Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ituar

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Iceman, 14. August 2004.

  1. Iceman

    Iceman Led Manice

    Ituar
    ___________________


    [ keine offiziellen Infos zum Planeten ]

    [ Zugehörigkeit: Neutral ]​
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2013
  2. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    - Ituar - Atmosphäre - an Bord der "Fist" - mit Iceman -

    Kate landete ihr Baby ganz sanft auf einer Wiese. Ringsum war nur Wald zu sehen. Ein einziges Meer aus Bäumen...

    So, aussteigen bitte! Wir sind angekommen!

    Scherzte die junge Captain, doch ihr Meister sah nicht sehr erfreut aus. Was hatte er nur? Im Moment war es sicher keine Idee seine Gedanken zu lesen, was sie zwar als Schmugglerin gern tat, aber nun respektierte sie die privaten Gedanken anderer... Oder doch nicht? Er dachte an die Vergangenheit! Lange Zeit zuvor war er schon auf diesem Planeten. Seine Frau? Seine Frau war hier begraben...
    Kate schüttelte den Kopf. Nein das durfte sie nicht. Ob er es gemerkt hatte? Hoffentlich nicht...
    Als nächstes ging sie voran aus dem Cockpit! ...


    - Ituar - Wiese - an Bord der "Fist" - mit Iceman -
     
  3. Iceman

    Iceman Led Manice

    Orbit um Ituar - mit Kate

    So traten sie also aus dem Hyperraum aus und vor Led lag also Ituar, sein Heimatplanet. Led blickte ihn ruhig, aber interessiert an, sein Bild war demjenigen vor zwanzig Jahren identisch. Komischerweise hatte er ein Leben lang auf dem Planeten gelebt, aber vom Weltraum aus hatte er ihn sehr selten gesehen.

    Zügig, aber sicher landete Kate das Schiff im Dickicht von Ituar. Obwohl es eine Landepiste gäbe. Aber das war jetzt sekundär, die alten Gefühle von Led stiegen wieder hoch. Kate sah ihn interessiert an und er merkte ihre Versuche, seine Gefühle zu ertasten. Er sah sie an und verdrängte sie.


    Schon in Ordnung Kate. Aber parkiere das Schiff doch bitte auf die Landeplattform, welche etwa zwanzig Flugminuten südlich ist. Wir sind auf der falschen Planetenseite.

    Kate sah ihn ein wenig verärgert an, worauf Led lachen musste. Kate startete also die Triebwerke und legte die Strecke zurück. Led instruierte sie während dem Fliegen.

    Die alte Landeplattform auf der anderen Seite, am Ende eines Sees. Wir benutzten sie damals dreissig Jahre. Ich persönlich habe etwa neunzehn Jahre meines Lebens hier zugebracht, mein Meister, Narel Bomasis, verbrachte etwa dreissig Jahre hier. Er war einer der ersten Jedi, welcher hier auf Ituar half, die Welt halbwegs zu besiedeln.

    Kate brachte das Schiff nach einer Weile auf eine grössere Höhe, sodass er die Landeplattform und den See schon relativ früh erkannte. Das Bild hatte sich nicht verändert seit seiner Jugend, auch heute empfand es Led immer noch als wunderschön. Kate landete mitten auf der grossen Landebahn. Led stieg aus und streckte sich erst einmal. Der Geschmack der Luft, das Klima. Er war zurück.

    Wir haben damals in einfachen Behausungen gelebt, unser Ratssaal war eher eine Höhle. Wir können es anschauen, wenn Du magst.

    Er grinste.

    Aber zuerst möchte ich eigentlich mal die Basis sehen.

    Ituar - Landeplattform - mit Kate
     
  4. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - An bord der BlackHawk - mit ryan

    Arakhnor flog im Tiefflug über die oberfläche, die Baumspitzen jagdten nur Knapp einen Meter unter dem Rumpf seines Schiffes vorbei

    Meister davorne. Ist das DIe plattform?! kennt ihr dieses schiff?!
    Arakhnor machte sich bereit, die Waffensysteme zu aktivieren. er flog so tief über die Plattform, das er fasst mit dem unbekannten schiff kolidierte. Er bremmste ab und landete sanft neben dem Schiff

    So, Ituar Airport, Endstation, bitte alles Aussteigen!

