Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Dienstpflicht jetzt auch für Frauen?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Talon Karrde, 20. Oktober 2005.

  1. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    QUELLE: AOL
     
  2. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Prinzipiell begrüße ich einen solchen Ansatz, allerdings ist es heutzutage nur noch eine Fußnote, da eh nur noch ein geringer Prozentsatz der jungen Männer zum Dienst an der Waffe oder Zivildienst herangezogen werden - eine richtige Wehrgerechtigkeit ist also nicht mehr gegeben.

    Wie soll das erst noch werden, wenn auch noch zehntausende Frauen dazu kommen?
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Diese Frage wird alle Jahre wieder zur Diskusion gestellt.
    Ich persönlich würde es begrüßen,wenn Frauen zumindest ein soziales Pflichtjahr absolvieren müssten.
    Die Damenwelt fordert seit Jahren Gleichberechtigung(was ihr zusteht).
    In dieser Richtung hört man allerdings wenig von der Gleichberechtigung
     
  4. SiLL

    SiLL Auf-Stiften-Rum-Kauer

    Ist nur reine Spekulation, aber ich bin mir sicher mal gelesen oder gehoert zu haben, dass momentan junge Kraefte im Zivildienst fehlen, die Altersheime usw. aus Kostengruenden brauchen. Vielleicht will man das man verpflichteten Frauen wieder wettmachen...
    Ansonsten faende ich das ja mal wirklich auch einen guten Beitrag, in Sachen soziale Gleichstellung der Frau. Allerdings wuerde mich doch mal interessieren, wie die besagten Frauen das selbst finden wuerden :D .
    Die Kiritik, das Zwangsdienst prinzipiell verboten sei, find ic neben bemerkt absolut ueberzogen :rolleyes: .
     
  5. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Tja... auf die Rechte sind sie alle Scharf... aber wehe es geht um Pflichten.:(
     
  6. Der Machterhabene

    Der Machterhabene Freund von Hulabaloo, verrückter spaßvogel und eno


    Jo da stimm ich dir zu. Ich finde aber das das soziale jahr reicht und es ist nich nötig für frauen auch noch die wehrpflicht einzuführen. Da denke ich ist es die "pflicht" der Männer zum bund zu gehn und für die sicherheit zu sorgen.
     
  7. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Die Idee finde ich gut. Und ich denke, es gehört zur Gleichberechtigung dazu, dass auch Frauen ihren Dienst am Vaterland leisten. Nur muss man sich fragen, was so eine Idee (Furz wäre der bessere Ausdruck!) in einer Zeit bringt, wo für einen ausgewogenen Verteidigungshaushalt ohnehin kein Geld da ist und ganze Truppenbestände aus betriebsoekonomischen Gründen abgebaut werden.

    Gruss, Bea
     
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Da gebe ich Dir Recht.
    Eine Wehrpflicht der Frauen lehne ich auch ab,da ich noch der alten Auffassung das Wort spreche,daß der Krieg eine Sache der Männer ist.Wenn es auch in einigen Areen der Welt durchaus Top-Soldatinen gibt.



    So ist es mein Freund.
    Allerdings muß gesagt werden,daß dies keine weibliche Eigenart als solche ist.
     
  9. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ehrlich gesagt: Es interessiert mich kein Stück. Ich habe meinen Wehrdienst abgeleistet und somit betrifft mich eine soche Entscheidung, oder das Ausbleiben ebendieser, nicht im Geringsten.
    Und das Wort "Wehrgerechtigkeit" ist schon immer eine Farcé gewesen. Da ändern auch ein paar Sesselfurzer mit Krawatte nichts mehr dran.
    Jeden Tag treffe ich Leute, die mir grinsend ins Gesicht sagen, dass sie weder Wehr- noch Zivildienst geleistet haben und darauf sind sie auch noch stolz.
     
  10. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!


    Gleichberechtigung hin oder her! Ich finde manche Dinge haben einfach nichts mit Gleichberechtigung zu tun. Es ist seit Menschen gedenken so, dass nunmal der Mann der jenige ist, der die Wehrpflicht absolviert und in den Krieg zieht.

