Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Covid-19

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ben, 16. März 2020.

  1. Ben

    Ben I said three inches! Mitarbeiter Premium

  2. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Gute Idee. Im Moment dreht sich ja alles um Corona.
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Um das Thema mal hier Fortzusetzen:

    Problem 1: Mein Vorschlag wäre, Euer Sohn bleibt die ganze Woche bei der Schwiegermutter. Oder vielleicht im Wechsel mit Deiner Frau, falls das machbar ist. Alllerdings hat die natürlich wieder viel Kontakt zu Dir, ggf. also Überträger.

    Problem 2: Ich denke, ein kurzes Gespräch wird für die Einsicht sorgen, das er da in den saueren Apfel beißen muß. Ist ja auch zur eigenen Sicherheit, plus Eurer, der Oma und so weiter.

    _____________________________________________


    Generell zum Thema: Ich bin besorgt. Weniger wegen mir, sondern wegen anderen. Und ich hab kein gutes Gefühl bei der Sache. Wenn mir das vor drei Monaten jemand gesagt hätte.... wahrscheinlich hätte ich es vor drei Wochen noch für unglaublich gehalten.

    Rückblickend hätte man jede Faschingsveranstaltung absagen müssen, nachdem ja nach der Karnevalssaison eh halb NRW mit der Grippe infiziert ist, hätte das ein Warnsignal sein müssen. Auch das Deutsche (und ganze Schulklassen) noch in Italien oder Österreich im Urlaub waren.... grob Fahrlässig.

    Die Krise hat immerhin zwei Sachen bewiesen: Der finale Beweis für Trumps Wahnsinn und das Boris Johnson auch nicht viel besser ist. Der britische Plan mit der "Durchseuchung", also das Volk infizieren zu lassen damit es Antikörper entwickelt, ist Katastrophe mit Ankündigung. In ein paar Wochen werden die Italien beneiden. Und wenn wir die Lage wieder unter Kontrolle bringen, werden es die Briten wieder nach draußen tragen. Und ich kann mir jetzt schon vorstellen, wie sehr die bald schreien weil sie nicht mehr in der EU sind.

    Man geht ja mittlerweile davon aus, das Virus kam von einer Fledermaus. Bei uns lernt man, das Fledermäuse starke Virenträger sind und man sie nicht mal anfassen soll. In China wurde die Auslöser-Fledermaus auf einem Lebensmittelmarkt verkauft. Mit Verstand hat das echt nichts mehr zu tun.
     
    Raven Montclair und Count Flo gefällt das.
  4. Zoey Liviana

    Zoey Liviana Archäologin, Sithlady, Meisterin von Ari`a

    Ich hoffe, spätestens jetzt, erkennt man, was systemrelevante Berufe sind und wird sie hoffentlich ab jetzt mehr wertschätzen und vor allem besser bezahlen. Angefangen von Feuerwehr, über Krankenschwestern/-pfleger, Lebensmittelverkäufer, Bäcker, Bahn-und Busfahrer, Paketzustellern bis zu den Erziehern, die sich nun um die Kinder der anderen systemrelevanten Berufsgruppen kümmern und sich selbst täglich dem Risiko einer Ansteckung stark aussetzen müssen. Gerade das sind in der Regel alles sehr schlecht bezahlte Berufe. Ohne sie geht nichts!
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die Gesellschaft ist eh kalt geworden. Viele Berufsgruppen werden kaum gewürdigt, auf manche sogar wird hinabgeschaut (was wären wir zb ohne die Jungs vom der Müllabfuhr!), sozial schwache werden reihenweise verhöhnt und bloßgestellt. Manche TV Sender stopfen ihr Programmm ja damit voll, sich über Hartz 4 Empfänger, Übergewichtige usw. lustig zu machen. Auch seitens der Politik sieht es oft nicht wesentlich besser aus.

    Manager von Unternehmen oder Fußballprofis werden mit Geld zugeschüttet, das es teilweise nur noch pervers ist. Die Reichen protzen mit ihren fetten Autos und Häusern, dazu noch lächerliche Schönheitsideale.... vielleicht hat es das mal gebraucht, damit viele realisieren, das all das einen Sch**** bedeutet.

    Noch eine Anmerkung zum Fußball: Mir gefällt das ganze System Hoffenheim auch nicht. Aber die teilweise extremen Anfeindungen gegen Dietmar Hopp, die einfach nur beleidigend sind und unter die Gürtellinie gehen, gehen gar nicht. Vielleicht realisieren das manche jetzt endlich, da Hopp auch 80% von CureVac hält, die am Impfstoff arbeiten und die Trump für die USA abwerben wollte. Und Hopp läßt es nicht zu. Der Mann macht sicher nicht alles richtig, mir gefällt manches auch nicht. Aber Hopp ist ein Mensch der Respekt und Sachlichkeit verdient, jetzt erst recht.

    So sehr mir die Situation aktuell Sorgen (und etwas Angst) bereitet, gleichzeitig es ist ein gewaltiger Warnschuss für die Gesellschaft, das sich mal etwas ändern muss.

