Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

European Song Contest/Grand Prix

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von SorayaAmidala, 24. Februar 2004.

  1. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Wenn Musik so dürftig arrangiert und generisch wie das hier ist, lässt sich schon davon sprechen. Das Teil klingt wie diverse andere Künstler in ihren schwächsten Phasen. Oder worauf führst du die doch sehr mäßige Youtube-Bewertung zurück?
     
  2. Cedrax Farlander

    Cedrax Farlander junger Botschafter

    Kp ich bin was Musik angeht ein absoluter Laie und es gefällt mir auch nicht. Wenn es also objektive Maßstäbe zur Bewertung von Musik gibt, dann sei es drum.

    Youtube-Bewertungen sind z.B. kein objektiver Maßstab, aber in diesem Fall möchte ich den Bewertungen nicht widersprechen. ;)
     
    Admiral X gefällt das.
  3. Agustin Prada

    Agustin Prada Schlächter von Dubrillion | IMP-OL

    Ich finde es auch eher bescheiden. Wobei es mir so ziemlich egal ist, wer für Deutschland antritt, da ich eh immer während dem Contest meinen persönlichen Favorit unabhängig von der Nation finde. Irgendwas brauchbares wird schon dabei sein, vor allem da es letztes Jahr teilweise ziemlich erträglich gewesen ist. ^^
     
  4. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Jeder Satz, der "objektiv" und dann einen Gefühlsausdruck beinhaltet, verdient es nicht, weiter kommentiert zu werden ...
     
    Admiral X und Cedrax Farlander gefällt das.
  5. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Tsss, dann anders ausgedrückt: Der Song erreicht handwerklich nicht mal annähernd das Niveau, ab dem ich anfange, über (subjektiven) Geschmack zu diskutieren. Immerhin käme im übertragenen Sinne auch niemand auf die Idee, dass Star Trek V ein guter Film ist.
     
    Ben gefällt das.
  6. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Die The Voice Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz fährt mit ihrem damaligem Siegertitel Ghost zum ESC. Das ist dann auch die Sicherheitsvariante würde ich sagen. Ein aktueller Pop Song, der schon in den Charts oben stand, eine gute Sängerin mit Wiedererkennungswert aufgrund seltsamer Hüte und stimmiges Bühnenbild.

    Alex Diehl wäre mit seinem Song zu den Anschlägen in Paris sicher eine sehr interessante Wahl gewesen, ich befürchte aber, das Lied wäre mit seinem Inhalt und der Message im Rahmen des ESC schwer zu vermitteln gewesen. Selbst wenn der Text dreisprachig im Hintergrund läuft.
     
    Admiral X gefällt das.
  7. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger

    Nein? Mir hat Star Trek V aber gut gefallen. Und nun?

    Ich persönlich bin einfach der Meinung, dass man einen Film nicht objektiv bewerten kann, weil du immer Leute haben wirst, denen er gefällt und denen er nicht gefällt. Auch wenn eine der beiden Gruppen nun größer ist als die andere kann man doch nicht pauschal sagen, dass die andere sich irrt. Es ist und bleibt Geschmackssache und genau so ist es, um zum Thema zurückzufinden, bei der Musik eben auch. Musikbewertung und Objektivität schließt sich nach meinem Ermessen kategorisch aus, da die Bewertung, die man für sich selbst vornimmt, auf dem individuellen Geschmack basiert. Man hört doch die Musik, die einem gefällt und nicht die, von der es heißt, dass sie besonders anspruchsvoll oder komplex oder dergleichen ist. Es sei denn natürlich, das ist die Musik, die einem gefällt. Wenn ich mal von mir ausgehe, ich bewege mich musikalisch vorwiegend im Metal - und Rockbereich. Wenn man mir nun sagt, dass irgendein Klassik - Stück (nichts gegen Klassik, höre ich ab und an auch) musikalisch anspruchsvoller ist als ein Hard Rock - Song, der aus drei Akkorden besteht, dann glaube ich das gerne und dennoch gefällt mir persönlich der Hard Rock - Song, der aus drei Akkorden besteht, einfach besser. Das heißt ja nicht, dass ich die Genialität hinter komplexerer Musik nicht schätze, ändert aber nichts an dem, was mir besser gefällt und was nicht. Das liegt einfach am persönlichen Geschmack und auch die, die den hier diskutierten Song mögen (da zähle ich mich nicht unbedingt mit darunter) tun auch nichts anderes, als ihrem Musikgeschmack zu folgen. Leben und leben lassen :)

