Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Crocodile Hunter gestorben

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Vuffi_Raa, 7. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vuffi_Raa

    Vuffi_Raa Klasse 2 Droide

    Was denkts ihr über den Crocodile Hunter?

    An einem verkaterten Sonntag ist der echt ganz witzig...find ich

    :confused:
     
  2. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    "so... und hier habe ich einen kleinen aligator... boah ist das ein teil... wenn der zubeißt... moment, ich hab das hier schon mal vorbereitet..."

    nej... s gibt fast nix schlimmeres als den bullshit
     
  3. AjimariResro

    AjimariResro Dark Jedi

    Ach ich finde das immer ganz interessant wenn ich nicht mit meinem freund zusammen sein kann.. schöne doku locker aufgemacht
     
  4. Tobi Wan Kenobi

    Tobi Wan Kenobi Verstoßener Bürger Spam Citys

    wenn grad nix anders kommt schau ichs an.
     
  5. Vuffi_Raa

    Vuffi_Raa Klasse 2 Droide

    ohne seine Gestik wär er aber nur halb so lustig...
     
  6. imion

    imion Podiumsbesucher

    nya, ganz interessant.. aber mir hampelt der zu viel rum. da werd ich ganz nervös XD
    da find ich den typen von killer instinct besser (wie heisster? rob? irgendsowas)
    der is imo sachlicher aber halt au nich langweilig..
    wobei ich beides eher selten schau..
     
  7. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    Ich bin über seinen Tod wirklich sehr-sehr traurig. Auf der Couch rumfletzen, mit dem Kater vom Vortag fertig werden und nebenbei den "CH" anschauen. Das habe ich einfach zu gerne gemacht.

    Ich jedenfalls weine ihm eine dicke "Krokodils"-Träne nach...

    Okay, es war Berufsrisiko, aber trotzdem ist es traurig...

    http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=c&ressort=c&id=582620
     
  8. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Ich fand den auch lustig. Blöder Fisch.
     
  9. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Dieser Spinner ist weder ein Verlust fürs Fernsehen noch als angeblicher Tierschützer..

    Ich hoffe stark der Rochen hat langsam zugestochen.
     
  10. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Als ich heute im TV Bilder sah, wie er seine kleine Tochter oder seinen kleinen Sohn für eine Show mit Krokodilen benutzte fand ich es in dem Moment eigentlich Ok das nur er und keins seiner Kinder dran glauben musste. Es ist immerhin Berufsrisiko und das wusste er auch.
    Dennoch ist es immer traurig wenn ein Mensch stirbt.
     
  11. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    Vor ein paar Jahren habe ich für einen Kunden noch eine "Top Ten" gemacht.

    "Die letzten Worte des Crocodile Hunter"

    Auf Platz 7 war damals:

    "Und hier ein völlig ungefährliches Exemplaaaaargh....!!!"

    So eine ********!!! Mann-Mann-Mann!!!
     
  12. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich fand den hyperaktiven Khaki-Träger immer sehr amüsant, aber auch interessant. Dass er damals mit seinem Kind zum Kroko gegangen ist fand ich schon etwas befremdlich. Steve ist sicher ein Mann des Faches, aber in seiner Sendung hat man auch immer wieder gesehen, wie er seinen Krokos ausweichen musste. Und mit einem Baby auf dem Arm, kann dabei zuviel schief gehen.
    Seinen Tod finde ich wirklich traurig und zur Arterhaltung hat er einiges Geleistet. Hut ab vor dem Hyperaktiven.
    Aber irgendwie hatte ich das befürchtet als Steve in seiner Sendung immer exotischere Tiere aufstöberte, und irgendwann seine Fachkompetenz einfach in einem anderen Gebiet liegt als dem womit er sich gerade beschäftigt.

    Erinnern wir uns zum Abschied an seine häufigsten Sätze (meist auch in dieser Reihenfolge):

    "Oh, look this."
    "Get it..."
    "Can you see this?"
    "Its amazig."
    "What a beautiful animal."
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2006
  13. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Na danke, echt toll wie du denkst über einen Menschen, der noch nichtmal was schlimmes getan hat, mal ehrlich, so ein verhalten ist echt assi...
     
  14. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Dieser Typ hat Tiere in gradezu unsäglicher Manier missbraucht um sich selbst im TV zu profilieren und Kohle zu scheffeln.

