Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

TCW - S04 - E20 - Bounty

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Laubi, 7. Dezember 2011.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    12,0%
  2. 9

    36,0%
  3. 8

    20,0%
  4. 7

    16,0%
  5. 6

    4,0%
  6. 5

    4,0%
  7. 4

    8,0%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Also die Midichlorianer finde ich schon klasse! Ist ein cooles Völkchen!

    Kann man statt der Realserie nicht sowas drehen..



    aber mit MIDICHLORIANERN!



    p.s. Ich finde Bildschirme abfilmen im Jahr 2012 völlig beknackt.
     
  2. CARKOON

    CARKOON Alles gut ;)

    Gibt wieder einen kleinen Einblick in die nächste Folge und den Auftritt von Dengar.

    'Clone Wars': Simon Pegg to play bounty hunter Dengar | Inside TV | EW.com

    Also ist mit Simon Pegg nun ein weiterer Star Wars Fan in den Cast gerutscht. Wundert mich ein wenig, da er sich doch so gegen die PT sträubt, wenn ich mich recht erinnere. :verwirrt: ;)

    Das ganze Setting mit dem fahrenden Zug erinnert mich sehr stark an das eine Level aus Jedi Knight: Acedemy... besonders am Anfang des Clips.

    Sieht jedenfalls interessant aus.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen

    Der Mann hat sich auch tierisch über die BD-Version der Filme aufgeregt und sein (genialer) Threepio & Artoo Sketch mit Frost ist dennoch drauf. Wirkt zusammen mit TCW jetzt leicht ambivalent aber soll er doch seinen Spaß haben :D

    Und ich bin immer noch aufs Retcon gespannt...
     
  4. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Oh lustig, Ninjas...
     
  5. CARKOON

    CARKOON Alles gut ;)

    @Minza

    In einem Interview mit Pegg, hatte der Moderrator Jar Jar's Stimme immitiert. Hat den Pegg richtig damit gequält... der arme. ;)

    Muss mal gucken ob ich das Video dazu noch finde. :D
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen

    Oh ja, das würde mich extrem interessieren. Kann mir gut vorstellen, wie Pegg da kocht ^^
     
  7. CARKOON

    CARKOON Alles gut ;)

  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Schön umgesetzt, aber schon etwas offensichtlich von ANH abgekupfert. Vielleicht kommt im Anschluß aber auch eine ganz andere Szene, an deren Ende kein Arm auf dem Boden liegt. ;)
     
  9. Sidious05

    Sidious05 Imperator

    Das sieht man ja im Staffeltrailer,Anakin wird wohl auch ankommen.Ein schlechtes Gefühl hab ich dabei schon...
    Erinnert mich an AoTC,wo Anakin am gleichen Tisch wie Luke in ANH mit Owen und Beru isst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2012
  10. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Muss gestehen mir gefällt die Folge wirklich extrem gut ^^ das Setting und die Ideen sind extrem gelungen und gut umgesetzt, die Kampfszenen auch, wobei man sich natürlich fragt wie der Kriegsherr mit 6 Soldaten und nem Offizier nen ganzen Planeten kontrolliert, aber seine Armee wird wohl Off Screen sein. ;)

    9 von 10 Todeszügen der Ninja!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2012
  11. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Eigetlich eine ganz gute Folge. Nur sie kommt einem doch etwas wie ein Filler vor. Beziehungsweise könnte man auch diese Episode mit der vorherigen austauschen ohne das es einen unterschied machen würde. Ich sehe da jetzt nur keinen Zusammenhang mit Opress und Maul. Und ich weiß auch nicht warum Ventress jetzt auf einmal eine Zukunft haben soll nur weil sie jetzt ein paar Credits hat. Gut Sie hat sich verändert, da sie das Mädchen letztendlich doch nicht ausgeliefert hat. Sie scheint also doch eine gute Seite zu haben. Das Austricksen ihrer Teammitglieder war zwar auch nicht unbedingt moralisch. Aber dafür hat sie das Mädchen auch den richtigen Leuten übergeben und glatt zweimal abkassiert.
    Boba kann einem hier aber wohl nur leid tun.