    Zum Thema ESC: Hat mich im Grunde nur wenig interessiert. Aufgrund meiner musikalischen Ausrichtung liegt es nahe, dass ich Avantasia den Sieg gegönnt hätte. Ich finde zwar ihren Song Mystery of a Blood Red Rose, mit dem sie angetreten sind, nicht so besonders, höre die Band ansonsten aber gerne. Gregorian wäre dann mein zweiter Favorit gewesen. Jamie-Lee Kriewitz ist nicht mein Fall, aber ich denke sie hat keine schlechte Stimme. Wie gesagt steigere ich mich in das Thema sowieso nicht rein, habe es nur gestern am Rande etwas mitbekommen, von daher würde ich sagen: Passt schon ^^
     
  8. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Ach, DU warst das?
    :D:D:p
     
    Ben und Admiral X gefällt das.
  9. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger

    Tja, keine Ahnung, ich hatte an dem Film jedenfalls nicht viel auszusetzen. Es ist jetzt nicht einer meiner Lieblingsfilme oder so, aber mir hat er zumindest besser gefallen als der in meinen Augen teilweise sehr langatmige Star Trek IV, welcher im Gegensatz zu V ja größtenteils ziemlich in den Himmel gehoben wird. Ich bin bei Star Trek wohl irgendwie anders gepolt ^^

    Aber ich gerate Off Topic.
     
  10. Horuspokus

    Horuspokus A Blue Hope

    Habe den Vorentschied nicht gesehen, aber der Song, der das Rennen gemacht hat, ist meiner Meinung nach so ein typischer ESC-Durchschnittssong. Ohne schräge Töne aber auch ohne Wiedererkennungswert. In der Regel gab es für mich die letzten Jahre immer so 2-3 Lieder, die am Ende rausgestochen haben. War mit den Siegern eigentlich auch immer zufrieden. Zum Glück hat sich die Zahl der Totalausfälle auch deutlich reduziert. Damit kann ich mir das Ganze inzwischen recht entspannt anschauen.

    Was haltet ihr denn von dem neuen Votingsystem, in dem Jury- und Zuschauerwertung erstmals getrennt werden sollen, es also doppelt so viele Punkte abzustauben gibt? Ich bin da ja etwas skeptisch, besonders bezüglich der Sendelänge nach hinten raus...
     
  11. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Um das auf den ESC zurückzuübertragen (der mich wohlgemerkt auch nicht interessiert): Welchem der beiden Filme hättest du im Vorfeld die höhere Publikumsresonanz vorausgesagt? Ist übereindeutig, oder? Natürlich sind Quantität und Qualität zweierlei Schuhe, aber der ESC hat gezeigt, dass beide Wege funktionieren, also knallbunte Paradiesvogel-Nummern genauso wie ernsthafte Darbietungen. Siegel besticht derzeit auf keiner der beiden Schienen, sondern ist einfach nur die Schmeißfliege, die in das von Raab hinterlassene Vakuum drängt.
     
  12. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Auch dieses Jahr gab es für mich, wie schon im Vorjahr, wenig Totalausfälle unter den Teilnehmern. Das neue Wertungssystem ist in Ordnung. So kann man sehen, wie Kritiker im Gegensatz zu "normalen Menschen" die Wertung angehen. Für die Veranstalter hat es natürlich nebenbei den Vorteil, dass nun die Vetternwirtschaft nicht mehr sichtbar wird.

    Zur Siegerin: Handwerklich wirklich sehr gut, die Jurywertung kann ich nachvollziehen. Für mich aber ein Lied, dass ich meinetwegen niemals im Radio hören muss. Ich glaube, da steckt viel politisches Statement hinter den Votings der Zuschauer, passend zum Inhalt des Liedes.

    Dass Rußland als großer Favorit nicht gewonnen hat finde ich übrigens sehr gut. Nicht weil es Rußland ist, sondern weil wir hier einen Musikkontest haben und keinen Video/Showkontest. Und das Lied selbst war halt Grand Prix Einheitspop.

    Zu Jamie-Lee: wieder einmal tut es mir sehr leid für unsere Künstlerin. Dass Deutschland dank der aktuellen Flüchtlingspolitik bei den europäischen Nachbarn zur Zeit noch unbeliebter ist als sonst, dürfte ihr wohl auch nicht geholfen haben. Aber alles darauf zu schieben wäre wohl falsch. Die Performance war jetzt leider nicht so wahnsinnig toll, das reißen ein nettes Bühnenbild und ein komisches Kleid auch nicht raus.

