Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Klassische Musik

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Remus, 25. Oktober 2003.

  1. Neivin Del´Astyne

    Neivin Del´Astyne Verfechter des militärischen Individuums und Oberq

    Naja klassische Musik ist sehr facettenreich...

    Wenn man nicht gerade wirklich Ahnung hat und unbedarft an die Sache rangeht und sich nicht wirklich sofort zu dieser Art von Musik "hingezogen" fühlt, dann würde ich dennoch behaupten, daß Mozart am gefälligsten ist...

    Aber du hast recht ... wie sang man schon in den 80ern? I Like Chopin

    Grüße
    Neivin
     
  2. Remus

    Remus Gast

    Hm, also das möchte ich in dieser Form nicht unbedingt stehen lassen. ;)
    Ehrlich gesagt ist es mir unerklärlich, wie sich Mozarts Ruf so lange halten konnte. Ich denke, diese Entwicklung ist wohl im Zusammenhang mit einigen spielerisch leichten (v. a.) Jugendwerken zu sehen, die insbesondere im beginnenden 19. Jahrhundert fast der Volksmusik zuzurechnen waren und noch heute als "die" Mozartwerke verstanden werden.
    Ein weiterer Grund ist die zumindest in den frühreren Werken Mozarts im Vergleich zu Beethoven beispielsweise grundverschiedene Ausrichtung in der Instrumentalisierung. Man hört doch schon alleine an der Besetzung und der daraus resultierenden Klangfarbe heraus, was Mozart und was Beethoven ist.
    Fakt ist, dass reicher besetzte Werke Mozarts, wie wir sie von Beethoven kennen, leider kaum bekannt sind. Selbst unter den großen Symphonien finden sich weniger welche, mir voller Orchesterbesetzung.
    Wenn man sich an große Werke wie z.B. den "Don Giovanni" erinnert, muss das gängige Mozartbild doch zumindest teilweise revidiert werden.
    Achtet einmal besonders auf die Spätwerke Mozarts: Durch den Großteil dieser Kompositionen zieht sich wie ein roter Faden diese schwelende, hoffnungslose Melancholie.

    Das ist ja nun ganz schwer zu sagen...ich bin dann mal ein Ausnahmefall. :D
     
  3. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Suum cuique, wie der Lateiner sagt... ;)
     
  4. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Heute habe ich die Vivaldi-CD ("Die vier Jahreszeiten") komplett angehört und bis auf einen Teil hat mir alles gefallen... Das war soooo schön... Wahnsinn. (Okay, ich wußte zwar nie, wann die eine Jahreszeit fertig ist und die andere beginnt, aber ich fand alles schön... *g*) :D

    Ich glaube, das wird meine neue Lieblings-CD... :)
     
  5. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich höre gerne Smetana und Beethoven. Opern mag nich am liebsten von Verdi/Pucchini

    mtfbwy,
    Yado
     
  6. Remus

    Remus Gast

    Ja, stimmt. Opern/Operetten/Singspiele etc. wurden hier bislang etwas stiefmütterliche behandelt.
    Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich bislang lediglich zwei Werke im Original verfolgen konnte. Einmal war das der Fidelio, dann noch Aida im antiken Theater von Verona. Die tolle Atmosphäre darin ist natürlich unerreicht. :)
     
  7. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich höre gelegentlich klassische Musik, allerdings ist es hier bei mir wie bei vielen anderen Sachen - einige sind brilliant, die Masse muß ich mir nicht antun.
    Mein Lieblingsstück ist eindeutig von Vivaldi "4 Jahreszeiten - Winter".
    Smetanas "Moldau" ist auch großartig.
     
  8. Jule

    Jule Doppel X-Chromosom Favorisiererin

    Also ich habe, vor einiger Zeit mal Tschaikowsky für mich entdeckt als ich beim Nussknacker war. Wirklich tolles Stück, was natürlich teils an der Inszenierung lag, aber die Musik ist halt auch so absolut wundervoll. Hab mir danach auch gleich die CD gekauft mit einem Querschnitt seiner Werke.

    Zu einem meiner absoluten Lieblingsstücke die ich auch in 4 verschiedenen Versionen und auch als Handyklingelton habe (wie ich zugeben muss) ist Pachenbels Kanon in D: Wunderschönes Stück.