    Nur weil die Frauen Gleichberechtigung wollen heisst das ja nicht das sie dann halt auch Wehrpflicht leisten müssen.
    Männer werden auch gleichberechtigt und die meisten müssen nicht hinterm Hert stehen. ;) (nur mal ein kleines Beispiel)

    So ist das nunmal. Wenn manche Frauen zur Bundeswehr möchten, dann ist das ja OK. Genau so wie wenn Männer den Hausmann spielen möchten, dass ist auch OK.
     
  11. Darth Kilah

    Darth Kilah Dunkle Jedi - Atton-Liebhaberin

    Ich glaube, ich stimme Lord Marius zu und das nicht weil ich zufällig weiblich bin. Aber eigentlich spricht ja nichts gegen diese Idee, aber irgendwie gefällt sie mir einfach nicht. Politiker denken sich immer blödere Sachen aus. :(

    Darth Kilah
     
  12. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Meine Meinung:
    Absolute Gleichberechtigung. Frauen haben genauso wie Männer das alles zuleisten. Warum sollen die ausgenommen werden? So schwach sind sie auch nicht und die die garnix kommen werden eh ausgemustert wie die Männer (oder ich zum beispiel dann^^). Was soll der Kram mit "Männer gehören an die Waffe", als wäre das Geschlecht wieder das Brutale, Frauen sind weder besser noch schlechter. Wenn schon das Land verteidigt werden soll (naja, das ist ja kaum der Fall) haben gefäligst alle was dafür zuleisten und nicht nur ein Geschlecht.
     
  13. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Na ja, in Israel funktioniert die Wehrpflicht für Frauen bestens. Womöglich mit ein Grund, warum sich dieser Staat der besten Armee der Welt rühmen darf. Allerdings kann man Deutschland und Israel in militärischen Belangen auch nicht vergleichen. Hierzulande lösen Uniformen immer noch gewisse Ängste aus und es kann keinesfalls angenommen werden, dass sich Frauen vom einen auf den anderen Tag an den Gedanken gewöhnen, eine Waffe in die Hand zu nehmen und damit im Bedarfsfall auch zu schiessen. Von daher macht es schon Sinn, diese Aufgabe jenen Frauen zu überlassen, die sich zum Militärdienst berufen fühlen, dann aber bitteschön mit allen Privilegien. Also auch der Chance, nach ganz oben kommen zu können, wenn die Kompetenz dafür gegeben sind.

    Wenn man sieht, wie schwer sich die deutsche Männrewelt gerade damit tut, eine Kanzlerin in ihrer Mitte zu dulden, dann frage ich mich, wie gut es weibliche Offiziere hierzulande hätten, sich an die Spitze des Korps zu manövrieren. Frauen nur in den hinteren Kaderreihen in Stellung zu bringen, funktioniert bei einer allgemeinen Wehrpflicht nicht. Und das wäre auch nicht fair.

    Gruss, Bea
     
  14. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Das mit der Kanzlerin liegt wohl weniger daran das sie eine Frau ist.

    @Gewöhnungsbedürftig
    Als wäre es für Männer nicht Gewöhnungsbedürftig das sie auf einmal nen Gewehr in der Hand haben und Uniform tragen. Bis zu dem Zeitpunkt wo man eintritt, hat kaum einer Erfahrungen damit, es ist für Männer und Frauen ein und dasselbe. Wenn Frauen nicht müssen, sollten Männer genauswenig müssen, sondern nur die, die sich dazu berufen fühlen.
     
  15. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    Das ist Falsch! Im Falle eines Krieges würden die Frauen anderweitig helfen. So war das schon immer. Sprich: Waffen herstellen, Lebensmittel Rationen herstellen, Uniformen usw. herstellen und das wichtigste FELDPOSTBRIEFE für die Psyche des Soldaten. Ich finde das ist schon alles gerecht aufgeteilt.
     