    Ituar - An bord der BlackHawk - mit ryan
     
  5. Ryan Manice

    Ryan Manice Jedi Knight

    Ituar - Landeplattform

    Ryan kannte das Schiff nicht, aber die Präsenzen fühlte er eindeutig. Er sah Arakhnor an und nickte.

    Die gehören zu uns.

    Zusammen mit seinem Padawan stieg Ryan aus und erblickte seinen Vater, wie er sich umsah. Er ging auf ihn zu und umarmte ihn herzlich.

    Vater, endlich sehen wir uns wieder.

    Arakhnor trat ein wenig schüchtern zu den beiden. Ryan lachte.

    Ich habe vergessen, Dir meinen Padawan vorzustellen, Arakhnor.

    Er wandte sich an seinen Padawan.

    Arakhnor, dies ist Jedi Rat Led Manice. Mein Vater.

    Ituar - Landeplattform
     
  6. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - Landeplattform

    Arakhnor verneigte sich
    Es freut mich euch kennen zu lernen, Meister Manice. Ich habe aber auch jemanden vorzustellen
    Eine schwarze R2einheit kam fröhlich pfeifend aus Arakhnors schiff
    Das ist Hawk, solltet ihr irgendwelche Probleme mit eurem Schiff haben, fragt ihn!
    Arakhnor begutachtete das schiff mit dem Led Manice gekommen sein musste
    Ist das ein Nubian?!
    Arakhnor begutachtete das schiff genau
    Dürfte ich fragen, was hinter dem Flug hierher steckt?


    Ituar - Landeplattform
     
  7. Iceman

    Iceman Led Manice

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan

    Es überraschte Led sehr, dass Ryan bereits hier war. Aber er war positiv überrascht und freute sich sehr. Sicherlich hatte er beide, Arakhnor sowie Ryan ein wenig in die Irre geführt, was auch die letzte Frage des Padawans zur Folge hatte.

    Wir werden hier trainieren. Ich dachte, ein wenig mehr Gesellschaft ausser Kate und mir wäre nicht schlecht.

    Led wandte sich wieder an Ryan.

    Es ist schön, dass Du meinem Ruf hier her gefolgt bist. Hier, auf Ituar, am Ende dieser Galaxis.

    Er grinste und war stolz, seinen Sohn hier treffen zu dürfen. Auf seinem Planeten. Er blickte wieder Arakhnor an.

    Ausserdem, junger Padawan, sind wir auch hier, um die Rückzugsbasis zu inspizieren, welche schon vor einigen Jahren fertig gestellt wurde.

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan
     
  8. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - Landeplattform - mit Led, Kate und Ryan

    Arakhnor begann zu grinsen
    Ich dachte mir schon, das es mit dieser Planet mehr als nur ein Trainingsplatz ist
    Arakhnor wandte sich der jungen Frau(Kate) zu
    So schüchtern?! verzeiht, Ich bin Arakhnor er streckte ihr seine hand hin
    Seid ihr dieses Schiff geflogen?! Ist ein Nubian, oder?
    Er musterte die junge Frau, und wandte sich dan wieder dem schiff zu

    Ituar - Landeplattform - mit Led, Kate und Ryan
     
  9. Iceman

    Iceman Led Manice

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan

    Led gab Arakhnor die Hand. Wegen der Frage bezüglich des Schiffstyps musste er passen.

    Frag meine Padawan, es ist ihr Schiff.

    Er blickte in den Himmel. Es war ungewöhnliches Klima für diese Jahreszeit.

    Es ist kühler als sonst auf dem Planeten, und es herrscht eine angenehme Luftfeuchtigkeit.

    Er sah Kate an.

    Du kannst Dein Schiff hier lassen. Es wird sicher nicht gestohlen.

    Er zwinkerte ihr grinsend zu.

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2004
  10. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Led und Ryan

    Kate tat, was ihr Meister sagte. Sie konnte ja nicht wissen, dass es da eine Landeplattform gab. Der Planet war ihr unbekannt. Sie war eigentlich schon viel herumgekommen, doch diese Planet war irgendwie... seltsam!