    Nur in Sachen Kontinuotät innerhalb der Serie gibt es mal wieder abzug. In Episode 16 war Boba ja noch im Gefängniss. Embo wurde in Folge 18 verhaftet. beide sind nun wieder, ohne erklärung innerhalb der Serie wieder auf freiem Fuß. Die Kontinuität innerhalb der Serie ist zum Teil echt fragwürdig.
    Zumal die Kopfgeldjäger wohl belieb in Gefängnisse rein und rauskommen. Aber die Anführer der Seperatisten nie mehr gesehen waren. Zumal man jetzt in der vierten Staffel ist und noch nicht mal alle davon zu Gesicht bekommen hat. Wie etwa San Hill oder Shu Mai.
     
  12. CARKOON

    CARKOON Alles gut ;)

    Bin Begeistert...wirklich ;)

    Zugegeben, diese Folge war ein reiner Lückenfüller.
    Ähnlich wie schon bei 'The Box' müssen auch hier die Kopfgeldjäger herhalten, um ein wenig künstliche Spannung auf das Finale zu erzeugen. In dieser Hinsicht war es enttäuschend.

    Aber die Folge ganz für sich allein, hat mir verdammt gut gefallen.

    Die Pluspunkte:

    Bossk! Endlich hat sein Auftritt mal ein wenig mehr Substanz und er darf mehr machen, als bloß im Hintergrund zu stehen und die Zunge schnalzen zu lassen.

    Ventress, die mir mit ihrem „für ein paar Credits mehr“ Gehabe, überraschend gut gefallen hat.

    Den Ninjaverschnitt den die Gegner abgeliefert haben hat mich Positiv überrascht. Leider hat hier ein wenig die letzte Konsequenz gefehlt. Auch wenn sie recht düster Dargestellt worden sind, durften sie niemanden töten. Wobei man mit den neu eingeführten Kopfgeldjägern durchaus etwas zum 'schnetzeln' gehabt hätte. Dennoch alle mal besser als ständig nur Droiden...

    Die Animationen waren dieses mal wieder sehr gut gemacht, was man in dieser Staffel, leider nicht immer behaupten konnte.

    Auch bei Boba Fett hat sich etwas getan. Der kleine Naseweiß ist etwas Reifer geworden und lässt nun deutlich seine Qualitäten spüren. Er hat keine Angst mehr davor über Leichen zu gehen und hat als Anführer einen recht guten Job gemacht. Dennoch ist es der Mangel an Erfahrung, der ihm am Ende die Tür ins Gesicht schlägt.

    Die neuen Aliens haben mir sehr gut gefallen, besonders die Helme derer Soldaten! Würde gerne mehr von denen sehen.


    Negativ aufgefallen ist mir eigentlich so gut wie gar nichts. Ok, Pippi Langstrumpf hätte man weglassen können, aber immerhin besser als der schreckliche Pilzkopf aus 'The Box'.

    Wenn man es sich mit der Zukunft von Ventress, so hält wie mit dieser Folge, hätte ich nichts dagegen.

    Auf jeden Fall haben die Kopfgeldjäger dieses mal richtig Spaß gemacht, und ich will mehr davon! (Die Realserie darf übrigens auch mal kommen!)

    9 von 10 Drinks
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2012
  13. Mr. Kevora

    Mr. Kevora LP-Soldier Premium

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Folge überraschend gut gefallen hat!
    Natürlich war jedemenge Action drin und die Mission war etwas.. oberflächlich, aber im Wesentlichen wurde alles richtig gemacht.
    Netter Auftritt Tatooines und der Cantina, schöner Planet und interessante Wesen und Technik.
    Aber das absolute Highlight: Die Entwicklung von Ventress!

