Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

Der star Wars Sachbuch thread

Dieses Thema im Forum "Star Wars Romane und Comics" wurde erstellt von Darth Soul Daron, 1. Januar 2021.

  1. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron grauer Jedi aus überzeugung

    Ich wollte eigenen thread für star wars Sachbücher machen.
    Also ich habe das Sachbuch Star Ward Lexikon der Helden, Schurken und Droiden aus den Jahr 2016 gelesen.
    Ich bin enttäuscht. Zu einen sind Tiere drinnen, Spezies und Musiker die keine Helden, Schurken und Droiden sind.
    Man hätte diese Wesen in ein eigenes Buch
    Packen können.
    Ein allgemeines Star Wars Lexikon wäre besser gewesen. Was mich noch störte es kommen nur Filmfiguren drinnen vor.
    Obwohl CW und Rebels angemerkt sind.
    Ich finde Figuren vom CW , Rebels ,Comics und Bücher hätten verdient gehabt drinnen vor zu kommen. Es werden falsche Informationen weiter gegeben. z.B. General Grievous wurde nicht deswegen zum Cyborg ,weil er stärker werden wollte sondern ,weil er seine Schulden seines Volkes begleichen wollte.
    Fazit 3 von 10 Helden
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2021
  2. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf, IMP-OL Mitarbeiter

    Laut Disney-Kanon:

    Klingt für mich schon danach, dass er nach Verbesserungen strebte. Deine Interpreation passt wohl eher zum Legends-Hintergrund der Figur. Jedoch ist das halt nicht Teil von Disneys Erzählung und das Buch liegt nicht falsch.

    Grüße,
    Aiden
     
    Darth Soul Daron gefällt das.
  3. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron grauer Jedi aus überzeugung

    Danke für die Verbesserung.
     
  4. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron grauer Jedi aus überzeugung

    Kritik zum Sachbuch Star Wars der Aufstieg Skywalkers

    Es war sehr gut und detail getreu beschrieben.
    Hin wieder störten mich Kleinigkeiten wie der Aufbau.
    (Ich hätte einen PRolog für VII & VIII , dann Kapitel 1-3 und Epilog für hinter den Kulisssen gemacht)
    Oder die geschichte der Ritter Ren mit Jahres daten.
    Trotzdem es gibt coole Fakten.
    In großen und ganzen ein würdiger abschluss der Trilogie.
    Ich gebe dem Sachbuch 9,5 von 10 Sith Trooper
     
    Nomis Ar Somar und Sith`ari gefällt das.
  5. Sith`ari

    Sith`ari Prophet der Sith

    Das Buch hab ich auch gelesen. Hab auch ein Buch, wo die Episoden I-VIII behandelt werden ("Die illustrierte Enzyklopädie" oder so). Kann ich, wenn dir das schon gefallen hat, ebenfalls empfehlen.
     
    Darth Soul Daron gefällt das.
  6. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Fand das Sachbuch zu Episode 9 ziemlich schlecht.

    Erstens hat es die vorherigen Episoden teilweise korrigiert und ihnen widersprochen und zweitens wurde Palpatine mit keinem Wort erwähnt. Nichts, nada!!! Obwohl das Buch erst lange nach dem Kinostart rauskam.

    Da lob ich mir das Sachbuch zu RO, das war richtig gut.
     
    Deak gefällt das.
  7. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Ja gut, aber das war ja seit jeher so, dass „das letztgeschriebene Wort“ zählt. War ja bei OT und PT nicht anders, wo auch Dinge umgedeutet oder abgeändert wurden. Deshalb habe ich mir auch nie eine Enzyklopädie des jeweils ersten oder zweiten Films einer Trilogie gekauft. Wobei ich ja dennoch immer sage: eine Enzyklopädie ersetzt nicht die eigene Fantasie oder das eigene logische Denken. Wenn man sagt, dass dieses oder jenes für einen nicht passt, würde ich niemals verbissen an so einem Sachbuch hängen.