    Bei Opern und Operetten find ich es immer etwas schade dass man die so viel schneller durch Fehlbesetzung verhunzen kann. Land des Lächelns hat mir zum Beispiel auch nicht so zugesagt, alleine weil ich die Hauptdarsteller nicht gut fand. Den Prinzen aus dem Stück kannte ich auch bereits aus der Zauberflöte wo er Tamino sang (was auch absolut nicht gut für das Stück war).
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2004
  9. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Yep, der Nußknacker ist echt schön. :)

    Und der Kanon von Pachelbel ist super, ich habe mir verschiedene Versionen dieses einen Stückes (mit verschiedenen Instrumenten und so) auf eine CD getoastet... *seufz*

    Sogar die Techno-Version dieses Liedes klingt nicht komplett schlecht... *g* :D
     
  10. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Hallihallo!

    Ich bin am verzweifeln, und hoffe, dass mir einer von euch vielleicht helfen kann.
    Ich bin schon lange auf der Suche nach diesem Lied:

    www.mixnmojo.net/unknown.mp3

    Weiss vielleicht jemand von euch, wer der Komponist ist, und wie das Stück heisst? Ein paar hilfsbereite User meinten, es ist vielleicht von Tschaikowsky.

    Ich hoffe auf eure Hilfe ^^
     
  11. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Also ich komm eigentlich eher selten mit klassischer Musik in Berührung, wenn ich welche höre, dann hauptsächlich Beethoven. Vor allem sein Violinenkonzert und davon besonders der dritte Satz gehören zu meinen Lieblingsstücken.

    @ToNIC
    Ich würde dir ja gerne helfen, bedauerlicherweise habe ich nicht den leisesten Schimmer...^^
     
  12. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also ich kann ja mal helfen... es is weder

    Schwanensee,
    Dornrösschen
    Nussknacker

    es klint irgendwei ähnlich dem Schwanensee...isses aber nicht. Aber es klingt halt irgendwie sehr sehr nach tschaikowsky... auf jedenfall müsste es ein russisches Ballet sein...also nix mit Mozart oder Händel oder so ^^


    @Tonic:

    Ich empfehl dir ja immernoch das klassische Trällern am Compi :p wird auch bestimmt net gespeichert.... das würde ja den Speicher schroten :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2005
  13. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass

    Ja den alten kann ich auch was abgewinnen.
    Mein Favorit ist aber ein lebender: Philip Glass, von dem hab ich fast alles.

    mfg
    colonelveers

    @ToNIC
    Ja, klingt schon sehr nach Tschaikowsky.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2005
  14. Scud

    Scud Slowly we rot

    Ich höre, wenn im Radio nichts gescheites kommt, auch gerne mal den Klassik Sender.
    Besser als das blöde Popgedudel.

    Es gibt so einige Melodien die richtiggehende Ohrwürmer sind...
     
  15. engelz

    engelz Denny Crane. My poop doesn’t smell.Comes out in pr

    Also zu dem gesuchten Lied kann ich fast mit sicherheit sagen, dass es nicht auf "Wunderbare Welt der Klassik" enthalten ist. Ansonsten ist Klassik klasse ;) Höre es ganz gerne.
     
  16. @ToNIC : Remus kann Dir das mit Sicherheit sagen. Jedihammer hat die Email Adresse von ihm, ich habe die auch aber jetzt leider keine Zeit, ich muß weg.
     
  17. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Ich mag ganz besonders Beethoven, die beiden Sträusse (Johann und Richard) und manchmal Wagner.
    Bach mag ich allerdings auch ganz gerne, sowie Mussorgsky, Grieg aber auch gerne mal ´n Ligeti oder Berg.
    Bin da weniger festgelegt.
     
  18. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Klassik ist was wunderbares und Verdi, gefällt mir persönlich am Besten:
    Nabucco und Othello sind Meisterwerke. Vivaldis 4 Jahreszeiten sind auch super.
     
  19. Regen

    Regen chaotischer Psychopath mit Hang zum Träumer

    Klassische musik ist geil und wieder groß in kommen!! Siehe Apokalyptika, Nightwish, Hagard ect .... is ja alles auf klassik aufgebaut

    Mir persönlich gefällt ja da der "Zarewitsch" am besten
     
  20. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    *ausgrab*

    Ich denke hier könnte das vielleicht reinpassen...

    Ich suche dringendst Informationen über Bachs Englische Suiten (besonders e-moll, aber mit den suiten wäre ich schon vollkommen zufrieden). ich brauch alles mögliche, also was, warum, einordnung in Musikgeschichte/Bachs Leben etc.
    Ich such jetzt schon länger nach ner guten Internetseite, die so was beinhaltet (ich bin für jede Info dankbar, und sei sie auch noch so klein), aber wer ein gutes Buch kennt, wo das behandelt wird - nur her mit der ISBN-Nummer.

    Also, ich brauche dringendst eure Hilfe, lasst mich nich hängen^^
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.