Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Glaubt ihr an.........

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Guest, 11. Oktober 2000.

  1. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Warum sollten sie keine Raumschiffe haben?Oder sie sind in der Entwicklung etwa so weit wie wir.Man nimmt an das in der Milschstraße alleine 10,000 Planeten bewohnt seinen sollen.
     
  2. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    ja bewohn von bakterien :)
     
  3. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Das dürften mehr als nur 10.000 sein.
     
  4. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    nagut dan 10 000 planeten vileicht sowas wie fische oder kleine tiere aber garantiert kein ,,inteligentes,, leben ^^
     
  5. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Aus Fischen und kleinen Tieren wurden verhältnismäßig schnell Dinosaurier. ;)
     
  6. Darth_Jango

    Darth_Jango Zockerlegende des Film noir

    Normalerweise reicht es dann aber auch,über 4 Jahre alte Topics in Frieden ruhen zu lassen.
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen,daß die Menschheit das einzige inteligente Volk im All sein soll.
     
  8. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich auch nicht. Aber wenn doch ist es unsere Pflicht das Leben ins All zu bringen und uns sowie die Tierwelt und das Leben an sich zu retten. Ich denke trotzdem sie sind dort draußen und ich kann es mir sehr wohl vorstellen das sie schon hier waren. Wir gehen doch auch zu den Affen um sie uns anzugucken, da Aliens sicherlich eien vielfach weiterentwickelte Technologie haben, ist es für sie kaum ein Problem sich Unsichtbar zu machen, unsere Gestalt anzunehmen und all das.
     
  9. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Es gibt zig Planeten auf denen Leben ähnlich dem auf der Erde existieren kann. Es gibt genug Evolutionsforscher, die hypothetische Lebensformen, die auf anderen Planeten existieren könnten, entwickelt haben. Ich denke nicht, dass wir alleine im All sind.

    @Mieze: Also ich sehe die Menschheit nicht als dumm oÄ, ich müsste sonst auf den Mond auswandern, oder in den Dschungel, aber am besten Selbstmord begehen, wenn ich dies denken würde. Aber dass Aliens nicht "öffentlich" auf der Erde waren/sind zeigt, dass es entweder keinen gibt, der die Erde entdeckt hat, sie uninteressant ist, oder sie ne Art Code haben, dass sie Planeten ohne weiter fortgeschrittene Raumfahrt nicht kontaktieren wollen/dürfen.

    Wobei letzteres für mich persönlich schwer vorzustellen wäre, da es immer "Abtrünnige" gibt, die sich nicht an die Regeln halten. Deswegen favorisiere ich die ersten beiden Möglichkeiten. In Anbetracht der Tatsache, dass das Universum schon mehrere Milliarden Jahre alt ist würde ich schon sagen, dass eine Rasse weit fortgeschrittene Raumfahrttechnologie entwickelt hat und die Erde auch kennt, aber dass wir aus irgendeinem Grund nicht interessant sind (kein Tausch, weil zu unterentwickelte Technologie, keine Ressourcen, die sie brauchen ...)

    PS: Es gibt angeblich einen Meteorit, von dem man annimt er stamme vom Mars, auf dem Bakterien und Flechten (da bin ich mir aber nimmer sicher) gefunden wurden...
     
  10. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    @ Talon Karrde
    Weinige Zufälle? Wenig? also ich fang jetzt mal an was nötig ist Lebne zu entwicklen so wie wir es hier auf der Erde haben:
    1. Man braucht einen Planeten wie Jupiter der das Sonnensystem von allzuvielen Astroiden fernhält.
    2. Man braucht einen Mond wie unseren. Er darf nicht kleiner und nicht größer sein, er muss den Abstand dementsprechend einhalten bzw. kontinuierlich so abdriften wie unserer da sonst die Achse zu sehr taumelt wie das bei Mars der Fall ist
    3. Man braucht eine Sonne die so ruhig und gemächlich vor sich hinbrodelt wie unsere.
    4. Dann müssen sich auch irgendwann die Wetterbedingunen so normalisieren wie das hier der Fall war.

