Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Gibt es gute Fortsetzungen von Erfolgsfilmen?

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Darth Demon, 6. November 2005.

  1. Darth Demon

    Darth Demon Podiumsbesucher

    Hallo an alle!
    Generell wird ja gesagt,dass Fortsetzungen von (Erfolgs-)Filmen nie so gut sind wie das Original.Hab mal ein bisschen darüber nachgedacht und außer TESB (als Fortsetzung zu ANH) ist mir eigentlich kein Film eingefallen,bei dem es nicht so wäre.Kennt ihr welche?
     
  2. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    The Godfather 2 und Terminator 2 sind sogar noch besser als ihre Vorgänger.
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    "Der Pate 2" ist mindestens gleichwertig. "Terminator 2" kann mithalten, ist aber ein wenig zu mainstreamig. "Die Hard 2" ist auch ähnlich gut wie das Original, "Mad Max 2" und "Batman Returns" sind sogar besser als ihre Vorgänger. "Alien" und "Aliens" sind für mich ebenfalls auf dem gleichen Level.
     
  4. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Jo Terminator II find ich auch besser als I.
    Hot Shots II is mir auch lieber als der erste.
     
  5. besser:
    - Hot Shots II
    - Poltergeist 2

    gleichwertig:
    - MIB II
    - The Mummy Returns
    - Batman 2 (3 + 4 mag ich ebenfalls sehr gern, spielen aber IMO in ner anderen Liga)
    - Scream 3... 2 war zum Kotzen, 3 kam IMO wieder an den ersten ran (wobei sie beide keine Meisterwerke darstellen, aber das steht nicht zur Dabette)
    - Nightmare on Elm Street 5 und Freddie's New Nightmare mag ich beide gleich gern wie den ersten, die dazwischen waren lasch
    - X-Men 2
    - Spiderman 2
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. November 2005
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Die Indiana Jones Filme könnt ich reinnehmen, oder auch Alien 2.
    Ich denke es gibt eine Menge toller Fortsetzungen, das Fortzsetzungen schlecht sind, halt ich für genaus so einen Quark wie das Computerspielverfilmungen grausam sind, Remakes oder Buchverfilmungen. Gesagt wird es zwar immer wieder, aber die Filme sind trotzdem erfolgreich. Deswegen geb ich seit jeher nichts auf solche Aussagen.^^
     
  7. Darth Crunk

    Darth Crunk Midichlorian Junkie

  8. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Terminator II, Aliens, Herr der Ringe II & III, Batman 5 und Indiana Jones III - das sind die Filme, die mir spontan einfallen und die imo besser sind als der jeweilige erste Film (wobei Batman eigentlich keine Fortsetzung in dem Sinne ist).
     
  9. Darth Demon

    Darth Demon Podiumsbesucher

    @ Seth Caomhin:
    Matrix, Jurassic Parc,Der Pate 3...Die Liste von schlechten Fortsetzungen ist lang.Sicher sind das nicht alle,es gibt überall gute und schlechte Filme.Aber man kann ja trotzdem drüber diskutieren.

    Aber stimmt, MIIB,Indiana Jones und Batman sind echt gute Fortsetzungen."Meine Frau,ihre Schwiegereltern und Ich" ist auch mindestens genauso gut wie der erste Teil.Blues Brothers 2000 gefällt mir persönlich auch besser als das Original,obwohl ich da relativ alleine mit stehe.
     
  10. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Dem kann ich nur zustimmen. Na, fast. Alien bleibt für mich das Non-Plus-Ultra.
    Ansonsten nenne ich mal "Spiderman 2" aus der heutigen Zeit und "The Good, The Bad And The Ugly" (Zwei glorreiche Halunken) aus den vergangenen Tagen.
     
  11. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    die purpurnen flüsse 2... wobei es ne völlig eigenständige hintergrundgeschichte ist
    x-men 2... hat zwar bissel anderen stil, aber dennoch gut
     
  12. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Das ist ein interessantes und auch schwieriges Thema. Innerhalb weniger Posts zeigte sich bereits, dass die Qualität eines Filmes nur bedingt nach objektiven Kriterien zu bestimmen ist, sondern sehr stark vom subjektiven Eindruck des Zuschauers abhängt.

    Ich denke, dass man eine Menge zumindest gleichwertiger Fortsetzungen finden kann. Ob nun das Original besser oder schlechter ist als die Fortsetzung ist kaum klar feststellbar.