    Als sie auf der Plattform waren kamen schon zwei weitere Personen auf sie zu. Der eine war Leds Sohn Ryan und der andere stellte sich als Arakhnor vor. Als er ihr die Hilfe seiner R2-Einheit anbot, meinte sie nur abwertend.


    An mein Schiff kommen mir keine Blechdosen ran! Wenns Probleme gibt, mach ich das selbst!

    Kate traute diese Droiden nicht ganz. Sie hatte nämlich schon einmal einen U-3Po an Bord, der wie sich rausstellte ein imperialer Spion war und nur Chaos stiftete. "Eine Nubian, oder?" Die junge Captain sagte unbeeindruckt

    Ein Corellian Engeneering YT-1300 Frachter.

    Sie sah hinter sich und bewunderte ihr Schiff. Es hatte einige Beulen, aber sie liebte es.

    Das ist mein Baby, die "Fist".

    Dann sah sie ihn wieder an. Prüfend! Schüchtern? Sie und schüchtern? Sie fing an ihr mieses Schmugglergrinsen aufzusetzen.

    Schüchtern? Ich? Mein Süßer, ich bin nicht schüchtern. Habt ihr es schon einmal mit Schmugglern zu tun gehabt? Dann kennt ihr mein Wesen...

    Ihre Worte klangen keineswegs arrogant, nur sehr sehr selbstsicher und von sich selbst überzeugt. Sie war zwar erst 17, aber für ihr Alter ziemlich selbstständig.
    Dann sah sie Ryan an.


    Ich bin übrigens Kate, Kate Warrior. Ehemalige Schmugglerin und Captain der Fist. Tja und jetz bin ich anscheinend eine Padawan...

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Led und Ryan
     
  11. Ryan Manice

    Ryan Manice Jedi Knight

    Ituar - Landeplattform - mit Kate, Arakhnor, Iceman

    Ryan grinste, als sich Kate ihm vorstellte. Vor allem, dass sie anscheinend eine Jedi Padawan war.

    Freut mich, Dich kennen zu lernen. Ich bin Ryan Manice, Jedi-Ritter. Tja, das passiert halt, dass man unvermittelt neue Wege entdeckt. Vor einigen Jahren wusste ich nichts von der Macht oder den Jedi, selbst über meine Fähigkeiten nicht. Jetzt bin ich hier.

    Kate war jünger als er, das sah er ihr an. Aber trotzdem hatte sie eine interessante Aura, die von der Macht immer mehr umgeben wurde.

    Ituar - Landeplattform - mit Kate, Arakhnor, Iceman
     
  12. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - Landeplattform - mit Kate, Led und Ryan

    Arakhnor begann zu grinsen
    Schmuggler also, ich hatte bereits das vergnügen mit einem Schmuggler. es war ein Rodianer, ihm passte nicht das mir "sein" Landeplatz zugeteilt wurde...
    Verzeiht, wenn es beleidigent klingt, aber manche eurer sorte, vorallem die Rodianer sind, wenn es um "unbekannte" schiffe geht etwas überheblich. Er hatte einen YT-2000, nachdem er den ersten schuss tat, und auf meine Warnung und einige warnschüsse nicht reagierte, hat es ihn zurück auf die Oberfläche Tatooins geschlagen.

    Arakhnor drehte sich um und deutete auf sein Schiff
    Das ist ein Frachter vom Typ XR-53 Prototyp, die BlackHawk, habe ihn dem Testpiloten beim Glückspiel abgezogen. Er meinte er sei von Incom, bei denen ist aber nichts "offizielles" drüber bekannt. Ich schätze aber mal, das es einer ist, da er vom Heck ähnlichkeiten mit einem X-Wing hat. seine bewaffnung reicht um es mit einigen Ties aufzunehmen, möchte es aber ungern Testen. Der Geschützturm auf der Oberseite hat nunja, eine kleine Kinderkrankheit.... Fast nach jeder Landung auf einem Planeten schmorrt der wiederstand. Vor meinem Abflug von Corellia hab ich versucht das problem zu beheben, ich weiß nur noch nicht, ob mit erfolg...Trotz seiner länge von 35m ist er verdammt schnell und wendig, Vorallem recht gut bewaffnet
    Er deutete auf die 2 geschütztürme, je einer unten und einer oben, dann auf die Kanonen die wie beim X-Wing an den Flügeln befestigt waren und zum schluss auf zwei kästen am Bug des Schiffes
    2Blaster je turm, einer pro flügel und meine absoluten Lieblinge, die 2 Protonen Torpedo Werfer. je werfer 10 stück
    Er wandte sich zu seiner R2 einheit
    Hawk, tu mir den gefallen und lösch die koordinaten des sprungs
    Er wandte sich zu seinem Meister
    Falls was passiert, ist es besser, das niemand die koordinaten bekommt!
     