    Das waren mal vier grundsätzliche Faktoren die gegeben sein müssen. Und die sind schon sehr slten wenn se alle zusammenkommen sollen. Es ist nun aber leider so das die meisten Sterne weitaus intensiver brennen als unsere Sonne und nur etwa die Hälfte der Lebensdauer uneres Sterns erreichen. Zudem findet man sehr viele Risenplaneten in der unmittelbaren Nöhe ihrer Sonne weil sie nach der Entstehung von dier angezogen wurden und dabeidie kleineren Planeten rausgekickt haben. Warum das bei uns nicht passierte weis ich im Moment nicht.

    @ Luce
    Also auf Titan ist meines Wissens kein Leben möglich da der sich zwar in einer Pahse befindet die der Erde vor Milliarden Jahren ähnelt aber noch kein Leben möglich war. Leben auf Amoniakbasis? Und das soll dann so sein wie wir es kennen?
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    1.Der Jupiter hält nicht einen Komet,Asteroid oder Meteor von unserem Sonnensystem fern.Er fängt viele dieser Körper wie ein Staubsauger ab,bevor sie unsere Erde erreichen.Aber wenn sie den Jupiter erreichen sind sie schon längst tief in unser Sonnensystem eingedrungen.

    P.S.Ich weiß,ich kann ein schrecklicher Klugscheißer sein,aber darauf mußte ich antworten :D ;) :D
     
  12. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Man brauch keinen Mond damit Leben möglich ist, den Mars kann man auch Terraformen und er hat keinen Mond. Es gibt halt keinen hellen Lichtfleck in der Nacht, und Kein ebbe und Flut.

    Man braucht keinen Jupiter, denn dazu müssen Asteoriten erstmal vorhanden sein. In unserem Sonnensystem gibt es soviel da bei uns ein Planet oder ähnlcihes auseinander geflogen ist und weil sich sehr viel Materal (ob von Planeten oder einfach so vermag ich nicht zu sagen, genauso wenig wie die Wissenschaft) angesammelt hat.

    Auch eine Riesensonne kann Leben ermöglichen es kommt nur darauf an wo der Planet ist und was er für Stoffe besitzt und wie groß er ist. Bei einer großen Sonne kann das Leben nur halt sehr kurz existieren.

    Normalisieren? Ich weiß net aber Lebewesen halten eine Menge aus, sie existieren in der Antarktis, Tausene Meter unter dem Meer und in Wüsten, also an den extremsten Gebieten.

    Ps.Achja und Jupiter zieht auch wunderbar viele an die noch ma schön zu uns kommen können^^. Aber selbst so ist eine Trefferchance ohne Planeten noch ziemlich gering denn so ein Planet ist im Welraum nicht gerade groß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2004
  13. Stimmt... der Mars hat sogar 2... Zwar sind sie nur kleine Brocken, rechtlich aber immernoch Monde.
     
  14. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    heutzutage ist ja alles nen Mond was um einen Planeten schwirrt, kurze Zeit war sogar mal Weltraum Schrott ein 2.Erdmond gewesen^^
     
  15. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    @Seth
    Tatsächlich? Seltenheit ist relativ bei der Masse von der wir sprechen.

    Was ist denn das für ein Schrott, und wo hast du den denn her? Ein Riesenplanet driftet nicht nahe der Sonne. Wenn er einen gewissen Punkt erreicht hat, "fällt" er in die Sonne. Entweder er das, oder er nimmt eine Umlaufbahn ein, die aber nicht gerade nah dran ist.

    Gegenwärtig nicht. Aber das Rohmaterial ist vorhanden.
     
  16. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Besser gesagt man weiß es gar net da bisher noch keine Sonde da war. Bis dahin müssen wir uns gedulden und hoffen das sie durch die Eisschicht kommt.
     
