Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

George Lucas Pläne

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von markus1983, 12. Juni 2022.

  1. markus1983

    markus1983 Senatsbesucher

    Es heisst ja immer:

    Disney killt(e) die komplette Franchise- so weit so gut.

    Aber, was hat George Lucas eigentlich sonst ab der neuen Trilogie ernsthaft für die Franchise gemacht?

    Hatte er eigentlich weitere Pläne wie es weitergehen soll bzw wohin der Weg führt?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen

    Er hat zugelassen, dass kreative Köpfe unter einer zentralen Führung ein fiktives Universum aufbauen, welches ein paar hundert Spiele, Bücher, Comics und Serien, zigtausend Jahre Geschichte und unzählige Rollenspielwerke gefüllt mit liebevoll entworfenem Material umfasst... nur das, nicht mehr...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2022
    Joerschi und Ashaar Khorda gefällt das.
  3. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Pläne hatte er mit Sicherheit. Nur nach der vernichtenden Kritik von der PT war er dermaßen demotiviert, dass er sie begraben hat. Zeit und Geld hatte er jedenfalls, wie kaum ein anderer in Hollywood.
     
  4. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf, IMP-OL Mitarbeiter

    Er hatte irgendwann zu Zeiten von TFA (oder TLJ) in einem Interview erzählt, dass sich seine Sequels wohl mehr mit den Midichlorianern beschäftigt hätten. Das hatte ich irgendwann einmal gelesen.

    Ich wäre aber allgemein stets vorsichtig, wenn Lucas irgendetwas von "Plänen" erzählt. Meinem Eindruck nach behauptet er meist im Nachhinein irgendwelche Dinge, die aller Wahrscheinlichkeit nach im Vorfeld nie so festgestanden haben.

    Grüße,
    Aiden
     
  5. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    GL machte in Interviews oft den Eindruck dass er vom EU nicht viel hält. Hätte er die Rechte an Star Wars behalten und seine „eigene“ ST gedreht bin ich mir fast sicher dass es ebenfalls zu einer Kanon Neuordnung gekommen wäre.
     
    Darth Mornabin gefällt das.
  6. Minza

    Minza Geek Queen

    Und dennoch hat er damals gerne Dark Empire verschenkt und hat das EU zugelassen. Er hätte es ja auch einfach gut lassen sein können. Klar: Geld... aber er hat die Leute beschäftigt, die das alles zustande brachten und immer wieder mit ihnen kooperiert ^^
     
    Solide Kuh gefällt das.
  7. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Nachdem Lucas' Serie TCW nicht wirklich zum Legends EU passt (kenne davon aber nicht viel), hätte er wohl auch bei seiner ST nur bedingt kooperiert. Lucas hat immer schon mehr sein eigenes Ding durchgezogen.

    Ob seine ST (das mit den Mediclorianern liest sich sehr seltsam) besser oder schlechter als die tatsächliche geworden wäre, lässt sich leider nicht wirklich sagen. Sie wäre auf alle Fälle kein OT Soft Reboot geworden.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen

    Und darum bin ich froh, dass er den Leuten 30 Jahre lang den Rücken gestärkt und dann den Alten Canon beendet hat, ohne da noch was zu machen. So kann ich TCW dahin schieben, wo es hingehört, TFU ausklammern und glücklicher SW Fan sein :D
     
  9. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsmitglied

    Habe vor längerer Zeit einen guten Artikel gefunden, wo sich Lucas zu seiner Sequel-Trilogie geäussert hat.

    Zitat Lucas: „[My sequel trilogy] was going to get into the microbiotic world. But there's this world of creatures that operate differently than we do. I call them the Whills. And the Whills are the one who actually control the universe. They feed off the Force .... Of course, a lot of the fans would have hated it, just like they did Phantom Menace and everything, but at least the whole story from beginning to end would be told.“

    Quelle: https://www.forbes.com/sites/danidi...his-star-wars-sequel-trilogy/?sh=787c3b226d14

    Ausserdem muss ich immer an den Ansatz von George Lucas bezüglich Storytelling denken: Idee für die aktuelle Story ist wichtiger als Storykonsistenz über alle Werke hinweg …

    Das hat Lucas und sein Jünger Filoni mit der PT und TCW ja eindrucksvoll bewiesen.

    Und wenn Lucas und Filoni mit weiteren Filmen und Serien weiter gemacht hätten anstatt an Disney zu verkaufen, hätte man ganze Buch-Reihen aus dem alten EU vermutlich noch überschrieben und dementsprechend geretcont.

