Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Legends Bücherempfehlung für Fortgeschrittene (Was soll ich lesen?)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Darkshark, 28. Juni 2002.

  1. Jade'sFire

    Jade'sFire Jedi, Rebell, Kakaoliebhaber

    Hab noch mal ein paar Fragen zum Legends-EU:

    Hab ich das richtig verstanden, dass "Dark Empire" ein Comic ist und kein Roman?
    Um Mara Jades Werdegang nach den "Hand of Thrawn"-Büchern weiterzuverfolgen... sind das hauptsächlich die "New Jedi Order"-Bücher oder gibt's noch andere Romane, in denen sie eine Hauptrolle hat? Oder wird ihre Geschichte eher in Comics erzählt? Sorry, ich blick bei der Fülle an Geschichten nicht so wirklich durch.
    Oder sollte ich doch so langsam mal zur Comic-Leserin werden?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen

    Das ist richtig. Es gibt aber dazu auch noch ein sehr gut gemachtes Hörspiel. Ist aber englisch und nicht mehr gaaanz so leicht zu bekommen.

    Nach Hand of Thrawn ist da noch das Comic "Union" und der Roman "Survivor's Quest", dann kommt die NJO mit all seinen Büchern und danach eben die Folgeserien.

    Das eh :p
     
    Jade'sFire gefällt das.
  3. Jade'sFire

    Jade'sFire Jedi, Rebell, Kakaoliebhaber

    Scheint insgesamt sehr schwierig zu kriegen zu sein, zumindest, wenn man zusammenpassende Auflagen auf Englisch möchte... Klingt aber jedenfalls nach einer Macht-lastigen, lesenswerten Story und interessiert mich auch im Vergleich mit einer (wie auch immer gearteten) Rückkehr des Imperators im neuen Film. Also werd ich's mir wohl auf deutsch holen. Sind das 2 Bände (Comic-Kollektion Band 63 und 74) oder sind es drei? Bin nämlich auch über das Wort "Trilogie" gestolpert, hab aber keinen Band 3 gefunden.

    Okay, "Survivor's Quest" hab ich gelesen. Dann ist mein langfristiger Plan, mir die NJO-Bücher irgendwann mal zuzulegen ja erst mal ausreichend. :-D

    Na, ich werd mal mit "Dark Empire" anfangen und schauen, ob mir die Art der Geschichtenerzählung gefällt. Bislang hat mich noch nix so recht angefixt, aber was nicht ist, kann ja noch werden. ;-)
     
  4. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    "Allegiance" und "Choices of One" hast du gelesen? Die behandeln die Zeit vorher.

    Ob "Dark Empire" jetzt sooo geeignet ist, um jemanden für Comics einzufangen, darüber kann man allerdings streiten :D Lass dich also bitte nicht abschrecken, falls dir das nicht zusagt.
     
  5. Jade'sFire

    Jade'sFire Jedi, Rebell, Kakaoliebhaber

    Japp, hab quasi alle "Mara Jade-Romane" von Timothy Zahn gelesen ("Allegiance", "Choices of One" und "Survivor's Quest" und zur Ergänzung der Story das Prequel "Outbound Flight"). Dachte mir, ich fang mit dem Autor, der sie erfunden hat, an. Fand das Konzept gut, dass sie keine Sith ist, sondern direkt von der Macht des Imperators abhängig ist. War auch cool, sie zu Hoch-Zeiten des Imperiums in voller Aktion zu sehen (bzw. sich vorzustellen).

    Na ja, hab schon gelesen, dass auch die Story sehr umstritten ist. Aber da dort auch die Doppelgänger-Machtfähigkeit vorkommt, werd ich da jedenfalls mit großem Interesse an die Story rangehen.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen

    Vor einigen Jahren kam von Dark Horse ein Hardcover Sammelband mit allen Dark Empire Teilen. Und wenn du das Hörspiel willst, kannst du mich anschreiben...
     
