist, aber ich denke das man ab und zu auch mal neue möglichkeiten in Betracht ziehen sollte, schliesslich ist George Lucas ja auch immer wieder für eine Überraschung gut.
    Und wer weiss? Vielleicht ist da ja doch was richtiges dran... ;)

    Ciao,
    TJK
     
  17. Guest

    Guest Gast

    "1. Als Luke R2 den Sperrbolzen wieder entfernt, tut R2 so als ob er von der Nachricht nichts wüsste, und stellt sich dumm. Das heisst das die Droiden sehr wohl versuchen können, ein Geheimnis für sich zu behalten, und so zu tun als wüssten sie von nichts."

    Der Haltebolzen hatte doch wenn ich mich richtig erinnern kann, das Aufzeichnungssystem von R2 kurzgeschlossen. Eine folge dessen und des Entfernen eines Splitters/Dreck war, dass R2 einen Teil der Nachricht die Leia an Ben schicken wollte, zeigte.
    Nachdem der Haltebolzen nun entfernt war, folgte R2 ganz normal seiner ursprünglichen Programierung und wollte seinen "geheimen" und für die Rebellion lebenswichtigen Auftrag, nämlich das Überbringen der "geheimen" Pläne des Todessterns an Ben Kenobi ausführen. Und dann posaunt er natürlich nicht die geasamte Nachricht aus, auf die Luke durch Zufall gestossen ist und haut bei der nächsten Gelegenheit ab. Ganz normal das er sich dumm stellt. Er ist ein schlauer und zuverlässiger kleiner Droid.

    Dazu frage ich mich, wenn R2 und 3PO einem Captain Antilles gehörten wieso nahm R2 einen so wichtigen Geheimauftrag von Leia an?Der ihn ja schließlich für längere Zeit von seinem Besitzer trennt? Er gehörte Ihr doch nicht. Und zu dem Zeitpunkt als die Pläne in R2 eingespielt wurden, war kein Captain Antilles anwesend und R2 war auch nirgens eingestöpselt, so dass er irgendwie eine Bestätigung dieses Befehls/Auftrag erhalten konnte.
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Vielleicht stand Leia höher in der Commando-Struktur.

    Ich nehme an, das die Droiden nicht direkt dem Captain gehören, sondern zum Schiffsinventar und da Antilles der Captain war, hat Threepio es so ausgedrückt.
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Klar dass Leia in der Kommandostruktur der Rebellion höher im Rang steht als Captain Antilles.

    Aber gestattet Ihr dieser Höhere Rang Ihr auch gleichzeitig einem Droiden der Ihr gar nicht gehört eine so wichtigen Befehl zu erteilen?

    Es wäre ja auch nicht so schlimm wenn 3PO Luke nicht erzählen würde, dass sein letzter Besitzer Captain Antilles war.

    Anders wäre es, wenn die Droiden der Rebellenallianz gehören würden, dann wäre es ja klar, dass eine Person mit einem Höhern Rang ihnen einen solchen Befehl erteilen kann.

    Wie ist es denn nun hört ein Droide nur auf seinem Besitzer oder ist es so, dass wenn man einer Organisation wie der Rebellenallianz der Schmugglervereinigung oder den Imperialen angehört ein Droide auf jeden hört der Mitglied in dieser Organisation ist, sofern er einen Höheren Rang hat?

    puhhhhhhh ich hoffe das war so halbwegs verständlich
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Ich denke, ein Droide der einer Organisation gehört, hört auf jede höhere Persönlichkeit die "seiner" Orangisation angehört.

    Sell dir doch mal vor, was passiert wäre, hätte R2 den Befehl nicht ausgeführt! Die Rebellen hätten keine Möglichkeit gehabt den Todesstern zu zerstören. Außerdem ist R2 ja auch recht ängstlich. Vielleicht hat er ja nur erkannt, was auf ihn zukommt, wenn er in die Hände des Imperiums fällt und hat den Befehl deshalb ausgeführt ;) ...

    Und wer sagt, dass er nicht die Erlaubnis bekommen hat Befehle von Leia auszuführen? Es war auf einer derartigen Reise damit zu rechnen Probleme zu bekommen, so dass es sicherlich nichts ausergewöhnliches daran wäre solches zu genehmigen.

    Und selbst wenn das nicht zu trifft, sind wir uns doch alle einig, dass R2 ziemlich schlau ist. Wenn er die Gefahr der Situation erkannt hat, muss er auch gewusst haben, dass es die einzige Möglichkeit ist die Pläne weiterzugeben! Es ist ja sicherlich nicht das erste mal, dass er mit solchen Problemen konfrontiert ist.

    @TJK: Mag ja sein, dass du recht hast, aber ich glaub irgendwie net ganz dran, sorry!

    @Yoda: Was siehst du denn? Würde mich jetzt scho interessieren!

    corvus albus
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.