Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Allgemeine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 26. Mai 2017.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Hier in diesem Thread soll über Ereignissse in der Geschichte gesprochen werden mit Ausnahme der puren Militärgeschichte. Was ist damals geschehen,wie kam es dazu,welche Auswirkungen auf die Gegenwart hat es usw.usf.
    Jeder ist eingeladen hier mit zu wirken.
    Ich jedenfalls freue mich auf zahlreiche Beiträge und Diskussionen.
     
    Cedrax Farlander gefällt das.
  2. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter Premium

    Dann mache ich mal den Anfang und zwar mit einem Ausflug in die Kriminal- und Justizgeschichte. Heute, vor 13 Jahren, wurde Terry Nichols von einem Gericht in Oklahoma für schuldig befunden, als Komplize von Timothy McVeigh am Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building beteiligt gewesen sein. Nichols war bereits im Jahr 1997 von einem Bundesgericht für schuldig befunden und später zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden, entging jedoch der Todesstrafe. Um ebendiese doch noch zu erreichen, wurde Nichols auch auf Staatsebene der Prozess gemacht - doch entging er auch hier einer Hinrichtung und wurde stattdessen zu 161 lebenslänglichen, hintereinander zu verbüßenden Haftstrafen verurteilt. Damit hält Nichols bis heute auch einen anerkannten Weltrekord.
     
    Jedihammer gefällt das.
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Und wie soll er nach seinem Tode die anderen 160 mal Lebenslänglich absitzen ?:D:D:D
    Wird da eine Leichensynode a la Stephan IV abgehalten werden ?;)

    Jetzt mal Saß beiseite.Ist es in den USA nicht unmöglich wegen eines Verbrechens zwei Mal angeklagt zu werden ?
     
  4. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter Premium

    Das stimmt, allerdings wurde Nichols vor beiden Gerichten jeweils wegen unterschiedlicher Verbrechen angeklagt und verurteilt. Vor dem Bundesgericht musste er sich wegen Verschwörung zum Einsatz einer Massenvernichtungswaffe und der (fahrlässigen) Tötung von acht Bundesagenten verantworten, vor dem Staatsgericht wiederum für 160-fachen Mord. Für Mord ist i.d.R die Justiz des Staates zuständig, nicht die des Bundes. Bei McVeigh hat der Staatsanwalt des Oklahoma County übrigens auf eine weitere Anklage verzichtet, weil dieser bereits vor dem Bundesgericht zum Tode verurteilt wurde.
     
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    O.J. Simpson wurde für den Mord an seiner Frau zweimal angeklagt. Beim Strafprozess wurde er freigesprochen und beim beim Zivilprozess wurde er zu Schadensersatz verurteilt.
     
  6. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter Premium

    Simpson wurde nicht zweimal angeklagt. Er wurde einmal angeklagt und einmal wurde gegen ihn geklagt. Das ist auch ohne Weiteres möglich, weil sich die double jeopardy clause nur explizit auf Straf- nicht aber auf Zivilverfahren bezieht.
     
    Jedihammer gefällt das.
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    @Ben

    Mal kurz zwei Fragen an jemanden der sich in Polen gut auskennt und auch die Sprache versteht :

    1. Wie sieht man heute in Polen die Vorfälle in Jedwabne ?

    2. Wie wird das Handeln und die Wandelbarkeit August des Starken heute in Polen beurteilt ?
     
  8. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter Premium

    Das ist immer noch ein sehr wunder Punkt. Um ehrlich zu sein, gilt das aber für praktisch alles, was einem polnischen "Opfermythos" zuwiderläuft (siehe Barack Obamas rhetorischen Ausrutschter zu den "polnischen Konzentrationslagern"). Als Gross' Buch damals erschienen ist und in Polen mit einer Aufarbeitung der Geschehnisse begonnen wurde, hat sich der damalige Bürgermeister der Stadt für eine Gedenkfeier zu Ehren der Opfer und für einen neuen Gedenkstein eingesetzt. Als der damals amtierende Präsident Aleksander Kwasniewski zum 60. Jahrestag des Massakers sprach und der neue Gedenkstein enthüllt wurde, wurden in der katholischen Kirche die Glocken geläutet, um die Rede Kwasniewskis zu stören. Der Bürgermeister wurde in der Folge bedroht, bis zu dem Punkt, an dem er sich zur Emigration gezwungen sah.

