Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Sinnlos verheizte Charaktere

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von CaponeBang, 18. Januar 2012.

  1. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Diese Figuren erfüllten allerdings ihren Zweck um die Story um Han Solo zum Abschluss zu bringen. Sie waren nur eine Nebenhandlung und es wird immerhin gut das erste Drittel des Filmes darauf verwendet Hans Solo zu befreien. Jabba und Boba Fett waren ohnehin nie als die Hauptgegner eingeführt worden. Vader und der Imperator waren einfach der Hauptfeind und Vader begleitete einen über die ganze Trilogie, während der Imperator langsam als das große Böse aufgebaut worden ist.
    In der PT fehlt einfach dieser Vader Part der einen über die PT begleitet, auch wenn wir immer noch Sidious/Palpatine haben, der von hinten alles lenkt. So gesehen waren Vader und Palpatine die einzigen Antagonisten der Saga die nicht vorzeitig verheizt worden sind.
     
  2. @ Minza

    Deine beiden Beiträge liegen zwar schon eine Weile zurück, aber ich würde trotzdem gern darauf eingehen:

    Das wäre meines Erachtens so, als wenn man beim Phaeton die Ausstattung abspeckt und dem potenziellen Käufer sagt: "Den Rest gibt's dann im up!" Funktioniert nur bedingt beim hauseigenen Flaggschiff.

    Ich bin nicht unbedingt der Auffassung, dass Yoda als Charakter konzipiert war, der vordergründig eine Entwicklung durchmachen müsste. Für Irrtümer gab's auch so genug (Spiel-)Figuren und irgendwo fehlt den Protagonisten dadurch die letzte Instanz (die man dann auf Qui-Gon ausgelagert hat, was noch viel unglücklicher war). Klar kann man solche Stereotypen auch gänzlich auslassen, aber dann muss man von vornherein anders (und nicht so steril) inszenieren.
     
  3. Squint

    Squint Dienstbote

    Ich finde eigentlich nicht, dass der Vader-Part "fehlt", weil es eben gerade Sidious gibt.

    Der "Vader" der PT ist Sidious. Natürlich ist das eine ganz andere Art Bösewicht, aber die Geschichte ist ja auch eine ganz andere. Vader war in der OT ein "Gesicht des Bösen", genau wie das Imperium öffentlich der (böse) Gegner war, den es zu besiegen galt. In der PT gibt es aber kein böses Imperium, das offensichtlich besiegt werden muss. Vielmehr gibt es eine scheinbar funktionierende Republik, die gar nicht sooo schlecht ist, sich aber selbst überlebt hat und von Innen heraus zerfällt. Sidious/Palpatine ist dafür ähnlich sinnbildlich wie Vader in der OT.

    Es passt dann eigentlich auch ganz gut: Vader (zuvor als Anakin) und Sidious (zuvor als Palpatine) ziehen sich durch alle sechs Filme, wobei Vader in der PT erst ganz zu Schluss "wirklich" hervortritt und Sidious (Imperator) in der OT sich erst ganz zum Schluss wiederum zeigt.
     
  4. riepichiep

    riepichiep weiser Botschafter

    DAS Argument kann ich bei Maul, Dooku und Grievous auch bringen ;-)
    Die erfüllen alle ihren Zweck um eine (Hintergrund)story zum Abschluss zu bringen.

    ich bleib dabei - das gabs in der OT auch schon wie in der PT und wird eventuell auch in der ST kommen ...
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich weiß, dass es ungeschickt ist, solche essentiellen Hintergrund- (oder an sich Story-) Elemente in einem anderen Medium zu erzählen, ohne auch nur annähernd "selbst" darauf einzugehen. Das ist ja einer der großen Schwächen dieser Filme, keine Frage.
    Ändert halt nichts daran, dass es für solche, die sich auch im alten EU bewegt haben, dieser Charakter nicht so verheizt wirkte, wie für andere Fans.

    Natürlich war er am Anfang nicht so konzipiert. Genauso wenig wie Leia als Lukes Schwester und Vader nicht als Lukes Vater konzipiert war. Hat sich halt über die Jahre so ergeben. Wertet in meinen Augen aber das Bild auch nicht ab: Yoda als wachsender (!) Charakter hat für mich mehr Wert als ein einfach gestrickter Schablonen-Meister, der ein paar weise Sprüche hinwirft und dann den Helden auf die Queste schickt. Ein lernender Yoda ist für mich sehr interessant, wertet Jinn (einen meiner Lieblingscharaktere) auf und zeigt sehr gut, dass er seine Weisheit auch schwer erkämpft hat, was ich einfach runder finde.
     
