Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

Welchen Character hasst ihr am meisten ??

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Guest, 11. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Hass führt zur Dunklen Seite...

    Wenn du vor drei Jahren aufgehört hast, hast du ohnehin das beste verpasst...

    Und wenn du zufällig gerade die schlechten erwischt hast bei deinen 20? Schließlich gibt es mehr als fünf mal so viel...
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    EU ist KEINE billige soap !!! niemals :mad: !!! wenn das deine meinung ist, bitte !!! was ist denn star wars schon ohne EU ? 4 gute filme ... aber sonst ? ich persönlich könnte als fan nicht mit ein paar filmen glücklich werden ...

    MTFBWY
    Lord Steve
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Also ganz abzustreiten ist diese These ja nicht. Ich meine, das EU ist wirklich so eine Art Soap. Also das EU zwischen der ersten und der zweiten Thrawn-Reihe. Da könnt man echt meinen, es saßen ein paar Leute am Fließband und haben sogenannte "Star Wars" Geschichten zusammengesetzt, ohne sich auch nur einmal die Frage zu stellen, was Star Wars nun eigentlich ist. Aber deshalb würde ich noch nicht das ganze EU verdammen. Nur so 40 Prozent vielleicht. Die Zeit vor Episode IV ist doch im allgemeinen ziemlich cool gemacht, und da schließe ich die ganzen Prequel-EUs mit ein. Und nach Hand of Thrawn und schon in Hand of Thrawn macht's doch auch wieder langsam Sinn. Luke ist zwar immer noch irgendwie ein degenerierter Schwächling und der restliche Haufen kann auch nicht wirklich überzeugen, aber da regt sich doch wieder was. Also ich würde wirklich noch nicht die ganze Glitzerstim-Ladung über Bord werfen, nur weil ein Teil zum Weltall stinkt. Das würde außerdem Jabba böse machen, und mit einem Kopfgeld lebt sich's nicht gut. :)
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    @Wraith: Man könnte aber das anders auch sagen: die Neue Republik kann alles, weiß alles und überhaupt hat das Imperium über kurz oder lang Zeit keine Chance gegen sie. Star Wars sollte der ewige Kampf gegen Gut und Böse sein. Und nicht ein ständiger Siegeszug der Guten.
    Das Beste verpasst? Das denke ich nicht. Es ist nicht so, dass ich mich nicht über ein paar SW Bücher in der Zwischenzeit nicht informiert habe. Mich hat wirklich KEIN neues Buch angesprochen. Vor 4 Jahren waren die zwanzig Bücher fast das Maximum.

    Ich bin wirklich froh, dass man zwischen Canon und Nicht-Canon wählen kann.
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Was war vor vier Jahren? 1997. Was gab's da? Fast alles von Bantam. Warum? Die Hand of Thrawn war das letzte von SW, was Bantam zu Stande gebracht hat, und der erste Band ist '97 erschienen...
    Und da DelRey die Rechte erst seit Anfang '99 hat und erst, lass mich nachrechnen, um die 20 Bücher veröffentlicht hat, was bekommen wir da?

    Die Neue Republik ist aber keine Person...
    Mag sein, dass das fast immer so ablief... und? Das Gute gewinnt bekanntlich immer. War ja wohl auch in der Thrawn-Trilogie so. Es gibt durchaus auch andere Bücher, wo es so ausschaut, als würden die Rebellen jetzt mal ein's drauf kriegen...

    Zumal du wirklich schon mal wenigstens Vector Prime hättest lesen sollen, wenn sogar Aaron ab und zu ein gutes Wort für die NJO übrig hat...

    btw, was waren denn die 4 guten Bücher und die 16 schlechten?
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Die vier guten Bücher waren die Thrawn Trilogie und Schatten des Imperiums.
    Die 16 schlechten Bücher waren:
    Der Pakt von Bakura, Der Kristallstern, Entführung nach Dathomir, Darksaber,
    X-Wing 1,2,3, Palpatines Auge, Corellia Trilogie, Jedi Akademie Trilogie und die zwei Bücher der Schwarzen Flotte. Das dritte Buch hab ich mir nicht mehr gekauft.