    TESB wird allgemein als besser empfunden als ANH, - aber wieso eigentlich ?
    Sicherlich hat TESB wesentlich mehr Geld gekostet und dementsprechend auch wesentlich bessere Effekte, - das kann aber nicht genügen um von einem wirklich besseren Film zu sprechen, vor allem weil die erhöhte optische Brillianz die zwingende Konsequenz aus dem Erfolg von ANH ist.
    Sicherlich wird man sagen müssen, dass ANH mit wesentlich mehr Fantasie aufwarten kann, als TESB.
    Dann wird da bei TESB noch der Inszenierungsstil als besser genannt werden. Nun ist es offensichtlich, dass ANH noch im typischen Stil der 70er entstand, während TESB bereits die Kinosprache der 80er verwendet, welche von den meisten Zuschauern offensichtlich als angenehmer empfunden wird. Aber reicht das um zu behaupten, dass TESB wirklich besser inszeniert ist ?
    Die unglaubliche emotionale Kälte, die in ANH vorherrschend ist und die mit Abstand schlechtesten und dümmlichsten Dialoge der ganzen Saga wären allerdings schwerwiegende Kritikpunkte an ANH.
    Ich sehe letztlich TESB auch lieber als ANH, aber ich habe schon Zweifel ob es deswegen wirklich der bessere Film ist.

    Pate I und Pate II sind mit Sicherheit gleichwertig. Teil 1 hat eine der brilliantesten Szenenmontagen der Filmgeschichte. Allgemein gilt Teil 2 jedoch wohl noch als besser und das kann man mit guten Gründen behaupten. Allein die beiden parallel erzählten Handlungsstränge die kunstvoll miteinander in Beziehung stehen sind klasse und das Team De Niro und Paccino natürlich auch.

    Bei Terminator ist es auch so eine Sache. Terminator II profitiert wieder maßgeblich vom Erfolg des ersten Teils und der vorangeschrittenen Zeit. Teil II bietet daher natürlich absolut brilliante Effekte. Er sucht aber eben auch mehr nach Freunden (sprich: wie bereits angesprochen Mainstream) und findet diese auch. T2 schockt den Zuschauer nicht wirklich und tut daher auch niemanden weh, seine Stärken hat er eher beim Humor und auch noch bei der interessanten Darstellung von Sarah Conner.
    Teil 1 will vielmehr verstören und schocken. Das ganze eiskalte und unmenschliche Verhalten des Terminators ist für den Zuschauer ziemlich schwer zu verdauen. Der Schockeffekt, wo der Terminator als Skelett zurückkommt war klasse.
    Imo eine klare Frage des Geschmacks, welcher Film gerade als besser empfunden wird.
    T3 ist allerdings als schlechter zu bewerten, da er doch sehr bieder die Elemente der beiden Vorgänger wiederholt und sich dies imo negativ beim Filmgenuß bemerkbar macht. Das Ende von Teil 3 war allerdings wieder absolut klasse und ist dazu geeignet der Terminator Reihe eine neue Richtung zu verleihen.

    "Stirb langsam 2" empfinde ich als deutlich schwächer als das Original, - fast schon langweilig.

    Bei den ersten beiden Batman Teilen hält es sich imo die Waage. Beide leben von Tim Burtons Genialität. Die Stimmung und Atmosphäre von Teil 1 ist imo nicht zu übertreffen, ebenso wenig wie das brilliante Spiel von Jack Nicholson. Mag man es noch etwas morbider greift man zum zweiten Teil, der nebenbei bemerkt dem männlichen Auge natürlich mehr zu bieten hat. ;)

    Bei Alien und Aliens wird es ganz schwierig. Da Teil 2 schon mit einer beachtlichen Frechheit sich einfach einer potentiell völlig anderen Zuschauergruppe zuwendet. Über den rein filmtechnischen Unterschied braucht man keine Worte zu verlieren und dann hängt es davon ab, ob man lieber puren Horror oder Horroraction mag.
    Ich denke man kann aber von Gleichwertigkeit ausgehen.

