Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Legends Welche Legends Elemente wollt ihr im neuen Kanon sehen?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ian Starrider, 12. Juli 2014.

  1. OvO

    OvO Senatsbesucher

    @Micah:

    hm.. was heisst schon Marketing kniff? Für den Fan wird es letztenendes egal sein von wem das Treatment stammt. Wenn ihm die Filme nicht gefallen, gefallen sie ihm nicht. Da ändert auch der Name GL nichts dran. Wem sie daran dann die Schuld geben ist ja auch irrelevant.

    Ich zb bin einer von denen die GLs Vision idealisieren weil ich ihn als Künstler sehe... Aber das heisst ja nicht das ich die neuen Filme gut finden werde. Es gibt gewisse Sachen die für mich ein NoGo darstellen. Und bei den neuesten Gerüchten um Epi7 musste ich nur den Kopf schütteln.

    StarWars-Union.de - Gerücht: Der Anfang von Episode VII - Nachrichten

    Wie auch immer. Die 9 Saga Filme und TCW gehören für mich zum GL Kanon da die Geschichten aus seinem Kopf stammen. Alles was danach kommt ist (erstmal) Disney. Aber das ist natürlich kein Qualitätssiegel und wenn es drauf ankommt sollte man eben schon noch differenzieren (besonders bei Autoren). Aber das braucht man momentan ja nicht. Ob das mit Lucas an die große Öffentlichkeit getragen wird bezweifel ich allerdings. Und Disney wirbt damit ja auch nicht.

    Und was den Wahrheitsgehalt angeht.... klar wissen tut man es nicht. Aber wenn es iwie rauskommt das das gelogen war wäre das schon ein harter Image Schlag für Disney. Ich glaube nicht das sie das riskieren würden. Außerdem weiß man ja auch das GL noch viel mehr Material hatte als nur die Treatments. Zb: Die TCW Staffeln 7 und 8, die Realserien Drehbücher und andere unfertige Sachen. Wenn man nun behauptet es sei alles nicht von ihm könnte man auch gleich sagen das er nichts von SW jemals geschrieben hat :D
     
  2. lightside1985

    lightside1985 Offizier der Senatswache

    Ich glaube auch nicht, dass Micah darauf abzielen wollte, dass allein durch die Beteiligung von George Lucas alle Fans von den neuen Teilen begeistert sein werden. Die Legitimationsfrage ist dadurch aber für manche eindeutig geklärt. Wie du ja selbst schreibst, haben Werke, die GL entsprungen sind für dich einen besonderen Stellenwert, unabhängig davon, ob sie dir inhaltlich wirklich gefallen. Der neuen Saga den Stempel von GL aufzudrücken, egal ob er wirklich daran beteiligt war oder nicht, ist dementsprechend wirklich geschickt eingefädelt, weil es die Akzeptanz der neuen Saga steigern dürfte.

    Natürlich tun sie das. Disney hat doch das EU gelöscht. Alles was jetzt erscheint ist doch brandneu und noch nie dagewesen. :rolleyes: Ein weiteres Argument von den Befürwortern der EU-Löschung, dass ich nie verstanden habe. Die Leute, die sich mit dem EU beschäftigt haben und wirklich schon den "1000sten Sith" miterlebt haben, werden doch die ganzen Sith nicht auf einmal vergessen und von einer frischen, unverbrauchten Story reden, wenn wieder ein Sith in der neuen Saga auftaucht...

    Wo ich gerade dabei bin, fällt mir etwas ein. Streng genommen kann es ja keine Sith in den neuen Filmen geben, da die Prophezeichung ja besagt, Anakin würde die Sith vernichten. Mal sehen, wie die EU-Kritiker, die sich an diesem Punkt stets gestört haben, damit umgehen, wenn es dann hochoffiziell wird, dass die Sith tatsächlich nicht bis ans Ende aller Tage ausgerottet wurden.
    Schon traurig, wieviel Heuchlerei man sich über die Jahre merkt....

