Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Fazit: The Mandalorian Staffel 1

Dieses Thema im Forum "The Mandalorian" wurde erstellt von Master Kenobi, 29. Dezember 2019.

Schlagworte:
?

Wie hat Dir die erste Staffel gefallen?

  1. 10 (am besten)

    12,5%
  2. 9

    18,8%
  3. 8

    16,7%
  4. 7

    27,1%
  5. 6

    10,4%
  6. 5

    6,3%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    6,3%
  9. 2

    2,1%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. SamRockwell

    SamRockwell durch Titel Gebeutelter

    Ich habe gerade nachgeschaut wie weit John Williams und Ennio Morricone waren, als sie sich im Alter von Ludwig Göransson befanden. John Williams musste 1968 noch ein paar Jahre auf seinen Durchbruch warten, Ennio Morricone hatte ihn hingegen exakt in Göransson jetzigen Alter 1964 mit "Für eine Handvoll Dollar". Mal schauen wie sich Göransson in Zukunft machen wird. Ich bin gespannt auf den Soundtrack von "Tenet", für den Göransson auch verantwortlich ist.

    Für Staffel 1 waren Göransson Ideen jedenfalls ein Glücksfall. Und er erinnert damit auch an Ennio Morricone, der für überraschende Musikelemente stand und steht. Ich mag Instrumentalstücke und auch Songs, die vielschichtig sind, Musik, die Elemente des Unterwartbaren aufweist. Musik, in der ungewöhnliche Musikinstrumente zum Einsatz kommen oder Klangbilder erzeugt werden.

    Bemerkenswert ist, dass Göransson anscheinend die Ruhe weg haben zu scheint. Er wirkt total gelassen, obwohl tatsächlich ein riesen großer Druck auf ihn lastete. Seine Musik bestimmt die Atmosphäre Serie.

    Es wurde in der Folge wieder offensichtlich, dass bei der Serie "The Mandalorien" viele glückliche Umstände zusammengekommen sind.
     
  2. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Interessante Kombination...

    Zitat @SamRockwell

    „Es wurde in der Folge wieder offensichtlich, dass bei der Serie "The Mandalorien" viele glückliche Umstände zusammengekommen sind.“

    Oder vielleicht doch exzellente Planung?
     
  3. SamRockwell

    SamRockwell durch Titel Gebeutelter

    Die Serie wurde exzellent geplant. Mit Jon Favreau sitzt die richtige Person an der richtigen Stelle. ;)

    Bezüglich des Soundtracks musste Ludwig Göranssons aber erst einmal liefern. Aber - Mission erfüllt. ;)
     
  4. Always21

    Always21 Senatswache

    Einfach nur großartig, die Musik. Wirklich was Besonderes.
    Ja, dass er so ruhig war (schien?) ist mir auch aufgefallen.
    Tolle Sache.
     
  5. Chrisael

    Chrisael Abgesandter


    Diesen Kritikpunkt kann ich insofern nicht nachvollziehen da bisher in keinen Film oder Serie die Sturmtruppler je auch nur ansatzweise als kompetent dargestellt wurden. Zumindest dann nicht wenn die Helden der Geschichte auftauchen.

    Was aber nicht heißt das ich nicht gerne mal kompetente Sturmtruppler sehen wollen würde.
     
    Admiral X gefällt das.
  6. Darth Keebo

    Darth Keebo Vide, cui fidas! Premium

    Ich kenne keine SW Serie. Aber wenn Verstärkung gerufen wird, um eine Handvoll Leute zu fangen und dann mit solchen Geschützen aufgefahren, aber nix erreicht wird, dann ist das für mich persönlich lächerlich :D
    Muss auch keiner nachvollziehen, ist ja mein Eindruck^^
     
  7. Always21

    Always21 Senatswache

    Nachvollziehen kann ich die Kritik schon, es ist wirklich lächerlich.
    Aber in jedem Actionfilm fällt mir genau das auch immer auf- es scheint dort das Naturgesetz zu sein, dass den Helden nichts passiert und alle Gegner nie treffen.o_O
    Stört mich jetzt aber nicht so sehr....
     