    Also wenn es schon um die 100 Bücher gibt, kann man doch ?verlangen?, dass über längere Zeit mal die Guten einen auf den Deckel bekommen. Es ist doch so, dass nach jedem dritten Buch die guten gewinnen.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Was genau passiert in der Thrawn-Trilogie? Wer gewinnt denn im dritten Band?

    Und du solltest wissen, dass genau dem, was du verlangst, in der NJO entsprochen wird...

    Wenn ich mir deine Liste mal ansehe, hattest du tatsächlich verdammtes Pech. Abgesehen von X-Wing (was aber abhängig davon ist, ob derjenige diesen speziellen Romantyp mag) sind das nämlich die schlechtesten...


    Also, mal sehen, was hast du an Gutem verpasst...
    Die ganze Jedi Apprentice-Serie natürlich, außerdem die Han Solo-Trilogie und die sechs Han/Lando-Bücher, die nach ANH bzw. TESB rauskamen.
    Selbst wenn du den X-Wing-Stil nicht magst, kannst du dir Nr. 9, Starfighters Of Adumar, einfach nicht entgehenlassen... das Buch ist so voller Humor, dass man mitunter den Plot vergisst...
    Dann haben wir natürlich noch die Thrawn-Duologie, die ich persönlich nicht mag, die andere aber ganz total super geil finden.
    Noch zwei Kinderbuchreihen, JJK und YJK... man muss aber über eben diesen Fakt hinwegsehen können, um sie zu mögen...
    Und schon sind wir bei der NJO.

    Ich würde dir wirklich mal empfehlen, Vector Prime zu kaufen. Wenn's dir nicht gefällt, kannst du's ja lassen. Aber falls es dir gefallen sollte, würde ich an deiner Stelle meine Stellung zum EU nochmal überdenken...
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Die Thrawn Trilogie war die erste Reihe die ich gelesen habe. Das war 1993. Da gewinnen die Guten, das ist richtig. Aber es war die erste Trilogie bis dahin und die meisten Bücher spielen nach der Thrawn Trilogie. Aber da läuft es immer nach dem selben Schema ab. Man hätte nach der Thrawn Trilogie die SW Bücher in eine andere Zeit verlagern müssen. Vielleicht 1000 Jahre vor oder danach.

    Wenn man Herr der Ringe als Haupttrilogie ansieht und die anderen Bücher als EU, so muss man sagen, dass es viel gelungener ist.
    Da gibt es Bücher über das erste Zeitalter, Bücher über die Entdeckung des "einen" Rings.
    Zum Beispiel werden im "Hobbit" viele Charaktere eingeführt. Da geht es um Gandalf, Biblo und Co. Im Herr der Ringe aber sind Biblo und Co. mehr "Nebendarsteller". Stattdessen wird die Geschichte mit anderen Charakteren erzählt. Dadurch wirkt es viel Kompakter. Ich meine, das "EU" und die "Haupttrilogie" besser als Ganzes wirken.

    Ich hab noch ne frage zur NJO. Gibt es da Lichtschwertduelle? Und wie groß ist der Nervfaktor der Solokinder?

    Insgesamt habe ich es satt immer über die Neue Republik zu lesen. Eine Trilogie darüber geht ja noch, aber lauter Bücher darüber ist langweilig.
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Bilbo... der hat nichts mit Religion zu tun, das weiß man sogar als Tolkien-Hasser ;) ...

    Stimmt gar nicht. Die erste Trilogie waren die drei Han Solo-Bücher von Brian Daley nach ANH...
    Übrigens besser als die Thrawn-Trilogie, um Meilen...