    Seine Reportagen waren in meinen Augen das mieseste, was es auf diesem Markt gab. Sensationsgeil bis zu Erbrechen, stets auf Schlagzeilen aus. Es ging nicht um Wissen über die Tiere, nicht um Verständnis für die Natur, es ging ausschließlich um die Selbstdarstellung von Steve Irwing.

    Mir wird er immer in Erinnerung bleiben als der Typ, der sich mit aufgerissenen Augen und grimassenschneidend auf dem Boden rumwarf, auf ein Krokodil oder eine Schlange stürzte, in die Kamera brüllte, wie gefährlich dieses Mörderbestien zwar seien, aber einer wie er, der hätte das schon im Griff ... Hatte er wohl doch nicht.
    Wenn es ihm wirklich darum gegangen wäre Tiere zu zeigen, dann hätte er hinter der Kamera in einem Versteck gesessen und gewartet bis sie von allein rauskommen, stattdessen ist er hinter ihnen hergerannt hat sie gepackt und vor die Kamera gezerrt, ich habe selten so schlechte Reportagen gesehen.

    Im übrigen kannst Du über meine Person denken was Dir beliebt,das juckt mich nicht im geringsten..
     
  15. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich bin schon irgendwie betroffen, weil er auf mich immer sehr sympathisch wirkte.
     
  16. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    @Talon Karrde
    Stimmt, die Sache mit dem Baby fand ich auch daneben, aber ansonsten fand ich seine TV-Shows immer super unterhaltsam. Ich stehe aber auch auf Krokos, Schlangen, Spinnen, Haie usw.
     
  17. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich teile hier eindeutig die Meinung von Riker. Die Art und Weise, mit wie wenig Respekt er den Tieren gegenüber aufgetreten ist, hat sich nun gerächt.

    Irving wusste, worauf er sich mit diesen Stachelrochen eingelassen hat, er hat entsprechende Warnungen in den Wind geschlagen und dafür mit seinem Leben bezahlt. Und für was?

    Für eine völlig unterirdische Show, deren einzige Aussage "Bitte nicht nachmachen!" ist. Jetzt dürfte zumindest diese Botschaft von jedem verstanden worden sein.

    Wer hier von "Berufsrisiko" redet, der tritt damit jedem Polizisten, jedem Feuerwehrmann und jeder anderen Person, die tagtäglich ihr Menschenleben riskiert, weil es von Berufswegen nicht anders geht, sprichwörtlich in die Eier.

    Ich bitte darum, Leichtsinn, Eitelkeit und Respektlosigkeit nicht mit Berufsrisiko schön zu reden.
     
  18. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    Nun: Meine Freundin ist ein Bulle. Komischerweise sieht sie das nicht als "Tritt in die Eier"
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2006
  19. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Stellt sich deine Freundin auch in einen dunklen Hausflur und grinst in eine Kamera, während wer weiß was für Spinner da rumrennen? Das Ganze ist in dem Moment kein Berufsrisiko mehr, in dem mit Vorsatz fahrlässig vorgegangen wird.
     
  20. Crosis

    Crosis Tony Montana

    "Crocodile Hunter" Steve Irwin ist tot !!!

    Mich hat es irgendwie schockiert,dass Steve Irwin (Serie auf RTL II,sowie Leiter des australischen Zoos) nun tot ist.
    TV-Tierforscher Steve Irwin, bekannt aus der RTL2-Sendung "Crocodile Hunter", ist tot. Der beliebte australische Wissenschaftler starb im Alter von 44 Jahren durch die Attacke eines Stachelrochens während Dreharbeiten im Great Barrier Reef. Ein Augenzeuge beobachtete, wie der Tierfanatiker vor der australischen Küste von dem Rochen angegriffen wurde und dieser ihm seinen mit Giftstacheln besetzten Peitschenschwanz gegen die Brust schlug. Polizeiangaben zufolge konnten die schnell anrückenden Rettungsmannschaften nur noch Irwins Tod feststellen. Irwin, der mit der Sendung "Crocodile Hunter" international bekannt wurde, hinterlässt seine Frau Terri (42) sowie die beiden Kinder Bindi Sue (8) und Robert (2).

    Gut,der ein oder andere wird jetzt sagen :"Wer so einen Job macht,ist es selbst schuld".
    Trotzdem,Steve Irwin hat mit einem neuartigen Sendekonzept versucht,die Tier und Pflanzenwelt auch jüngeren Generationen näher zu bringen.
    Eigentlich schade,da ich ihn ziemlich gern gesehen habe.
    Eure Meinung bitte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen