Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

The Mandalorian Season 1- Chapter 5

Dieses Thema im Forum "The Mandalorian" wurde erstellt von Lord Garan, 29. Oktober 2019.

?

Wie hat dir die Episode gefallen?

  1. 10 (am besten)

    3 Stimme(n)
    10,0%
  2. 9

    1 Stimme(n)
    3,3%
  3. 8

    10 Stimme(n)
    33,3%
  4. 7

    6 Stimme(n)
    20,0%
  5. 6

    3 Stimme(n)
    10,0%
  6. 5

    4 Stimme(n)
    13,3%
  7. 4

    2 Stimme(n)
    6,7%
  8. 3

    1 Stimme(n)
    3,3%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Erstausstrahlung: 06 Dezember 2019
     
  2. Don Fortuna

    Don Fortuna Podiumsbesucher

    Inhaltsangabe:
    Der Mandalorianer hilft einem angehenden Kopfgeldjäger, der in der Klemme steckt.

    Regie: Dave Filoni
    Drehbuch: Dave Filoni
     
  3. Don Fortuna

    Don Fortuna Podiumsbesucher

    Das Chapter 5 hat mir persönlich am besten gefallen, alles hat gepasst, 29 Minuten waren wieder etwas kurz
    aber für mich weiterhin die beste Serie die ich gesehen habe. Dieses Gefühl als ich sie gesehen habe, war wie damals,
    einfach nur SUPER

    Endlich Tatooine, Sandleute, Dewback, Speeder und das Beste war die Cantina
    Ich denke für mich waren die besten Elemente drin (vielleicht fehlen noch einige
    aber da bin ich mir sicher, die kommen noch).

    10/10 Punkten
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
  4. Sebastian_W

    Sebastian_W weises Senatsmitglied

    Wie erwartet: Man kann sich die Folge anschauen ohne vorher Chapter 4 gesehen zu haben. Diese Folge wirkt auch grundsätzlich eher wie eine Fortsetzung.

    Insgesamt ist es wieder eine bessere Folge, auch wenn man sich langsam anfängt in einigen Dingen zu wiederholen. Einiges wirkt recyclet. Weiß nicht wie viele aufgespießte Stormtrooper Helme man noch zur Schau stellen will. Wir wissen es, das Imperium ist Geschichte, Message angekommen. Auch sind mir manche Referenzen zu sehr "on the nose". Geht aber wohl eher wieder in Richtung nitpicking.

    Folge hat mich wieder gut unterhalten, bewerten kann ich allerdings noch immer nicht wirklich.

    Pit Droids:thup:
     
  5. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Es war doch aber das erste mal, dass wir Stormtrooper Helme aufgespießt zu sehen bekamen
     
    ledeni gefällt das.
  6. Sebastian_W

    Sebastian_W weises Senatsmitglied

    Ne, gab es auch schon in Folge 1
     
  7. Richard Reynolds

    Richard Reynolds junges Senatsmitglied

    Ich glaube da täuscht du dich.
    Vielleicht auch ich, aber ich bin mkr eigentlich ziemlich sicher
     
    garakvsneelix gefällt das.
  8. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich werd nicht so wirklich warm mit der Serie. Sie dümpelt einfach so vor sich hin, ohne mich wirklich mitzureißen....

    Auch jetzt auf Tatooine wird's nicht viel besser. Man baut viel ein, was man kennt, aber Mos Eisley is ja noch toter, als es in der OT war. Es sieht nicht belebt aus, sondern wie an einem (leeren) Set. Man kopiert Solo viel zu dreist. Gleiche Niesche, gleiche Pose etc. Das ist mir zu billig. Aber eben auch die Bar. Cool dass es sie noch gibt, aber nix los. Kein Flair.... Schon beim Anflug auf Mos Eisley. Haargenau gleiche Einstellung wie in ANH. Sowohl beim Blick aus der Ferne auf Mos Eisley, als auch der Blick durch den Canyon. Sogar der Eingang der Cantina wird aus der selber Perspektive gezeigt. Alles wunderbar getroffen (wenn auch offensichtlich nicht on location neu gedreht), aber hätte man das nicht aus einem anderen Winkel zeigen können. Wiedererkennungswert ja, aber kopieren muss nicht sein...

    In der Wüste gibt's dann ein paar schöne Szenen. Dass man auch friedlich mit den Sandleuten kommunizieren kann ist ein schönes Detail und zeigt sie auch von einer anderen Seite. Auch vom Verständnis des Mandalorianers. Die Kopfgeldjagd ist mal etwas interessanter ohne diese sinnfreien Peilgeräte, die den Job ja eigentlich ad absurdum führen.

