Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Filmreihe Alien

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Darth Hadious, 8. Mai 2003.

?

Alien

  1. Teil 1

    43 Stimme(n)
    37,4%
  2. Teil 2

    57 Stimme(n)
    49,6%
  3. Teil 3

    12 Stimme(n)
    10,4%
  4. Teil 4

    3 Stimme(n)
    2,6%
  1. Minza

    Minza Geek Queen

    Ach stimmt... jetzt wo dus sagst: ich meinte da tatsächlich den Pseudo-BladeRunner-Nachfolger ^^'

    Mein Hirn scheint den ständig zu verdrängen 0_o
     
  2. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Ich hab jetzt einige dieser 40th-Anniversary-Kurzfilme gesehen. Größtenteils muss ich leider sagen dass mir das Déjà-Vus-Gefühl zu groß war. Womit wir beim Hauptproblem dieser Reihe sind. Das Thema "perfekter Organismus jagt wehrlose Menschen durch Raumschiff / Raumstation / Kolonie / blablablub" ist einfach zu abgenutzt. Am spannensten fand ich bisher immer noch den Kurzfilm "Alone". Wobei dieser halt wieder einen Androiden als Protagonisten hat.
    Was mich wieder zur alten Frage bringt ob Ridley Scotts Ansatz, von den Aliens weg zu gehen und den Fokus mehr auf etwas anderes zu legen (David) bei Prometheus und Alien: Covenant doch nicht so verkehrt war. Bei allem anderen wäre eh nur eine mehr oder weniger gelungene Kopie von Alien bzw. Aliens herausgekommen (siehe zB der Kurfilm "Harvest"!).
    Ich finde die Umsetzung der neuen Scott Filme misslungen, aber an sich sind die Szenen mit dem rebellierenden Androiden für mich das einzige was die zwei neuen Filme für mich ansatzweise sehenswert macht (und der Grund wieso ich immer noch auf eine Fortsetzung in Form von "Alien: Awakening" hoffe!).
     
  3. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Ich fand den Ansatz gar nicht so verkehrt, mir persönlich haben die Filme zum Teil auch gut gefallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2019
  4. Redfield87

    Redfield87 Senatswache

    Wobei es im neuen und Alten Alien EU genug Geschichten gibt, die in eine andere Richtung gehen, aber gut das passt dann auch vielen nicht.

    Rebellindernte Androiden kommen erst zwischen 2179 und 2380 im Autonen Aufstand. David is ja nur einer und der scheint mit der WY Firmenpolitik auf einem Level.
     
  5. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Ich hätte es durchaus spannend gefunden, den Heimatplaneten der Xenos zu sehen. Ein intakter Alien Schwarm in seiner natürlichen Umgebung. Aber gut das Szenario ist durch Alien: C wohl vom Tisch.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich geb dir bei Gelegenheit mal die ALIENS Genocide Comics ;)
     
    Dr. Sol und Ansiv Reeblac gefällt das.
  7. Redfield87

    Redfield87 Senatswache

    In AvP R wollten sie ursprünglich auch den Alien Heimatplaneten zeigen, aber das ist dann vom Tisch gefallen.

    Ich war da auch kein Freund davon,die Aliens sind/waren immer was Künstlich erschaffenes für mich, von den SJs. Das jetzt wohl David die Aliens erschaffen hat, find ich ziemlich doof. o_O:-(

    Macht das irgendwie alles irdisch und weniger Alien. :p
     
    Minza gefällt das.
  8. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Irgendwie glaub ich immer noch dass David nur was „nachgekocht“ hat was die SJs erfunden haben, denn in Prometheus sah man doch nen Xenomorphen an nem Wandgemälde (oder?).
     
    Ansiv Reeblac gefällt das.
  9. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Kommt dem Xenomorphen zumindest sehr nah,würde ich sagen.

    [​IMG]
     
    Ansiv Reeblac und Dr. Sol gefällt das.
  10. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Und @Redfield87
    Das Alien im Film, sowie die Eier, haben
    Ja doch noch Unterschiede zum entgültigem Design aus Alien1. Man ist also noch nicht zu 100% dort angekommen.
    Im Film sieht man wie David, kurz bevor er mit Oram in den Keller geht, ein Ei im Querschnitt öffnet, welches mehr nach den Eiern aus Alien 1 aussieht.
    Die Szene ist eigentlich länger und wird im Filmroman auch ergänzt.
    David erzählt Oram hier, dass dies Perfektion sei, welche die Konstrukteure erschaffen hsben und er diese noch nicht ganz erreichen konnte.

