Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Episode VII Zum politischen Hintergrund in TFA

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von Peisistratos, 18. Dezember 2015.

  1. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich vermute man wird einfach irgendwann (oder hat es vielleicht schon) das Republik-Gebiet definieren und es viel kleiner machen. Ist natürlich immer noch unglaubwürdig, dass man nichts mitbekommt oder wenn man es mitbekommt einfach ignoriert aber na ja. Ist halt genauso wie das Sienar und Kuat immer noch die FO beliefern, was auch auffallen würde, sind ja schließlich bekannte Namen und dürfte auch schon seit Jahrzehnten laufen. Selbst die Episode I Story ist da noch glaubwürdiger und das war schon schwer zu schlucken, dass ja gar keiner eine Invasion auf einem Planeten wie Naboo mitkriegt.
     
  2. Janus Sturn

    Janus Sturn Man of wealth and taste/Sith-OL

    Ersteres kann ich nicht beantworten, aber die Erste Ordnung rekrutiert ihre Truppen hauptsächlich von abgelegenen, dünn besiedelten und eher primitiven Welten weit außerhalb des Territoriums der Neuen Republik und im "neutralen" Raum, sprich dort, wo es nicht groß auffällt und wo die Neue Republik auch keine rechtliche Handhabe hat. Die ganze Operation ("Project Resurrection") läuft dabei sowohl über die Erste Ordnung selbst als auch über "Subunternehmer", die für sie Menschen entführen und ihnen überstellen. Offenbar ist die Erste Ordnung dabei so diskret vorgegangen, dass es nicht groß aufgefallen ist und die Neue Republik salopp formuliert nicht dazu bewegt wurde, den Hintern hochzuheben und sich darum zu kümmern.

    Hinzu kommen noch die Nachfahren der imperialen Offiziere und Soldaten, die ursprünglich die Erste Ordnung gründeten, da kommt dann schon einiges zusammen. Das ganze Vorgehen hat da leider gewisse Entsprechungen in der Realität - Kinder werden aus isolierten Dörfern entführt, zwangsrekrutiert und gezwungen, zu kämpfen, während ihre Kidnapper sie indoktrinieren und ihr Unwissen und ihre Jugend ausnutzen, um ihnen eine Gehirnwäsche zu verpassen. Die Erste Ordnung betreibt das auch, wird unter anderem im Buch "Phasma" beschrieben.
     
  3. Sir Ben Kenobi II

    Sir Ben Kenobi II weises Senatsmitglied

    Die Neue Republik beherrschte ja nicht die ganze Galaxie. Aber auch, wenn in ihrem Territorium Kinder entführt wurden und man das auch mitbekommen hat, heißt das ja noch nicht, dass man herausfinden konnte, dass die Erste Ordnung dahintersteckt. Es werden ja auch im echten Leben Kinder entführt und da findet man leider auch oft nicht heraus, wo sie sind. Und selbst, wenn man es eigentlich weiß, kann man nicht zwangsläufig etwas dagegen unternehmen (Japan fordert z.B. seit langem von Nordkorea die Freilassung entführter Kinder aber mehr als fordern können sie auch nicht.), vor allem, wenn man wie die NR nur eine kleine Armee hat und darauf angewiesen ist, mit allen anderen halbwegs gute Beziehungen zu erhalten. Es wird sicher auch nicht jeder Fall von Kindesentführung gleich an den Senat herangetragen, sondern es befassen sich wohl eher lokale Kräfte damit und die können halt nichts machen.

    EDIT: Hm, ja, ich sehe gerade, dass Janus Sturn schon im Prinzip dasselbe geschrieben hat. ^^'
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
    Janus Sturn gefällt das.
  4. DreaSan

    DreaSan Podiumsbesucher

    Naja, um 300.000+ bewohnte Planeten zu überrennen, muss man schon ziemlich viele Kinder entführen.
    Selbst wenn jeder Planet nur so wenige Sicherheitskräfte hätte wie Naboo.
     
  5. Sir Ben Kenobi II

    Sir Ben Kenobi II weises Senatsmitglied

    Man muss ja nicht jeden einzelnen Planeten in einer Materialschlacht niederringen. Schon gar nicht, wenn fast die gesamte Flotte des Gegners an einem Ort versammelt ist, sodass man sie mit einem einzigen Schuss einer Superwaffe vernichten kann. Dass nach dem Erstschlag das Flaggschiff erstmal genutzt wurde um den Widerstand zu vernichten anstatt es gegen die Neue Republik in den Kampf zu schicken, deutet darauf hin, dass letztere wohl einfach keine große Bedrohung mehr darstellte - und das offenbar nur Tage nach dem Angriff. Also wird die EO wohl gar nicht so viele Planeten direkt unterworfen haben indem sie dort ihre Truppen aufmarschieren lies. Viele Planeten werden wohl erstmal gekuscht haben, als die Flotte und der Regierungssitz der Republik vernichtet wurden. Und die, die vielleicht hätten kämpfen wollen, konnten nicht einfach losschlagen, weil sie dann eventuell allein dagestanden hätten. Allein gegen die EO. Um sich aber gemeinsam gegen die EO zu wenden, bräuchte man erstmal Zeit um mit anderen Systemen zu sprechen, herauszufinden, wer mitkämpfen will und um sich auf eine gemeinsame Strategie zu einigen. Und bis man das gemacht und seine Kräfte gebündelt hat, kann die EO eine kleine Regional-Armee nach der anderen besiegen.

    Zudem umfasste die Klonarmee anfangs gerade mal 3 Millionen Soldaten (das war die Bestellung von Syfo-Dyas). Angeblich sollen es dann während des Krieges noch mehr geworden sein aber wie viele, ist wohl nicht bekannt. Da man innerhalb der drei Kriegsjahre keine neuen Klone bis zum Erwachsenenalter heranwachsen lassen konnte, dürften es aber nicht so viele gewesen sein. Aber gehen wir einfach mal vom Doppelten aus. Dann hätten 6 Millionen Soldaten für einen galaxisweiten Krieg ausgereicht. Wenn man circa eine halbe oder meinetwegen auch nur eine viertelste Galaxie zur Verfügung und jahrelang lang Zeit hat, ist es sicher möglich, 6 Millionen Menschen zu entführen, ohne, dass dies unter den anderen Entführungen groß auffällt.
    Ich würde mal vermuten, wenn auf der Erde in einem Jahr mal weltweit ein paar Hundert Menschen mehr entführt werden als im Vorjahr, würde das nicht besonders auffallen und selbst wenn, würde das noch lange nicht dazu führen, dass die Täter identifiziert und ihnen das Handwerk gelegt werden kann.

    Aber man muss auch bedenken, dass wir von der Eroberung der Galaxie erstmal nichts sehen. Es heißt im Lauftext zwar, dass die EO nun die Vorherrschaft hat aber da läuft der Krieg ja erst ein paar Tage. Es kann sein, dass sich dann in E9 herausstellt, dass die Sache danach für die EO nicht weiter so einwandfrei verlaufen ist, weil sich dann doch noch viele regionale Armeen zusammengeschlossen haben und die EO dann zu wenige Truppen und Schiffe hatte um diese schnell zu besiegen.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.