    Dies wiederum ist mir auch (negativ) aufgefallen. Ich kann mir das bloß so erklären, dass man zu dem Zeitpunkt noch keine „verbindliche“ (da letzt-enzyklopädische) Information herausgeben wollte, da dieser ganze mysteriöse Prozess um Palpatine zu der Zeit noch lief. Erst später haben ja beispielsweise der "Darth Vader 2020"-Comic auf Exegol Bezug genommen und auch The Mandalorian hat bereits die ein oder andere Andeutung gemacht, dass es dahingehend nochmal mehr Futter geben könnte. Grundsätzlich aber gebe ich Dir Recht: Man hätte Palpatine zumindest eine Seite geben können, wo die Basis-Fakten drin stehen; meinetwegen auch schwammig à la „Er transferierte seinen Geist in einen zu dem Zeitpunkt unfertigen und instabilen Klonkörper, der an der Ommin Harness hing und von den Sith-Kultisten auf Exegol überwacht und gepflegt wurde. Von dort aus manipulierte er den jungen Ben Solo und wartet auf den richtigen Zeitpunkt, sich ihm zu offenbaren.“ Irgendwie so. Hätte vollkommen gereicht und wäre am Informationsminimum. Also, wie gesagt: keine Ahnung, warum man das rausgelassen hat. Ich denke, aus Übervorsicht. Vielleicht kommt ja bald (in ein paar Jahren) nochmal eine Enzyklopädie zur gesamten Saga mit mehreren hundert Seiten und dann legt man sich eher fest mit der Information über Palpatine? Wie war das eigentlich mit diesem Buch "Skywalker - Eine Familie im Krieg"? Gab es da nähere Impulse, wie man solcherlei Geschehnisse für sich deuten kann?
     
  8. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ist das ernsthaft Dein Argument?

    Wenn ich noch nicht weiß wo die Reise hingeht könnte ich ja auch erst nach Abschluss der ST eine Enzyklopädie rausgeben, die dann alles beinhaltet, statt den Fans Geld aus der Tasche zu ziehen für etwas, was ich dann teilweise wieder revidiere und dann letztlich noch nicht mal vollständig erzähle. Das war echt Mist.
     
  9. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Ja, aber der Rest dürfte ja wohl verbindlich sein. Man muss ja nicht gleich pauschalisieren. Ich verstehe Deinen Ärger bezüglich der fehlenden Palpatine-Seite, aber alles in allem war das zumindest meiner Meinung nach eine gelungene, hübsche Enzyklopädie. Ich bin gerade nur ein bisschen überrascht, dass Du dir dieses Buch überhaupt gekauft hast, nachdem Dir der Film so gar nicht gefiel; das war ja immerhin teuerer als das Kinoticket selbst.
     
  10. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Das Buch bekam mein Kleiner zum Geburtstag und es war nicht nur der fehlende Palpatine, der mich störte sondern auch andere Widersprüche zu den vorherigen Büchern (Snoke, die Dyade).

    Dann brauche ich das Ganze auch nicht „Enzyklopädie“ nennen.
     
  11. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Gut, dazu hatte ich mich ja schon geäußert; wie ich das präventiv seit PT-Zeiten handhabe.

    Kommt drauf an, was man erwartet.

    Okay. Ja...keine Ahnung...unvollständig ist immer bitter, da bin ich ja bei Dir. Dann druck ihm den Jedipedia-Artikel dazu aus. ^^
     
  12. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Welche Erwartung hast Du denn so, wenn Du eine Enzyklopädie zum Film kaufst?

    Bei RO, Solo, TCW oder den Marvel Filmen wurde ja auch geliefert.

    Und dann soll ich auch noch selber zur Vervollständigung Artikel ausdrucken, weil versemmelt wurde?

    Bestimmt nicht!

    Und der Tipp erst am Ende den Rest zu kaufen? Ernsthaft? Und dann soll ich jetzt auch noch Wohlwollen aufbringen? Normalerweise ist es ja eher nicht üblich, dass die ersten Teile einer Trilogie dann überbrügelt werden.