  13. Iceman

    Iceman Led Manice

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan

    Nachdem der Padawan, Arakhnor, seinen Vortrag über die Schiffsdaten beendet hatte, sah Led die Gruppe an.

    Am Besten ist es, wenn Ihr unsere Umgebung auf eigene Faust erkundet, sodass sich jeder selbst Eindrücke machen kann.

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan

    [op: Ich habe ab Morgen Prüfungen bis Freitag Nachmittag, komme daher wahrscheinlich selten - wenn überhaupt - zum Posten. Macht nix dummes und man sieht sich ;) Gruss Ice]
     
  14. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - Landeplattform - mit Led, Kate und Ryan

    Arakhnor nickte
    Ich werde mir den Planeten erstmal aus der Luft anschauen! Falls es irgendetwas gibt, könnt ihr mich ja eine Nachricht schicken. Arakhnor drehte sich um un wollte gerade gehen, als ihm noch etwas einfiel
    Beherrscht jemand von euch die Telepathie? Wenn ja schickt mir bitte so eine nachricht!
    Arakhnor verschwand in sein Schiff, setzte sich in seinen Sitz, machte das schiff startbereit und startete die Triebwerke. Bevor die BlackHawk langsam abob, winkte er och kurz dem Rest der gruppe und jagte dann im Tiefflug über die Baumkronen davon. Nach circa 30 minuten Flugzeit entdeckte er einen See mit einem schönen Sandstrand und entschloss sich dort erstmal zu rasten. Er sezte das Schiff na am Wasser ab. Bevor er ausstieg schnappte er sich seine schwere Mandalorianische Pistole und sagte zu sich selbst
    Man kann ja nie wissen...
    Er verließ vorsichtig das schiff setzte sich in den Sand und betrachtete die unberührte landschaft.

    Ituar - See mitten im Wald, Sandstrand
     
  15. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Led und Ryan

    Kate hörte sich den Vortrag des Padawans interessiert an. Anscheinend hatten sie etwas gemeinsam. Ihre Liebe zu ihren Schiffen! Doch bevor sie selbst über die "Fist" zu reden beginnen konnte, meinte ihr Master, dass sie die Umgebung allein erkunden sollten. Anscheinend hatte er etwas anderes zu tun.
    Arakhnor haute recht schnell mit seiner Black Hawk ab. Das gefiel Kate gar nicht. Schließlich wollte sie ja noch weiter mit ihm sprechen. Also sagte sie noch


    Gute Idee... aus der Luft!

    Nickte ihrem Master und Ryan kurz zu und lief zu ihrem Frachter. Schnell sauste sie dem jungen Typen von vorhin nach. Ihr YT-1300 Frachter war kleiner als die Black Hawk und wahrscheinlich auch schneller und wendiger. Es war, ihrer Meinung nach, das beste Schiff der Galaxis und natürlich auch besser als die Kriegsschiffe des Imperiums.
    Arakhnor landete an einem See und so machte sie es ihm gleich und landete nahe seines Schiffes. Als sie zu ihm ging, konnte sie ihn schon aus einiger Entfernung am Strand faulenzen. Kate packte eine Priese Sand und lies ihn auf seinen Kopf herabrieseln.


    Hey, wir waren noch nicht fertig mit unserem Gespräch.

    Er sah sie verdattert an und so setzte sie sich neben ihn und fing an zu reden, während sie ein mieses Grinsen aufsetzte. Typisch Schmugglerin...