    Schön war, dass man mal sieht, dass ne Rüstung auch was aushalten kann - zumindest auf die Entfernung. Der Verrat war vorhersehbar, aber schön gemacht und das Ende erzeugt doch tatsächlich mal soetwas wie Spannung.

    Was mir sehr gut gefallen hat waren die Speederbikes! Endlich wackeln und bewegen sich die Fluggeräte wiede, wenn man sie berührt, nicht wie Rey's Speeder in VII. DAs baut Stimmung auf und lässt die Dinge "real" wirken, wenn sie auf die Umwelt reagieren. UNd sie liefern auch eines der schönsten und stimmungsvollsten Bilder in Sachen SW der letzten Zeit:

    [​IMG]

    So muss SW aussehen. Wenn jetzt die Geschichte noch etwas mitreißender wird und die Charaktere nahbarer, dann wird's vielleicht doch noch was. Zumindest mehr als "ok". Die Ansätze sind ja da....
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
  9. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    Die aufgespießten Truppler waren nur in der Vorschau zu sehen. Insgesamt etwas abwechslungsreichere Folge.
     
    garakvsneelix gefällt das.
  10. Chrisael

    Chrisael Abgesandter

    Schade das die "Wendung" nicht genutzt wurde und das Ende der Folge die Story erneut resetet hat. Sehr Schade!

    Insgesamt wieder besser als 3 und 4. So langsam kommt es mir aber vor die ganze Serie ist nur dazu da Charaktere vorzustellen.
     
  11. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    @Chrisael Vllt. wird erst mit Staffel 2 so richtig aufgedreht.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich finde es wirklich albern, wie sie eine Was-bisher-geschah-Zusammenstellung zeigen, als wenn das überhaupt was ausmachen würde. Die nehmen ihre "Story" (Aneinanderreihung an kleinen, unzusammenden Begegnungen) sowas von zu ernst.

    Ansonsten:

    Wüstenplanet #3 *gäääääähn*

    Seit wann ist Mos Eisley derart ausgestorben? Epidemie? Sogar in der Cantina is nix los... is ja depremierend. In einem Endzeitfilm wird mehr Leben gezeigt ^^°

    Solo-Pose auf der Solo-Bank *gähn*

    Warum hilft er dem Kleinen? Warum hilft er dem kleinen, nachdem er den Fob zerstört? Die Motivationn sind derart unrealistisch, bin regelrecht verwirrt o_O

    Die Speederbike-Szene waren schön anzusehen! Das erstemal in der Serie, dass für mich Stimmung aufkam...

    ...bis die Meet-the-Tusken-Szene erstmal schamlos kopiert wurden (die Serie kopiert sooo gerne, man könnte denken, es wäre Disneys Star Wars ^^°) und dann der Gag mit den "jetzt stehen sie plötzlich hinter dir und alle Parteien erschrecken sich" Witz gebracht wurde. Ende der Stimmung für mich...

    Ich weiß, was sie mit den Dialogen machen wollten. "And at that range beskar helds up." "Wait. I don't wear beskar." "Nope." Auf dem Papier oder von guten Schauspielern umgesetzt könnte das was sein. Aber das zündet nicht so ganz. Das wirkt so gewollt und nicht gekonnt :/

    Und leider konnte man wieder in den ersten 10 Minuten (was bei der Länge nicht einmal soooo viel ist, ich weiß) erkennen, wie die Folge ausgehen wird.

    Und dann jedesmal am Ende dieses "ja... der Nicht-Boba ist halt doch ein guter"-Gesülze... meh.

    Das Ganze wirkte wieder einmal extrem kurz. Und nicht auf die gute kurzweilige Art kurz. Das Format stimmt einfach nicht mit der Geschichte, die sie erzählen wollen überein. So wirkt alles zu einfach, zu simpel gestrickt (was es letztendlich ist).

    Aber dennoch besser, als die 08/15 Story, die wir letztens vorgesetzt bekommen haben.

    4 von 10 noch kommenden Wüstenplaneten

    Edit: Moment mal... Mooooment! Wie kann man einen Tracking Fob "memorizen"?? Das ist ein Peilsender? Wie kann man einen Peilsender auswendig lernen?! Fuck ist das dumm!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2019
    Blaue Milch und Ashaar Khorda gefällt das.
  13. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    @Minza Wirklich kein großes Star Wars.
    Ach, J.J. würde ebenfalls gerne eine Folgen machen...BITTE NICHT!
     