    Als kleines Abschiedsgeschenk den alten EU-Fans gegenüber? Aber was rede ich denn da? Sie schenken uns bereits neue Filme und ein brandneues, nie kanonischeres EU als jemals zuvor. Manche Leute, wie ich, können halt den Hals nicht voll genug kriegen.
     
  3. OvO

    OvO Senatsbesucher

    @lightside:

    ach ich weiß ja nicht inwieweit das nun wirklich eine Rolle spielt... Und eig möchte ich darüber auch nicht nachdenken. Wichtig für die Legitimationsfrage ist doch nur ob noch Star Wars drin ist wo Star Wars drauf steht. Das gilt für die Filme, für Rebels aber auch für die neuen Bücher und Comics. Und nachdem was ich bisher alles so gelesen und gesehen habe bin ich insgesamt sehr positiv überrascht und konnte meine Sorgen weitestgehend ablegen. Aber nach dem radikalen Verlauf des SW Franchises muss sich Disney jetzt erstmal beweisen. Da bekommen vermeintliche GL Werke natürlich auch keine Sonderbehandlung.

    Was Star Wars ist gibt Lucas natürlich grob vor. Aber das tat er ja eher mit seinen anderen Filmen. Und meine Erfahrung zeit auch das da wirklich jeder seine eigene Vorstellung von hat ganz unabhängig davon was Lucas sagt oder macht.

    Treatments sind auch nicht viel mehr als 10 bis 20 Seiten grober Storyverlauf, ohne Dialoge oder sonstwas. Das Drehbuch kann da schon wieder ganz anders aussehen.

    Also wenn Disney da jetzt irgendeinen seelenlosen Trash zusammenfabriziert dann können die mich mal :D Ganz egal wie Lucas dazu steht. Aber natürlich ist es mir auch wichtig das die Filme seiner Vision entsprechen und er den Verkauf nicht bereut. Naja wir werden sehen...
     
  4. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Da ich schon bei den Prequels festgestellt habe, dass GLs Vorstellung von Star Wars und meine Vorstellung von Star Wars nicht wirklich zusammenpassen, hoffe ich eher auf weniger Beteiligung von GL. Wobei er natürlich einige sehr geniale Ideen hatte, das muss ich neidlos zugeben. Ich mag es weniger Jedi/Sith-lastig, und bisher war dafür immer noch Platz; was die Zukunft bringt, wird sich zeigen. Ich hoffe ja irgendwann mal auf eine Fernsehserie oder einen Film mit Schwerpunkt auf den Piloten.

    Bzgl. der von OvO angesprochenen Gerüchte.
    , wäre das etwas, was mir im Bezug auf das LEU gefallen würde. Dann hätte man eine klare Trennung, direkt nach Endor ist dieses oder jenes so oder halt so passiert (könnte auch etwas anderes Wichtiges sein), und entsprechend entwickeln sich zwei alternative Zeitlinien.

    Das andere Gerücht
    , ich hoffe ja echt, da hat jemand nur vage Erinnerungen an den Anfang des LEU gehabt und sich was zusammengesponnen. Sonst fall ich vor Lachen vom Kinosessel. Auch wenn es zugegebenermaßen eine gewisse Genugtuung wäre, so bitter bin ich dann doch nicht, dass ich unbedingt die schlechtesten Dinge aus dem LEU bestehen sehen möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2014
  5. OvO

    OvO Senatsbesucher

    @Gerüchte & Cailyn:

    , ist eig schon relativ sicher da sich dieses Gerücht wie ein roter Faden durch alle Gerüchte zieht. Also Wahrscheinlichkeit sehr hoch.

    Worauf ich mich beziehe ist


    ... also wenn davon was der Wahrheit entspricht wäre es schon sehr schwach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2014
  6. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Zur Prophezeiung: In den Filmen bzw.Episode III wird doch gesagt das sie missverstanden sein könnte.Zu dem Thema ist noch alles offen,ich könnte mir sogar vorstellen das in den zukünftigen Filmen Bezug drauf genommen wird.
     