    Das vorhin war ja eine beeindruckende Geschichte. Mal sehn, ob ich das topen kann...
    Mein Schiff ist nun also ein Modifizierter Corellian Enginnering Corporation YT-1300 Frachter. Es ist 26,7 Meter lang, fasst 2 Mann Besatzung, 2 Navigatoren, 2 Bordschützen und 6 Passagiere, dazu 100 Tonnen Fracht. Titanverstärkter Rumpf, Kuat Drive Yards Heckdeflektorschild-Generator, Torplex Frontdeflektorschilde...
    Es besitzt außerdem eine mächtige
    (illegal verschwieg sie) Sensorphalanx, abgeschirmte Hohlräume, zwei Vierlingslaser, zwei Vibroraketenwerfer und eine bewegliche leichte Laserkanone.

    Ich weiß nicht, was ich alles vergessen haben, aber das dürfte wohl für den Anfang reichen.
    Hm, wenn ihr noch ein bisschen beeinduckt werden wollt, dann hab ich noch was für euch. Ich war 10, als ich den Mord an meinen Eltern beobachtete, kam ins Waisenhaus und von einer zur anderen Familie, bis ich schließlich abhaute. MIt 13 nahm ich einen Job als Mechanikerin an, wodurch ich einen Job an Bord einer Corellianischen Corvette erhielt. Mit 16 verließ ich das Schiff und gewann in einer Bar auf Tatooine beim Sabacc dieses Schiff.


    Die junge Captain drehte sich um und sah die "Fist" voller Stolz an. Als sie jedoch weitererzählte, zeigte sie dem jungen Mann ihre rechte Hand, die übersäht war mit tausenden kleinen Narben.

    Dem Schmuggler, dem ich den Frachter abgejugst habe, hatte das gar nicht gefallen. Er schlug mich zusammen. Zu meinem Glück waren noch ein paar Freunde von der ehemaligen Crew da. Mike, mein jetziger Copilot half mir mit den anderen. Ich weiß also wie Schmuggler drauf sein können. Dann gründete ich meine eigene Crew, die mittlerweile ihrer eigenen Wege gehen und wurde selbst zur Schmugglerin. Und nun stehe ich vor euch. Eine 17-jährige Captain, Schmugglerin... und nun eben Padawan.

    Sie grinste ihn an und wendete ihren Blick dem See zu. Es war wunderbar hier. Die Wasseroberfläche war so ruhig... Der ganze Planet war ruhig. Richtig idyllisch. Ein perfekter Ort zum Urlaub machen, fand die junge Captain. Schließlich sah sie ihm wieder tief in die Augen.

    Genug über mich... Was ist mit euch?


    Ituar - See - mit Arakhnor
     
  16. Iceman

    Iceman Led Manice

    Ituar - Landeplattform - mit Arakhnor, Kate und Ryan

    Led drehte sich zu seinem Sohn um, nachdem die beiden Padawane mit ihren Schiffen davongebraust waren. Die Aussage Arakhnors ermunterte ihn und er musste schmunzeln.

    Ob wir Telepathie beherrschen? Ich nehme an, Tomm hat Dir diese Fähigkeit beigebracht.

    Led grinste. Es fühlte sich komisch an, früher war Ryan sein Padawan und Sohn, heute war er ausschliesslich der Sohn. Ein Gedanke, der ihm gefiel. Er zuckte mit den Schultern.

    Nun gut, wenn die mit dem Schiff wollen, lassen wir sie. In jene Richtung, welche sie fliegen, kommen sie sowieso nur in den Wald hinein. Von dieser Landeplattform aus sind alle Unterkünfte und alles gerodete Land bequem zu Fuss erreichbar.

    Er drehte sich jetzt endgültig seinem Sohn zu und begann, Ituars System zu erkären.

    Dies ist also Ituar. Meine Heimat für zwanzig Jahre. Eigentlich war ich etwa in Deinem Alter, als ich den Planeten verliess. Ich wurde auf Coruscant geboren, Dein Grossvater sowie Narel retteten mich jedoch, als ich noch ein Säugling war.

    Ich wurde hier ausgebildet von Narel.

    Wir befinden uns jetzt, wie Du sicher gemerkt hast, auf unserer alten Landeplattform. Obwohl sie damals schon in einem jämmerlichen Zustand war, sieht sie heute noch ein Restchen schlimmer aus.