    Bei Indiana Jones empfinde ich die Filme als stilmäßig sehr unterschiedlich und den zweiten Teil halte ich auch für schlechter als den ersten Teil. BTW: Ich will sichergehen, dass ich es nicht durcheinanderbringe: Die Szene, wo der Nazi - Agent Stäbe herausholt und damit beginnt daran rum zu hantieren und man sich zuerst fragt, was das wohl für ein gemeines Folterinstrument ist und es sich dann als Bügel für seinen Ledermantel herausstellt :D , ist doch wirklich in dier Indy - Reihe, oder ?
    Der dritte Teil hat auch seine Stärken und kommt vor allem beim Humor sehr gut, wenngleich man es auch manchmal übertrieben hat. Wie Sean Connery mit dem Schirm die Vögel aufscheucht kam einfach nur extrem albern und peinlich rüber. :(

    Bei der Omen - Reihe würde ich den ersten Teil rein filmtechnisch als am Besten bewerten. Aber der zweite Teil ist eigentlich nicht gravierend schlechter, vor allem die Schockeffekte waren teils noch eine Spur härter: Allein schon die Stelle ganz zu Beginn, wo die beiden Männer sich in der Ausgrabungsstätte ein Bild des Antichristen ansehen und auf dieser uralten Wand ist tatsächlich ein Bild des aus Teil 1 bekannten kleinen Jungen. Und dann meint der eine noch "Das ist er wirklich" und im nächsten Moment werden sie auch schon unrettbar verschüttet, - mir ist dabei immer fast das Herz stehen geblieben. :D

    Bei der "Zurück in die Zukunft" - Reihe wird man, wenn man es einigermaßen objektiv zu halten versucht wohl zu den Ergebnis kommen, dass der erste Teil am besten ist. Das hindert mich aber z.B. nicht daran am liebsten den dritten Teil, welcher bei der eigentlich maßgeblichen Zeitreisethematik wohl am wenigsten zu bieten hat, aufgrund seines wundervollen Westernflairs zu sehen.

    Als wesentlich besser, als den ersten Teil empfinde ich auch "Shrek " und "Meet the Fockers". Im zweiten Fall vor allem, weil Robert de Niro, Dustin Hoffman und Barbara Streisand einfach wundervoll miteinander harmonieren und der zweite Teil somit noch um vieles lustiger ist, als Teil 1.

    Sehe ich "Roter Drache" als eine Art Fortsetzung zu "Das Schweigen der Lämmer", so muß ich auch hier sagen, dass beide in etwa gleichwertig sind. Bei "Roter Drache" ist die Handlung um den noch freien Psychophaten wesentlich gelungener und in "Das Schweigen der Lämmer" weiß die Lecter Handlung mehr zu überzeugen.

    X - Men 2 ist wohl wesentlich besser als Teil 1 und das gleiche gilt wohl auch für Star Trek II.

    Harry Potter III bietet einen ganz eigenen Stil und eine hohe künsterlische Freiheit, während die ersten Teile bieder inszeniert waren und nur schwach zusammenhängend möglichst viele Motive und Bilder aus den Büchern in einen Film zu pressen versuchten.

    Sieht man die Bondreihe auch als lauter Fortsetzungen von "Dr. No" an, so finden sich da eine ganze Menge Filme, die besser sind als "Dr. No". Um es vergleichbar zu halten, bleiben wir in der Connery - Ära und nennen einfach mal "Thunderball" und vor allem "Goldfinger".

    Aktuell sehe ich "Die Legende des Zorro" als grundsolide Fortsetzung, die absolut zufriedenstellend ist und auf einem ähnlichen Niveau, wie Teil 1 anzusiedeln ist.

    ---

    Mir scheint es fast schwieriger zu sein eine Fortsetzung zu finden, die wesentlich schlechter ist als das Original.

    Als allgemein schlechter wird Matrix II empfunden. Das mag so sein, jedoch ist er nicht so schlecht, wie er gerne geredet wird. Ein Großteil der Enttäuschung dürfte darauf zurückzuführen sein, dass das Publikum von völlig unrealistischen Erwartungen ausgegangen ist. Es war imo klar, dass der zweite Teil von Matrix so aussehen würde, wie er dann aussah. Mir gefällt der zweite Teil eigentlich sehr gut.
    Tei 3 steht da auf einen anderen Blatt. Die Auflösung der Handlung und das Ende sind absolut unbefriedigend (beachtlich mit welcher traumwandlerischen Sicherheit wirklich alle durch den zweiten Teil grundsätzlich möglichen besseren Auflösungsmöglichkeiten ungenutzt blieben :( ). Außerdem ist der dritte Teil natürlich ein Lehrbeispiel dafür, dass eine Schlacht nicht dadurch dramtisch und mitreißend wird, dass ich in eine 15 minütige Sequenz 45 Mio Dollar hineinpumpe (wieso wird ein solcher Größenwahnsinn vom Studio überhaupt zugelassen ?).

