Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

European Song Contest/Grand Prix

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von SorayaAmidala, 24. Februar 2004.

  1. Joerschi

    Joerschi Fernträumer Premium

    Tja und das ist die Crux. Ist sie denn Nr.2?

    Genau deswegen kann ich nachvollziehen wenn viele es ihm verübeln und vorwerfen, seine Entscheidung nicht VOR dem Voting kundgetan zu haben. Er hat eine riesige Wettbewerbsverzerrung zu verantworten. Denn niemand weiß, wen ausgerechnet die meisten Stimmen (nämlich seine) als nächsten Rang gesehen hätten. Das Ranking kann leicht ganz anders aussehen. Und das ist nunmal grob unfair ggü allen anderen Künstlern.
     
  2. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Die Lösung ist natürlich plausibel aber sie ist nicht fair und sie ist eigentlich auch nicht korrekt, wenn man sich die finanzielle Seite ansieht. Im Radio meinte ich zu hören, dass für Kümmert 80% der Anrufer angerufen haben. Das Geld dieser Anrufer ging an einen Kandidaten der nicht mitmachen wollte und das sind dann auch noch eine riesige Masse. Hätte er nicht teilgenommen, hätten sich die Anrufe völlig anders verteilen können. So wurde Geld mit verlorenen Stimmen eingenommen und Kümmert hat obendrein jemanden den Platz gestohlen, der nach Österreich fahren wollte und sogar gewinnen hätte können, hätte er die Chance dazu bekommen. Ich empfinde es da schon als Frechheit von Barbara Schöneberger, über die Köpfe der Zuschauer und den Verantwortlichen hinweg die Wildcard (mal wieder) als neue Siegerin zu kühren.
     
    Luther Voss gefällt das.
  3. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    In der zweiten Voting-Runde muss sie die Nummer 2 gewesen sein, da sie sonst nicht in das Superfinale der letzten 2 eingezogen wäre.

    Exakt so sehe ich das auch. Ich möchte ihn echt nicht in Schutz nehmen, weil er seine Entscheidung oder Unbehagen schon eher hätte Luft machen sollen. Somit hat er in jeder Runde sozusagen einem anderen Act die Chance genommen. Definitiv!

    Genau, 78,7 % haben für ihn angerufen.

    Für mich war es eine Respekt zu zollende Souveränität Schönerbergers, diesen Eklat, der von dem Künstler verursacht wurde und der sich kaum einen schlimmeren Zeipunkt dafür hätte aussuchen können, in den Schranken zu halten.
    Die Verantworliches habe im Nachhinein oft und ausdrücklich gesagt, dass sie Schönerbergers Entscheidung gänzlich unterschreiben und es selbst nicht anders entschieden hätten. Und ganz in Sack und Tüten war es auf der Bühne nun auch nicht. Hätte es im Nachhinein da Probleme gegeben, hätte man sicherlich einer erneuten Abstimmung nicht entfliehen können. Selbst die EBU akzeptierte diese Option ausdrücklich. Also ist da nichts über die Köpfe hinweg entschieden.
    Zu den Zuschauern kann ich nur sagen, dass die Leute im Saal Kümmert ausgebuht haben, nicht die Entscheidung für Ann Sophie. Sie sind bei ihrem Auftritt dann wieder enthusiastisch dabei gewesen. Und bei allen Kommentaren im Internet, die ich gelesen habe, klang starke Kritik Richtung Kümmert an und nicht gegen die schlussendliche Entscheidung genüber Black Smoke.
    Allein die Geld-Sache, die allein Sache der Voting-Gesellschaft ist, finde ich unverantwortlich. Aber Am Ende hat ja Kümmert in die Irre geführt und nicht diese Voting-Firma. Aber ich gebe zu, davon habe ich keine Ahnung...

    YCiv
     
  4. Joerschi

    Joerschi Fernträumer Premium

    Danke für die Aufklärung.
    Wusste ich nicht, da ich die Sendung und damit das Verfahren nicht gesehen hatte.

