Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Wie könnte das Debakel der ST gelöst werden?

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von iso, 9. Februar 2020.

  1. iso

    iso Dienstbote

    Die Sequel Trilogie hat ein Massaker an den Geschichten und Charakteren der ersten 6 Teile und drumherum angerichtet.

    Wie könnte eurer Meinung nach dieses Debakel wieder korrigiert werden? Fallen euch Möglichkeiten oder Geschichten ein?

    Mein Lösungsvorschlag: In fünf Jahren streicht Disney die Sequels aus dem Kanon und produziert neue Hauptteile mit Leuten die die alten Helden und ihre Geschichten respektieren und mit Würde abtreten oder als sekundäre Hintergrunderzählung irgendwie in Würde existieren.
     
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen kein "echter Fan"™ Premium

    Ich bin ja kein Freund der Sequels, aber davon sie aus dem Kanon zu streichen, halte ich nichts. Denn sonst kommen irgendwann noch die OT-Puristen und fordern die Streichung der Prequels usw. und so fort und am Ende haben wir einen Kanon, der nur noch aus der Kinoversion von ANH besteht.

    Ich persönlich wäre dafür, sich nach den bereits angekündigten Serien erstmal auf andere Zeitepochen zu konzentrieren, bis über die ST etwas Gras gewachsen, und sie danach entweder völlig unter den Tisch fallen lassen - sprich, sie nicht weiter zu thematisieren - oder mit einem Instrument zu arbeiten, mit das man m.E. bei der Integration der Prequels in den Kanon schon gut eingesetzt hat: Den Retcon. Mit der Hauptstory werde ich mich wohl nicht mehr anfreunden können, aber ich konnte mir vorstellen, dass man hinsichtlich Charakterentwicklung, Worldbuilding und Hintergrundstory noch einiges retten könnte, wenn man entsprechende Informationen über Romane/Spiele nachreicht.
     
  3. icebär

    icebär sieht fern

    Geht nicht. Innerhalb von sieben Jahren hat man dieses Franchise der totalen unternehmerischen Beliebigkeit geopfert.

    Stimmt die Investition = mehr Filme.
    Ein Film, wie "Solo" = HALT STOP!
     
    Minza und Steven Crant gefällt das.
  4. Geist

    Geist Gesperrt

    Ich glaube, die beste Lösung wäre, Teile des Fandoms zu streichen.
     
    garakvsneelix und DarthPorg gefällt das.
  5. Minza

    Minza Geek Queen

    Die meisten Fans würden es aber schade finden, wenn die Disney-SW-Fans rausfallen... wir mögen einige von denen!
     
    Conquistador und Ansiv Reeblac gefällt das.
  6. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich schlage eine Alternative ST als parallele Zeitlinie vor. Dann kann man sich die Geschichte, die besser gefällt aussuchen und niemand ist vor den Kopf gestoßen.

    Hat für mich bei Star Trek auch gut funktioniert und das beste ist, ich mag BEIDE Zeitlinien.

    Denn es gibt auch sehr viele, denen die ST sehr gefällt. Da würde ich niemanden ausgrenzen wollen.

    Ich persönlich mag von der ST auch TFA immer noch sehr gerne, denn Rest entferne ich einfach aus meinem persönlichen Kanon.
     
    Minza gefällt das.
  7. Minza

    Minza Geek Queen

    Das haben wir mit dem Legends Lable mehr oder weniger eh...
     
  8. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich meinte fürs Kino als „Neuauflage“ aber Du hast natürlich recht. So kann sich jeder das Universum einrichten, mit dem er am meisten anfangen kann.
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen

    Eine Neuauflage fürs Kino wird nie kommen, denke ich. Weder Remakes der alten Episoden, noch Alternativen zur von der Maus etablierten Geschichte.
     
  10. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Da bin ich mir auch sicher, aber ich finde die Idee charmant in ein paar Jahren nochmal eine andere Version auf der Leinwand zu sehen. Das ist schon was anderes, als es zu lesen. Han, Luke und Leia kann man dann ja nicht mehr verwenden, zumindest nicht im Original, aber es gibt ja noch andere Möglichkeiten.

    Aber ist stimme Dir zu, die Wahrscheinlichkeit geht gegen Null.

    Eine Alternative Zeitlinie wäre aber im Falle eines Falles die bessere Idee, als die Entkanonisierung, sonst gibt es keine Grenzen mehr.
     
  11. Case39

    Case39 Senatsmitglied

    Warum sollte man etwas ändern?! Es ist, wie es ist! Ich halte sehr wenig von alternativen Zeitlinien (siehe X-Men oder Star Trek).
     
  12. Ansiv Reeblac

    Ansiv Reeblac Senatsmitglied

    Es wird weder entkanonisiert, noch wird eine alternative Zeitlinie eingeführt. Da wette ich um meinen allerwertesten :-D

    Mein Kopfkanon entfernt gerade mühsam Ep7 bis EP9 und füllt sie erstmal mit der XWing-Reihe. Ein sehr guter tausch wie ich finde.:r2such
     
  13. Geist

    Geist Gesperrt

    Dem stimme ich zu. Mir fällt gerade eigentlich kein wirkliches Beispiel ein, wo ein Franchise von einer alternativen Zeitlinie / Kontinuität erzähltechnisch wahnsinnig profitiert hätte (mit Ausnahme von Zurück in die Zukunft). Das waren eigentlich immer nur Plotdevices, um produktionstechnische Veränderungen zu rechtfertigen, wie eben bei den von dir genannten Beispielen.