  7. Durge1000

    Durge1000 Senatsbesucher

    Dark Empire war für seine Zeit gewiss revolutionär. Leider muss ich selbst als Fan zugeben, dass es nicht gut gealtert ist. Die Brücke, die damals von den "Tales of the Jedi" Comics (die Ära vom Hyperraumkrieg bis zum Sith Krieg von Exar Kun) in die Zeit unserer Filmhelden und der letzten Züge des Galaktischen Bürgerkriegs, geschlagen wurde, gefiel vielen und gefällt mir noch heute. Viele andere Ideen wirken in der Retrospektive nicht ganz ausgereift, die Zeichenstil und die Farben wirken im Vergleich zu heutigen Qualitätsstandard wirklich veraltet. Auch, wo du die Möglichkeit einer Trilogie angesprochen hast: Das Ende des zweiten Teils und der endgültige Tod des Imperators wirken extrem gerafft, was sehr nach Zeitdruck riecht. In einem alternativen Universum hätte es gewiss noch einiges an Charakterentwicklung und Kämpfe bis zum Finale gegeben. Das war uns leider nicht vergönnt.
    Dennoch sollte man es schon mal gelesen haben. Es ist Teil des Expanded Universe.
     
  8. DashRendar

    DashRendar I ain't got time to bleed

    Vor kurzem habe ich meine alten Legendsbücher auf dem Dachboden zusammengesucht und die aktuell für mich Interessantesten wieder ins Regal gestellt.
    Da sind dann einige zusammengekommen
    17*NJO
    9*XWING
    3*Coreilla
    Schatten des Imperiums (wollte ich eigentlich erst oben lassen, habe mich dann aber an meinen Benutzernamen hier im Forum erinnert und musste es mitnehmen...:p)

    EU-Kenner werden sich jetzt fragen, warum denn 17 NJObücher und nicht 19?
    Teil 7 und 8 hab ich nicht gefunden:wallb.
    Ich hab mehrere Stunden gesucht, aber die sind verschwunden.
    Das ist wirklich seltsam, denn ich war mir ganz sicher, dass ich alle meine Star Wars Bücher in diese Kiste gepackt habe.
    Noch hab ich 5 1/2 Bücher Zeit um sie wieder zu finden.:)


    Die NJO war für mich bisher der Abschluss der Geschichte und ich habe auch keines der Bücher die danach spielen.

    Verpasst habe ich demnach (laut Jedipedia Timeline):
    3*Dunkles Nest
    9*Wächter der Macht
    9*Das Verhängnis der Jediritter
    5* Einzelbücher


    Frage an die Experten:
    Wie ist denn die grundsätzliche Meinung zu den oben genannten Büchern?
    Gibt es da welche, die in keiner Sammlung fehlen dürfen?
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen

    Da gehen die Meinungen stark auseinander. Ich habe die meisten danach auch noch genossen, für viele wurde es aber zu düster, zu soapig und zu "fortführend"... geht halt so weiter, wie die NJO die Ära eingeleitet hat. Noch dringender kann ich dir die Legacy Comics empfehlen, die sind imo wirklich ein schöner Abschluss :)
     
    DashRendar gefällt das.
  10. DashRendar

    DashRendar I ain't got time to bleed

    Danke für die schnelle Antwort.
    Das Setting der Dark Nest Trilogie klingt für mich sehr interessant.
    Ich glaube die werde ich mir auf jeden Fall zulegen.

    Comics sind leider gar nicht mein Fall.
    Trotzdem danke für den Tipp.
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen

    Mir hat gerade die Serie auch gut gefallen... vor allem, weil sich der Zustand der Galaxie immer weiter verändert. In der Epoche gefallen mir nur ein paar Bücher nicht so wirklich (Mercy Kill, Crucible).