    Also ja auch die Konstrukteure haben mit den Black Goo experimentiert und das Ursprungs Xeno schon längst erschaffen während David noch versucht dies machzustellen.
     
    Ansiv Reeblac gefällt das.
  11. Redfield87

    Redfield87 Senatswache

    Wobei das so ne Sache ist mit Filmromanen, meistens zählt das was im Film bzw. in der Kinoversion zu sehen ist.

    Das Neue Alien EU spricht aber auch dafür das die Aliens schon länger gibt. Inwiefern sich da jetzt noch Disney/Fox dran hält, muss man sehen.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen

    Im neuen EU kommen aber auch Preds vor und es wurde ja scchon gesagt, wie die Macher des neuen Canons dazu stehen...
     
  13. Redfield87

    Redfield87 Senatswache

    Was haben Sie den dazu gesagt?

    Bisher gehören die neuen Comics und Romane,Spiele ja noch dazu zum Filmcanon. Ich meinte bloss das sich das noch ändern könnte da jetzt Disney Fox aufgekauft hat.
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen

    Es wurde irgendwo gesagt, dass sie nie einen Mashup wie bei den alten AvP Comics erlauben würden, weil die Preds da nix zu suchen haben. Lustigerweise kam die Aussage halt nach dem Fire and Stone Zyklus ;)
     
  15. Redfield87

    Redfield87 Senatswache

    Da haben sie sich ja ziemlich wiedersprochen, da kamen noch 2 Comic und Roman AvP Serien und in The Predator sollten ursprünglich:
    Newt und Ripley mittels Zeitreise in die Vergangenheit zurückkehren, am Ende des Films o_O
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen

    Jo... nicht nur, dass dieser Gastauftritt ordentlich beschissen gewesen wäre, die versauen ihre "neue und bessere Version" ihrer Geschichte ähnlich schnell wie Disney Star Wars in den Dreck knetet ^^°
     
  17. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Die Regisseure der Kurzfilme haben sich vielleicht aus fehlendem Anspruch, einer anspruchslosen Aufgabenstellung oder wegen fehlender Mittel am Standard bedient. Im Grunde hast du aber schon recht: Alien hat ein sehr einfache Kernidee, welche aber technisch grandios umgesetzt wurde. Kann das nochmal funktionieren? Ich denke schon, die Frage ist eher, welchen Ansatz man wählen möchte.

    Als Paradebeispiel gilt für mich an dieser Stelle Mad Max: Fury Road. Der Film hat die Geschichte auch nicht revolutioniert, aber er hat die vielen möglichen Fehler einer Neuauflage vermieden und ist technisch in meinen Augen geradezu perfekt umgesetzt worden. Hinzu nicht nur das gute Händchen bei der Besetzung, sondern auch eine interessant und markante Darstellung der Figuren. Elisabeth Shaw und Daniels sind trotz hervorragender Schauspielerinnen nicht einmal in Sichtweite einer Ellen Ripley gekommen, auch weil man sie nicht gelassen hat.

    Wenn ich mir Alien: Isolation vor Augen führe, dann bin ich überzeugt, dass sich auch das bekannte Szenario "Xenomorph jagt Menschen" nochmal mitreißend inszenieren lässt. 40 Jahre nach Alien gibt es alleine aus technischer Sicht ganz andere Möglichkeiten. Aber (!): Als Regisseur und Produzent muss halt eingesehen werden, dass der drölfzigste Chestburster-Moment nicht mehr so zieht, und das wäre für mich auch einer dieser vermeidbaren Fehler.

    Sowohl Prometheus als auch Covenant haben das besagte Szenario ja gar nicht in den Mittelpunkt gerückt, sondern wollten das Universum so weiterentwickeln, wie Ridley Scott es ursprünglich beabsichtigt hatte. Bei Prometheus sind sie am Drehbuch gescheitert und Covenant war m.E. ein nur bedingt besser geglückter Versuch, die Fans wieder abzuholen.
     
    Ansiv Reeblac gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.