  8. Geist

    Geist Gesperrt

    Das ist doch ein absolut übertriebenes Klishee, das da im Fandom läuft. In den Filmen waren die Sturmtruppen zwar nicht in der Lage, die Helden zu stoppen, aber sie waren immer eine beträchtliche Bedrohung. Mit der Besatzung der Tantive IV haben sie von der ersten Filmszene an kurzen Prozess gemacht, Ben Kenobi betont in der Wüste die Präzision, mit der die Sturmtruppen arbeiten, und in Mos Eisley scheucht das Erscheinen der Sturmtruppen alle auf und sie weichen angsterfüllt zur Seite vor den Soldaten des Imperiums. Eine inkompetente Darstellung ist etwas sehr anderes. Nämlich das, was uns Filoni in der "lustigen" Szene in Mando vorsetzt, beispielsweise, als die beiden Truppler ein Probeschießen machen. Insofern finde ich die Kritik durchaus angebracht, weil es einfach keinen seriösen Ton kommuniziert und das weicht absolut von der Darstellung in der OT ab (die lediglich durch Episode VI mit Auftauchen der Ewoks erstmals wirklich aufgeweicht wurde).
     
    Ashaar Khorda und Ansiv Reeblac gefällt das.
  9. Chrisael

    Chrisael Abgesandter


    @Geist
    Ich will mich hier mal selbst zitieren und hebe den relevanten Teil hervor.

    Ansonsten ist es klar, ohne Helden haben alle Angst vor den Sturmtruppen.
    ich persönlich würde ja gerne mal sehen wie die Sturmtruppen die Helden zumindest arg in Bedrängnis bringen und unter druck bringen. Bisher gabs das aber noch nie in SW zu sehen.
     
    Case39 gefällt das.
  10. Ansiv Reeblac

    Ansiv Reeblac Abgesandter


    Da muss ich gleich an Hux denken o_O
     
  11. Geist

    Geist Gesperrt

    Und eben genau das empfinde ich als die bedingungslose Übertreibung, Hervorhebung hin oder her. Was war, als Leia und die anderen aus der Wolkenstadt flüchteten? Waren sie da etwa nicht in Bedrängnis, als ihnen die Sturmtruppen auf den Fersen waren? Oder als sie in ANH den Falken am Abheben hindern wollten? Standen sie da nicht unter Druck, sodass Han Chewie zurief, sie hier rauszuschaffen? Was genau willst du denn sehen, wenn nicht, wie die Helden die Beine in die Hand nehmen müssen vor ihnen? Wie jemand angeschossen wird? So geschehen in ROTJ.
    Natürlich kommen die Helden in all diesen Situationen letzten Endes heil raus, aber das ist doch immer so. Dass die Truppen aber nur gnadenlos inkompetent dadurch dargestellt werden würden, ist einfach ein absoluter Trugschluss. Wenn man das etwa mit der Darstellung der Kampfdroiden in TCW vergleicht, liegen da einfach Welten dazwischen.
     
    Ashaar Khorda gefällt das.
  12. Chrisael

    Chrisael Abgesandter

    Nope, gefühlt sind die Helden niemals in Bedrängnis, nicht mal wenn sie "fliehen"! Schon als Kind/Jugendlicher hatte ich niemals das Gefühl das die Helden in Star Wars irgendwie in Bedrängnis wären wenn sie es mit den Namenlosen Sturmtruppen zu tun hatten. Es geht niemals darum wer einen Kampf objektiv gewinnt sondern ob das Gefühl entsteht die Helden könnten verlieren und dieses Gefühl entsteht in SW einfach nie wirklich bei Sturmtruppen.

    Ich nenne hier mal zwei gute Beispiele um zu verdeutlichen was ich meine. Die Filme von Steven Seagull und Jackie Chan. Beide gewinnen am Ende ihre Kämpfe immer. Aber während bei den Filmen niemals der Eindruck entsteht Steven Seagull könnte irgend einen Kampf verlieren schaut das bei Filmen von Chackie Chan volkommen anders aus, er bekommt aufs Maul, wird verprügelt, seine Gegner wirken bedrohlich, es entsteht einfach der Eindruck als könnte Jackie Chan verlieren. Und während ich als Kind mit Chackie Chan in jeden seiner Filme mitgefiebert habe, fand ich Steven Seagull super langweilig.