    Als wirklich wesentlich schwächer als den ersten Teil, empfinde ich Jurrasic Park II. Hier wurde auf eine simple Viel hilft Viel - Fortsetzung gesetzt. In absolut penetranter Weise erhebt der zweite Teil beständig den Anspruch besser zu sein als Teil 1, während der Zuschauer sich im Kinosessel zu Tode langweilt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2005
  13. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    @Darth Ki Gon
    Sehr, sehr interessanter Beitrag! :) Hat mich selbst zum Nachdenken gebracht. Vor allem in den Punkten um ANH und TESB, sowie die Terminator und Alien Reihe hast du einige Dinge genannt, die ich nur unterstreichen kann, bei anderen wieder sehe ich es leicht versetzt.

    Werde morgen, sobald ich ausgeschlafen bin, eingehend auf deinen Beitrag eingehen.
     
  14. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Es kommt vor, wenn auch selten:

    Mad Max II, Aliens, TESB und The Good, The Bad, The Ugly (als dritter Teil der "Dollar"-Trilogie) würde ich als besser als die jeweiligen Originale einstufen.

    Terminator II, X-Men II, Zurück in die Zukunft II, Shrek 2, Meine Braut, Ihre Schwiegereltern und ich, sowie die beiden Indiana Jones Fortsetzungen würde ich als zumindest gleichwertig bezeichnen.

    C.
     
  15. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Bei HdR kann man das, glaube ich, nicht so sagen. Eigentlich ist das ja EIN Film in 3 Teilen, wo hingegen die Indiana-Jones-Filme in sich abgeschlossene Abenteuer sind.
     
  16. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    HDR sollte man wirklich als ein Gesamtwerk sehen, obwohl ich auch hier den Erstling als den besten Abschnitt sehe (als SEE). Bei "Kill Bill" verhält es sich ähnlich: Gleichwertig, aber letztendlich ist es nur ein Zweiteiler, weil der Film zu lang war.

    X-Men 2 ist auch besser als Teil 1, und zwar doch recht deutlich. Bei Harry Potter finde ich den ersten am schlechtesten und den dritten am besten. Was Indiana Jones angeht, finde ich die ersten beiden Teile gleichwertig (ich bin wirklich ein Fan des zweiten Teils), der dritte ist nach meinem Geschmack ein wenig schwächer.

    Die beiden Teile sind sehr unterschiedlich: Das Original ist der Sci-Fi Horrorklassiker, Teil zwei ist atmosphärische Sci-Fi Action. Aber beides sind tolle filme und passen auch - trotz der Unterschiede - gut zusammen.
     
  17. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Im Fall von Harry Potter fand ich den dritten Film wirklich schlecht. Vielleicht lag´s den vielen Änderungen im Gegensatz zu Teil I u II: neuer Regisseur, neuer Dumbledore (o.k., das musste leider sein)...
     
  18. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hm, selbst wenn man HDR in 3 Teile teilt gefallen mir die letzten 2/3 und besonders die Mitte am besten.
    Ich finde TTT im allgemeinen interessanter als FOTR, weil man hier einfach auf viel interessantere Charaktere trifft (Gollum und Théoden, um mal zwei zu nennen), die Landschaften und Modelle wirklich großartig aussehen (bestes Beispiel: Rohan und Edoras) und die Action imo hier einfach stimmt.
     
  19. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    besser:
    - X-Men 2
    - Zurück in die Zukunft 2
    - Terminator 2
    - Mad Max 2
    - The Good, The Bad, The Ugly

    gleichwertig:

    - Indiana Jones Fortsetzungen
    - Batman Returns
    - Aliens
    - Evil Dead 2
    - Army of Darkness
    - Hot Shots 2
    - Spider-Man 2 ( find jedoch beide Filme nicht so gut, sind okay nicht mehr)
     
  20. Jack Lesckard

    Jack Lesckard freischaffender Diktator

    besser:
    Riddick-Chroniken eines Kriegers
    Star Trek 8,9,2,4
    Mad Max 2,3
     

Diese Seite empfehlen