    Er grinste und blickte zu einem Felsen, welcher ihm erst jetzt ins Auge gestochen war. Sadjas und seinen Felsen. Er machte eine Kopfbewegung.

    Siehst Du den Felsvorsprung dort?

    Ryan nickte.

    Dort liegt meine Frau begraben. Sadja Manice.

    Ryan sah ihn irritiert an. Led begriff und es schmerzte ihn, weil er dies so emotionslos erzählt hatte.

    Du wusstest nicht, dass ich verheiratet war.

    Sie begannen zu gehen, in jene Richtung. Obwohl Led seit Jahrzehnten nicht mehr hier gewesen war, konnte er sich noch an fast jedes Detail erinnern. Den Brunnen, welchen sie einst gegraben hatten, hatten sie bereits passiert.

    Das war ich. Sie war auch eine Jedi. Sadja Tishi hiess sie, wir waren schon seit Teenagerjahren zusammen.

    Ryan sah ihn interessiert an.

    Wenn ich mich zurückerinnere und dies richtig interpretierte, waren wir noch Teenager, als wir heirateten. Übrigens auf Corellia. Dort liegt auch Dein Grossvater begraben. Wir werden sein Grab mal besuchen, wenn wir zurück sind.

    Led senkte seinen Blick, als er seine Geschichte weiter erzählte.

    Sadja starb in der Endschlacht auf Coruscant. In meinen Armen. Nachdem ich den Imperator getötet habe.

    Er sah Ryan an.

    Es ist manchmal schwer, Erklärungen für Ereignisse zu finden, welche wir nicht verstehen. Sadja zahlte die Freiheit der Galaxis mit ihrem Leben. Sie war ein Schicksal unter Millionen von Schicksalen.

    Die Zeit heilt viele Wunden, doch gewisse bleiben bis zum Ende. Aber es gibt auch Wunden, welche durch andere Schicksale geheilt werden können.

    Er klopfte Ryan auf die Schultern.

    Du bist ein solches Schicksal. Seit Du in mein Leben getreten bist, hat sich so vieles geändert. Casia und ich werden heiraten Ryan. Das habe ich ihr versprochen.

    Er blickte in Ryans überraschtes Gesicht, welches auch Freude zeigte.

    Ituar - Wälder - mit Ryan
     
  17. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - See - mit Kate

    Arakhnor hörte Kate aufmerksam zu, ihn interesierte alles, wenn es um Schiffe ging

    Da habt ihr die Teile perfekt aneinander abgestimmt. Aber das mit euren Eltern tut mir leid.

    Arakhnor kam sich ein bischen seltsam vor, das er sie die ganze zeit siezte

    Darf ich "du" Sagen?

    Als sie nickte begann arakhnor mit seiner geschichte

    Ok, ist aber eine lange Geschichte. Nunja, meine Mutter starb schon recht früh, ich glaube wenige wochen nach meiner Geburt. Sie wurde von Tusken ermordet. Mein Vater war Feuchtfarmer und ein Bekannter Buchmacher, was mir sämmtliche Tricks in allen möglichen arten von glückspiel lehrte. Ich half immer auf der Farm mit, reparierte Speeder, Schiffe, vaporatoren und was ich alles. Nunja, mit 15 wurde mein Vater dann getötet. Er hatte sich mit einem Reichen Geschäfftsmann von Coruscant angelegt. Dieser hatte fast sein gesammtes Vermögen an meinen Vater verlohren. Also angagierte er einen Kopfgeldjäger. Den Rest könnt ihr euch ausmalen... Und das schiff, das habe ich, wie erwähnt, kurz darauf einem Testpiloten abgeknöpft. Und nunja, zu meinem 16. traf ich dann auf einen Jedi, zumindest behauptete dieser, das er einer sei, und mich zum Padawan ausbilden würde. Nach einiger zeit wurde er verrückt und wollte mich für irgendeine verrückte sache an seiner seite haben. Damals war ich mit einer jungen Jedi "verlobt". Er ließ sie Entführen, in der hoffnung mich so zu seiner Sache gewinnen zu können. Als ich mich weigerte folterte er sie... Vor zorn griff ich ihn an. Doch er warf sie genau in meine Schussbahn. Sie starb durch mein Fehlverhalten in meinem Armen. Ich Tötete den Irren mit all meinem Zorn... ich schwor mir solche fehler nie wieder zu begehen und nunja, jetzt bin ich hier...Ich merke, ich rede zuviel

    Arakhnor schaute wieder auf den See hinaus

    Jeden Tag geht die Sonne auf. Man sollte nich der vergangenheit nachtrauern, sondern in die Zukunft schauen.Lust mit schwimmen zu gehen?!