    Alles in allem 9/10 lila Kristalle
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen

    Hat mir ausgesprochen gut gefallen (vielleicht auch, weil ich vor Jahren mal ein ähnliches Abenteuer gemeistert habe ^^) und ich muß sagen, daß sie das mit Dengar gut hinbekommen haben. Da hatte ich echt Shiß... aber er wirkt extrem jung, ist noch nicht verunstaltet und somit passt das mit seinem Werdegang ja noch, auch wenn er jetzt halt schon vorher als Kopfgeldjäger unterwegs war. Am Alter selber muß man halt ein bissi biegen...
    Zur Folge: tolle Optik, klassische Story, Ventress gibt bei mir eh nen Bonuspunkt und Bossk auch. Boba als sich mausernden Söldner zu sehen ist extrem cool, die vielen neuen Spezies, Kreaturen, Orte und Details sind mittlerweile nicht mehr mit dem Anfang von TCW zu vergleichen.

    9 von 10 Hundertfüßlern
     
  15. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Das würde ich so unterschreiben. Man merkt doch, wie sehr viel besser die Serie ist, wenn einfach mal ein bisschen Charakterentwicklung im Spiel ist. Und obwohl die Folge im Grunde nur aus einer ausgedehnten Actionsequenz bestand, wirkte sie doch ganz rund.

    Ich muss aber an der Stell nochmal betonen, wie sehr mich das ständige Rumgehopse der Figuren in TCW nervt. Auf einem fahrenden Zug ganz besonders. Und immer schön mit Salto. :rolleyes: Ein bisschen mehr Realismus hätte den Kampf imo deutlich aufgewertet.
     
  16. schöne Folge, wenn das Ende nicht so verdammt schmalzig gewesen wäre hätte ich 10 Punkte gegeben! Ventress hätte mit dem ganzen Geld verschwinden müssen, zufrieden grinsend. Diese Kopfgeldjäger sollen sehen wo sie bleiben! Überhaupt werden mir die ganzen Kopfgeldjäger in TCW viel zu positiv dargestellt! Hallo, das sind Leute ohne Skrupel! Aber egal, Megatron, die Echsenfrau?, Boba, dengar und Bossk waren symphatisch genug dass ich das verschmerzen kann.

    Zu Boba frage ich mich nur was dieser schmieriger König dann mit ihm gemacht hat? Armer Boba..hehe..

    mmhh..ach was solls 10 Punkte!
     
  17. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Wow, was für eine Folge. Als ich mir die Beschreibung durchgelesen hatte, dachte ich mir nur: Was zur Hölle? Ventress auf Kopfgeldjagd mit Boba, Bossk und Dengar? Wie hilft uns das weiter? Hatten wir nicht schon genug Kopfgeldjäger-Folgen in dieser Staffel? Was ist denn nun mit Opress und Maul??? Warum muss ich mich in der Staffelfinale-Quadrilogie mit solchen Lückenfüller beschäftigen? Doch es sollte gänzlich anders kommen...

    Schon der Anfang auf Tatooine ist atmosphärisch sehr dicht, die Mos Eisley Cantina war wie immer nett anzusehen, nur die Musik hat mir diesmal nicht so sehr gefallen... aber es war ja auch nicht Figrin D'an und seine Gruppe ;) Wie Ventress erstmal versucht, ihren Kummer in Alkohol zu ertränken und sofort von dem Kopfgeldjäger angebaggert wird und Ventress die Situation auf die ihr eigene brachiale Art löst, war unglaublich cool! Ebenso wie die anderen Gäste darauf reagieren: Zuerst kurzes Erschrecken und Neugierde, dann nachdem Ventress einen lässigen Spruch abgelassen hat, deutlich amüsiert. Hier konnte ich ANH förmlich riechen... sehr geniale Szene.

    Hier kommen Bossk und das Rothaar ins Spiel. Bossk und sein Zungengehabe hat es mir eh angetan, die Neue war aber auch nicht schlecht. Hier stört mich lediglich die Bossk-Stimme, die doch immer noch viiiiiel zu sehr wie die Stimme der Klone klingt... Insgesamt hat mir der Dialog, wie eigentlich sämtliche Dialoge der ganzen Folge sehr gefallen. Ventress' Synchronsprecherin hat ohnehin meine Liebe zu dieser Figur noch verstärkt, in ihrer Stimme schwingen in jeder Situation so viele verschiedene Untertöne mit und sie ist einfach so melodisch, düster und stellenweise verletzlich, wie man es von einer vielschichtigen Person wie Ventress erwarten kann. In dieser Folge kann sie dann auch erstmals den lässigen "Does it pay well"-Kopfgeldjäger-Ton anschlagen, der ihr ebenfalls sehr gut zu Gesicht steht. Dass Ventress so widerspruchslos auf Bossks Drohung eingeht, dass sie ihnen entweder hilft oder an die Autoritäten ausliefert (auf Tatooine eigentlich auch ein Witz...), hat mich dann doch ein wenig überrascht, hier habe ich kurz wirklich um Bossks Leben gefürchtet. Allerdings hat Ventress - wie sie ja auch später zugibt - schlicht und ergreifend nichts besseres zu tun, von daher kann sie es sich ja mal anhören...

