Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!
  1. Rebels Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2
    Information ausblenden

Rebels Rebels Season 4- Episode 15 und 16: Family Reunion – and Farewell

Dieses Thema im Forum "Rebels" wurde erstellt von Lord Garan, 20. Februar 2018.

?

Wie hat dir die Episode gefallen?

  1. 10 (am besten)

    2 Stimme(n)
    11,8%
  2. 9

    5 Stimme(n)
    29,4%
  3. 8

    3 Stimme(n)
    17,6%
  4. 7

    1 Stimme(n)
    5,9%
  5. 6

    5 Stimme(n)
    29,4%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    1 Stimme(n)
    5,9%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    1.) Ich streite nicht ab, dass Ben/Obi-Wan Luke für den Auserwählten gehalten hat. Wohl aber, dass Ben es irgendwie, als Vorteil gesehen haben könnte, dass Luke und Vader verwandt sind. Denn, wie du bereits ausgeführt hast, war es Luke nur durch seine familiäre Verbindung mit Anakin/Vader möglich, diesen zu besiegen. Ben jedoch hat diese Möglichkeit nie in Betracht gezogen. Für ihn war Vader verloren. Damit war Luke aus Bens Sicht, dieses Vorteils beraubt bzw. hatte diesen nie. Selbst wenn Ben der Meinung war, dass es Luke allein mit den beiden mächtigsten dunklen Machtanwendern aufnehmen könnte, war es extrem gewagt diesen allein gehen zu lassen. Sogar fahrlässig, wenn Ben von anderen Jedi gewusst hat, die Luke unterstützen hätten können.

    2.) Für Ben war Luke die Einzige Hoffnung, also ist er wohl davon ausgegangen, dass es keine Jedi mehr gab.

    3.) Finde ich schon sehr gewagt von dir, dass du mir Kompetenz absprichst, weil ich nicht der Meinung bin, dass Disney-LF die Sonne aus dem Hintern scheint. Hat für mich was von "Dem gefällt MEIN Star Wars nicht, der muss inkompetent sein".

    Aber wahrscheinlich bin ich kein echter Fan, sondern nur ein Hater.

    Nun zu dem Zeitpunkt, wo Obi-Wan und Yoda in Episode 3, Luke und Leia als große Hoffnung für die Zukunft der Jedi bezeichnen, haben sie eben keine Garantie, dass andere Jedi überlebt haben. Obi-Wan kann bestenfalls gehofft haben, dass andere Jedi Order 66 überlebt haben.

    Ist für mich übrigens Wortklauberei, ob Obi-Wan Luke als den letzten Jedi bezeichnet hat oder nicht. Er bezeichnete ihn, aber als die letzte Hoffnung. Er hat sogar Leia nicht als mögliche Hoffnung gesehen. Nur glaube ich kaum, dass er ausgebildete Machtnutzer ebenfalls so leicht abgetan hätte. Und falls Obi-Wan Tatooine tatsächlich nie verlassen hat, dann musste er zumindest davon ausgehen, dass es weitere Jedi (Kanan und Ezra) gibt. In ANH scheint er davon auszugehen, dass alle Jedi, außer Yoda und ihm selbst, vernichtet sind.

    Welchen eklatanten Logikfehler in Rogue One meinst du?
     
  2. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    In EP4 sagt Obi Wan "Vader half dem Imperium die Jedi zu jagen und zu vernichten". Klar könne er sich damit auch einzig auf den Einmarsch in den Jedi-Tempel bezogen haben, aber für mich wirkte es schon eher, als wäre das ein langwierigerer Prozess gewesen. Auch schaltet er ja das Rückrufsignal in EP3 ab. Also IMO geht schon hervor, dass Obi Wan in EP3 noch von anderen Jedi (die von Vader dann eben gejagt werden) ausgeht, aber trotzdem die Skywalker-Kinder als letzte große Hoffnung bezeichnet.

    Ist hier natürlich stark Off Topic und gibt es im RO-Thread genügend Diskussionen darüber, aber in aller Kürze:

    In EP4 heißt es, die Tantive IV hätte Funkübertragungen (im Original "Transmissions") von der Schlacht empfangen. In RO ist es auf einmal eine Diskette.

    Vader sieht in RO klar, dass die Tantive IV von Scariff flieht. Warum also der ganze "Wenn das hier ein Konsular-Schiff ist, wo ist dann der Botschafter"-Dialog und warum beschuldigt er sich nur eben wegen jener Rebellen-Transmissionen und nicht gleicht, dass sie bei der Schlacht dabei waren und er sie von dort fliehen gesehen hat?

    Die Tantive IV hat mit den Todessternplänen die wohl wichtigsten Infos im Kampf gegen das Imperium. Warum fliegt man dann von Scarif sehlenruhig nach Tattooine anstelle diese in Sicherheit zu bringen?

    Warum metzelt sich Vader nicht wie kurz zuvor durch das Schiff sondern lässt seine Sturmtruppen die ganze Arbeit für sich machen?

    Zusammengefasst: Aus EP4 kann man recht klar schließen, Leia war mit der Tantive IV unterwegs um Obi Wan nach Alderaan zu bringen. Auf dem Weg dorthin empfing sie Transmissionen von der Schlacht mit den Todessternplänen. Daraufhin werden sie von Vader und seinem Sternenzerstörer aufgerieben. Die Darstellung von RO widerspricht dem jedoch explizit um ne "coole Szene" einbauen zu können.
     