    Arakhnor ging kurz in sein Schiff, seine Badesachen anziehen und ein Großes Badetuch hohlen. Als er dieses Schön im Sand ausgebreitet hatte ging er vorsichtig ins wasser

    Ich hoffe mal, das hier keine Firaxa rumschwimmen.

    Kurz nachdem er den satz beendet hatte, tat er so, als ob ihn irgendetwas unter wasser gezogen hätte und ließ durch langsames Ausathmen sein ertrinken simulieren. Als Kate ins wasser eilte Tauchte Arakhnor auf und tunkte sie ins wasser. Sie schien heilfroh zu sein, das es nur ein scherz gewesen sein musste

    Tut mir leid für den üblen scherz! dafür hast du auch was gut bei mir

    Arakhnor wusste nicht, ob er lachen sollte oder ob er ein schlechtes Gewissen haben sollte

    Ituar - See - mit Kate
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2004
  18. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    Ituar - See - mit Arakhnor

    Darf ich "du" sagen?

    Natürlich. Hm, du hast auch einiges mitgemacht... Ich wollte eigentlich keine Jedi werden... naja...


    Sie seufzte, doch sie wollte ihm nicht von ihrem Bruder erzählen. Mittlerweile hatte sie ihm sowieso fast ihre ganze Lebensgeschichte erzählt und als er dann meinte, dass er ins Wasser ginge, nickte sie nur. Sie wollte lieber das Land genießen. So eine große Wasserratte war sie nicht, obwohl Kate eine sonderlich gute Schwimmerin war... Er holte seine Sachen von der Black Hawk und ging baden. Als er plötzlich unterging, dachte sie zuerst er wolle sie täuschen, doch dann stiegen Blasen auf und die junge Captain sprang auf, zog die Schuhe aus und sprang mit Hose und Shirt ins Wasser. Er HATTE sie getäuscht und tauchte sie ins Wasser.

    Als die junge Frau nach Luft schnappend auftauchte, schrie sie ihn lauthals an, was er sich eigentlich einbilde. Arakhnor entschuldigte sich sofort und Kate konnte seine Schuldgefühle spüren, worauf sie gleich zu lachen anfing.


    Schon gut! Ich hatte nur einen Augenblick Angst um dich.

    Der Typ war ihr richtig sympathisch, als er so triefend nass vor ihr im Wasser stand. Seine dunklen, nassen Haare hatten sich glatt gelegt. Er sah aus wie ein begossener Bantha. Ein kurzes Schweigen folgte und sie sahen sich tief in die Augen. Er hatte grünbraune Augen...

    Kate schüttelte kurz denn Kopf, sie bemerkte dass sie frierte. Das Wasser war eisig kalt, obwohl die Sonne schien.


    Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich bin eigentlich keine sonderliche Wasserratte... Ich geh lieber raus.

    Die Captain stapfte aus dem Wasser und bewegte sich tropfend auf ihr Schiff zu. Kurze Zeit später erschien sie wieder mit einem Handtuch um die Schultern. Sie hatte sich die nassen Klamotten ausgezogen und trug nun ein frisches Shirt und eine kurze Hose. Mit einem Blick in Arakhnors Richtung breitete sie das Tuch aus und legte sich darauf um sich von der schönen Sonne braten zu lassen.

    Ituar - See - mit Arakhnor
     
  19. Arakhnor

    Arakhnor Podiumsbesucher

    Ituar - See - mit Kate

    Sie hatte angst um ihn? dass hatten bisher nur wenige zu ihm gesagt. Er schaute ihr tief in die blauen augen, bis sie aus dem Wasser ging

    Arakhnor ging nach einiger zeit ebenfalls aus dem Wasser, ging in sein Schiff und zog sich um. Nach wenigen Minuten wieder nach draußen, diesmal nich in einer Jedirobe. Er trug eine Schwarze Kampfhose und ein Helles T-Shirt. Seinen Blaster hatte er in einem Oberschenkelholster deponiert. Er hatte seine schwarze Lederjacke über die Linke Schulter gelegt und trug in seiner Rechten einen Werkzeugkasten

    Sorry, ich brauch jetzt gewissheit, dass das geschütz funktioniert. Ich habe ein mieses gefühl, was die Zukunft betrifft.