    Einen kurzen Cameo-Auftritt von Embo später trifft man dann auch kurz auf Dengar, dann auf Boba. Der hat sich wirklich gut entwickelt seit der ersten Boba-Folge am Ende von Staffel 2. Sowohl optisch als auch im Verhalten erinnert er weniger an den kleine Episode 2-Boba, sondern schon ein bisschen an den harten Kerl, der er mal werden wird - obwohl es auch deutlich ist, dass er noch einen langen Weg vor sich hat. Etwas seltsam fand ich den Helm... aber klar, vielleicht ist ihm der Jango-Helm noch etwas zu groß. Und dann ist da noch dieser Roboter, bei dem irgendwie sofort REAL STEEL in meinem Kopf aufblinkte... ein bisschen erinnerte er mich an einen der Kampfroboter in diesem Film.


    Also gehts los zum Zielplaneten und hier gibts doch tatsächlich sowas wie einen Himmelsdom. Hat mich sofort an Shadows of the Empire erinnert. Hier gibts dann die klassische Briefing-Scene... eine Kiste muss mit dem Zug von A nach B transportiert werden, bitte nicht in die Kiste gucken und dann gibts da noch ein paar Räuber, die die Sache erschweren werden. Dazu wird noch explizit gesagt, dass der Inhaber der Kiste der tyrranische Herrscher des Systems ist... und wem spätestens hier nicht dämmert, was sich wahrscheinlich in der Kiste befindet und dass die bösen Räuber vielleicht doch nicht so böse sind, dem ist nicht mehr zu helfen. Trotzdem bleibt es interessant, den mit den Kopfgeldjägern und Ventress hat man hier eben keine Musterknaben, sondern eher graue Charaktere, bei denen man nicht genau weiß, wie sie mit der Situation umgehen, wenn sie denn herausfinden, was wirklich läuft.

    Die neue Alien-Rasse fand ich so ganz nett anzuschauen, viel cooler war natürlich das Design der Ninja-Räuber und ihrer krabbelnden Reittiere. Und natürlich muss eine Erklärung her, warum man den Zug benutzt und nicht einfach mit dem Raumschiff hinfliegt... ich habe ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von Atmosphärendruck und wieso der Luftreisen unmöglich macht (wird wohl was mit den Gewittern zu tun haben, die offenbar ganzzeitlich über dem Planeten toben? Atmosphärenstürme? Hm...). Aber das Zielpublikum der Serie wird so eine Aussage wohl einfach schlucken... Wer mir das mal erklären kann, darf das hier gerne tun ;)

    Runter gehts optisch ansprechend per Lift, dann weiter in den Zug mit der Kiste. Sofort wird der Zug von den Räubern und ihren Reitkrabblern verfolgt. Meine Frage: Warum greifen sie nicht einfach an, bevor die Kopfgeldjäger in den Zug steigen? Sie sind offensichtlich zahlenmäßig weit überlegen und es dürfte deutlich einfacher sein, diese überlegenheit auszuspielen, wenn man mit Reittieren und Ninja-Fähigkeiten einen stationären Ort angreift, als ein Hochgeschwindigkeits-Fahrzeug, dass zudem innen sehr beengt ist und ein optimales Ausspielen der extremen Sprungkraft, über die die Ninjas offensichtlich verfügen, unmöglich macht. Außerdem kann man in einem engen Gang wesentlich schlechter einem Schuss ausweichen als auf freiem Feld. Aber na gut, vielleicht gabs am Bahnhof ja noch mehr Wachen als man gesehen hat. Von daher ist das okay.