  3. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Lukes Blutlinie ist eben eine besondere. In ihm sieht man das Potential den Schalter umzulegen. Immerhin ist es den anderen überlebenden bis zu Episode IV nicht gelungen das Imperium zu gefährden. Auch können Yoda und Obi-Wan nicht davon ausgehen, dass Kanan, Ezra und Ahsoka überlebt haben und selbst wenn sie es tun, sehen sie in keinem der drei oder jemand anderem eine Gefahr für Vader oder gar Palpatine. Man darf nciht vergessen, dass Palpatine alleine innerhalb weniger Sekunden drei Mitglieder des Rates der Jedi einfach mal im Vorbeigehen getötet hat. In Luke sehen die zwei alten Traditionalisten eben den Nachkommen des Auserwählten oder eben den tatsächlichen Auserwählten (man war sich ja nicht mal sicher, ob man die Prophezeiung richtig interpretiert hat).
    Trotz alledem wirkt es immer irgendwie dumm, wenn man Yoda sagen hört, dass Luke der letzte Jedi von allen ist, obwohl wir wissen, dass Yoda und Obi-Wan weniger Jahre vorher noch mit anderen Jedi kommuniziert haben.
    Man kann sich auch das alles schön reden, indem man sagt, dass Yoda und Obi-Wan nur Jedi anerkennen die für sie zum Orden gehören und Luke eben in ihren Augen zum ORden gehört. Im Gegensatz zu Ahsoka, Ezra und Kanan, die für beide vielleicht einfach nur "Machtnutzer" sind und eben keine Jedi. Ähnlich wie es ja auch immer nur zwei Sith gibt und alles andere eben nur "dunkle Machtnutzer" sind.
    Sowas passiert wenn man versucht neue Dinge in alte zu implementieren, anstatt auf alte Dinge aufzubauen. Aber das ist kein Disney-Problem.

    Alleine die OT beherbergt wohl mindestens genauso viele "Logiklücken" in sich, welche man sich aber bis heute schön redet oder per EU "erklärt" hat.
    Ich bin ebenfalls der Meinung, dass RO das einzige ist was unter Disney schaubar ist. Der Rest gefällt mir ebenfalls überhaupt nicht. Weder TFA, TLJ, Solo noch diese ganzen Zeichentrickserien.

    Man sollte auf Grund von persönlichem Empfinden jedoch keinem den Sachverstand absprechen o_O
     
  4. KyOli Ren

    KyOli Ren junges Senatsmitglied

    So unlogisch ist das mit Luke und Obi Wan gar nicht. Wenn Obi Wan und Yoda sich vielleicht auch von der Macht abgewendet haben, damit sie nicht entdeckt werden, würden sie annehmen, dass es keine Jedi mehr gibt außer Luke als Nachkomme von Vader. Und Yoda hat schlichtweg Angst vor Luke. Er weiß, was Anakin getan hat. Und in der Galaxis weiß wohl niemand, dass Yoda und Obi Wan überlebt haben könnten, weil man gut 20 Jahre kein Lebenszeichen von ihnen gibt. Das wäre logisch und nachvollziehbar.
     
    Marvel gefällt das.
  5. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Da kann ich dir nicht widersprechen, was den Plot mit der Diskette betrifft. Aber immerhin könnten genau die TS-Pläne der Grund sein, wieso Leia Obi-Wan aus seinem Exil holen will, egal wie man in den Besitz gelangt ist. Sie sagt ja "Dies ist unsere verzweifeltste Stunde. Helft mir Obi-Wan." Der Grund werden wohl die TS-Pläne sein. Davon ging ich zumindest aus.
     
  6. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Zumindest lt RO hatte Leia schon bevor sie die Pläne von Scariff hatten den Auftrag Obi Wan abzuholen und ist aus irgend einem Grund trotz TS-Pläne nicht von ihrem "Abholauftrag" abgewichen.

    Da Obi Wan in EP4 nichts von den Plänen weiß, Leia aber so spricht, als wüsste Obi Wan von ihrem Auftrag ihn nach Alderaan zu bringen, wäre ich vor RO schon davon ausgegangen, dass Leia von Haus aus auf dem Weg war Obi abzuholen (vermutlich wegen des Todessterns und der Schlacht), als sie die Pläne gefunkt bekam.

    Da es e die Szene im Rebellenrat gibt, wo Bail meint, er würde jemanden beauftragen Obi Wan zu holen, wäre es IMO viel besser (und ohne Anschluss- oder Logikfehler) gewesen, wenn der Disketten-Kerl bei der Enterung statt zur Tantiv IV in einen Funkraum gerannt wäre und von dort die Übertragung gemacht hätte, ehe ihn Vader niedersäbelt. Dann hätte man noch einen Cameo von 3PO einbauen können, der zu Leia geht und meint, man habe eine Übertragung von Scariff empfangen (wäre auch schöner und schlüssiger gewesen als sein Cameo so beim Aufbruch zur Schlacht). Vielleicht war es auch ursprünglich so geplant (eben weil die "Ich würde ihr mein Leben anvertrauten"-Szene dadurch in der Luft hängt) und bei den Nachdrehs hat man sich umentschieden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2018

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.