  6. Adm. Piett

    Adm. Piett Dienstbote

    Ich stimme vollkommen damit über ein, dass alle PT Bösewichte "veheizt" wurden. Sieht man mal von Darth Sidious im Hintergrund ab, taucht jeder nur in einem Film auf. Darth Maul in EP I, Jango Fett in EP II, Grievous in EP II. Dooku darf zwar noch mal kurz in EP III auftauchen, trägt aber leider nur wenig zur Handlung bei. Gäbe es TCW nicht, wären viele dieser Charakter wirklich sehr blass und kurzlebig geblieben. Es wäre IMO schön gewesen, wenn Dooku erst am Ende von Episode III den Tod gefunden hätte (z.B. ebenfalls auf Mustafar) oder Darth Maul in der Arena auf Geonosis gegen Obi Wan gekämpft hätte oder ähnliches.
     
  7. VRaptor

    VRaptor Dienstbote

    Padme, sie ist den größten Teil der Filme nur am rumheulen und ihre größte Rolle ist, Kinder zu bekommen. Man hat doch bei Leia gesehen das es durchaus möglich ist einer Senatorin eine tragende Rolle zu geben.
    Daneben wurden (wie bereits erwähnt;)) Charaktere wie Maul und Dooku verheizt. Man hätte villeicht ein oder zwei Charaktere weniger erstellen können, dafür den bereits erschaffenen eine weniger nebensächliche Rolle geben sollen.
     
  8. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Naja, fairerweise muss man aber sagen dass Leia zwar Senatorin bezeichnet wurde, in den Filmen allerdings nie in dieser Rolle zu sehen war.
     
    Darth Keebo gefällt das.
  9. VRaptor

    VRaptor Dienstbote

    :)Da hast du schon recht, auf der anderen Seite trägt sie aber auch als Senatorin nicht sonderlich viel zur Handlung bei. Ich erwarte ja nicht das sie, wie andere rumballernd über Schlachtfelder rennt. Es wäre aber wünschenswert gewesen ihr dann mehr politische Aktionen zuzuschreiben, sie ist zwar durchaus aktiv ich hatte aber nie das Gefühl, das sie dabei etwas erreicht.
    Auf der anderen Seite hätte das in Teil II für noch mehr gerede gesorgt.:D
     
  10. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Genau genommen ist Padmé doch in Episode 1 und 2 sogar ballernd rumgerannt. Lediglich in Episode 3 trat sie extrem passiv auf. Bei RotS kann ich die Kritik daher gut verstehen, bei den anderen Episoden weniger.
     
  11. VRaptor

    VRaptor Dienstbote

    Klar ballert sie rum aber in Ep II hätte genauso gut nur Anakin anwesend sein können. In Ep I hat sie durchaus eine wichtige Rolle da muss ich dir zustimmen, mein Punkt ist nur das sie nach Ep I eben keine echte eigenständige Figur mehr war, sondern mehr um Anakin mehr Charakter zu verleihen. Ich bezweifele nicht das sie durchaus nicht komplett überflüssig war;)auch Dooku und die anderen waren ja im Grunde nicht Schlecht, man hätte nur viel mehr aus ihnen machen können, auch wenn ich zugeben das das bei Padme etwas schwerer wäre.
     
  12. darth Solo

    darth Solo loyale Senatswache

    ja also das mit Boba Fett finde ich auch und dies dachte ich mir schon als ich in Jungen Jahren den Film das erste mal sah 1990 glaub ich.
    Also meine Liste angeführt von
    1.Grievous, wäre nicht nötig wenn Dooku ode Maul noch da wären ist aber ein interessanter charakter ausserhalb der filme und allen voran in "Labyrinth des Bösen"!...
    2.Boba
    3.Dooku
    4.Maul
     
  13. Pitti Platsch

    Pitti Platsch Gutmensch...naja, "Mensch"...