    Und schon geht der Angriff los, der natürlich einen klassischen Wild West-Eisenbahnraub simulieren soll... und Ventress hat nach ihrer Abreise von Dathomir wohl ihre Machtsinne komplett ausgeschalten, da sie denn Angriff erst kommen sieht, als die Kerle schon direkt neben ihr stehen... dementsprechend muss sie sich erstmal auf nen Faustkampf einlassen. Der Kampf an sich ist insgesamt sehr gut gemacht und zählt zu dem besten und flüssigsten, was TCW bisher zu bieten hatte. Die Kopfgeldjäger kämpfen alle aus individuelle Art und Weise, besonders eindrucksvoll natürlich die Peitschen von "Pippi Langstrumpf", der Roboter-Rundumbeschuss, aber auch Dengars doch sehr grausige Bombentaktik. Auch Boba kann jetzt beweisen, dass sein Vater und Ausbilder der Beste war... es sieht erschreckend mühelos aus, wie er innerhalb kürzester Zeit mehrere Angreifer erschießt. Irgendwann findet dann Ventress auch mal Zeit ihre Lichtschwerter zu zücken und mäht auch mal ein paar von den Ninja-Knilchen nieder, die sich als sehr gute Kämper erweisen und nacheinander alle Kopfgeldjäger außer Boba und Ventress geschickt aus dem Zug katapultieren... leider wird keiner der Jäger getötet... gerade die zwei Neuen hätten sich da doch angeboten.

    Den "over my dead body"-Moment des Schnabel-Aliens fand ich zum Schießen :D

    Der Endkampf zwischen Boba und dem Ninja-Leader führt dann zur Enthüllung von dem, was alle schon vorher wussten: Die kleine Schwester des Leaders, die dort gefangen war. Hier kann Boba zeigen, dass er dann doch noch nicht ganz abgestumpft ist, sondern noch immer das Herz am Rechten Fleck hat und sofort versucht, der etwa gleichaltrigen zu helfen... und bekommt dafür erst eine Ohrfeige und dann einen Tritt ins Gesicht. Beim nächsten Mal überlegt er es sich vielleicht zweimal. ;) Dann nimmt der böse Räuber die Maske ab und sieht dann auf einmal gar nicht mehr so böse aus und redet auch ganz lieb. Pädagogisch für das Zielpublikum eigentlich top ;)

    Und dann kommt Ventress und wie cool sie einfach ist!! "Well, well, well, what do we have here?" Wirklich, ich könnte mir einen zwei Stunden TCW-Film nur mit Ventress drin angucken :D In dieser Szene fiel mir mal wieder auf, wie verdammt gut, die TCW-Lichtschwerter aussehen, besonders als der Ninja-Leader dann die Rauchbombe zündet. Aber auch hier scheinen Ventress Machtsinne ein bisschen zu schlafen... der Ninja versteckt sich hinter zwei Sitzen und Ventress kann nicht erspüren, wo er hin ist und wird sofort mal entwaffnet. Peinlich... Das kann sie allerdings sofort wieder gutmachen, indem sie den Ninja-Leader relativ mühelos und mit einem ihre extrem coolen Machtwürgegriffe fertig macht.

    Dann, die Wende, die ich so nicht erwartet hätte... Das Mädel hält eine kleine Ansprache darüber, dass sie sich ihre Situation nicht ausgesucht hat und dass Ventress wohl keine Ahnung hat, wie es ist, gewaltsam aus ihrem Umfeld gerissen zu werden... und Ventress erweicht. Und den TCW-Machern gelingt es, das nicht irgendwie unglaubwürdig oder out of character zu machen, sondern nachvollziehbar und mit Einklang zu dem, was man bisher von Ventress weiß. Charakterentwicklung wie sie schöner nicht sein könnte. Ventress beweist dadurch einmal mehr, dass sie sich von all den eindimensionalen TCW-Bösewichten von Bane über Grievous zu Dooku klar abhebt und der wohl interessanteste TCW-Schurke ist.