  14. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Hat mir besser gefallen als die vorherigen Episoden.
    Was mir positiv aufgefallen ist:
    • DUM-Droids und Sabacc
    • Neue Cantina-Aliens, die auch aussehen wie aus SW (Frosch und Rieseninsekt)
    • Droiden nun in der Cantina
    • Speederbikes
    • Tusken-Gebärdensprache
    Story war okay, aber auch irgendwie vorhersebar. Wirklich stören tut mich, dass nun Kopfgeldjäger einem Peilsender hinterher laufen.
    Ich gebe 5 von 10 Neurepublikanischen Credits +1 Tatoonie-Bonus ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2019
  15. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    @Conquistador
    Ja, die Droiden in der Cantina. Früher nicht erwünscht, jetzt haben se den ganzen Laden gleich übernommen. Was wohl mit dem früheren Besitzer passiert ist...
     
  16. Don Fortuna

    Don Fortuna Podiumsbesucher

    ja dass glaube ich auch:
    In fast jedem Kapitel lernen wir neue Charaktere kennen. Was mir am meisten gefällt, es gibt ein Handlungstrang über alle Episoden,
    aber trotzdem erzählt jedes Kapitel eine Kurzgeschichte für sich. Es ist ein Format, was natürlich nicht jedem gefällt.

    Man merkt wirklich, dass die Zeit des Imperiums vorbei ist (Droiden in Cantina, aufgespießte Stoormtrooper-Helme,). Mos Eisley wirkt wie
    das Mos Eisley von früher. Schade dass der Planet nach wenigen Minuten Spielzeit von Mando wieder verlassen wird.

    Die Story an sich ist einfach, aber genau so finde ich es gut, dadurch ist sie für fast alle Altersgruppen geeignet. Freue mich wieder auf
    nächsten Freitag. :thumbsup:
     
    ledeni gefällt das.
  17. Blaue Milch

    Blaue Milch Dienstbote

    Lässt sich alles ganz gut weggucken, aber finde ich es gut? Nö. 0815 Dialoge... 0815 Charaktere... 0815 Monster of the week Story. Die eigentliche "Handlung" wird seit Folge 3 nicht mehr fortgesetzt 2,4,5.. Alles Füller Folgen.
    Es sieht halt hübsch nach Star Wars aus und das ist es, was mich zumindest so halbwegs bei der Stange hält. Aber fiele dieser Umstand weg sind wir erzählerisch auf Xena Niveau.
    Bis jetzt bin ich schwer enttäuscht von Mandalorian. Entweder nimmt das alles jetzt mal ordentlich Fahrt auf oder ich muss einsehen, dass ich offenbar nicht die Zielgruppe von Mandalorian bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2019
    Sebastian_W, Case39 und Ashaar Khorda gefällt das.
  18. Sebastian_W

    Sebastian_W weises Senatsmitglied

    Wenn gut gemacht, sind solche side-missions hier und da nicht verkehrt, aber wir sind jetzt schon bei Folge 5 von 8. Das und der Fakt, das die Folgen im Schnitt nur 30 min lang sind killt die Serie so langsam. Auch wenn die aktuelle Folge mMn wieder besser war, es geht einfach mal so gar nichts voran. Auch die Figur Mando hat keine konsequente Persönlichkeit, was man von ihm halten soll ist anhand des gezeigten Materials eher schwierig zu beurteilen. Er mag das Baby und er hasst Droiden. Das sind die Eigenschaften, die bisher deutlich zu erkennen sind. Alles andere zu beurteilen basiert eher auf Spekulation.

    MMn ist Mandalorian wirklich stark gestartet. Folge 1 und 3 fand ich wirklich gut. Aber die restlichen Folgen basieren eher auf Fanservice und kurzweiligen Side-missions. Das ist genau das, was ich eigentlich nicht sehen wollte.
     
    Ashaar Khorda und Blaue Milch gefällt das.
  19. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    @Sebastian_W Ebenfalls eine gute Beschreibung. Vermute langsam, das die Story für Staffel 2 gestreckt wird.
     
  20. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Mir hat die Folge besser gefallen als die letzte.

    Es kam definitiv Tatooine Feeling auf. Nice fand ich dass Pit Droids vorkommen und dass man mit Tusken sogar reden kann. Endlich werden sie mal nicht nur als Tiere dargestellt.
     
    Sebastian_W und Conquistador gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.