Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Ursachenforschung: Wieso war die Prequel-Trilogie so unbeliebt?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Bodhi, 28. November 2019.

  1. Bodhi

    Bodhi Rōnin, Rebellen-Abschaum

    Hello there :-)

    Wie der Titel schon sagt, würde mich eure Meinung interessieren. Wart ihr damals auch enttäuscht oder begeistert, wie GL die PT präsentierte? Warum wart ihr enttäuscht bzw. ein Fan der PT?

    Persönliche Vermutung: Lag es vielleicht an George Lucas und an seiner Art Filme zu machen? Da er bekanntlich für beide Trilogien verantwortlich und die erste der absolute Kassenschlager war stellt sich die Frage was sich so drastisch an seinem Stil verändert hat? Vielleicht habt ihr da mehr Infos.

    mfg, Bodhi
     
  2. Case39

    Case39 Offizier der Senatswache

    Ich vermute die Gestaltung der Welt als Grund.
    Sie weicht erheblich vom Stil der OT ab, was ja aber natürlich normal ist, da die porträtierte Zeit eine andere ist, im Vergleich des imperialen Zeitalters. Es gibt dort auch keine der bekannten Charaktere, die einen Wiedererkennungswert zur OT besitzen.
    Dazu kam dann noch die Einführung der Midi-Chlorianer, die einige Fans irritierten.
    Die Situation ist gut vergleichbar mit der ST. Nur empfinde ich es bei der PT nicht so schlimm und das Worldbuilding ist nachvollziehbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2019
    Bodhi gefällt das.
  3. Geist

    Geist Gesperrt

    Nun, zunächst mal hat George Lucas bei der PT bei allen Filmen Regie geführt, obwohl das nicht sein größtes Talent ist. Bei der OT hatte er viel kreativen Input von Menschen, die in ihrem Fach weitaus kompetenter waren als er. Dann, denke ich, haben die Umstände ihrer Zeit die jeweilige Trilogie noch stark beeinflusst. Die OT hatte mit vielen technischen Limitationen zu kämpfen und ich denke, dass es ihr zugute kam. Dass Lucas' Vision und Vorstellungskraft quasi durch die technische Umsetzbarkeit auf ihre wichtigsten und besten Elemente destilliert wurde. Bei der PT konnte er dank der Computertechnik praktisch jeden Unfug, den er sich einfallen ließ, umsetzen, und das noch dazu in teilweise eher magerer CGI-Qualität. Weniger ist halt meistens buchstäblich mehr und ein Künstler arbeitet oft innerhalb fester Grenzen besser und kreativer als wenn er grenzenlose Freiheit hat.
     
  4. Bodhi

    Bodhi Rōnin, Rebellen-Abschaum

    Danke für die ausführliche Antwort. Wenn also Regie führen nicht so seine Stärke war/ist was dann? Das Worldbuilding an sich? BTW: Wie hast du die PT damals bewertet?
     
  5. Case39

    Case39 Offizier der Senatswache

    Zu dem Thema auch sehr interessant, das Buch: Wie Star Wars das Universum eroberte von Chris Taylor.
     
  6. noPasaran

    noPasaran loyale Senatswache

    die PT war ja gar nicht so unbeliebt -> E3 wird oft als Lieblingsepisode mit E5 genannt in Umfragen.

    Was allerdings wirklich unbeliebt war und ich absolut nicht nachvollziehen kann war einzig und allein E1. Da ging ein anständiges Raunen durch das Fandom - da kommt RJ mit seinem TLJ noch gut weg.

    Ich war und bin nach wie vor ein großer Fan von E1 - trotz Jar Jar Binks.

    Mann, wie oft wurde ich schräg angequatscht als ich nach Erscheinen hohe Sympathien für E1 zeigte... Grad und grad, dass mir nicht verboten wurde mich Star Wars Fan zu nennen :)

    Lustigerweise hat sich das im Laufe der Zeit geändert. Die Leute gehen mit E1 nicht mehr so hart ins Gericht. E2 hat E1 mittlerweile den Rang abgelaufen in Sachen "Flop" der PT
     
  7. noPasaran

    noPasaran loyale Senatswache

    Nachtrag:

    Ein Mitgrund warum E1 damals so Probleme hatte war auch unter anderem, dass es der erste Episoden-Film nach 15 - fast 20 Jahren - war. Der erste Nachfolger einer richtigen Kult Kult Kult Trilogie.