  7. OvO

    OvO Senatsbesucher

    Darauf habe ich mich zwar nicht bezogen aber dazu ist eigentlich garnichts mehr offen. GL hat schonmal iwo bestätigt das Vader der Auserwählte ist und er mit seiner Aktion gegen Sidious sein Schicksal erfüllt und sich von seinen Sünden befreit hat.

    Es besteht aber natürlich durchaus die Möglichkeit das GL oder Disney die Geschichte umdichten. Ich hoffe es jedoch nicht und ich glaube es auch nicht. Zum Einen ist dsa Thema einfach zu Ende und zum Anderen würde es die 6 Filme stark entwerten.

    Yoda hat nicht angezweifelt das Anakin der Auserwählte ist sondern das "Gleichgewicht der Macht" gleichzusetzen mit der Vernichtung der Sith ist. Zumindest habe ich das so verstanden.
     
  8. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Oder alles voneinander abgeschrieben.

    Das dachte ich mir schon ;-).

    Du musst den Text zwischen die eckigen Klammern schreiben. Also [SPOIL ="Titel"] Text [/SPOIL]. Gibt es als Spoiler2 oder bei längeren Sachen als Spoiler3, das ist dann ein Button. Und ohne das ="Titel" geht es nicht, glaube ich.
     
  9. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Na ja, der gute George hat schon des öffteren etwas bestätigt und dann später seine Meinung geändert. ;)

    Zum Thema Spoiler: Richtig,immer den Text eingeben.
     
  10. OvO

    OvO Senatsbesucher

    Danke, jetz hab ichs auch verstanden. :D

    "Oder alles voneinander abgeschrieben."

    Kann natürlich auch sein. Gerade weil das Gerücht jetzt nicht so abwegig ist wie der Rest... naja wir werden sehen.

    Aber wenn man mal drüber nachdenkt glaube ich fast das sso gut wie garnichts von dem stimmt. Denn wie wollen sie schon davon erfahren? DIe Mitarbeiter werden es wohl kaum weitererzählen... und sonst weiß so gut wie niemand was darüber. Vermutlich sogar etliche Mitarbeiter nichtmal.

    Edit

    @Flo: Aber doch keine essentiellen Storyelemente oder? :D
     
  11. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Ihm trau ich alles zu. ;) Mal sehen ob von Disney/Lucasfilm Richtung Prophezeiung was rausgehauen wird,interessant ist das Thema schon.
     
  12. OvO

    OvO Senatsbesucher

    Es wäre auf jeden fall gut die Prophezeiung zu thematisieren wenn die Sith tatsächlich iwie zurückkommen. Dsa gibt einem das Gefühl das die restlichen Filme nicht umsonst waren. Das muss für mich aber nicht unbedingt im Film passieren. Denke dafür würde auchn Roman reichen.

     
  13. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Zu deinem Spoiler: So schlecht und unkreativ finde ich das gar nicht,so was ähnliches denke ich auch. ;)
     
  14. OvO

    OvO Senatsbesucher

    Naja ist es aber... da würde jedem Fan was besseres einfallen. Wenn so etwas gemacht wird muss da schon ne kleine Überraschung bei rauskommen sonst bringt es der Geschichte ja nun überhaupt nichts.
     
  15. micah

    micah EU-Fossil

    Wie lightside schon geschrieben hat, ist das eine Legitimationsfrage: Bei miesen Sachen, die von GL stammen, gibt es eine viel größere Tendenz, sie schönzureden bzw. sie "trotzdem" zu akzeptieren, während miese Nicht-GL-Sachen einfach zu "keinem richtigen Star Wars" erklärt werden.

    Außerdem hätte eine ST ohne GL-Einfluss einen wesentlich schlechteren Stand gegenüber dem LEU und weniger Fans würden sich vorschreiben lassen, welcher Variante sie zu glauben haben, und stattdessen nach ihren eigenen Vorlieben entscheiden.


