Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

LUCASARTS stiehlt Fanwork!

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Geist, 24. Februar 2006.

  1. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Lucasarts hat zur Zeit ein Spiel in Mache: Empire at War. Wissen sicher viele von euch, die meisten freuen sich bestimmt darauf.

    Eines der neuen Wallpaper, das im Zuge der Werbung auf der offiziellen Homepage gelandet ist, ist dieses hier:

    http://www.lucasarts.com/games/swempireatwar/img/wallpaper/website_wallpaper_1024a.jpg

    Und der X-Wing auf der rechten Seite über dem AT-AT wurde von einem Modeller von Scifi3D heute als sein Mesh-Modell, das er angefertigt hat, identifiziert:

    http://www.cgideas.btinternet.co.uk/x-wings.jpg

    Ungeachtet einiger kosmetischer Korrekturen steht ziemlich sicher fest, dass das Modell von ihm stammt. Kurzum: Lucasarts hat sich das Fanmodell genommen, im Zuge der Werbekampagne, mit der sie ihren Spielverkauf im Vorfeld anheizen wollen. Und das, obwohl bei den Scifi3D-Downloads ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass es verboten ist, die 3D-Modelle unentgeltlich zur Geldgewinnung einzusetzen.

    Mich würde interessieren, was ihr dazu meint. Der Autor selbst ist eher achselzuckend dazu eingestellt und meinte dazu eher, dass er es aufregend findet, dass sein Modell benutzt wurde. Meine Meinung hingegen ist, einen Anwalt suchen und die Kerle in Grund und Boden verklagen.
    Was denkt ihr?
     
  2. Divine Guardian

    Divine Guardian Senatsmitglied

    Oh, Mann,

    Die Typen von LucasArts haben doch einmal jemanden vor Gericht geführt, weil dieser einen Mod für ein SW-Spiel herausgebracht hat, oder ???

    Und nun beklauen sie selber die Fans ... shame-shame :rolleyes:
     
  3. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Also ich finde auch, dass das vors Gericht gebracht werden sollte. Allerdings wäre dies wohl ziemlich sinnlos, das man so einen Prozess sowieso verlieren würde.
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die Rechte am X-Wing liegen bei LFL, aber man hätte schon fragen können. Das ist eine Doppelmoral, da LFL gerne abmahnt, droht auch auch mal klagt, sich selbst anscheinend aber nach belieben bedient.
     
  5. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Die Rechte am X-Wing liegen bei LFL, richtig. Aber nicht die Rechte an diesem Modell. Es ist wohl kaum verboten, ein Modell von einem X-Wing zu machen und gratis zum Download bereitzustellen. Aber die Arbeit von jemand anderem zu stehlen und damit Geld zu machen, das ist verboten.

    Das Dümmste daran ist eigentlich, dass man meinen sollte, die hätten Zugang zu Dutzenden von eigenen X-Wing-Modellen. Und trotzdem entscheiden sie sich für ein Fanmodell? Das wirkt ja schon dreist.
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Rechtlich gesehen dürfte man wohl nicht mal ein X-Wing Modell machen. Zumindestens könnte LucasArts die Verbreitung verbieten.

    Derjenige der das Wallpaper gemacht hat war wohl zu faul im Archiv zu schauen. Ich finde das nicht dreist. Wenn ich das Modell gemacht hätte würde ich nachfragen ob die mich nicht einstellen.

    cu, Spaceball
     
  7. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Wieso wird hier über Doppelmoral gejammert?

    Der Modell-Macher hat Eigentum von LFL (das X-Wing-Konzept) unentgeltlich genutzt um sein Bild zu machen. Und jetzt nimmt LucasArts dieses Bild unentgeltlich um es in seine Werbekampagne einzufügen.

    Ist das Wallpaper überhaupt von LucasArts oder eine Fan-Creation?
     
  8. g~izzel

    g~izzel Querdenker

    wenn lucasatrs ein fanmodell von mir nehmen würde würde ich vor freude in die luft gehn, denn wie du schon gesagt hast haben sie genügend eigene...

    ...meinst du nicht das lucasatrs ihn dafür entlohnen wird oder sonstiges?...


    lg g~izzel
     
  9. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Das Wallpaper ist von LA. Und sie dürfen das Modell des Fans weder verwenden noch downloaden, weil sie damit gegen die Terms of Use von Scifi3D (die Seite, wo man das Modell runterladen kann) verstoßen. Dort wird vor jedem Download ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man die Modelle nur für private, nicht-kommerzielle Zwecke verwenden darf. Um downloaden zu dürfen, muss man dieser Erklärung zustimmen.
    Das ist also schon mal ein Vergehen.

    Und der Modellmacher mag das X-Wing-Design unentgeltlich genutzt haben, allerdings nur, um es in seiner Freizeit unentgeltlich zu verwenden. LucasArts nimmt sich aber seine Arbeit und benutzt es für die Werbekampagne, und zieht in weiterer Folge Gewinn daraus. Sie machen also damit Geld, dass sie den Macher um seine Mühe und Arbeit gebracht haben. Toll.

    Sie haben ihn weder entlohnt, geschweige denn zuvor kontaktiert oder um Erlaubnis gefragt.

    ---

    Hier mal ein ähnliches Beispiel, das die Problematik der Sache vielleicht besser ausdrückt: ich male in meiner Freizeit, aus Spaß und Vergnügen, einen 1-Seiten-Donald Duck-Comic. Idee, Zeichnung, etc. ... alles von mir.
    Daraufhin kopiere ich ihn zwanzig Mal und verteile ihn an meine besten Freunde, als Geschenk, zum Spaß. Ist alles erlaubt und ich verletze damit keine Gesetze.