    Lichtschwertduelle? Hm... schwer, ohne was zu verraten...
    Sagen wir mal so... es gibt Duelle mit Lichtschwertern... (*kleiner SPOILER Die Abtrünnigen* <small> <font color=#002080> Keine Duelle, wo beide Parteien Lichtschwerter haben, nein. Duelle, wo die eine Seite (welche, ist offensichtlich) Lichtschwerter hat, ja. Der neue Feind hat allerdings lichtschwertähnliche Waffen... die Duelle gleichen also denen mit Stöcken maßgeblich... </small> </font> */SPOILER*)

    Nun, die Republik existiert zwar noch, aber... *kleiner SPOILER Die dunkle Flut* <small> <font color=#002080> sie entpuppt sich nicht gerade als Freund der Jedi... Die Republik als Staat werden wir also nur am Rande sehen, die Bücher sind ganz klar auf den Kampf gegen den Feind zentriert, und der wird von den Jedi und ein paar... Rebellen gefochten... </small> </font> */SPOILER*)
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Einige Leute scheinen wirklich zufrieden zu sein mit den 4 (bzw. 6 ab 2005) Filmen. Nun ja, wem das langt, der soll damit glücklich werden.
    Mich persönlich reissen die Filme schon lange nicht mehr vom Hocker, denn sooo unglaublich, dass ich darauf mein Fan-sein stützen könnte, sind sie nun auch wieder nicht. Da muss schon regelmässig was neues her.
    Einige Bücher sind schlecht, das gebe ich zu, aber der Inhalt des Buchs gehört trotzdem zur SW-Story.
    Es ist ja nicht gerade so, dass sich gewisse Autoren einfach hinsetzen und ein SW-Buch à la Fan-Fiction schreiben, die Bücher sind lizensiert, GL verdient Geld daran, also ist es SW.
    Zum Thema "Die Guten gewinnen immer im EU": Tun sie das nicht in den Filmen auch? Natürlich, SW ist nun mal ein Märchen, sowohl in den 4 Filmen, als auch in den mehr als 100 Büchern...

    EU rulez! ;)
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    GENAU !!! schön gesprochen syn !!! ganz meiner meinung ... aber auf mich hört ja eh niemand ...

    @wraith: sehr interresant was du da erzählst *g* ... willst du mir nicht noch mehr erzählen *bitte-bitte* *bettel* :)

    MTFBWY
    Lord Steve
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Das war Tenel Kas einziger Auftritt...

    Warum liest du die Bücher nicht einfach ;) ?
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Hab mich falsch ausgedrückt. Die Thrawn Trilogie war die erste richtige mit allen bekannten Charakteren. Bei deiner Behauptung, dass die Han Trilogie besser sei als die Thrawn, bist du wohl der einzige.
    Star Wars ist nicht mehr in den 100 Büchern ein Märchen. Es ist jetzt viel mehr eine Science Fiction Soap.
    Bei Star Wars gibt es Canon oder Nicht-Canon. Alles was nicht von George Lucas kommt ist Nicht-Canon und somit gehört auch das EU dazu.
    Wie das EU zur eigentlichen Star Wars Story dazugehört, sieht man am Besten jetzt bei Episode II. George Lucas berücksichtigt nicht (mild ausgedrückt) die Geschichte von Boba Fett.

    Natürlich gewinnen die Guten in den Filmen am Schluss. Aber es wird drei Episoden geben, wo sie das nicht tun. Und wenn man TPM anschaut, gewinnen da die Guten auch nicht richtig.

    @Wraith: Wenn die Geschichten Tolkin´s von Disney kommen würden, würdest du diese bestimmt lieben. :
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    1. Alle Blagen in Star Wars
    (Anakin+Freunde=E1 & Solo Kinder bis YJK)

    2. Jar Jar (viel zu trottelig)

    3. Isolder (was für ein schönling)

    4. Daala (Emanze)

    5. Flim (billige Fälschung)
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    "Wie das EU zur eigentlichen Star Wars Story dazugehört, sieht man am Besten jetzt bei Episode II. George Lucas berücksichtigt nicht (mild ausgedrückt) die Geschichte von Boba Fett."

    Was ich davon halte, dass GL Unmengen Kohle daran verdient, indem er den Fans von ihm bzw. seinen Mitarbeitern lizensierte SW-Bücher vorsetzt und im Nachhinein meint, sich an das von ihm zuvor genehmigte nicht mehr halten zu müssen, schreibe ich jetzt nicht, da ich hier keinem GL-Jünger zu nahe treten will, ausserdem wären die meisten Ausdrücke wohl nicht jugendfrei. :)
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    @IO: Möglich. Ihr seid halt alle verblendet ;) ...