    Als ob es realistisch wäre, dass jetzt schon irgendetwas über die wahre Handlung der ST herauskommt... Manchmal habe ich allerdings den Eindruck, dass gezielt die bescheuertsten Ideen als Gerücht gestreut werden, damit am Ende alle erleichtert sind, dass es doch nicht so schlimm gekommen ist. :p


    Das kann ja durchaus noch kommen, wenn die Werbemaschinerie erst anläuft - muss aber andererseits auch nicht sein, da es für die "große Öffentlichkeit" und die insbesondere neu "anzufixende" junge Generation egal ist. Für die reicht "neuer Star Wars-Film" aus, für die ältere Generation sind vielleicht noch die alten Charaktere ein zusätzlicher Anreiz. Für Regisseure, Drehbuchautoren oder gar "Treatment-Lieferanten" interessiert sich der Neu-Fan / Nicht-Fan / durchschnittliche Kinogänger nämlich überhaupt nicht, denn die "sieht" man nicht. Und die Alt-Fans, für die der Name GL einen Unterschied macht, die wissen das mit den Treatments sowieso.


    Die Handvoll verärgerter Alt-Fans, die jetzt glauben, dass die ST genau der Vision GLs entspricht, könnte Disney wohl gut verkraften, nachdem die Filme und Spin-Offs Riesenerfolge geworden sind und Scharen von Neu-Fans angezogen haben, für die GL nur noch ein alter Mann ist, der diese altmodischen, "lahmen" Vorläuferfilme gemacht hat.


    Es geht doch nicht darum, in Frage zu stellen, dass GL SW-Geschichten geschrieben hat. Es geht darum, dass der Verkauf des Franchises - für sich gesehen ein unerhörter Vorgang, der angesichts der GL-Zentriertheit durchaus zu einer Fan-Revolte hätte führen können - geschickt durch die Ankündigung einer ST nach den Visionen von GL versüßt wurde. Und diese Ankündigung wäre immer noch wahr, wenn am Ende nur ein einziges Handlungselement oder ein einzelner Charakter den Weg aus den Treatments in den Film gefunden hätte.



    Dafür gäbe es natürlich eine hochoffizielle und absolut glaubwürdige Erklärung. ;)


    Habe da zuerst "kanon-sicheres EU" gelesen. Wäre das dann "sicher Kanon" oder vielleicht "sicher vor dem Kanon"? :kaw:


    Naja, aus meiner Sicht aber auch wirklich nur aus der Perspektive der klaren Abgrenzung vom LEU. Ansonsten würde ein
    freiwilliges Verschwinden, z.B. ein Eremitendasein wie bei Yoda oder Ben
    Lukes Charakter, insbesondere seinem Verantwortungsbewusstsein, widersprechen. Dafür bräuchte es schon einen sehr guten Anlass. Und bei einem
    unfreiwilligen Verschwinden, Gefangennahme oder ähnliches
    stellt sich die Frage, warum 30 Jahre lang keiner etwas unternommen hat bzw. warum das, was ggf. unternommen wurde, gescheitert ist.


    Hehe, ich muss sagen, bei der Idee fängt das Teufelchen auf meiner linken Schulter hysterisch zu keckern an. Das und vor allen Dingen die Reaktionen darauf wären so dermaßen urkomisch, das allein das die Sache wert wäre. [​IMG]

    (Und das war der quasi-on-topic-Teil dieses Beitrags. ;))

    Micah
     
  16. OvO

    OvO Senatsbesucher

    @Micah:

    ... nunja ... ich glaube da haben wir beide eine unterschiedliche Auffassung von dem SW Fandom. Wie gesagt, für die Bewertung der Filme oder die Legitmitation anderer SW Produkte spielt der Namen George Lucas für mich keine Rolle. Ich habe das EU vorher genauso als SW angesehen wie seine Filme (tu ich übrigens immernoch, kanonstatus hin oder her). Und ich werde das genauso bei Disney tun. Ich bewerte ja nicht die Künstler sondern das was sie kreieren und wie es in meine Vorstellung von SW passt - und nicht und Lucas Vorstellung von SW. Dafür kenne ich ihn ja auch zu schlecht um mir das anmaßen zu können. Ich bin zwar Fan aber kein Fanatiker. Und zwar von Star Wars und nicht von George Lucas. Und ich kann da gut genug differenzieren.