    Nun bekommt aber das Micky Maus-Magazin plötzlich eine dieser Kopien in die Hände, der Comic gefällt ihnen, und sie drucken ihn in der nächsten Auflage des Magazins ab und verkaufen das Heft für 2 Euro das Stück. Machen damit etwa einen Umsatz von, sagen wir mal, 500 000 Euro.
    Sie haben also einen Gewinn aus meiner Arbeit gezogen, die ich aber nicht verkaufen durfte, weil ich damit Urheberrechte verletze?
     
  10. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler

    Naja wie lautet der obligatorische Vermerk "Alle Rechte liegen bei LucasXXXX LTD." und naja dagegen kann man, auch wenn man will, nichts machen. Ich persönlich würde auch, wie Spaceball vorgeschlagen hat, fragen ob sie mich nicht einstellen wollen. ;)
    Wenn ich es selbst gemacht hätte, würde ich mich übrigens auch darüber freuen, dass sie meine Fanwork verwendet haben und nicht im Traum daran denken da nen Anwalt drauf anzusetzen, zumal das ohnehin keinen Sinn hat. ^^

    Ich denke aber nicht, dass Lucas Arts den Macher da irgendwelches Geld geben wird, aber moralisch gesehen wäre es doch schön ihn dafür zu entlohnen, aber machen wird man es wohl nicht, weil man es ja auch nicht muss.
     
  11. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich glaube, für einen amerikanischen Anwalt wäre so ein Fall sofort ein gefundenes Fressen. Der würde die Firma in Stücke reißen.

    Das Einzige, worüber ich mir Sorgen machen würde, wäre, dass dann eine Gegenklage drohen könnte, weil ich ihr geistiges Eigentum verwendet habe. Trotzdem stehe ich IMO auf dem stärkeren Fuß.
    Im Endeffekt würde ich auch dazu tendieren, sie nach einem Job zu fragen, mit dem Hinweis auf dieses Wallpaper. Aber ich bin überzeugt, dass man rein rechtlich in einem Prozess gegen LA damit durchkommen würde.
     
  12. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Also ich würde klagen - und in den USA stehen die Chancen in solchen Fällen ja auch nicht schlecht (siehe Klagen gegen Tabakkonzerne). Da ließe sich bestimmt einiges an Kohle machen... :verwirrt:
     
  13. g~izzel

    g~izzel Querdenker

    mhkay ...jetzt weiß ich was du meinst...tja ich würd ihnen richtig auf die füße treten...


    lg g~izzel
     
  14. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    LucasArts macht doch mit diesem Wallpaper kein Geld Oo
    Deswegen hinkt dein Vergleich mit deinem selbstgezeichnetem Comic ein wenig Kaat.
     
  15. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Aber sie machen mit dem Spiel Geld, für das das Wallpaper wirbt. Das kommt auf's selbe raus.
     
  16. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Ich wollte nur mal so anmerken, dass dieser X-Wing nicht nur auf dem Wallpaper, sondern auch auf dem Cover (der Hülle) des Spiels selbst zu finden ist. Insofern... macht Lucas Arts doch Geld damit. ;)

    Hin oder her, in den USA würde sich eine solche Klage sicher lohnen, kann schon etwas bei rausspringen. Wobei in erster Linie die Freude bei mir groß wäre, dass "mein" (im Endeffekt würden das die Richter entscheiden) X-Wing bei vielen Star Wars Fans (allen, die sich das Spiel gekauft haben) zu Hause herumliegt.
     
  17. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Naja, das ist so eine Sache. Auf der einen Seite würde ich zwar sagen, dass der Fan keinen Anspruch auf Urheberrecht hat, weil das "Ausgangsmaterial", das er "verarbeitet" hat, ihm schon nicht gehört.
    Auf der anderen Seite weiß ich, dass es Lektoren (bei LFL selbst und bei den Verlagen, die momentan die Lizenz haben) untersagt ist, sich FanFiction/Fan-Vorschläge anzuhören/durchzulesen, damit sie später nicht verklagt werden können, wenn zufällig (oder "zufällig") Elemente aus diesen Vorschlägen in offiziellen Publikationen auftauchen. Es gibt einen Fall, in dem ein im Forum des Comicverlags Dark Horse von einem Fan gemachter Vorschlag tatsächlich aufgegriffen wurde; der Fan musste aber vorher seine Zustimmung geben, deswegen keine rechtlichen Schritte einzuleiten (oder zumindest habe ich das so in Erinnerung).

    Ich an eurer Stelle würde übrigens mal nicht so laut einen Prozess fordern. Dann kann es nämlich passieren - ganz besonders dann, wenn LFL verliert -, dass alle Fanarbeiten prinzipiell verboten werden (und das darf LFL), damit sowas sich nicht wiederholt.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Kannst du diesen Fall bitte ganz kurz erläutern?
     
  19. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Die Idee zur ersten Janek-Sunber Story stammte von einem Fan (er schlug vor dass sie eine SW-Umsetzung eines bereits erschienenen Films oder Buchs machen sollten, hab das nicht mehr genau im Kopf).

    Ich sehe das übrigens genau wie Wraith. Also dass dann plötzlich alle Fan-Arbeiten verboten werden könnten. Und das wäre sehr schade (LucasFilms und co. tolerieren ja doch auch einiges und drücken mal ein Auge zu).
     
  20. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    matt: "He, wie wär's mit einem Comic so wie 'Zulu' mit Michael Caine?"
    Stradley: "So, nachdem wir das mit matt abgeklärt haben: In einem halben Jahr schicken wir Amanaman-Zulus gegen Kaisertruppen-Briten."
     

Diese Seite empfehlen