    PT und OT waren ja in sich nicht inkonsistent.
     
  13. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Da sie in der Regel nicht vom Regisseur oder Drehbuchautor persönlich geschrieben wurde, erwarte ich erst einmal, dass da eine weitere Person (aus einer Storygroup oder ähnlichem) mit anderen kreativen Köpfen und Grafikern nach gründlicher Recherche aufbauend auf dem inhaltlichen Status quo (!) des aktuellen Franchises bzw auf dem aktuellen Produktionsstand (!) eine Enzyklopädie verfasst. Eine Trilogie verstehe ich tendenziell eher als eine Groß-Produktion und daher sind für mich Enzyklopädien nach einem oder zwei Teilen - gerade bei gerne mal kurzfristig umgeschriebenen Werken wie Star Wars - auch immer nur bedingt sinnvoll und waren/wären mir nur dahingehend sinnvoll, dass ich den Interessenfokus auf beispielsweise Technik und Planeten habe und nicht auf Hauptfiguren, deren Stories ohnehin noch mindestens drei Schlenker erleben werden. Beispiel: Natürlich war in der TFA-Enzyklopädie noch nicht drin, dass Kylo Ren am Ende eine Erlösung erlebt. Dort wird er wohl als „dunkler Schlächter“ beschrieben worden sein, der sich „einer finsteren Prüfung stellen muss“ oder so ähnlich.

    Aber sind das nicht eigenständige Werke? Ich selbst besitze keine dieser Bücher und kann dazu nichts sagen. Die waren aber, wie ich das jetzt sehe, auch entweder in sich abgeschlossene Werke (R1, Solo) oder hatten bereits im Vorhinein eine Geschichte gehabt, an der nichts mehr geändert werden konnte/sollte/durfte (Marvel?). Also wie gesagt: für mich klingt das alles andere als seltsam, dass sich da (bei SW) noch was tut im Laufe der Trilogie. Luke und Leia haben sich in Teil 5 noch auf den Mund geküsst. Und in Teil 6? Wollen sie es schon immer gespürt haben. Stell Dir vor, wie das da in der Enzyklopädie war oder gewesen wäre. Oder der Filmroman von ANH, wie viel da anders war!

    Ja, äh, keine Ahnung. Ich denke halt stets lösungsorientiert.

    Bei SW halt schon; sogar innerhalb der Filme. Ich denke, wir sollten jetzt nicht so tun, als hätte es bei SW nie Änderungen von Fakten oder implizierten Fakten gegeben.

    Ne, das nicht so, das stimmt. Aber ist die ST in sich ja auch nicht. Es wurden Haken geschlagen und Enzyklopädien und Twitter-Aussagen überrollt, aber faktisch-filmisch? Du schriebst von Snoke und dem Zweiklang. Was bezüglich Snoke widerspricht sich denn im Laufe der ST? Und der Zweiklang? Snoke sagte in TLJ, er habe Kylos und Reys „Geist verbunden“ (was auch immer er damit meinte und ob er geblufft hat oder nicht) und in TROS ist von einem „Zweiklang“ die Rede, welcher vorher nie erwähnt wurde. Also was widerspricht sich denn hier genau oder ist inkonsistent? Ich finde, das Wichtigste ist, dass man nicht nur die Aussagen/Zitate der Figuren für bare Münze nimmt, sondern auch derer Irrtümer in den Bereich des Möglichen aufnimmt und natürlich selbst ein bisschen knobelt.
     
  14. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Wenn ich das erwartet hätte, wäre ich wohl ziemlich blauäugig oder?

    Aber dann soll man sich Bitteschön auf Fakten konzentrieren und nicht auf die Hauptpersonen fokussieren, wenn man nicht weiß, wo es hinführen soll, wie Du ja auch schon sagtest. Mehr habe ich da gar nicht erwartet.

    Und wenn man es trotzdem macht, kann man aber auch erwarten, dass es Bitteschön nebulös genug bleibt um spätere Kehrtwendungen zu ermöglichen.