    Und vielleicht sollte sich der Mainstreamzuschauer mal überlegen, dass Castingvormate und der daraus entstehende 08/15 Popsong nur noch hier bei uns Anklang finden und die Sympathie zum Künstler beim ESC überhaupt keine Rolle spielt (außer, man hat einen Raab im Boot, der europaweit vorab die Werbetrommel rührt).

    Der Vollständigkeit halber: meine Favoriten waren Bulgarien und Australien
     
  13. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Die Show war mit Abstand der größte Mist, den ich seit langer Zeit gesehen habe.
    So gut wie alle Lieder waren langweilig, öde und eintönig wie sonst was - Das Siegerlied verursacht das reinste Ohrenbluten.

    Peter Urban labert einem durchgehend die Ohren mit sinnlosen Mist voll, zwischendurch sogar krächzend am Telefon, so dass man von der Punktevergabe keinen Ton mehr versteht.

    Nervig ist ebenfalls diese absolute Streckung bei der Punktevergabe:
    "It was a very wonderfull sho..." SCHNAUZE!

    Die furchtbaren Vorberichte von der Reeperbahn, geleitet von der Tante, bei der ich ständig an Kartoffelsalat denken muss, tun ihr übriges.

    Absolut super war hingegen die Bühne und die gesamte Inszenierung, auch wenn ich wegen dem schrecklichen Humor immer wieder die Augen verdreht habe.
    Ganz besonders freut mich die Platzierung von Russland, denn nach Jahren der unfairen Behandlung ist es nun endlich besser gekommen. Der Song war zwar auch mehr schlecht als recht, dafür war die Bühnenshow absolut erste Sahne.
    Gefallen tut mir auch das neue Votingsystem, so war der Wettbewerb insgesamt ein bisschen weniger politisch.

    Insgesamt wirklich furchtbar, aber im Gegensatz zum anderen Fernsehprogramm am Samstagabend halt immer noch die bessere Alternative.
    Nächstes Jahr bitte vielleicht auch mal mit guter Musik!
     
  14. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    ESC war gestern? Gar nicht bemerkt. So absurd das es nicht-existent erscheint. Ukraine hat gewonnen mit einem Lied dessen Text auf Russland zielt.
    Wer hätte das erahnen können. Billig.
     
    Master Kenobi gefällt das.
  15. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Mich wundert, dass ein solches Lied zugelassen war.

    Quelle: http://www.eurovision.tv/upload/press-downloads/2012/ESC_2012_public_version_Rules_ENG.pdf

    Übersetzung des Textes: https://tapferimnirgendwo.com/2016/02/22/die-ukraine-hat-gewaehlt/
     
  16. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich hab gestern nur den Schnelldurchlauf und einen Teil der Abstimmung gesehen und hab mich da schon gelangweilt ohne Ende. Die Musik hört sich ja fast durch die Bank gleich an (und gleich schlecht), das einzige gute Lied hatte meiner Meinung nach Georgien zu bieten. Und dann diese künstliche gute Laune und das gegenseite Geheuchel wie toll die Show ist. :speechless:

    Deutscher Beitrag.... tja, schwaches Lied, blöde Klamotten... ich weiß nicht mal wer das war, wie sie ausgewählt wurde, ob es einen Vorentscheid gab... bis auf das mit Xavier Naidoo hab ich nichts mitbekommen. Find ich jetzt auch zu unwichtig zum googlen...
     
  17. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    War das von dir Beschriebene jemals in all den Jahren anders?
     
    Wonka Third, Gene und Deak gefällt das.
  18. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Tja, nur leider ist der ESC ein Song Contest ;)
    Die Bühnenshow sollte mit dem Ranking null zu tun haben, weswegen ich auch gerne nur zuhöre und nicht hinsehe und weswegen ich Lenas Herangehensweise damals auch sehr gut fand.
     
  19. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Wie sollen die den nächstes Jahr den ESC ausrichten, wenn dann immer noch Bürgerkriegs (-ähnliche Zustände) herrschen?
     
  20. Agustin Prada

    Agustin Prada Schlächter von Dubrillion | IMP-OL

    Russland als Favorit. Ukraine der Sieger. Ich bin rauß, politische Sch***** kann ich mir auch in den Tagesthemen anschauen...
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.