Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!
  1. Rebels Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2
    Information ausblenden

Rebels Rebels Season 4- Episode 15 und 16: Family Reunion – and Farewell

Dieses Thema im Forum "Rebels" wurde erstellt von Lord Garan, 20. Februar 2018.

?

Wie hat dir die Episode gefallen?

  1. 10 (am besten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 9

    5 Stimme(n)
    33,3%
  3. 8

    3 Stimme(n)
    20,0%
  4. 7

    1 Stimme(n)
    6,7%
  5. 6

    5 Stimme(n)
    33,3%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    1 Stimme(n)
    6,7%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter Premium

    Ausstrahlung in Amerika: 05. März 2018
    Ausstrahlung in Deutschland: unbekannt
     
  2. THX1138

    THX1138 ---

    Eindrucksvoller Abschluss.

    Filoni kanns allerdings nicht lassen und lässt sich wieder Hintertüren für die nächste Serie offen. Nicht so mutig und nicht so rund, wie es hätte sein können.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ahsoka am Schluss war großartig, Jacen Syndulla umso dämlicher... oi, warum diese Darstellung? 0_o
     
  4. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich habe das gefühl Jacen Syndulla war so eine Art Last Minute Entscheidung. Irgendwie sah er mehr aus wie ein Sohn von Ezra mit grünen Ohren als ein Twi'Lek/Mensch Hybrid.

    Ansonsten:
    Irgendwie war das Ende doch ein wenig wie die ganze Seire, ein paar sehr nette Hilights, gerade der Imperator und der Epilog aber so richtig Spannung wollte nicht aufkommen, es ist einfach zu einfach und die Deus Ex Machinas haben mich schließlich sogar ganz rausgerissen.
     
  5. Count Dubullah

    Count Dubullah loyale Senatswache

    Ich hatte befürchtet, dass mich das Finale enttäuschen würde. Die Tempel-Episode war der klare Höhepunkt der Serie.

    Es macht mich einfach kirre, wenn sich in diesen bombastischen Fights die Gegner permanent 2 Meter gegenüberstehen und wie wild rumballern, aber niemand wird getroffen, zumindest die Imperialen treffen nie. Das ruiniert mir total die Immersion. Deshalb sind meine Lieblingsepisoden stets die "ruherigen" ohne große Fights. Ich verstehe ja, dass die "Guten" nicht draufgehen sollen, aber kann man dann die Kampfchoreografien nicht etwas weniger dämlich gestalten? Selbst große Raumschiffe treffen aus 2 Metern keine anderen großen Raumschiffe... das ist mir einfach zu viel starker Tobak.

    Ich weiß noch nicht genau, was ich von dem Finale halten soll - auf die Story bezogen. Bis zum Epilog fühlte sich alles etwas unbefriegend an. Erst die letzten Minuten entschädigten dann für das Mittelmaß zuvor.

    Den Epilog fand ich (von Jacen mal abgesehen) großartig und die Idee, Sabine - offensichtlich nach der Schlacht von Endor - ein Wrap-Up machen zu lassen, fand ich sehr schön. So wie Ahsoka mir im Laufe von TCW ans Herz wuchs, so war es mit Sabine in Rebels. Mit Ahsoka hatte ich nicht mehr gerechnet, da war ich erfreut und überrascht. Ihre Szene war großes Kino. ;) Wann könnte man diese Abschlussszene zeitlich einordnen? Ein Jahr nach der Episode?

    Der Epilog ist womöglich als Pitch für eine Nachfolgeserie zu werten, welche nach Episode VI spielt. Hera und Rex waren bei Endor dabei, d. h. sie sind noch am Leben. Jacen ist der neue Charakter für die Kinder. Sabine und Ahsoka machen sich auf die Suche nach Ezra. Die anderen sind auch noch dabei. Irgendwie witzig, wie der alte Canon durch diese neuen Geschichten verändert wird. Dass Ahsoka (wie es momentan den Anschein hat) selbst Episode VI überdauert, hätte ich niemals gedacht. Irgendwie wäre es da passend, wenn sie in Episode VI vorgekommen wäre und sich mit Luke zusammen tut, um gemeinsam Anakin zurückzuholen. ;)

    P. S. Im Swtor-Forum gab es vor ein paar Monaten eine lebhafte Diskussion darüber, ob Twi'lek-Mensch-Babies überhaupt möglich sind. Spätestens jetzt haben wir Gewissheit.