    Bei dem Geld stimme ich Dir ebenfalls zu. Natürlich wird er das nicht bedacht haben, aber nichtsdestotrotz sind die Folgen nachträglich eine große Vera**** für die Anrufer.
     
  5. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Ja, aber dennoch wäre sie selbst das eventuell nicht gewesen, wenn schon da die Stimmen für Kümmert anders verteilt gewesen wären.

    Nichts gegen Ann Sophie (btw, hat die Dame eigentlich einen Nachnamen?), meiner Meinung nach klingen beide Lieder gleich langweilig (ich hab nur diese beiden gehört). Daher sehe ich das relativ objektiv, aber dennoch wäre das Ergebnis womöglich anders gewesen, wenn er früher ausgestiegen oder gar nicht erst angetreten wäre.
    Das kann ich nicht verstehen, so sehr ich die Entscheidung an sich, bei so was nicht teilzunehmen, völlig verstehen kann. Ich kann nur einfach nicht nachvollziehen, wie man angeblich mit 40 Grad Fieber auf die Bühne geht, nur um dann doch einen Rückzieher zu machen. So was macht man doch eigentlich nur, wenn man absolut unbedingt will... Schade für ihn und seinen Ruf, der dadurch sicher einen Knacks bekommt.

    Warum gehen übrigens alle davon aus, Schöneberger hätte das komplett alleine entschieden? Heutzutage ist da doch niemand mehr ohne Knopf im Ohr... meiner Meinung nach ist es nicht auszuschließen, dass sie zumindest eine Rückunterstützung über interne Kanäle bekommen hat.
    Und mal ehrlich, was hätte sie denn sonst tun sollen? :konfus:
     
    Luther Voss gefällt das.
  6. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Ich kann diesen deinen Einwand nicht von der Hand weisen. Natürlich hätten viele Kümmert-Anrufer für Alexa Feser anrufen können beispielsweise und so hätte diese dann vllt gewonnen. Und das ist auch der Punkt, den ich Kümmert (und zwar ihm selbst und keinem weiteren anderen) übel nehme.

    Das habe ich mich auch gefragt und nachgesehen: die gute Frau heißt Ann Sophie Dürmeyer :)

    Das glaube ich zwar auch, jedoch bekommt er für diese Entscheidung auch viel Respekt für die "Größe" entgegengebracht. Vor allem Ralph Siegel lobte die Entscheidung und prophezeit Großes. Einen Knick bekommt die Karriere mMn aber dennoch erstmal, da wirklich viele Menschen an ihn geglaubt haben und er seine Fans doch auch mit Füßen getreten hat...

    Ich glaube, dass ich das nicht mit 100% sagen kann: allerdings war mir die Pressekonferenz sehr authentisch, wo sie meinte, dass gar keine Zeit gewesen sei, Rücksprachen zu halten. Auch dieser Sender-Chef, oder wer genau das da war, meinte, dass er selbst mit offenen Mund dagesessen hat und kaum hätte selbst eine Entscheidung treffen können. Außerdem schien mir die Entscheidung wirklich sehr schnell auf der Bühne getroffen. Eine wirkliche Rücksprache hätte nach meinem Ermessen einfach länger dauern müssen. Und ich sehe auch keinen Grund, warum Schönerberger das behaupten soll, wenn es nicht so gewesen wäre^^

    YCiv
     
  7. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Ah, danke. Trotz Suche hab ich das nicht herausfinden können.


    Okay, es gab eine Pressekonferenz? Ich hab nur die Aufnahmen der Liveshow gesehen. Dann nehme ich alles zurück, denn ich sehe auch keinen Grund, warum da jemand flunkern sollte.
    Ich fand nämlich schon, dass da gut Zeit gewesen ist, während sie noch kurz versucht hat, ihn von der Entscheidung abzubringen. Aber dann wird es wohl so gewesen sein^^
     
    YCiv man Suetudo gefällt das.
  8. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Das ist ja richtig aber in diesem Moment gab es kein Okay von oben, sondern war Schönebergers Entscheidung gewesen. Und es wäre beser gewesen das abzuklären und nicht eigenmächtig jemanden zu bestimmen der nun Mal extrem deutlich hinter dem zurückgetretenen Sieger zurückstand. Klar ist ads eine blöde Situation aber sie ist nicht besser gefunden und die "Siegerin" fährt jetzt mit einem Makel nach Österreich.
     