    Und um den Kreis zu schließen: Bis lang habe ich den Eindruck das die Meisten im SW Fandom da genauso sind wie ich. Einige Meckerziegen gibt es ja immer aber so im Großen und Ganzen. Vllt ist das in dem Forum hier anders, das weiß ich nicht. Bin ja erst seit kurzem hier. Aber da wo ich sonst bin, die können das alles recht realistisch einschätzen und beurteilen.

    Wie das aber in Amerika aussieht, die für Disney wohl den relevanteren Markt darstellen, weiß ich auch nicht. Kann mir schon vorstellen das die Leute da schwieriger sind und mit soner Propaganda gestillt werden müssen.

    Um das mal zu verdeutlichen: Wenn George Lucas sagt, das sind nicht die Filme die ich mir erhofft habe - oder das ist nicht die Geschichte wie sie abgesprochen wurde - wäre das für mich kein Grund die Filme schlechter zu bewerten oder gar Disneys Star Wars abzulehnen. Besonders dann nicht wenn es mich begeistert. Star Wars gehört zu den 5 Grundpfeilern meines Lebens. Die kann ich doch nicht abhängig von der Meinung anderer machen. Und ich denke jeder Star Wars Fan sollte das genauso sehen denn sonst war er ja kein Star Wars Fan sondern George Lucas Fan.

    Nichts desto trotz ist mir seine Meinung als Schöpfer und Vater dieser Werke natürlich nicht egal und mir ist es schon ein persönliches Anliegen das Disney da dem Meister entsprechenden menschlichen, geschäftlichen und künstlerischen Respekt entgegen bringt. Das hat er einfach verdient. Besonders nach dem ganzen Shitstorm dem er sich wegen der PT entgegen stellen musste. Aber das ist einfach ne persönliche Sache und hat wenig bis garnichts mit meinem Fandasein zutun.

    Falls dieser Fall wirklich eintritt, was ich mir wirklich nicht vorstellen kann, trübt das vllt meine Meinung über Disney als Konzern, meine Meinung über Kennedy und all die, die mit Lucasfilm zusammenarbeiten. John Williams und all die Leute... denn ich habe von ihnen eigentlich eine recht hohe Meinung. Und bin auch der Meinung das eine Wahrung des Erbes das Mindeste ist.

    Aber ich glaube ich schweife grade etwas von deiner Aussage ab. Das Ding ist: Es ist egal was Disney vorher sagt. Ob die Treatments von Lucas stammen oder nicht... für Lucas Fans wird es entscheidend sein was Lucas über die Filme sagt wenn er sie gesehen hat. Deshalb glaube ich nicht daran das sie es unnötig mit einem MarketingKniff aufbauschen werden. Denn der Schaden wäre größer wenn rauskommt das sie GL übergangen haben als wenn er am Ende nur sagt: Die Filme gefallen mir nicht. Aber nun wissen es die Meisten... also haben sie aus meiner Sicht keine Wahl als GL entsprechend zufrieden zu stellen. Es sei denn sie sind scharf auf schlechte Presse.