    Ich habe auch die Vermutung, dass das Kanon-System während der Zeit des alten EU auch ganz bewusst auf Basis von Lucas‘ Storytelling Ansatz aufgestellt worden ist. Kanon solange keine Aussage von einer Stufe weiter oben in der Hierarchie kommt. (G-, T-, C-, S-, D- & N-Canon.) Vermutlich, damit Lucas während der PT und gegebenenfalls seiner eigenen ST immer noch vollständige, kreative Freiheit hat.

    Das Kanon-System aus dem alten EU sollte man, meiner Meinung nach, für den aktuellen Disney-Kanon auch übernehmen. Gerade mit Filoni haben wir Jemanden, der den Leitfaden des neuen Kanons formt. Und das womöglich nicht mal nach längerer Vorbereitung, sonder einfach nach aktueller Laune. (Nur würden die Animationsserien und die Live Action-Serien sich vermutlich aufgrund der gegenseitig ergänzenden Thematiken durch Filoni wohl auf der selben Ebene befinden im Gegensatz zum alten Kanon-System.)
     
    Nussknacker gefällt das.
  10. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Ich weiß halt noch das es 2012 hieß man wolle alle Star Wars Filme als 3D Version im Kino neu veröffentlichen, naja, TPM hat es noch geschafft und Episode II war 2013 immerhin auf der Celebration Europe zu sehen. Aber die OT gab es halt nie in 3D, und ein wenig hätte es mich ja schon interessiert wie eine weitere Special Edition ausgesehen hätte, immerhin ist die Version auf Disney+ auch ein wenig anders als die der BluRays. ^^ #maclunkey

    Ob es aber dann 201X dann unter George Lucas wirklich Episode VII gegeben hätte, bezweifle ich immer noch ein wenig. Wäre aber definitiv anders als das gewesen was wir unter Disney oder dem EU bekommen haben.
    TCW wäre wahrscheinlich noch bis in die achte Staffel gegangen, (Staffel 6 und 7 hätten volle Staffeln mit 22 Episoden) mit einem vermeintlichen Auftauchen der Yuzhan-Vong. Eventuell hätte es danach dann zwei Spin Off Serien gegeben, Bad Batch und eine mit den Jedi Jünglingen. Jedenfalls gab es davon Gerüchte, bzw. vage Ankündigungen. Rebels und Resistance hätte es wahrscheinlich so nicht gegeben.

    Detours wäre wohl auch irgendwann erschienen, und jeder hätte rumgemeckert wie Kacke es ist.

    Der Spielemarkt hätte vielleicht auch nicht ganz so Mau ausgesehen, 1313 wäre sicherlich noch veröffentlich worden. Nicht zu vergessen die viel diskutierte Real Serie, von der man immer noch nicht genau weiß um was es eigentlich gegangen wäre. Nur das da wohl immer noch knapp 50 Drehbücher der einzelnen Folgen irgendwo rumliegen sollen.

    In den Romanen hätten wir vielleicht noch die Zeit zwischen 50 bis 100 nSvY gefüllt und was mit den Skywalker Enkeln und den Jedi ohne Luke noch geschieht. Der letzte Roman den ich damals las, war ja ziemlich brutal wie er mit den drei alten Helden umging, nicht gerade respektvoll.
     
  11. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsmitglied

    Wenn ich mich richtig erinnere, hätten die Yuzhann-Vong in TCW sogar machtsensitiv sein sollen …

    Dass von den beiden Spin-Off (Bad Batch und den Jedi-Jünglingen) 2012/13 damals schon die Rede war, ist mir neu. Soweit ich weiss, war zu diesem Zeitraum eine weitere animierte Serie im Zeitalter des Imperiums schon in der Vorproduktion. Auch wenn da sicher, nach dem Disney-Deal, viel abgeändert worden ist im Vergleich zu dem, was „Rebels“ letzten Endes war. Diesbezüglich bin ich bei dir.
     
  12. Ashaar Khorda

    Ashaar Khorda loyaler Abgesandter

    Wäre nie dazu gekommen denn das EU war ganz klar geordnet und jedem wäre klar gewesen wie das zu Werten gewesen wäre.
    Schließlich hat TCW einen riesigen Batzen an Romanen, Spiele und Comics widersprochen und deren lore ersetzt.