    E1 fiel dem damaligen Hype zum Opfer. Der Film musste ganz einfach einer unmöglich erfüllbaren Erwartungshaltung der Fans standhalten.
     
  8. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Für meine Jungs ist die PT nebst TCW das einzig wahre Star Wars...
     
  9. noPasaran

    noPasaran loyale Senatswache

    Detto bei meinen. Die verdrehen die Augen wenn ich mit meiner OT um die Ecke komme.

    PT + TCW sind deren Star Wars - (Alter -> 15+16)
     
  10. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Es war sicher eine ordentliche Dosis Kulturschock dabei. Neue Gesichter, neue Feinde, außer Obi-Wan, R2-D2 und C-3PO keine bekannten Figuren. Ich kann mich noch gut an den ersten TPM Trailer erinnern. Der lief damals auf Pro7, wir hatten den auf VHS aufgenommen. Ich (damals 13) habe den rauf- und runtergesehen bis das Band hinüber war. Doch schon damals hatte ich Schwierigkeiten, mir ein Star Wars ohne Han, Luke, Leia und Chewie vorzustellen.

    Ich bin dann bei der Kinopremiere auch sehr voreingenommen ins Kino, dachte mir die ganze Zeit „also die Droiden sind doof. irgendwie fehlen mir die Stormtrooper. Ich will Raumschlachten, keine Podracer. Chewie war viel cooler als dieser Jar Jar. Wo sind die Sternzerstörer usw??“


    Wirklich als Star Wars akzeptieren konnte ich TPM erst Jahre später.
     
    Darth_Seebi, Bodhi, Case39 und 2 anderen gefällt das.
  11. Case39

    Case39 Offizier der Senatswache

    Wie sich die Ansichten, innerhalb der Generationen wandeln können...immer wieder interessant.
    Ich sehe die PT und die ST, eher um die OT kreisen.
    Grund: Die OT kam zuerst und hat das Grundgerüst in Story und Stil, geschaffen.
    PT und ST haben sich auch nie emanzipieren können, das wird dann wohl die nächste Trilogie schaffen.
    Die PT ist eher der History Channel des SW Universums;-)
     
  12. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Meine sind etwas jünger und der Kleinere hat sich mit den Superlesergeschihten von TCW das Lesen selber beigebracht.

    Die OT finden eher eher langweilig (bis auf Vader) und leider sagt ihnen auch die ST nicht sonderlich zu.
     
    Case39 gefällt das.
  13. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Die PT krankt,neben anderen gravierenden Mängeln, vor allem an einer völlig bekloppten Story. GL hatte schlicht verlernt wie man eine gute Geschichte erzählt. Dazu kommt noch die Obi Wan / Anakin Sache. Anakin als blonder Klugscheißender Bubi?
    Das wollten die Fans nicht sehen.
     
  14. Azek

    Azek Jedi-Ritter

    Die Erwartungen...

    Die sind bei Star Wars immer schuld.
     
    Jade'sFire, Bodhi und Nussknacker gefällt das.
  15. Nussknacker

    Nussknacker einst mächtig

    Das Video hier (besonders der Anfang) fängt ganz gut die Stimmung vor Episode 1 ein und die gigantischen Erwartungen an die Prequel Trilogie, die die Leute damals hatten.

     
    Bodhi gefällt das.
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Ein weiterer Thread den das PSW nicht braucht und der nur wieder die alte Leier runter gergelt warum einer die PT mochte und der andere nicht.
     