  9. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Naja, aber lagen die anderen nicht noch mehr hinter dem eigentlichen Sieger zurück als Ann Sophie? Ich meine, die Bestimmung eines anderen Kandidaten hätte doch gar keinen Sinn ergeben, Schöneberger hätte lediglich die Entscheidung vertagen können, dann wäre aber ein noch größerer Rummel entstanden, den weder Kümmert noch irgendjemand anderes wollte.

    Siehst du das wirklich so als Makel? In anderen Ländern wird teilweise oder ganz per Jury entschieden. Da fahren auch oft nicht die eigentlichen Publikumslieblinge. So dramatisch finde ich das nun wirklich nicht (auch wenn es natürlich ein Aufreger ist und auch bis jetzt einmalig für den ESC ist^^)

    YCiv
     
  10. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Im Grunde interessiert mich der ESC nicht (mehr) sonderlich, hier dennoch ein paar Gedanken:

    Was Kümmert betrifft: Hey, immerhin hat er es geschafft dass der ESC wieder mehr im Gespräch ist, nachdem er nach Lena schon wieder vollkommen uninteressant zu werden drohte.
    Über die genauen Motive weiß wohl nur Kümmert selbst bescheid. Möglicherweise ist ihm erst zum Schluss bewusst geworden dass er das eigentlich gar nicht möchte, ich denke nicht dass er von anfang an plante, abzulehnen. Ebenso wenig glaube ich dass er davon ausging, nicht zu gewinnen, damit war bei seinem Talent zu rechnen.

    Freunde und Verwandte meinten anschließend dass sie von anfang ein mulmiges Gefühl wegen seiner Kandidatur hatten. Vielleicht fehlte aber jemand der Kümmert nahe genug stand und der in der Lage gewesen wäre, rechtzeitig die Notbremse zu ziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2015
  11. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich weiß nicht wie es mit den anderen aussah aber wenn 80 Prozent der Stimmen ungültig geworden sind, ist das schon etwas was man irgendwie bedenken sollte. Für Künstler und Zuschauer finde ich das einfach unfair. Natürlich ist das für die Leitung eine bescheidene Situation, man hat ja keine Alternativpläne gehabt aber ein Vertagen wäre zumindest ein Signal gewesen, dass man Künstler und das zahlende Publikum respektiert. So hat man beide ignoriert und das lag erst Mal an Schöneberger, sollte nicht wer anders ihr ins Ohr geflüstert haben, das so zutun. Was ich ehrlich gesagt nicht glaube.

    Und was den Makel angeht: Nun ich drücke Deutschland hier nicht die Daumen und würde auch nicht dafür stimmen, nach dem wie das zu stande gekommen ist. Da ist mir eine Jury deutlich lieber, die bestimmt zumindest gemeinsam wer ausgewählt wird, niemand muss zwanzig Mal anrufen. Ich verstehe da ohnehin schon nicht, warum man im ÖR noch so ein Verfahren wählt, nach dem es immerhin mehrere Milliarden Euro vom Steuerzahler erhält. Dass im Ergebnis auch nicht unbedingt ein Publikumsliebling bei rauskommt, geschenkt. Es geht ja nicht um das Ergebnis, sondern um die Umstände in diesem Fall.
     
    Luther Voss gefällt das.
  12. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Andreas Kümmert wollte damals schon bei The Voice aussteigen, durfte aber nicht. Er hat die The Voice Siegertournee, die nach der Sendung folgt abgesagt. Er hat auch schon diverse andere seiner Konzerte abgesagt und immer selbst betont, dass er ein Mann für die kleinen Clubkonzerte ist. Da verstehe ich einfach nicht, warum er sich nicht vorher denken konnte, dass der Eurovision eine Nummer zu groß für ihn ist. Und dann schleppt er sich auch noch mit angeblich 40 grad Fieber auf die Bühne, was man ja auch nur macht, wenn man unbedingt alles für seinen Traum geben möchte.