    Arakhnor stieg auf sein Schiff und begann mit dem Arbeiten

    Kate,du kannst mir gerne helfen, wenn du möchtest.

    Bevor sie irgend etwas antworten konnte, stellte Arakhnor ihr eine frage

    Was genau hat dich nach Corellia verschlagen? ich glaube das du mir das noch nicht gesagt hast.

    Arakhnor mussterte sie um zu erkenne, ob es gute oder schlechte gründe waren

    Ituar - See - mit Kate
     
  20. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    Ituar - See - mit Arakhnor

    Als Arakhnor meinte, dass sie ihm auch helfen könne, sah sie zu ihm hinauf und um ihn auch wirklich zu sehen, hielt sie die Hand schützend vor den Sonnenstrahlen über die Augen. Sie war schon immer Mechanikerin und so überlegte sie auch nicht lange, stand mit Schwung auf und kletterte zu ihm hinauf.
    Auf seine Frage antwortete sie lange nicht. Vorerst öffnete sie nur eine Klappe und sah sich prüfend die Kabelverbindungen an.


    Du hast da einen Fehler drin.

    Stellte sie trocken fest und behob den Fehler schnell. Der Junge musste die Frage noch ein weiteres Mal stellen, bis Kate endlich zögernd antwortete.

    Ein Freund...

    Die junge Captain seufzte unüberhörbar, schloss die Klappe und setzte sich so hin, dass sie wieder über den See blicken konnte.

    Der ehemalige Captain der Corvette, auf der ich diente... Er hat meine Fähigkeiten erkannt und hat mich dazu gedrängt mich ausbilden zu lassen. Jahre nachdem ich das Schiff verließ habe ich ihn wiedergetroffen. Auf dem Sterbebett hab ich es ihm versprochen mich ausbilden zu lassen.

    Dann beobachtete sie ein Vogelähnliches Wesen, das elegant über die Wasseroberfläche gleitete. Wahnsinn, diese natur! Später sah sie zu dem jungen Padawan und erzählte weiter.

    Ich musste zufällig auf Corellia notlanden und da erinnerte ich mich wieder an das Versprechen. Tja... Das Problem war, dass ich keine Jedi werden wollte! Ich hatte eine Vision, wie mein Bruder umkam...

    , warf sie zum Schluss noch ein. Da sah sie Arakhnor fragend und verwirrt an. Sie begriff, dass sie ohne einen Zusammenhang einfach etwas dahergelabert hatte.

    Ich habe vor ein paar Jahren vom Tod meines kleinen Bruders erfahren, der im gegensatz zu mir eine Adoptivfamilie bekommen hatte. Als ich dann auf Corellia in der Jedi-Basis war, hatte ich die Vision... eine Art Rückschau oder Erinnerung an den Tod meines Bruders. Komisch daran ist nur, dass ich nie dabei war

    Sie grinste, doch ihre Miene wurde sofort wieder ernst, als sie weitererzählte.

    Ich sah, wie er von einem Jedi ermordet wurde. Naja, ich dachte zumindest es sei ein Jedi. In wirklichkeit war es ein Sith, was ich erst später von Aredhel erfuhr. Master Manice klärte mich dann darüber auf. Und nun habe ich mich doch für die Ausbildung entschieden.

    Als Kate fertig war mit reden, sah sie ihn noch etwas an, bis sie schließlich ihren Blick zurück auf den See schweifen lies. Es tat gut, sich einmal richtig damit zu befassen. Sie empfand eigentlich gar nichts dabei, als sie es erzählte. Es war alles so, als wäre es vom Schicksal bestimmt gewesen. Alles hing irgendwie zusammen. Interessant fand sie es schon und nun hatte sie sich endlich einmal ausgesprochen.

    Ituar - See - mit Arakhnor
     

Diese Seite empfehlen