    Steven Crant, icebär und Darth Stassen gefällt das.
  17. Nussknacker

    Nussknacker einst mächtig

    Wenn es danach geht bräuchte PSW nur drei Threads. :-D
     
    Conquistador gefällt das.
  18. Sebastian_W

    Sebastian_W Senatsmitglied

    Lag einfach an der Umsetzung. Die Story an sich hatte großes Potenzial, die Scripts waren dafür leider einfach nicht gut geschrieben. Die Dialoge konnten zu selten den Charme der OT auffangen. Dazu offenbarten sich auch noch Schwächen in der Regie. Der Cast war eigentlich überwiegend hervorragend, konnte das Potenzial aufgrund Lucas mäßigen Regieanweisungen aber nur selten abrufen. Die PT hatte ihre Stärken wann immer die Geschichte in Bildern, nicht in Dialogen erzählt wurde. Order 66, Duel of Fates & das ROTS Opening sind auch heute noch fantastisch umgesetzt.

    Lucas hatte auch ein Gespür für World Building, das es in dieser Branche wahrscheinlich kein zweites mal gibt. Und das war auch letztendlich die große Stärke der PT, denn durch das World Building konnten erst Projekte wie Star Wars Clone Wars entstehen. Die Prequels haben SW langfristig weitergebracht und die Marke auf ein neues Level gehoben. Davon profitiert nun Disney, das in dieser Hinsicht bisher kaum etwas dazu beigetragen hat und eher verwaltet bzw. die Suppe nochmal aufwärmt.

    Auch muss man sagen: Lucas wollte die 3 Filme ja ursprünglich nicht alleine machen, Spielberg und Ron Howard sollten auf Wunsch von Lucas jeweils einen übernehmen. Daraus wurde dann nichts, weil beide glaubten Lucas solle das doch bitte selbst machen. Der Rest ist Geschichte.
     
    Bodhi und Antiriad gefällt das.
  19. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Die größte Schwäche sehe ich persönlich in der Regie und der Schauspielerführung.
     
    Bodhi gefällt das.
  20. Bodhi

    Bodhi Rōnin, Rebellen-Abschaum

    Geht es wirklich darum was das PSW braucht und was nicht? Bei allem Respekt, aber solange wir uns wie zivilisierte Menschen unterhalten gibt es mMn, keinen Grund gleich so eine negative Stimmung zu verbreiten. Dich zwingt niemand zur Teilnahme an der Diskussion. Wenn dich das Thema also langweilt hast du jederzeit die Möglichkeit den Thread zu ignorieren.

    PS: Für dich und wahrscheinlich für viele andere auch sind das olle Kamellen. Das respektiere ich. Ich würde mir aber im Gegenzug den selben Respekt wünschen, da ich z.B. mit der PT groß geworden bin und daher die ganze Kritik an der PT für mich relativ neu ist. Ich habe zwar immer wieder mal den einen oder anderen negativen Kommentar über George Lucas, ar Jar Binks und Anakin (Jake Lloyd, Hayden Christensen) aufgeschnappt, aber um ehrlich zu sein hat mich das nie wirklich interessiert. Ich war mit der PT zufrieden, also gab es für mich keinen Grund mich näher mit der Kritik an ihr zu beschäftigen. So habe ich früher gedacht. Ironischerweise bin ich nun in einer ähnlichen Situation, wie die Generation vor mir und würde deshalb gerne wissen ob und warum es Parallelen gibt. Und wie kann man das besser herausfinden als sich mit Leuten zu unterhalten die älter sind oder sich aus anderen Gründen näher mit der Thematik beschäftigt haben?

    PPS: Wisst ihr vielleicht warum Jake LLoyd so heftig kritisiert wurde? Und wie war das ohne Internet in dem Ausmaß überhaupt möglich?

    "Lloyd received the Young Artist Award for Best Supporting Actor. However, his performance was heavily criticized and he was also nominated for a Golden Raspberry Award for Worst Supporting Actor"

    "In 2012, Lloyd explained that his decision to retire from acting in 2001 was due to bullying at school. As a result, he decided to destroy all his Star Wars memorabilia."

    "Lloyd was transferred from jail to a psychiatric facility; schizophrenia was given as the reason."
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2019 um 03:01 Uhr
    noPasaran gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.