    Und an alle hier im PSW: Passt auf Euch auf! Ganz egal ob ich Euch mag oder nicht, bitte passt auf Euch auf. Jede(r) einzelne. Auf Euch selbst und auf Eure Leute.
     
    Alzbeta, Jedihammer, Forceuser und 12 anderen gefällt das.
  6. Zoey Liviana

    Zoey Liviana Archäologin, Sithlady, Meisterin von Ari`a

    Danke, pass auch auf dich auf und ich wünsche hier auch allen: Bleibt gesund und munter!
     
  7. Jade'sFire

    Jade'sFire Jedi, Rebell, Kakaoliebhaber

    Ich sehe die Pandemie als eine große Chance - in dieser Zeit, in der wir uns physisch von einander entfernen sollen, wächst die Gesellschaft hoffentlich wieder zusammen. Ich kann mich den Worten von @Master Kenobi und @Zoey Liviana nur anschließen. Wir Menschen brauchen einander und sollten uns gegenseitig unterstützen und wertschätzen! Vielleicht werden wir jetzt endlich wachgerüttelt. Ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen, die Verbreitung zu verlangsamen und die Ressourcen unseres wertvollen Gesundheitssystems zu schützen und zu schonen.

    Bleibt unansteckend, ihr Lieben! :-)
     
  8. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich finde, dass es ein Unding angesichts all dieser Eindämmungsmassnahmen ist, dass weiterhin Flüge aus dem Iran in Deutschland landen, ohne Gesundheitskontrolle, ohne Quarantäne. Da fasst man sich doch an den Kopf!
     
  9. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Im Grunde volle Zustimmung zu allem Gesagten. Nur noch eine Anmerkung: Auch bei uns ist der Plan eine "Durchseuchung". Allerdings will man es bei uns kontrolliert ablaufen lassen. Das RKI geht davon aus, dass sich 60-70% der Menschen infizieren werden. Das hatte Prof. Wieler am Freitag auf der PK bestätigt. Die Briten wären demnach einfach schneller fertig. Natürlich auf Kosten der Menschen, die zu Risiko-Gruppen gehören. Diese können dann nicht behandelt werden, sondern kommen zum Sterben in Quarantäne. Wie in Italien, nur schlimmer und mit voller Absicht. Und das zu Tausenden oder Zehntausenden im ganzen Land. Wenn man bedenkt, dass es durch den Brexit-Kurs Johnson wohl vor allem die Älteren waren, die ihn unterstützt haben, ja, da fällt mir kein Wort dazu ein.

    Davon ab: Menschen wir Trump und Johnson traue ich sogar zu, sich über die langfristige Entlastung der Rentensysteme zu freuen. Die Schuld an den Umständen wird natürlich den üblichen Verdächtigen zugeschoben: Der EU, den Labours, den Demokraten, Obama, Donald Duck und was weiß ich wem sonst noch.
     
  10. Steven Crant

    Steven Crant Baron von Cirrus & Ex von der Baumknutscherin Premium

    Die Welt fragt zu dem Thema Durchseuchung: "Ist es wirklich unmoralisch und ethisch verwerflich, mit Rationalität anstatt Emotionalität die heute verfolgte Strategie des Zeitgewinnens mit einer Strategie der kontrollierten Infizierung unvoreingenommen zu hinterfragen?"

    Für mich ist bei so einem Szenario einfach zu wenig zu dem Virus bekannt. Auch bei den zu durchseuchenden Bevölkerungsgruppen gibt ed doch viel zu viele Unbekannte.. ob sowas unethisch ist? In dem Fall schon, ja.

    Weiß jemand zufällig wie grob geplant ist Gastronomie und Hotelgewerbe zu unterstützen? Bis auf Überbrückungskredite, habe ich jetzt noch nichts gehört und eine "Reiseeinschränkung" direkt von der Kanzlerin so direkt in einer Stellungnahme dürfte für viele kleinere bis mittlere Hotels der Todesstoß sein..
     
  11. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Für mich stellt sich eher die Frage, ob man eine andere Wahl hatte. Denn jetzt ist es sowieso zu spät. Man hätte das Land schon im Januar komplett abriegeln müssen. Eine Regierung, die das im Januar wegen Corona getan hätte, wäre jetzt nicht mehr im Amt.
     