    Edit: Rex war tatsächlich in Episode VI zu sehen: http://starwars.wikia.com/wiki/CT-7567 (das Video ganz oben). ;D
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2018
    Horuspokus gefällt das.
  6. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Ahsoka überlebt also dank Zeitreise. Naja ... ein bisschen sehr fantastisch ist die Serie gegen Ende schon geworden.
     
  7. Marvel

    Marvel Re-Hired

    "Wenn diese Welt ich verlassen habe, der letzte der Jedi wirst du sein... Also außer der Schülerin von deinem Vater, die weitaus mehr Erfahrung als du hat oder diesem Ezra Bridger mit dem ich vor einigen Jahren schon gesprochen habe. Auch er ist erfahrener und mächtiger als du. Aber wir schicken lieber dich als unsere einzige Hoffnung, obwohl es noch deine Schwester gibt bzw. sogar noch zwei andere die auch nicht so hölzern mit ihrer Klinge umgehen wie du und viel mehr praktische Erfahrung mit den dunklen Künsten haben."

    Ich mochte diese Serie, aber die Zeitreisen und der Abschluss haben es für mich kaputt gemacht und das finde ich sehr ärgerlich, denn im Grunde findet bei mir jetzt nur noch das Lucas-Universum (OT, PT Clone Wars) Akzeptanz. Da kann ich mich wenigstens daran festhalten, dass dies genau das Star War ist wie es sich der Erfinder vorgestellt hat. Es bleibt für mich die Geschichte des Anakin Skywalkers. Fertig.

    Für mich gehört mittlerweile neben dem alten EU auch der ganze Disney-Kram zu den "Legends".
     
  8. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Nur Luke konnte dass ganze aber lösen. Weil er eben Vaders Sohn ist. Obi-WAN glaubt ja, dass Luke der Auserwählte ist, kommt ja in der dritten Staffel vor.
    Wer hätte den Vader mit dem Imperator im Rücken besiegen können? Nur durch die familiäre Bindung konnte Luke hier den Sieg erringen.
     
    Count Flo gefällt das.
  9. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ist mir alles nachträglich zu konstruiert.
    Den Rebellen hätten mehr Jedi gut gestanden. Endor wäre z.B. innerhalb von wenigen Minuten eingenommen gewesen. Jetzt wo man sich bei Disney in die Bredouille geschrieben hat muss man es sich wieder auf irgendeine Weise erklären.
     
  10. Graf_Orleans

    Graf_Orleans Deaktiviert

    Die gesamte Story rund ums Zeitreisen muss ich erstmal verarbeiten, aber alles andere hat mir ehrlich gesagt sehr gefallen. Mit dem Ende kann ich leben. Hätte mir etwas "mehr" für das Imperium gewünscht. Dennoch hat sich diese Serie meiner Meinung nach immens gesteigert. Staffel 1 habe ich nur schwer ertragen können. Quasi eine ähnliche Laufbahn von TCW. Mein "Highlight" war definitiv Palpatine. "And you can be with your familiy again.. you deserve it." :D Doppeldeutigkeit liegt dem guten Mann einfach sehr gut. Gerade Ezra hat sich stark verändert und - das hätte ich nie für möglich gehalten - ich habe sogar Sympathien für ihn. Alles in allem ein gelungenes Finale einer gelungenen Serie. Danke.
     
  11. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Ja ich freue mich schon auf die nächste Serie in der sich dann heraustellt das Ezra und Thrawn in dem Hyperraumsprung fusioniert und zu Snoke geworden sind. Während Jaicen Syndulla aufwächst und der Vater von Rey wird. :roflmao:

    Aber ernsthaft, die nächste Animationsserie ist ja anscheinend bereits in Arbeit, und soll angeblich Resistance heißen, und das dort Ezra wiederauftaucht, ist ziemlich wahrscheinlich. Und der junge Jaicen könnte da durchaus eine zentrale Rolle spielen.
    Außerdem sagte Hidalgo das Thrawn ebenfalls überlebt haben soll. Und wenn er wieder mitmischt dürfte dies vielen gefallen.
     