    Ich hoffe du verstehst was ich meine. Ich kanns grad nicht besser ausdrücken. ^^

    EDIT:

    "Als ob es realistisch wäre, dass jetzt schon irgendetwas über die wahre Handlung der ST herauskommt... Manchmal habe ich allerdings den Eindruck, dass gezielt die bescheuertsten Ideen als Gerücht gestreut werden, damit am Ende alle erleichtert sind, dass es doch nicht so schlimm gekommen ist. "

    Ich gehe da sogar noch nen Schritt weiter und sage das zumindest dieses Gerücht direkt von Abrams kommt. Natürlich Anonym... vllt als Satire der Gerüchteküche... oder einfach nur damit wir was zu lachen haben. xD

    "Die Handvoll verärgerter Alt-Fans, die jetzt glauben, dass die ST genau der Vision GLs entspricht, könnte Disney wohl gut verkraften, "

    Ich habs zwar oben schon erwähnt aber ich sags nochmal direkter. Es geht nicht um ein paar Zuschauer sondern um die Presse. Unddie wirkt sich an ganz anderen Stellen aus als an Fans. Zb bei Leuten die mit Disney zukünftig zusammenarbeiten wollen würden...


    "Es geht doch nicht darum, in Frage zu stellen, dass GL SW-Geschichten geschrieben hat. Es geht darum, dass der Verkauf des Franchises - für sich gesehen ein unerhörter Vorgang, der angesichts der GL-Zentriertheit durchaus zu einer Fan-Revolte hätte führen können - geschickt durch die Ankündigung einer ST nach den Visionen von GL versüßt wurde. Und diese Ankündigung wäre immer noch wahr, wenn am Ende nur ein einziges Handlungselement oder ein einzelner Charakter den Weg aus den Treatments in den Film gefunden hätte."

    Ist echt schwierig da was zu zu sagen. Für mich klingt das schon ein bisschen nach Paranoia was du hier raushaust und ich versteh auch echt nicht wie du auf all das kommst. Nichts gegen dich persönlich ;).

    EDIT 2

    Was ich verstehe ist das du sagst dsa Disney uns hier eventuell was vormacht damit die Fans eine größere "Fehlertoleranz" haben. Das halte ich erstens Marketingtechnisch eher für zu risikobehaftet wegen den Medien... und zweitens sagst du ja selbst das es ihnen nichts ausmachen würde wenn ein paar Altfans unzufrieden sind. Warum sollte das, je nach Ursache der Unzufriedenheit, anders sein? Macht doch keinen Sinn. Und wenn dann doch lieber weil ihnen die Filme nicht gefallen, als wenn Disney hinterher als Lügner entarnt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2014
  17. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Ich bekomme ja das Gefühl das sich doch sehr viel des alten Kanons wieder in die Filme einschleichen wird. Fragt sich nur in welchem Ausmaß. Das neue X-Wing Design zeigt jedenfalls das man sich an ein paar etablierte Designs wieder halten wird. Es sieht jedenfalls ziemlich nach einem Mix aus Z-95 und dem altem Mac Quarrie Design aus.
    Auch das neue EU wird auch wieder viele Elemente des Alten aufgreifen wie es scheint...
    Mir wäre allerdings immer noch ganz recht wenn man die Grundsätzliche Vorgeschichte der Alten Republik und der Sith noch beibehalten könnte, so lang wie das schon her ist sollte es für die neuen Filme und Serien eigentlich keine große Rolle spielen. Wenn sie schon Darth Bane in die letzte The Clone Wars Folge gepackt haben und nun auch die Inquisitoren ins Spiel bringen, würde es mich ja nicht wundern wenn noch andere Machtanwender in Palpatines Imperium unterwegs sind. Vielleicht nicht unbedingt in der Roten Garde, aber warum nicht noch jemanden wie die Hand des Imperators. Da Palpatine Maul am leben gelassen hat, und die Entführung der Machtbegabten Babys bedenkt, wäre dies sogar ziemlich denkbar.

    Auch was so technische Detail aus den Sachbüchern angeht, wie die Technik funktioniert und allgemeine besondere physikalische Begebenheiten was den Hyperraum usw. angeht können gerne Beibehalten werden. Vor allem aber auch was die Karten des Atlas angeht. Weil was die Sachbücher angeht da ist Enthebung aus der Kanonität mMn wirklich ein kleiner Betrug. Da kann man noch so lange behaupten, dass einem das alte EU ja nicht verloren geht und man sich noch an den Geschichten erfreuen kann, das stimmt ja auch alles, aber bei den Sachbüchern, würden einfach gegebene Fakten überschrieben. Also genau der Grund warum man sich diese Bücher überhaupt gekauft hat.
     