    Und wenn man sich etwas vorher umgehört hat, hätte er schon damit rechnen können zu den engen Favoriten zu gehören. Wenn schon nicht im Vorfeld, dann aber mindestens nach der ersten Runde, wo das Publikum schon deutliche Reaktionen gezeigt hat. Spätestens aber nach Runde zwei war für mich klar, das er das Rennen machen wird.

    Da gibt es für mich nur zwei Möglichkeiten. Entweder ist er ein unheimlich charakterloser Mensch oder ihm wurde von seiner Plattenfirma das Messer auf die Brust gesetzt. Und zumindest aus der Richtung ist das alles schon ein Marketingerfolg. Die Plattenfirma hat eine Win-Win Situation. Wenn er gewinnt und nach Wien fährt, super, das zahlt sich aus. Wenn er wie jetzt den Rückzieher macht ist er ebenfalls überall in der Presse und konnte zwei Lieder promoten. Und das hat geklappt. Heart of Stone ist in den Top 10 der iTunes Charts und Home is in my Hands in den Top 40.

    Ist ja auch nicht zu unrecht, ich finde die Lieder ebenfalls nicht schlecht und ich glaube ein deutscher Joe Cocker hätte gute Chancen gehabt. Nicht auf den Sieg, aber für die Top 10... vielleicht.

    Zumindest finde ich es ebenfalls hochgradig unfair den anderen Kandidaten gegenüber. So hat er anderen die Chance genommen zu gewinnen, oder zumindest die Möglichkeit deren Song ein zweites Mal zu performen. Ich glaube, so etwas wäre für viele der Angetretenen nicht unwichtig gewesen.

    Ann Sophie hat er jetzt auf jeden Fall den großen Rückhalt genommen. Sie hat zwar wenig zu verlieren, aber in der Bevölkerung (zumindest in dem Teil, den der Grand Prix interessiert) ist sie eben nur die Notlösung.
     
    riepichiep und YCiv man Suetudo gefällt das.
  13. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Naja, es waren ja nicht 80% der Gesamtanrufe, sondern des letzten Durchganges gegen Ann Sophie. Ist zwar trotzdem nicht klein zu reden, aber es wäre schlimmer, wenn es die gesamtprozentzahl wäre.

    Das musst du mir jetzt nochmal erklären. Warum rufen Zuschauer weniger an, wenn eine Jury mitbestimmt?
    Entschuldige, wenn ich deine Worte fehlinterpretiert habe.

    @Oberon: Eine sehr gelungene Zusammenfassung der Umstände! :)
    Mich interessiert der Eurovision sehr, trotzdem ist sie für mich keinesfalls die Notlösung, vllt auch weil ich persönlich auch für Ann Sophie war (also im Superfinaler der 2 Künstler). Ich fände es auch ungerecht, dass sie jetzt für Kümmerts komisches Verhalten büßen müsste...

    YCiv
     
  14. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    @YCiv man Suetudo
    Ich meine, wenn nur eine Jury bestimmt, gibt es niemanden der anruft, weil ja die Jury die Entscheidung trifft und nicht etwaige Zuschauer.^^ Und ja du hast Recht, gesamtprozentual wäre das aufjedenfall schlimmer.
     
    YCiv man Suetudo gefällt das.
  15. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Gratulation an Schweden. Ein solides Eurovision Lied (meiner Meinung nach auch nicht mehr) mit einer grandiosen Bühnenshow, die am Ende sicherlich den Ausschlag gegeben hat.

    Die russische Interpretin hat sicherlich diverse Stimmen aufgrund der aktuellen politischen Lage verloren. Um so mehr wundert mich da eigentlich der sehr gute zweite Platz. Immerhin auch mit 12 Punkten aus Deutschland.