  12. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Das ist wohl wahr. Auf RTL2 läuft ja am Wochenende quasi nichts anderes mehr, als diese Armutspornos. Die Aufmachung dieser Sendungen ist sehr perfide. Unter dem Deckmantel der Sozial-Reportage werden idR die Klischee-Hartz-4-Empfänger vorgeführt, die nicht arbeiten, keine Interesse an Arbeit haben, und die den ganzen Tag qualmend in ihren versifften Buden hocken. Dass es hunderttausende Niedriglöhner gibt, die ebenfalls Hartz-IV beziehen, wird dabei so gut wie komplett ausgeblendet. Durch solche Sendungen wird Armut von einem gesellschaftlichen zu einem privaten Problem gemacht. Der Hartzi muss sich halt ein wenig mehr anstrengen, wenn er aus seiner versifften Bude raus will, und der geneigte Zuschauer, der nicht in solchen Verhältnissen lebt, kann sich ein wenig besser und erhabener fühlen, weil er ja nicht so ist, und am besten auch ein wenig Angst bekommen, ebenfalls in den Benz-Barracken zu landen, wenn er nicht immer schön fleißig ist.
    Solche Sendungen sind ein Symptom einer Gesellschaft, in der Menschen anderen das Klopapier aus dem Wagen klauen, vornhemlich solchen, die sich nicht wehren können. Ich kann nur hoffen, dass sich einige durch die Krise jetzt ein wenig besinnen, und merken, dass Mitmenschlichkeit und Solidarität vielleicht doch wichtiger sind, als ein ungebremster, sinnentleerter Konsum z.B., aber mir fehlt ein wenig der Glaube. Ich bin gespannt, wie die Menschen nach dieser "Zwangspause" weitermachen werden, aber ich fürchte nicht viel anders, als davor...

    C.
     
    Darth_Jango und Ashaar Khorda gefällt das.
  13. Darth Keebo

    Darth Keebo Vide, cui fidas! Premium

    Ich sehe mit Besorgnis auch nach Griechenland (und anderr Länder), in den geflüchtete Menschen so eng und so schlecht versorgt zusammen leben, dass auch Ärzte ohne Grenzen warnt.
    Während hier wohl, wie auf manchen Videos gezeigt, um Klopapier gekämpft und ganz offen dem Egoismus gefrönt wird, frage ich mich, was mit den Menschen dort ist.
     
  14. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Interessant in dem Zusammenhang fand ich gestern die Pressekonferenz mit Frau Merkel. Auf die Frage, was mit diesen Menschen in Hinblick auf die Covid-19 Krise geschehen soll, antwortete sie ausweichend und wenig konkret, um im nächsten Satz zu garantieren, dass der Waren- und Güterverkehr gewährleistet sei. Falls nochmal jemand fragt, warum es überhaupt Flüchtlinge gibt, die nach Europa wollen: Unter anderem genau deshalb!

    C.
     
  15. Darth Keebo

    Darth Keebo Vide, cui fidas! Premium

    Ich hatte Tränen in den Augen, als sie gesagt hat, dass darüber auf dem Gipfel kein einziges Wort gesprochen wurde, es stattdessen vor allem um "Wirtschaft" ging.
    Leider hat mich das mehr getroffen, als mir lieb ist.
     
  16. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Und genau deshalb fürchte ist, dass man aus dieser Krise nicht viel mitnehmen wird, was Mitmenschlichkeit und Solidarität angeht. Man wird es als Betriebsunfall ansehen, und anschließend so weitermachen, wie bisher; Profit und Wachstum werden weiterhin an erster Stelle stehen.
    Was ich ebenfalls kritisch sehe: Nationale Alleingänge stehen plötzlich wieder hoch im Kurs. Die EU ist quasi abgemeldet, jedes Land erlässt eigenmächtig Grenzschließungen, Augangssperren und sonstige Maßnahmen. Solche Spinner wie Trump wollen ganze Firmen, die evtl einen Impfstoff entwickeln, aufkaufen und nur ihrem eigenen Land zukommen lassen, und ernten dafür auch noch Beifall bei ihren Anhängern.
    Ausgangssperren, Grenzschließungen und das Aussetzen der Versammlungsfreiheit mögen in der jetzigen Situation temporär sinnvoll sein, aber solche Instrumente sind nunmal auch der feuchte Traum eines jeden Autokraten. Wir müssen wachsam sein, dass solche Dinge nicht beim kleinsten Anzeichen einer Krise zur Gewohnheit werden, zumal es immer mehr Menschen gibt, die nach einem "starken Mann" rufen, der mal aufräumt.

    C.
     
  17. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Wenn ich mir diesen verfilzten, korrupten bürokratischen Apparat so ansehe ist die Idee mit dem aufräumen überaus sympathisch.
     
  18. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Auch wenn ich grundsätzlich deiner Meinung bin, verstehen diejenigen Politiker, die dies bewerben, wahrscheinlich etwas anderes unter "aufräumen" als wir.
     
  19. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Also dass autokratische Systeme weniger verfilzt und korrupt sind bezweifle ich doch sehr. Die Geschichte zeigte da anderes (Nazi-Deutschland, DDR, UdSSR, ...).

    @Topic: neben der konkreten Sorge vor dem Virus selbst beschäftigt mich die Frage, wie hoch wohl die Wahrscheinlichkeit ist dass das Virus in absehbarer Zeit mutiert und dadurch vielleicht noch gefährlicher wird.
     
  20. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    So wie in Ungarn oder Polen? :verwirrt:

    C.
     
    Darth Stassen, Minza und Dr. Sol gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.