    Die sog. "Sachsenzeit" wird in Polen sicherlich eher negativ beurteilt, immerhin gilt der Große Nordische Krieg bis heute als Ausgangspunkt der Teilung Polen-Litauens. Dazu kommt der ausschweifende, ja dekadente Lebensstil des Starken der im Kontrast zum wirtschaftlichen und sozialen Niedergang Polen-Litauens stand. In dem Punkt muss man allerdings anmerken, dass (meines Wissens nach) August diese Ausgaben nicht aus der polnischen Staatskasse tätigte, sondern aus der sächsischen.
     
    Jedihammer gefällt das.
  9. Steven Crant

    Steven Crant Baron von Cirrus & Ex von der Baumknutscherin Premium

    Hat jemand Erfahrung mit alten Polikliniken, Medizin und/oder der deutschen Bahn? Wir waren ein wenig in verlassenen Häusern im ehemaligen Fährhafen von Mukran.
    In einem der Gebäude hing ein Schaltkasten an der Wand, der mit "LIV LABOR" beschriftet war, jemand eine Ahnung was das gewesen sein könnte? Vielleicht einfach nur ein kleines Labor einer ehemaligen Poliklinik?
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

  11. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

  12. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Geht nicht gegen Dich Sol, aber ich bekomme jedesmal einen Hals wenn es heißt "der Nazis ".Herrgott das war eine Wetterstation des Deutschen Reich.
     
  13. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Ok, ich werde das zukünftig berücksichtigen.
    Allerdings finde ich "Deutsches Reich" auch nicht ganz glücklich, weil da nicht hervorgeht ob die Epoche 1871-1918 oder aber 1933-1945 gemeint ist.
    "3. Reich" wäre da wahrscheinlich genauso passend und präziser, oder?
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Sorry , habe mich blöde ausgedrückt.
    Ich meine die Zeitungsberichte.
    Das ist in meinen Augen eine Unart.
    Aber 3.Reich klingt wirklich besser
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Cedrax Farlander und Darth Stassen gefällt das.
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Da er ja eine Person der Zeitgeschichte war dachte ich,ich verliere hier mal ein paar Worte über Helmut Kohl und nicht im Politischen.
    Ich bin zwar alt genug um mich noch an große Teile der Regierungszeit eines Helmut Schmidt zu erinnern(der für mich einer der besten Kanzler Deutschlands war),aber so richtig "politisch aufgewachsen" bin ich in der Regierungszeit Helmut Kohls. Er war "mein Kanzler".
    Ich war wahrlich nicht mit allem einverstanden was er getan hat.Wäre auch schlimm.
    Aber der Mann hat m.E.n. drei große Leistungen vollbracht.

    Er hat zugegriffen als die Geschichte ihm die Möglichkeit gab die deutsche Einheit zu vollziehen. Und er hat sich dabei gegen die eigenen Verbündeten durchsetzen müssen. London und Paris waren ja alles andere als begeistert von der Idee.Und das Zeiffenster war nicht gerade lange offen.Und er hat es geschafft die Einheit in Frieden und Freiheit zu erzihlen und Deutschland fest in der NATO zu belassen und Deutschland unwiederuflich in dem europäischen Einigungsprozess einzu binden.

    Er hat es geschafft Deutschland zumindest militärisch aus dem zweiten Golgkrieg raus zu halten.

    Er war ein großer deutscher Patriot,aber auch ein überzeugter Europäer.
    Er hat die europäische Einigung mit Macht voran getrieben und auch die Aussöhnung mit Frankreich vertieft und die Aussöhnung mit Polnen voran getrieben.
    Er war sich der Tatsache bewußt das sich Europa und vorallem Deutschland und Frankreich verheerende Kriege geleistet haben. Und die Alternative zur EU wären möglicherweise neue Kriege gewesen. Wie ich an anderer Stelle schon sagte,es ist mir heute lieber alte Knacker treffen im Hinterzimmer Kompromisse die mir nicht gefallen,als das sich unserer jungen Männer wieder auf dem Schlachtfeld treffen.
    Ich mag die EU in ihrer momentanen Form auch nicht,aber sie ist immer noch besser als ein bewaffneter Konflikt.
    Auch dies ist zum großen Teil Helmut Kohl zu verdanken.

    Ja,auch er war ein Mann mit Fehlern.Aber seine Lebensleistung sollte nicht vergessen gehen.