  18. OvO

    OvO Senatsbesucher

    "Ich bekomme ja das Gefühl das sich doch sehr viel des alten Kanons wieder in die Filme einschleichen wird."

    Hm einschleichen`? Das wurde doch genauso auch angekündigt.

    EU Elemente: Rassen, Schiffe, Planeten, Settings, Waffentypen, eventuell auch Truppentypen, sogar Hintergrundgeschichten wie die Wookieversklavung. Wahrscheinlich auch nicht alles und auch nicht alles so wie man es bisher kennt aber ich denke das wir vieles altbekanntes sehen/lesen werden. Und ich finde das gut. Denn eine ganz neue Galaxis hätte ja nichts mehr mit SW zutun.

    Und das gilt natürlich für die Filme wie auch für alle anderen neuen Werke da sie kanonisch betrachtet jetzt alle auf eine Stufe stehen.

    Nur von den Storys und den davon abhängigen Dingen hat man sich im Grunde distanziert. Und wahrscheinlich von den Charakteren als solche. Bane is ja durch TCW Kanon geworden. Der Inquisitor ist ja kein Charakter sondern eher ne Einheit im EU.

    Ehemalige Diener des Imperators kreisen auch als Gerüchte durch die Küche die die Sith wieder auferstehen lassen wollen. Vllt sind die sogenannten Jedi Jäger sogar urspürnglich von Sidious erfunden worden... man wird sehen. ^^
     
  19. Karto Trtor

    Karto Trtor Jedi-Ritter der Neuen Republik

    Naja da kann man sich doch nur den Vorredner/-schreibern ^^ anschließen ;)

    Aber auf jeden fall hätte ich schon gern das Kyle Katarn und Mara Jade auftauchen^^. Das sind so 2 Figuren die ich gern hatte in dem alten EU Kanon... und den alten EU Kanon liebe ich immer noch :D
     
  20. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Ich könnte mir schon Szenarien vorstellen, wo er freiwillig oder unfreiwillig verschwindet, und die einigermaßen schlüssig sind. Bei einem spurlosen Verschwinden würde ja erstmal intensiv gesucht, aber wenn das erfolglos ist, wird es sich sicher immer mehr verlaufen, bis es zufällig einen neuen Hinweis gibt.
    Wobei es mir nicht um das spezielle Szenario an sich geht, das hat mich nur darauf gebracht, dass mir ein gravierender Unterschied zum LEU, der praktisch direkt nach Endor seinen Anfang nahm, wohl helfen würde, die beiden Zeitlinien in meinem Kopf zu trennen und vielleicht sogar beide zu mögen.

    Interessant finde ich ja im Moment, dass die meisten Fans mit einem noch relativ starken, vielleicht sogar beherrschendem Imperium rechnen (anders als im ach so blöden LEU), wo es doch GL war, der in der SE ziemlich klargestellt hat, dass der Sieg über den Imperator auch der Sieg über das Imperium war. Da war das LEU meiner Meinung nach realistischer, und nun wird es auf einmal als viel zu optimistisch hingestellt.
    Wobei ich mir auch sehr gut vorstellen kann, dass es das Imperium noch gibt und es keine unbedeutende Rolle spielt, alleine aus OT-Nostalgiegründen und wegen des Merchandisings. Da soll mir dann aber niemand erzählen, dass das schon immer der Masterplan war.

    Ganz freimachen kann ich mich von dem Gedanken ja auch nicht ;). Und wenn mir der Film nicht gefällt, dann fände ich sowas on top auch sehr lustig. Noch hoffe ich aber, dass mir der Film trotz allem gefällt, und dann doch lieber ohne neue Superwaffe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2014

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.