    Schade. 100 Jahre nach den Filmen is ne Menge los ^^°
     
  12. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Für mich ist die NJO der Höhepunkt, danach ging es bergab. Hängt aber sicher auch mit persönlichen Präferenzen zusammen, ich mag z.B. Jag Fel, und das ganze hin und her mit Jaina Solo, weil ein Autor partout nicht wollte, dass sie zusammen kommen, die anderen aber schon, fand ich nervig. Grundsätzlich fand ich "Dark Nest" schrecklich (Dennings erstes NJO-Buch ist eines meiner Lieblingsbücher, aber die weiteren von ihm haben mir wenig bis gar nicht gefallen), "Legacy of the Force"/"Wächter der Macht" fand ich von der Grundidee gut, nur hat mich Jacens Entwicklung nie überzeugen können, und "Das Verhängnis der Jediritter" hatte zwar auch interessante Aspekte, war mir aber insgesamt einfach "too much". "Crucible" fand ich eins der schlechtesten Bücher überhaupt, "Mercy Kill" hat mir aber im Gegensatz zu Minza sehr gut gefallen, das würde ich empfehlen, wenn man die Wraith Squadron-Bücher mag. "Millenium Falcon" habe ich gelesen und fand ich so mittel, glaub ich. An die beiden anderen Einzelbücher kann ich mich gar nicht erinnern.

    Ich bin auch kein großer Comicleser, aber "Legacy" würde ich auch empfehlen. Die Comics haben mir damals, als ich sie so ziemlich als letztes gelesen haben, endlich mal wieder Spaß gemacht (neben "Mercy Kill"). Leider merkt man stark, dass die Reihe irgendwann einfach ausgelaufen ist, und dann noch schnell ein paar Comics als Abschluss drangehängt wurden (wo dann alles schnell gehen musste und die Charaktere sich deswegen teilweise sehr dämlich anstellen). Es gibt dann auch noch "Legacy II", was auch vor der Zeit eingestellt wurde, weil Dark Horse die Lizenz verloren hat, da fand ich den dann früher als geplant erzwungenen Abschluss aber gelungen.
     
    DashRendar gefällt das.
  13. Minza

    Minza Geek Queen

    Bei Mercy Kill muss ich dazu sagen, dass ich sehr enttäuscht war, dass es in das (von mir geliebte) Wraith-Kostüm gezwungen wurde. Das Buch hat ja eigentlich als andere Geschichte begonnen, wurde dann aber künstlich zur X-Wing Reihe gepresst... wenn ich es mit einem anderen Hintergrund gelesen hätte, wäre das vielleicht anders ausgegangen ^^

    Zur Jagged/Jaina Sache: ja, das hat was von Friends/How I Met Your Mother :D Aber zumindest wissen wir ja, dass sie zusammen kommen und wer ihr Enkel ist, mehr habe ich da nie benötigt #FelEmpireForever

    PS: Millennium Falcon fand ich gut :)
     
  14. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Ich meine, ich hätte es bei "Mercy Kill" etwas überflüssig gefunden, dass überhaupt geflogen wurde, aber wirklich gestört hat mich damals nichts. Muss es wohl mal wieder lesen ;-). Ich muss zugeben, am meisten hat mich, als das Legends EU beendet wurde, geärgert, dass die angekündigte Jaina-Trilogie damit auch abgesagt wurde. Ich weiß ja nicht, ob ich sie gemocht hätte, aber gelesen hätte ich sie schon gerne noch. Hätte man ja auch nutzen können, um das Ende etwas abzurunden, und ein paar Andeutungen in Richtung "Legacy" zu machen. Besonders teuer wäre das kaum gewesen, und die, die die Bücher vorher gelesen haben, hätten den Abschluss dann vermutlich auch noch gelesen. Inzwischen habe ich mir aber selbst überlegt, wie es zwischen dem Ende der Bücher und "Legacy" weitergegangen sein könnte, und möchte ehrlich gesagt da gar nichts anderes mehr dazu lesen. Außer vielleicht von Aaron Allston, aber das geht ja leider sowieso nicht mehr :-(.
     
  15. DashRendar

    DashRendar I ain't got time to bleed

    @Cailyn
    Danke für deine Antwort.


    Ich werd jetzt erstmal die NJO weiter lesen, da habe ich nur noch die grobe Story präsent.
    Danach werde ich Dark Nest angehen, das Setting mit den Chiss und den unbekannten Regionen der Galaxis ködern mich.

    Ich werd es auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, für den Fall, dass ich nach den restlichen Romanen noch Bedarf an weiteren Geschichten habe.
     
  16. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Ging mir auch so, war aber dann leider einer der Gründe, warum ich so enttäuscht war :cry:. Wobei ich Dich nicht abhalten möchte, es ist eh besser, die Bücher chronologisch zu lesen, weil sich doch viel in der nächsten Reihe fortsetzt.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.