    Aber ich habe die Lösung, ich werfe lösungsorientiert den letzten Teil weg, dann passt es so halbwegs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2021
  15. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Ja, da hast Du Recht.
     
    Raven Montclair gefällt das.
  16. KdS

    KdS junges Senatsmitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe mich nie groß mit den Enzyklopädien beschäftigt, allerdings hat mein Großer (11) jetzt Bock drauf. Ich habe das Buch zu RO aufgetan (hat ihm gut gefallen) und habe mich jetzt nach den anderen umgeschaut (die es eben zum Teil nur noch antiquarisch gibt, aber das ist auch ok).

    Meine Frage betrifft jetzt allerdings die beiden "Sammelwerke".
    Zum einen das Kompendium zu den Episoden 1-6. Laut Beschreibung beinhaltet es alle vier Einzelenzyklopädien (also Bücher zur PT und ein Buch zur OT). Allerdings macht mich die Seitenanzahl etwas skeptisch, ob das wirklich so ist. Wurde da sehr gekürzt oder ist die Information, dass das eine Sammung der bis dato erschienenen Enzyklopädien ist, einfach Marketingquatsch und es ist einfach eine Zusammenfassung?

    Diesselbe Frage stelle ich mir dann auch zu diesem "Die illustrierte Enzyklopädie der kompletten Saga"-Buch, welches 2019 (vor E9) erschienen ist. Auch das kommt mir als Sammlung zu dünn vor (oder hat man einfach die Texte kleiner gemacht?).

    Ich habe auf Jedipedia gesucht, aber da sind die Beschreibungen auch nicht so, dass man das ableiten könnte. Zudem laufen alle Enzykklopädien unter Legends, während dieses "Komplette-Saga"-Werk unter Kanon eingeordnet ist (ist das eine inhaltliche Geschichte oder sind die einfach nahc Jahreszahl gegangen und haben alle Sachbücher Prä-Disney zu Legends gemacht, auch wenn sie Kanon-Filme betreffen?).

    Kennt jemand diese Kompendien UND die Einzelbände und kann etwas dazu sagen, inwiefern die Inhalte identisch sind? Würde mir sehr helfen bei der Frage, was ich als nächstes angehe...

    Wäre dankbar, wenn jemand etwas Licht ins Dunkel bringen könnte...
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich kenne nur diese fünf Bücher (die vier Einzelwerke und den Sammelband) und da wurde nichts gekürzt. Kannst du dir also mit ruhigem Gewissen anschaffen.
    Vom Zusatz mit den neuen Maus-Filmen weiß ich nichts, sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2021
    KdS gefällt das.
  18. KdS

    KdS junges Senatsmitglied

    @Minza

    Cool, vielen Dank, das hilft mir sehr weiter! Ungekürzt klingt sehr gut. Dann wird es denke ich das werden (möglichst viel PT-Stoff kommt dem Junior sowieso sehr entgegen).
     
  19. dantini

    dantini Dienstbote

    Warum gibt es eigentlich keine "Illustrierten Enzyklopädien" mehr? Zu "The Mandalorian" sollte erst noch eine erscheinen, die dann aber gestrichen wurde. Zu "Das Buch Boba Fett" und "Obi-Wan Kenobi" ist überhaupt nichts angekündigt. Von mir aus könnten sie auch wieder sowas wie die "Fact Files" veröffentlichen, oder die noch viel bessere "Star Wars Chroniken"-Buchreihe fortführen... Aber ganz ohne Referenzmateriel - insbesondere zu Schiffen, Kostümen und Requisiten - macht Star Wars mir keinen Spaß.
     
    Kestrel gefällt das.
  20. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ja, die Enzyklopädien mag ich auch sehr gerne zum Stöbern. Sind auch super Mitbringsel für kleine Fans. Eine TM wäre großartig. Ich hoffe noch auf eine nach Ende der Serie, sonst wird einfach zu viel gespoilert.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.