    Sicher war die ST nicht perfekt, aber das war das Post-Endor-EU damals auch nicht, im Gegenteil. Gegen Ende und die Vong hin war es hauptsächlich nur mehr nervtötend. Diesen Status hat das Disney Star Wars immerhin (noch) nicht erreicht. Drum sagt mir der neue Kanon mehr zu. Wobei ich Teile des alten EUs, die mir damals zusagten, nach wie vor im Kopf habe. Dinge wie Shadows of the Empire etwa, oder auch Jedi Knight. Die Praxis, sich den persönlichen Kanon zurecht zu legen, mussten manche Fans ja schon seit Jahrzehnten praktizieren, insofern ist es jetzt nicht gerade eine Umstellung. Diejenigen, die dem alten Wahnsinn sklavisch ergeben waren und jeden Unsinn wie ein Schwamm aufsaugten, stehen nun natürlich ein wenig verloren da, aber die schaffen das schon auch noch.
     
    Case39 und Nomis Ar Somar gefällt das.
  14. icebär

    icebär sieht fern

    Wer einmal am Canon herumspielt, der macht das auch wieder. Dass Disney gerade reihenweise CGI-Remakes von Zeichentrickfilmen raushaut, sollte hier einem wirklich zu denken geben...
     
    Case39 und Raven Montclair gefällt das.
  15. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Ich sehe es positiv und verwende das Disney-Star Wars, ähnlich dem Legends-EU, rein selektiv für meinen persönlichen Kanon. Ist für mich nicht all zu schwer, da ich an den Diskussionen ob nun Charakter A oder B, dieses oder jenes C, eh nicht interessiert bin und daher mich mit Inhalten die ich nicht mag auch nicht auseinadersetzen muss.
    Daher benötige ich auch keine Lösung für die ST oder das Disney-Star Wars allgemein.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen

    Keine Angst. Klar schaffen das sogar die Fans, über die du hier so abfällig sprichst. Aber schaffen es auch letztendlich die anderen, falls doch noch Remakes und Co kommen? Ich weiß es nicht. Es wäre auf jedenfall schade, diese Fans zu verlieren, wenn es doch zu neuen Richtungsänderungen kommen würde, die dann auch sie betreffen. Wie gesagt: wir (als Fans des Alten Weges) mögen nunmal auch die meisten Fans der Maus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2020
    Ben und Bollux gefällt das.
  17. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Neue Episode 7 bis 9 brauch ich nicht. Die ST ist für mich persönlich einfach Non Canon und quasi "Legends". Star Wars ist für mich einfach die Skywalker-Saga mit EP1 bis 6 und nicht die Palpatine-Saga mit EP1 bis 9 ;).

    Ähnlich handhabe ich es auch seit Jahren mit Star Trek, wo alles, was nach 2005 produziert wurde, für mich einfach nicht gilt.
     
    Admiral Ozzel 64 gefällt das.
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Naja, aber da wird ja an der Handlung nichts, oder zumindest nicht viel, geändert. Im Umkehrschluss hieße das ja dann, dass wie Trickfilm-Versionen von Star Wars bekommen werden. :konfus:

    Ansonsten glaube ich jetzt nicht, dass Disney ein gesteigertes Interesse an einer Neuauflage der Filme haben wird, weil einige Fans diese als "Debakel" empfinden. Disney - wie auch Lucas vorher - produzieren Filme in erster Linie, um damit Geld zu verdienen, und nicht, um auf die Wünsche der Die-Hard-Fans einzugehen.
    Sämtliche SW-Filme seit ROTJ - außer Rogue 1 vielleicht - fielen aus so ziemlich dem gleichen Grund bei vielen Fans durch, nämlich weil diese Lucas' Werk irgendwann besser kannten, oder glaubten es besser zu kennen, als Lucas selbst. Man hatte halt 16 Jahre lang Zeit, sich damit zu befassen, bevor es neues Material in Filmform gab, und den Erwartungen konnte seither kein Film mehr so wirklich gerecht werden.

    C.
     
    Modal Nodes und Ben gefällt das.
  19. icebär

    icebär sieht fern

    Nö, es heißt einfach, dass man auch die bescheuerteren Versatzstücke aus dem Post-Endor-EU serviert bekommen kann, sobald einem Schlippsträger der Sinn danach steht. Den Grundstein für diese Entwicklung haben ja schon Starkiller-Basen und Super-Duper-Megaflotten und Übergroße-Mega-Super-Stardestroyer gelegt. Canon gibts nicht mehr. Aber die blöderen Ideen des EU sind nicht aus der Welt...
     
  20. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Ich bin kein Fan reißerischer Überschriften. Auch wenn ich persönlich mit Episode IX weniger zufrieden bin würde ich die ST dennoch nicht als "Debakel" bezeichnen..ich denke die Debatte wird da noch zu emotional geführt.
     
    Jade'sFire, Ben und Minza gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.