  16. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Genau. Ich finde die Gleichberechtigungsdiskussion ziemlich lächerlich, so lange keine Frauenrechtlerin auch nur einen Blick in Richtung Militär wirft.
    In der Schweizer Bundesverfassung ist das Thema sogar ein Widerspruch in sich:

    Art.8, Abs.3: Mann und Frau sind gleichberechtigt [...].
    Art.59, Abs.1&2: Jeder Schweizer ist verpflichtet, Militärdienst zu leisten. Das Gesetz sieht einen zivilen Ersatzdienst vor. Für Schweizerinnen ist der Militärdienst freiwillig.

    So sieht für mich keine Gleichberechtigung aus... Ich finde es schade, dass jegliche Ansätze von Gleichstellung in diesem Bereich immer im Keim ersticken. Aber der Grund dafür ist klar, das Stimmvolk besteht zu 50% aus Frauen, und bei nur wenigen Männern, die auch noch dagegen sind, ist die Vorlage gescheitert.
    Aber ihr habt keine direkte Demokratie, vielleicht kann es ja bei euch was werden.
     
  17. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Absolute Gleichberechtigung wird zwischen Mann und Frau eh nie bestehen. So sehr wir uns da auch Mühe geben, aber dazu sind wir zu verschieden ^^

    Allgemeine Wehrpflicht für alle? Muss nicht sein. Irgendwie begeistert mich der Gedanke nicht an der Waffe ausgebildet zu werden oder durch Schlamm zu robben in der Ausbildung. Da stimm ich Jedihammer einfach zu: Krieg ist Männersache.
    Soziales Jahr anstelle dessen für die Frau? Mei warum nicht. Wir können schon heute ein Ökologisches Jahr einlegen und ehrlich gesagt, finde ich das nicht schlecht, zwischen Schule und Studium/Ausbildung, mal was anderes als lernen zu machen.

    Aber das alles trägt nur zu ner Scheingleichberechtigung bei. Erst wenn die Männer Kinder kriegen, die alleinerziehenden Frauen auch mit Kind problemlos in den Job kommen, ohne das ihnen Steine im Weg liegen und wir gleiche Gehälter und gleiche Arbeit haben... kann man von Gleichberechtigung sprechen.

    Wehrdienst nur als kann. Die meißtenKerle drücken sich heute ja auch drum ^^
     
  18. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Jaaa aber klar doch. Die 40 Millionen Frauen schreiben die Feldpost für die paar hunderttausend Soldaten die wir haben :rolleyes: . Und natürlich werden alle Frauen Munition herstellen gehen und so im Kriegsfall...ich glaub das ist Stand 2. WK. Heutzutage haben wir Fabriken in denen das sowieso schon alles hergestellt wird, da werden im Kriegsfall keine Frauen hingeschickt, das ist schmarrn. Das zeigt nur wieder das Arbeiten für Geschlechter aufgeteilt werden sollen, was ich für nicht richtig halte. Ich denke jedes Geschlecht kann jede Arbeit durchführen und Frauen sollten genauso den Dienst an der Waffe erlernen wie die Männer.

    Ps.Wer Gleichberechtigung will, soll auch mit den Konsequenzen Leben, Männer wie Frauen.
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Calli
    Mit dem Job für alleinerziehende Mütter,da stimme ich Dir zu 100% zu.
    Allerdings ist das mit dem Kinderkriegen eine biologische Sache,die mit staatlichen Pflichten nichts zu tun hat.
    Ansonsten müßte sich jede Frau,die im Falle eines Pflichtjahres das nicht will,verpflichten ein Kind zu bekommen.
    So kann es nicht gehen.
     
  20. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Jedihammer:

    *am Kopf kratzt* den Zuammenhang verstehe ich ehrlich gesagt nicht ^^ ich meinte das nicht auf die Wehrpflicht bezogen, sondern generelle gesagt, das es eine Gleichheit und Gleichberechtigung einfach niemals geben kann udn wird, dafür sind wir einfach zu verschieden. Das is rein illusorisch, das es mal anders läuft. Man kann in einigen Punkten ansetzen, wo z.B. ungerechtigkeiten bestehen (z.B. alleinerziehenden Mütter unterstützen), aber ansonsten finde ich das Gerede der meißten Feministingen, schlicht nonsense ^^
     

Diese Seite empfehlen