    Rein künstlerisch hätte ich wohl Italien den Sieg gegönnt, persönlich hat mir Belgien am besten gefallen.

    Das Ann Sophie wahrscheinlich nicht die Top 20 erreichen würde war vorher klar. Dass es jetzt noch nicht einmal für Punkte gereicht hat ist natürlich sehr schade. Das hat sie eigentlich nicht verdient. Aber der Auftritt war stand ja von vornherein schon unter einem schlechten Stern.
     
    Darth Max gefällt das.
  16. Darth Max

    Darth Max Abgesandter

    1. Schweden: Måns Zelmerlöw
    2. Russland: Polina Gagarina
    3. Italien: Il Volo
    4. Belgien: Loïc Nottet
    5. Australien: Guy Sebastian
    6. Lettland: Aminata Savadogo
    7. Estland: Elina Born & Stig Rästa
    8. Norwegen: Mørland & Debrah Scarlett
    9. Israel: Nadav Guedj
    10. Serbien: Bojana Stamenov
    11. Georgien: Nina Sublatti
    12. Aserbaidschan: Elnur Hüseynov
    13. Montenegro: Knez
    14. Slowenien: Maraaya
    15. Rumänien: Voltaj
    16. Armenien: Genealogy
    17. Albanien: Elhaida Dani
    18. Litauen: Monika Linkyte & Vaidas Baumila
    19. Griechenland: Maria Elena Kiriakou
    20. Ungarn: Boggie
    21. Spanien: Edurne
    22. Zypern: John Karayiannis
    23. Polen: Monika Kuszyńska
    24. Großbritannien (UK): Electro Velvet
    25. Frankreich: Lisa Angell
    26: Deutschland: Ann Sophie
    27. Österreich: The Makemakes

    Meine Top 3:
    3. England
    2. Georgien
    1. Belgien

    Insgesamt eine sehr gute Show!! Mir haben ca. 80% der Beiträge gefallen, früher waren es immer so 50. Schweden gönne ich den Sieg, die waren gut, aber es gab wirklich bessere. Deutschland 0 Punkte, das geht nicht und entspricht nicht der Realität, aber was solls, 10 Punkte oder so wären jetzt auch nicht viel besser.

    Zufall? Ich glaube nicht :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2015
    Oberon gefällt das.
  17. Steven Crant

    Steven Crant Baron von Cirrus & Ex von der Baumknutscherin Premium

    Ich hab mir gerade den Siegersong bei Youtube angesehen. Die Bühnenshow ist tatsächlich schön geworden, aber hat David Guetta den Song geschrieben? Erinnert mich ein bisschen hier dran, aber na gut was hört sich in der heutigen Musikzeit nicht gleich an? *mit dem Gehstock fuchtel*

    Im Schnelldurchlauf der ganzen Sänger hat mir sogar Australien am besten gefallen, dich gefolgt vom Vereinigten Königreich, machen beide Laune die Songs. Deutschland hingegen hat's ja anscheinend verdient... Gut dafür kann sie nichts, sollte ja auch eigentlich jemand anderes hin. :rolleyes:

    Geh ich voll mit. Solide Songs, die mal nicht so klingen als wären sie nur für den ESC geschrieben, wie in den letzten Jahren.
     
  18. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

  19. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    @riepichiep

    Sorry, aber das ist objektiv betrachtet einfach nur grauenhaft! Keinerlei Ecken und Kanten und klingt wie zu Hause am PC selbst gemacht. Wenn das durchgeht, landet es definitiv auf dem letzten Platz.
     
  20. Cedrax Farlander

    Cedrax Farlander junger Botschafter

    Seit wann ist Musik objektiv gut oder schlecht und dann auch noch ESC-Musik :D

    Ich drücke ihr die Daumen, weil sie sympathisch wirkt und eine Komilitonin ist, aber der Song gefällt mir eher nicht. Passt allerdings gut zum ESC.
    Schauen werde ich das wie immer nicht.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.