    In SW war das ähnlich, niemals konnte ich mitfiebern wenn die Helden gegen die Sturmtruppen kämpften. Mitgefiebert hab ich wenn sie gegen Boba Fett oder Darth Vader kämpfen mussten. Da entstand dann nämlich der Eindruck das sie jetzt verlieren könnten.
     
  13. Chrisael

    Chrisael Abgesandter

    Und hier noch exemplarisch ein Video das die Inkompetenz der Sturmtruppen sehr gut zeigt wenn ein Held der Geschichte auftaucht.
    Nur so viel dazu das es angeblich sowas wie die Szene in The Mandalorian mit den Schießübungen in den alten Filmen nicht gegeben hat.

     
  14. Geist

    Geist Gesperrt

    Ich sehe da Han, wie er um sein Leben rennt auf der Flucht vor den Sturmtruppen. Mit den Trupplern in Mando in keiner Weise vergleichbar. :zuck:
     
  15. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    Es gibt nicht mal ne handvoll Szenen, wo Sturmtruppler bedrohlich wirken. Das ist ein großes Manko an SW. Am Ende, sind sie somgit wie harmlos. Einzig die Darstellung in RO war annähernd "ernsthaft". Beim Mandalorianer wars im zu erwartenden Rahmen, bis gut.
     
  16. Chrisael

    Chrisael Abgesandter

    Ich sehe da Han wie er eine Überzahl an Sturmtruppler einfach vor sich hertreibt ohne Gegenwehr. Und selbst als er dann davon läuft weil da plötzlich ur viele sind, sind sie unfähig ihn zu treffen, in einem engen Gang!
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen

    Sorry, wenn ich wieder dieses Argument anbringe... aber was würde es den Sturmtruppen bringen, Han als Piloten der Falcon zu töten, wenn sie den direkten Befehl von einem Grand Moff haben, ihn doch bitte entkommen zu lassen, damit der Peilsender seine Aufgabe erfüllen kann? Eine Hinrichtung...?
     
  18. Chrisael

    Chrisael Abgesandter

    Das ist zwar nur eine Theorie, da ja im Film selber nie so was gesagt wurde (also das die Sturmtruppen niemanden erschießen dürfen, immerhin konnten die wohl nur schwer wissen wer der eigentliche Pilot ist, und wiw wir heute wissen kann eh jeder SW-Held ein Raumschiff bedienen). Aber es ist natürlich eine sehr, sehr plausible Theorie.

    Dennoch die Szene wurde eindeutig als Slapstickszene inszeniert auch das ist nicht von der Hand zu weisen. Man hätte das ganze ja auch anders inszenieren können.

    Und dann haben wir da noch Episode 6 wo die Sturmtruppen quasi von kleinen Steinzeitteddybären besiegt wurden.
    Das soll keine Kritik am Film selber sein, ich mag die alten SW-Filme ja für das was sie sind, aber ernst nehmen kann man da die Sturmtruppen nicht.

    Am bedrohlichsten kommen sie in der OT wohl in Episode 5 rüber und in RO sowieso.

    EDIT: Im übrigen empfand ich als Kind und Jugendlicher immer die imperialen Offiziere als sehr bedrohlich. Dahingehend war Hux eine echte Enttäuschung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2020
  19. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Ist mir ehrlich gesagt auch lange entgangen, aber es wird im Film recht klar gesagt.
    Wundern darf man sich allerdings, dass Leia mit den Jungs direkt zum Stützpunkt fliegt, wenn sie schon weiß, das sie getracked werden...

    Das stimmt wohl


    Die 'simplen, primitiven aber gutherzigen Naturkinder' besiegen die hoch gerüstete, aber seelenlose 'Armee des Bösen'
    Ganz klassisches Helden-Motiv :)
     
  20. Chrisael

    Chrisael Abgesandter

    Wurde das echt so gesagt IM Film? Also das niemand sterben soll, oder soetwas ähnliches.
    Ist mir all die male wohl auch entgangen.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.