    Am Ende muss ich sagen unter Lucas hätte es für mich ein vielfaches an verwertbaren Material für mich gegeben. Nach 10 Jahren Disney giebt es für mich 0 interessante Filme, 0 interesante Serien, 0 Interesante Romane und ein paar dutzend interesante Comic hefte also ziemlich mau.

    Mittlerweile freue ich mich bei Star Wars mehr wenn ich ein EU Comic Heft das mir noch fehlt zu einem gescheiten Preis finde als alle Ankündigungen von Disney auf der Star Wars Celebration. Also ist Disney Star Wars für mich persönlich so ziemlich ein Totes Franchise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2022
    Nussknacker gefällt das.
  13. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Lucas hatte definitiv Notizen wie er weitergehen könnte. Soweit ich weiß in den 80er Jahren entstanden, Lucas wurde aber nicht müde zu betonen, es würde keine weitere Trilogie geben.
    Seine Ideen wurden letztendlich von Kathleen Kennedy/Disney abgelehnt. Wie seine dritte Trilogie ausgesehen hätte, ist zweifelhaft... gibt 2-3 verschiedene Darstellungen. Erst hieß es, Lucas hatte eine Trilogie im Kopf bei der es sich um "sehr junge" Hauptfiguren drehen würde. Das war Disney angeblich zu riskant, weil Anakin als Kind schon nicht gut angekommen ist. Bei einer späteren Meldung soll es sich dann um eine Trilogie in der Welt der Midi-chlorians gehandelt haben. :konfus:

    Vom klassischen EU hat Lucas nie viel gehalten und es nie als Teil seines Universum betrachtet. Allerdings meinte er auch mal, Dark Empire käme dem nahe, was er für eine dritte Trilogie im Kopf hätte. :zuck:

    Wieder einmal alles recht undurchsichtig.
     
  14. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Du meinst GL hätte eine ST gebracht die (wie TCW) das EU obsolet gemacht hätte, den Kanon Status dieser EU Werke aber nie offiziell aberkannt? Na, auf die Retcons wäre ich ja gespannt gewesen.

    Wenn das wirklich stimmen sollte war TROS ja doch gar nicht sooo weit weg von GL‘s Ideen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2022
  15. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    #Paralleluniversum, garantiert.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen

    Die Retcons rund um die Ruusan Reformation dank Episode I waren doch spannend :D
     
  17. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Zum Teil haben die Retcons ja funktioniert. Bei TCW war es aber imo schon unmöglich. Nicht nur weil die Serie den Büchern widersprach, es hätte gar keine Chance gegeben dass Anakin und Obi-Wan in der kurzen Zeit so viele Abenteuer erlebt hätten, wenn man mal Bücher, Comics und Serie zusammen zählt.

    Wie das mit einer auf GL basierten ST gelaufen wäre? Entweder, GL hätte Filme gedreht die das EU überhaupt nicht tangieren, etwa weil die bekannten Rollen gar nicht vorkommen, oder es hätte massive Widersprüche gegeben. Die spannende Frage wäre da wohl vor allem gewesen ob GL nicht doch Chewie in Folgefilmen dabei gehabt hätte. Oder ob Luke in „seiner“ Version nicht doch besser Single und kinderlos geblieben wäre.
     
  18. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Mich würde tatsächlich interessante, wie GL's ursprüngliches Konzept, das er wohl 1980 mal zu Papier gebracht hat, wirklich ausgesehen hätte.
    Bevor er angefangeb hat, alle paar Jahre etwas vollig anders zu erzählen.

    Wer weiß? Vielleicht hat es dieses 'Konzept' nie gegeben....
     
  19. Ashaar Khorda

    Ashaar Khorda loyaler Abgesandter

    Genau so. Nach dem Motto "lass die doch weiter ihr EU machen, ich mach meine Filme".
     
  20. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsmitglied

    Ich gehe da noch einen Schritt weiter. Nachdem alten Kanon-System wäre ja vieles einfach geretcont worden. Und dann hätten die Autoren, ähnlich wie jetzt einen im neuen Kanon, die neusten Bücher rund um die neuen Filme herum geschrieben.

    Und das alte EU wäre auch da nicht mehr weitergeführt worden.

    Also der einzige Weg, den ich sehe, damit das alte EU weiter ausgebaut worden wäre, wäre nur in einem Fall möglich gewesen: Wenn man einfach gar keine neuen Filme gemacht hätte. Spätestens nach der PT auf jeden Fall …
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.