  17. wer behauptet denn die Menschheit sei intelligent ? :D

    Die Menscheit ist Egoistisch und Arrogant, wenn sie denkt sie wäre die einzige Spezies die die Fähigkeit hat ihren Planeten zu zerstören oder zu verlassen.

    @Janem Menari und andere : Sorry, aber Deine Punkte 1 bis 4 sind Quatsch.
    Zuallererst muß die Sonne/ der Stern überhaupt Leben ermöglichen.
    Sterne teilt man in verschiedene Spektralklassen ein. Leuchtkraft und Temperatur sind wesentliche Merkmale. Das Spektrum der Spektralklassen reicht zur Zeit von 0 bis N.
    Der Bereich F2 bis K7 ermöglicht Leben. Alle anderen Sternentypen sind entweder zu heiß oder zu kalt. Unsere eigene Sonne ist ein Stern der Klasse G2 und liegt somit im mittleren Bereich.

    Der zweite wichtige Punkt ist der Abstand des Planeten zum Stern. Diesen Bereich nennt man Ökossphäre. Theoretisch liegen unsere Nachbarplaneten Venus und Mars auch in diesem Bereich. Damit wären wir bei Punkt 3.

    Die Achsenneigung eines Planeten ist für ein funktionierendes Ökosystem von Bedeutung. Der Planet Venus hat eine Achsenneigung die für Chaotische Wetterverhältnisse sorgt und niemals Leben ermöglichen kann.
    Die Venus hat eine Neigung von 3,39 Grad.
    Die Erde hingegen eine Achsenneigung von 23,45 Grad.

    Ebenso wichtig ist, daß ein Planet Geothermische Aktivität hat. ( der Mars ist Geothermisch tot ). Geothermik ist notwendig um eine eine Atmosphäre erzeugen und halten zu können. Der Mars hatte mal eine Atmospähre, konnte sie aber mangels Masse nicht halten. Die Geologischen Faktoren des Planeten müssen stimmen.

    Sehr wichtig zur Bildung von Leben ist außerdem Wasser. Ohne Wasser ist kein Leben möglich.

    Man vermutet, daß ein Mond notwendig ist, um für Gezeiten etc. zu sorgen.
    Das bedeutet aber nicht daß ein Mond unbedingt notwendig ist.

    Riesenplaneten wie Jupiter braucht man nicht in einem Sonnensystem.
    Jedoch sind sie teilweise praktisch, um Kometen etc. "aufzusaugen".
    Andere Sternensysteme besitzen jedoch keinen Asteriidengürtel wie unser Sonnensystem, daher sind solche Riesenplaneten nicht unbedingt nötig.

    Wer mehr über sowas wissen will :

    http://marvin.sn.schule.de/~kreuz/unterricht/astronomie/neu/main.php?cat=5&file=pmmt/leben#5
     
  18. Smash

    Smash Gast

    Ich habe eine Frage auch vor allem an das Gnie Polo:D :

    Man sagt dass wenn man ein Raumschiff hätte man nicht aus unserem System könnte w,weil ein Gürtel darum liegt.Dann frage ich warum kann man dan net einfach oben raus fliegen? Man muss ja net durch den drumherumliegenden Gürtel fliegn sondern einfach drüber?
     
  19. Du meinst sicher den Asterioidengürtel ? Nun, da kann man nicht einfach "drüberwegfliegen". Stell Dir das ganze nicht zweidimensional vor.
    Der Gürtel ist ein riesiger Bereich. Sicher kann man unser Sonnensystem verlassen. Mit präziser Navigation, wie Han Solo ja in Episode IV richtig sagt. ;)
     
  20. lain

    lain Goddess of the Wired

    Den Mars kann man nicht sinnvoll terraformen, er hat nämlich leider kein Magnetfeld. Damit kommen sowohl die Sonnenwinde ungehindert zur Oberfläche (ungesund) und gleichzeitig wehen sie auch noch die Athmosphäre weg ...
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.