    Ohgottogott beide Fetts! Ich bin ein großer Fan der Fett-Familie, argumentiere also etwas objektiv, finde aber, dass die beiden besten Kopfgeldjäger der Galaxis doch zumindest einen würdevolleren (dramatischeren!) Tod hätten erleiden können! Und davor hätte man ruhig auch ihren Ruf etwas rechtfertigen können, soweit ich mich erinnere hat Jango Obi-Wan zwar einen relativ harten Kampf geliefert, hat aber im gesamten Film nur einen einzigen (!) Jedi umgebracht, bevor er geköpft wurde!!! :shia: Im EU hat er beim Galidraan-Gemetzel gleich mehrere Jedi mit (mehr oder weniger) bloßen Händen besiegt, DAS ist der "überlegene Krieger", aus dem man eine Armee klonen würde! :jango
    Und Boba ist in den Filmen nicht mehr als ein besserer Laufbursche, der Jabba seine Trophäe bringt. Dann dreht er Han Solo auf dem Skiff den Rücken zu und natürlich ist sein Jetpack so instabil gebaut, dass es nach einem Schlag eine Fehlzündung bekommt und mitsamt seinem Besitzer in einer organischen Müllgrube verschwindet! Kein weiterer Kommentar. :facep:

    Ich hätte auch gerne noch etwas vom militärischen Genie des "Droidengenerals" mitbekommen, der auch noch viel dunkleres Potential hatte.
     
    Mr. Kevora und darth Solo gefällt das.
  14. Darth Keebo

    Darth Keebo Vide, cui fidas! Premium

    Ich weiß ja nicht, warum bisher niemand auf die Idee gekommen ist, da einen ganz speziellen Charakter zu erwähnen. Aber wirklich sinnlos verheizt wurden ja wohl alle Individuen, die auf der Segelbarke waren, allen voran natürlich Salacious Crumb.
    Denn im Gegenzug zu Jar Jar war Salacious wenigstens witzig und sein lachen hab ich bis heute noch im Ohr :D
    Und trotz meiner Sympathie für Erzwo, werd ich ihm nicht verzeihen, dass er Salacious angegriffen hat, als der 3PO aufs Blech gerückt ist.

    Hm, aber wenn ich so über das Verheizen nachdenke, dann gefällt mir auch nicht ganz, wie Obi Wan im Film gestorben ist, denn im Buch laß sich das ganz anders und wirkte weit weniger wie "Ich lasse mich mal eben umbringen".
     
    Deak gefällt das.
  15. Blutfeuer

    Blutfeuer Kleiner Ungeduldling!

    Qui-Gon und Darth Maul hätten wesentlich mehr Screentime verdient gehabt. Ersterer is eh mein Lieblingsjedi in den Filmen gewesen oder vielleicht so etwas, was dem Idealen der Jedi am ehesten entsprach

    Und Darth Maul wäre eigentlich ein guter Gegenpart gewesen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2019
    TheDelta94 gefällt das.
  16. Nussknacker

    Nussknacker einst mächtig

    General Ackbar & Boba Fett.
    Klar, beide hatten nie viel Screentime. Waren aber beide sehr beliebt. Bei Boba sah man wenigstens noch den Tod. Bei Ackbar war es nur ein Nebensatz nach dem Motto: ach ja, Ackbar ist übrigens tot.
     
  17. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    1. Alle verheizten Sturmtruppler
    2. Imperiale Offiziere und Generäle ( in memoriam Capt. Needa)
    3. Darth Maul
    4. Boba Fett

    Count Dooku hat seinen Job getan und das gut.
     
  18. Banthapudu

    Banthapudu junger Botschafter

    Ackbar! Warum hat man ihn nicht an statt Holdo genommen? Ist mir schleierhaft.

    Fisto. Eigentlich zu cool zum sterben.

    Lor San Tekka. Scheint ein interessanter Charakter zu sein. Upps, tot.

    Chirrut Îmwe!

    P.s.: Ich beziehe mich hier lediglich auf die Filme. Vom EU kenne ich zu wenig.
     
  19. Darth Stassen

    Darth Stassen kein "echter Fan"™ Premium

    Diese Frage stelle ich mir schon seit TLJ...

    Im Hinblick auf die ST kann man wohl auch jetzt schon getrost Snoke und Phasma nennen. Auch wenn ich bei ersterem zumindest noch eine minimale Hoffnung habe, dass da hinsichtlich einer Erklärung noch was kommt.
     
    Case39 und Banthapudu gefällt das.
  20. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    @Darth Stassen Capt. Phasma hätte man auch weglassen können. Sie hat nicht mal annähernd die Screentime bekommen, die sie verdient hätte.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.