  12. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Mal was zu Ahsoka:
    Wenn ich das richtig sehe, hat Ezra gar nichts an der Zeit verändert.
    Ahsoka kämpft gegen Vader, Ezra rettet sie, sie geht nach der Attacke in ihre Zeit zurück, Vader ist bereits gegangen, und humpelt verletzt in dir Dunkelheit (was wir svhon in Staffel 2 sehen)
    Richtig?
    Also war es quasi immer so vorgesehen.

    Ich habe das aber nicht mehr so genau im Kopf mit Staffel 2

    Also hat sich Ahsoka versteckt gehalten.
    Was durchaus Sinn macht. Sie hat das Zeitreisen verstanden und wüsste Ezra, dass sie noch lebt, würde er sie nicht retten.
    Sie muss also bis zu diesem Ereignis versteckt bleiben.

    Kann ich akzeptieren.
    Aber warum hilft sie nicht in der OT aus.
    Klar, Ahsoka gab rs damals noch nicht, aber man muss doch dann auch eine Erklärung finden, warum sie nicht auftaucht, wenn man einrn Charakter mit solcher Macht dazudichtet.
    Hat bisher auch gut geklappt, nun haben sie genau das kaputt gemacht.
     
  13. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Ich denke dazu wird es schon noch eine Erklärung geben. Immerhin war sie die ganze Zeit mit der Eule unterwegs, die der Avatar der Tochter von Mortis ist. Wo sie gesteckt hat wissen wir ja leider nicht. Aber Ahsoka und die Tochter haben eine tiefe Verbindung, also könnte sie ebensogut ihre Zeit in einer zwischenwelt wie Mortis, oder der Welt zwischen den Welten verbracht haben. Immerhin sieht sie am Ende der Staffel wie Gandalf der Weiße aus, und das wird schon seine Bedeutung haben.
     
    Luther Voss gefällt das.
  14. THX1138

    THX1138 ---

    Dass Ezra zu Snoke wird, ist ja schon dementiert worden.
     
  15. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Nur so am Rande, aber der Absatz war ironisch gemeint bezüglich dieser ganzen Fantheorien der letzten Jahre. ;-)
     
  16. Jaina81

    Jaina81 Sith happens

    Hmm ich verstehe auch nicht, warum sich das Imperium diese Schmach auf Lothal einfach so gefallen lässt und gar nicht mehr reagiert. Lothal wäre doch eigentlich dann ein idealer Planet gewesen, um den Todesstern zu testen. :D
     
  17. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter Premium

    Wäre sicher auf der Zielliste gewesen gleich hinter den ganzen anderen Welten die dem Imperium auf die nerven gehen ;) Wie Sabine auch passend sagt dass Imperium kam irgendwie einfach nicht mehr dazu sich zu rächen, was zu dem Zeitpunkt ziemlich treffend sein dürfte, weil die Schlacht von Yavin ist kurz darauf.
     
  18. Put Put

    Put Put weiser Botschafter


    Lothal dürfte aber dennoch nicht das Hauptproblem des Imperiums gewesen sein.
    Da gab es diese doch recht große Rebellenzelle und Jedi hatten sie auf Lothal nun nicht mehr^^

    Der Todesstern existiert doch nur ein paar Tage.
    Er wird wenige Monate nach Lothal fertig gestellt, an Jedha getestet, dann muss er aber auch gleich nach Scarif, wo er wieder mit einem drittel Feuern darf.
    Tags darauf wird er dann ja quasi offiziell gemacht und man zeigt an Alderaan sein volles Potential, wobei hier halt wichtig ist, dass Alderaan als Druckmittel für Leia gewählt wird.
    Danach muss er auch gleich nach Yavin und wird zerstört.
    Fertig (!) existiert er höchstens ein paar Tage und Lothal dürfte kein Primäres Ziel gewesen sein.
    Besonders nachdem der Hauptfeind woanders ist, die Rebellen von Lothal sich dort angeschlossen haben und Lothal ohne Tempel kein interesse mehr beim Imp hervorruft
     
  19. Jaina81

    Jaina81 Sith happens

    Ja ok dann vielleicht nicht der Todesstern, aber ein paar Sternzerstörer rüberschicken und noch mal ein Bombardement veranstalten wäre in vier Jahren ja drin gewesen. :D
     
  20. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter Premium

    War sicher im Plan, wurde aber wohl nicht als so große Priorität betrachtet, vor allem nachdem die letzte Flotte die dort war spurlos verschwunden ist.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.