    Aber natürlich spielt sie erst noch die Harte und kann gegenüber Boba nochmal die Dunkle Seite ausspielen... der sich hier definitiv mit der Falschen angelegt hat. Ventress Übergabe der Kiste überrascht dann nicht mehr... das Mädel ist weg und sie hat einen gefesselten und geknebelten Boba zurückgelassen... fast tut der Gute einem hier leid. Aber was ihn nicht umbringt... Natürlich war Ventress klug genug, um noch das Kopfgeld zu kassieren und will sich selbst ihre neu entdeckte Gutherzigkeit auch nicht sooo stark anmerken lassen, sodass sie auch von den Ninjas nochmal kräftig abkassiert... aber es ist doch sehr klar, dass hier nicht das Geld ihr Hauptmotiv war, dass sie dann auch noch brüderlich mit den anderen Kopfgeldjägern teilt und auch was für Boba da lässt, bevor sie verschwindet. Lang her scheinen die Zeiten zu sein, in dem sie einem Mitstreiter noch ein Lichtschwert durch die Brust gebohrt hat, um allein den Ruhm für die Mission einzuheimsen. Und dann verschwindet Ventress in die Galaxis, eine neue Zukunft vor Augen...


    Die große Frage ist, wie es jetzt weitergeht. Wars das für Ventress in TCW? War das die Stelle, wo sie in den Sonnenuntergang reitet und nie mehr gesehen wurde. Hier könnten dann die alten Klonkriege-Comics bzw. Obesession greifen und Ventress im Bacta-Tank bei Dooku zeigen. Retcon wäre dann, dass Dooku sie aufgestöbert, schwer verletzt und irgendwie manipuliert hat, um sie wieder zu Loyalität ihm gegenüber zu zwingen. Wenn dann bei Ventress scheintot am Ende von Obsession die helle Seite in ihr hervorbricht, hätte man durch diese Folge einen guten Anknüpfpunkt. Aber vielleicht kommt da ja doch noch mehr. Stören würde es mich, denn Ventress ist definitiv mein absoluter Lieblingscharakter aus TCW und ihre sich wandelnde Figur hat durchaus noch einiges zu bieten.

    Für diese Folge, die uns zwar storytechnisch nicht viel weiterbringt aber doch für ventress Charakterentwicklung unglaublich entscheidet und zudem voller sehr gut gemachter Action ist, vergebe ich 9 von 10 durchgeschnittene Vibroklingen...
     
  18. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Füllfolge aber trotzdem ganz gut. Keine besondere Geschichte, aber schöne Umgebung und gute Inszenierung. Dazu kommt noch, daß mir Ventress als Charakter in TCW ohnehin gut gefällt.

    Die Cantinaszene hatte einerseits etwas ziemlich abgekupfertes, andererseits trotzdem irgendwie nett. Die Musik fand ich gut und der Barkeeper hat mich stark an Jabba erinnert, wie vor dem offiziellen Design in den Marvelcomics aussah.

    Schwächen gabs bei den Animationen. Die Tänzerin in der Cantina war ja alles andere als geschmeidig animiert. Die Kämpfe sahen mal wieder extrem ruckartig aus, das hat man schon deutlich besser gesehen. Und muß das wirklich sein, daß in TCW mittlerweile wirklich jeder der Schwerkraft trotzt und saltoschlagende Riesensprünge macht?

    Dengar hat mir nicht wirklich gefallen. Zu schmächtig (Dangar wurde in TESB von einem Ex-Boxer gespielt....), im Gesicht kaum Ähnlichkeit. Bei Bossk hörte man mal wieder sofort, daß es 1:1 die Stimme der Klone ist.

    7 von 10 Kopfgeldjägerkiddies
     
  19. Das mag wohl daran liegen das Dengar sie anbaggert und dies etwas geschickter anstellt, als der Typ in der Kantina! :D
     
  20. CARKOON

    CARKOON Alles gut ;)

    Nja, es ist aber auch noch ne ganze Ecke bis zu Tesb. Bis dahin kann sich ein Mensch noch deutlich verändern. Mich hat sein Design jetzt nicht wirklich gestört.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.