    Und wer mich schon länger kennt,auch meine Worte von früher dem sei folgendes gesagt :
    Ich war immer ein Anhänger eines Europas der Nationalstaaten auf Augenhöhe.
    Ich will auch heute noch "mein Deutschland" behalten.
    Aber wenn man den eigenen Sohn zu einem jungen Mann heranwachsen sieht,dann wird über manche Ansichten selbst der arrogante Jedihammer nachdenklich.
     
    Darth Stassen und Riker gefällt das.
  17. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Heute vor genau 70 Jahren,am 14.08.1947 entstanden die beiden Nationalstaaten Indien und Pakistan.
     
  18. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter Premium

    Heute, vor 13 Jahren, um ~ 9:30 Uhr stürmten 32 nordkaukasische Terroristen der islamistischen Riyad-us-Saliheen Brigade die Mittelschule Nr.1 der nordossetischen Stadt Beslan und brachten über 1100 Menschen in ihre Gewalt, die sich zur traditionellen Begrüßungsfeier der frisch eingeschulten Erstklässler in der Schule versammelt hatten. Die Geiselnehmer forderten im Zuge der dreitägigen Belagerung - die nicht nur von der Brutalität der inguschetischen und tschetschenischen Terroristen geprägt war, sondern auch von der Inkompetenz der russischen Sicherheitskräfte - nicht nur den Rückzug aller russischen Truppen aus der Teilrepublik Tschetschenien und die Freilassung tschetschenischer Terroristen aus inguschetischen Gefängnissen, sondern auch den Rücktritt Wladimir Putins vom Amt des russischen Staatspräsidenten. Als sich Terroristen und Sicherheitskräfte am dritten Tag der Geiselnahme, auf den Abtransport der im Zuge der Erstürmung und Belagerung der Schule verstorbenen Menschen einigten, kam es aus bisher nicht vollständig geklärten Gründen zu einer Explosion und daraufhin zu einer hektischen wie ungeplanten Erstürmung des Gebäudes, in deren Verlauf Einheiten der russischen Streitkräfte auch das Feuer auf das Schulgebäude eröffneten; zum Einsatz kamen dabei sowohl die Hauptkanonen der aufgefahrenen Panzer wie auch thermobarische Waffen, die auch von US Marines während der zweiten Schlacht um Falludscha eingesetzt wurden. Erst nach mehreren Stunden konnten die russischen Sicherheitskräfte die Lage unter ihre Kontrolle bringen. Im Verlauf der stundenlangen Feuergefechte wurden mehr als 700 Personen verletzt, insgesamt verstarben 396 Menschen, 331 von ihnen waren Geiseln.
     
  19. icebär

    icebär sieht fern

    Heute vor 40 Jahren, am 5. September 1977, wurde der Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer durch die Rote Armee Fraktion in Köln entführt. Dabei wurden sein Chauffeur Heinz Marcisz, sowie die drei eskortierenden Polizisten, Reinhold Brändle, Helmut Ulmer und Roland Pieler durch die RAF-Terroristen Peter-Jürgen Boock, Sieglinde Hofmann, Willy Peter Stoll und Stefan Wisniewski während eines Hinterhaltes getötet. Damit begann der letzte Akt der sogenannten "Offensive 77".

    Zu den Forderungen der Entführer gehörte die Freilassung von 11 inhaftierten RAF-Mitgliedern. Für 44 Tage wurde Schleyer von den Extremisten gefangen gehalten. Um den Forderungen weiteren Nachdruck zu verleihen, entführte eine Gruppe von vier palästinensischen Terroristen am 13. Oktober 1977 das Flugzeug "Landshut", töteten dessen Flugzeugkapitän Jürgen Schumann und zwangen es über mehrere Zwischenlandungen auf eine 5 Tage währende Odyssee. Am 18. Oktober stürmte die deutsche Grenzschutzgruppe 9 (GSG 9) auf dem Flughafen in Mogadischu, Somalia die "Landshut" und befreite die Geiseln, 86 Passagiere und 4 Besatzungsmitglieder. Dies führte im Anschluss zum Suizid der inhaftierten RAF-Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe in ihren Zellen der JVA Stuttgart-Stammheim. Hanns Martin Schleyer wurde exekutiert und sein Leichnam in den Kofferraum eines Wagens gelegt. Am 19. Oktober veröffentlichten die Entführer folgendes Bekennerschreiben:

    Die Ereignisse während dieses Zeitraums werden als der sogenannte "Deutsche Herbst" in die Geschichte eingehen.
     
  20. Modal Nodes

    Modal Nodes Diplom-Zyniker

    Ich würde den Terminus "durch einen Genickschuss kaltblütig ermordet" vorziehen.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.