    Und es gibt durchaus auch Disney-Filme, die ich nicht sonderlich berauschend finde.
    Wobei wmir wahrscheinlich eine Zeichentrick-Verfilmung besser gefallen würde als die Bücher selbst, da ich mit Tolkiens Schreibstil einfach nichts anfangen kann (Zahn schreibt sehr ähnlich)...

    Eine Soap? Nein, das wäre, wenn wir dauernd misglückte Liebesgeschichten und Selbstmorde am laufenden Band erleben würden ;) ...
    Es gibt tatsächlich Werke, wo die SF-Schicht weitaus größer ist als in den Filmen. Corellia-Trilogie z.B.. Wäre ein großartiger SF-Film geworden... nur leider steht halt Star Wars drauf.
    Das ist aber bei weitem nicht die Regel...

    Und ein bisschen anmaßend finde ich es schon von dir, anhand eines knappen Fünftels solche Bemerkungen von dir zu geben ;) ...

    Die drei Episoden gibt's aber noch nicht und gab's früher nicht...

    Das mit Boba Fett ist übrigens noch gar nicht entschieden. Ich weiß, dass er vorkommt, und ich weiß, wie alt er ist. Und aus diesen mir vorliegenden Informationen kann ich noch nichts sehen, was seine EU-Story hinterfragt, tut mir leid...
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Na ja ich finde das EU gehört wie SyndicM sagt halt auch zu
    Star Wars dazu nur der Film wäre etwas wenig und wie man
    an Episode 1 sieht gibt es einge Autoren die besser
    schreiben können als GL ;) Aber ich muss sagen das
    Darksaber von manchen schlecht gestellt wir finde ich schade mir gefällt das Buchg weil da Daala zur höchstform
    aufläuft. Absolut spitze ist jeder Teil des Buches wo sie
    vorkommt. Also ich bin mir sicher so hat das Imperium schon lange keiner mehr vereint :lol: :)

    Nur Callista nervt und hätte man gut weglassen können.
    Dann gebe es vielleicht sogar noxh die Knight-Hammer :)
    Aber die Thrawn-Trilogie gehört zu den besten Star Wars Geschichten und ohne Thrawn, Daala, Xizor und die X-Wing Staffeln finde ich ist Star Wars ja gar nicht mehr komplett :)
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Flop Five

    Hab ich vermutlich schon tausend Mal geschrieben, aber für mich wiegt ein Film nunmal tausend Bücher auf. Den ganzen Spaß von Star Wars kann man nur auf der großen Leinwand erleben. Bücher sind doch nur zweitklassig und -rangig. Jeder, der mal die Raumschlachten aus den Filmen mit den X-Wing-Büchern vergleicht, wird da sicher zustimmen. Und ein Peter Cushing wiegt mit seiner Leinwandpräsenz auch tausend Thrawns und Daalas auf. Genauso wie sämtliche Buchjedi zusammengenommen nicht einmal annähernd an Alec Guinness herankommen. Oder auch nur an Mark Hamill.
    Und da beschwert ihr euch, wenn George Lucas frei über seine Filme entscheiden und sich nicht von irgendwelchen Buchheinis reinreden will? Sorry, aber das kann ich nicht mal ansatzweise begreifen.
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Film oder Buch

    Ich hab vielleicht keine Ahnung, aber in keinen film wirst du die Tiefe eines richtig guten Buches finden. Ein Film ist sehr oberflächlich, und bringt dir nicht den Hintergrund richtig rüber. Du wirst mehr von den Effkten als von der Story beeidruckt.
    Es geht nichts über ein Buch das dich durch die Story in den Bann zieht, und dich jeden einzelnen Charakter hineinversetzt.
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Film oder Buch

    Du hast's erfasst. Der Film ist ein visuelles Medium. Und manche Themen kann man viel besser erfassen, wenn man sie sieht, anstatt liest...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.