Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Planungen für weitere Star Wars-Filme (ab 2021)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Master Kenobi, 21. September 2016.

  1. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich bin ein großer Marvel Fan und empfand Infinity War und Endgame als würdigen Abschluss der bisherigen Phasen. Gänsehautfeeling und ein bisschen Wasser in den Augen waren auch dabei. Und beim Ansehen des Komplettwerkes der 23 Filme hat man schön gesehen, wie gut diese Einzelfilme ineinander greifen und aufeinander aufbauen. Und bis auf Black Panther fand ich alle extrem kurzweilig, spannend, gut geschrieben und emotional berührend. Und so etwas wünsche ich mir auch für Star Wars. Ich fand die News daher gut.
     
    Darth Stassen gefällt das.
  2. garakvsneelix

    garakvsneelix loyaler Abgesandter

    @Chrisael: Ergänzend zu dem, was Minza und Raven Montclair beschrieben haben, gibt es sogar noch einen dritten, recht fiesen Fall.

    Mir gefiel "Endgame", ich bin auch weitestgehend mit Kevin Feiges Arbeit zufrieden (auch wenn mir so manche Übergänge dann doch nicht immer gefallen), aber ich möchte diesen Stil für SW nicht unbedingt haben. Klar, weil beides aus demselben Haus kommt und dasselbe Blockbuster-Kino bedient, gab es schon immer genügend Ähnlichkeiten, aber ich möchte gerne, dass das SW-Universum stilistisch und erzählerisch anders funktioniert als das MCU. Das bedeutet nicht, dass man mich nicht davon überzeugen kann, dass Feiges Weg auch für SW funktioniert und das bedeutet auch nicht, dass ich Feige nicht zutraue, aus SW noch etwas anderes zu machen als ein zweites MCU. Aber es bedeutet eben, dass ich jetzt keine Luftsprünge wegen dieser Nachricht mache.

    Zumal mich persönlich irgendwelche Personalienfragen hinter der Kamera doch eher selten interessieren, wenn es nicht gerade der Regisseur ist (und selbst dann im Grunde auch nur sofern der einen markanten Stil hat wie Nolan oder Tarantino).
     
    Darth Stassen gefällt das.
  3. Wedge Slore

    Wedge Slore Senatsmitglied Premium

    Super, wenn du die ja alle gesehen hast, kannst du mir doch sicher sagen in welcher reihenfolga man sie dann kucken sollte. Wenn alle auf einander aufbauen ist das ja wichtig.
     
  4. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    @Wedge Slore

    Es gibt zwei Möglichkeiten, chronologisch oder in der Reihenfolge, in der sie im Kino waren.

    Nachteil bei chronologischer Reihenfolge: die Post Credit Szenen passen nicht immer, weil die auf den nächsten Film verweisen. Wenn das nicht stört, dann würde ich diese nehmen. Wir haben in der Kinoreihenfolge geschaut. Da ist es dann manchmal komisch, wenn z.B. in Captain Marvel ein junger Ronan auftaucht.
    Daher werden wir im Frühjahr nochmal einen Marathon in der chronologischen Reihenfolge starten. Mal sehen, was ich dann besser finde.

    Im Marvel Cinematic Thread sind für beides die Reihenfolgen drin. Da hatte ich nämlich auch angefragt.
     
    Wedge Slore gefällt das.
  5. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Ich würde eindeutig die Ausstrahlungsreihenfolge empfehlen. Es sind nur Cap Marvel und Ant Man 2, welche auffälig der Chronologie nicht folgen (und dank der Post Credit Szene doch wieder). Cap 1 spielen die letzten Szenen (schon vor Post Credit) ja auch knapp vor "Avengers". Chronologisch müsste man entweder die Filme mischen oder es wäre noch ein größeres Hick Hack als bei der Kinoveröffentlichung (mal Cap 1 am Ende in den 2000ern, dann Cap Marvel wieder zurück in den 90ern, Postcredit des Films wäre aber nach "Infinty War" usw.).
     
    Minza gefällt das.
  6. Wedge Slore

    Wedge Slore Senatsmitglied Premium

    Jetzt müsste Netflix oder Prime nurnoch die ganzen Filme online stellen :-)
     
  7. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Ich würde da eher mit Disney Plus rechnen ;).

    Schätze mal Netflix oder Prime werden über kurz oder lang ihre Rechte am MCU verlieren, wo Disney seinen eigenen Streaming Dienst hat.
     
  8. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Also bis vor kurzem waren da noch einige MCU Filme auf Netflix.
     
  9. Lennynero

    Lennynero Botschaftsadjutant

    Da wird sich einiges ändern wenn Disney Plus am Start ist.
     
  10. Wedge Slore

    Wedge Slore Senatsmitglied Premium

    Sind auch noch einige dabei. Aber halt nicht sehr viele.
    Disney Plus geht mir jetzt schon sowas von auf den Keks.
     
    Banthapudu gefällt das.
  11. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Ganz ehrlich, die Streamingdiente werden sich durch ihre "Exklusivitäten" und diese entstehenden pseudo Monopolo für Filmverleihrechte wahrscheinlich ohnehin selbst ruinieren. Ähnlich wie es die Filmstudios schon in den dreißigern oder vierzigern versuchten indem sie ihre Filme exklusiv nur in bestimmten Kinos zeigten die den Studios selbst gehörten. Wurde damals auch geklagt von den Kinobesitzern, und damals haben sie auch gewonnen und die Filmrechte mussten allen Kinos zum verkauf stehen. Etwas ähnliches müsste mit den Streamingdiensten dann eben auch passieren, die Frage ist nur wer würde daKlage einreichen und wie gut sehen da heute die Chancen aus zu gewinnen? So eine Klage müsste dann schon von Netflix, Amazon Prime, Hulu ect. kommen, wahrscheinlich in Form einer Sammelklage.
     
    Darth Stassen und Count Flo gefällt das.
  12. Wedge Slore

    Wedge Slore Senatsmitglied Premium

    Ich hoffe es. 2 Dienste ist ja noch ok. Mit Netflix und Prime reichts dann aber auch. Ich würde zwar sehr gerne den Mandalorianer kucken, aber dann hat man am Schluß 100€ im Monat nur für Streaming ausgegeben.
     
  13. Banthapudu

    Banthapudu loyaler Abgesandter

    Und ich möchte mir die Serie als Blu Ray in mein Regal stellen können. Ja, da bin ich konsumgeil und materiell!
     
  14. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Ich bin auch so jemand der Filme,Serien und auch Soundtracks in Form einer Blu ray bzw.DVD oder CD lieber in Händen hält-als das ganze digital zu besitzen. Auf gut deutsch: ich finde Streamingdienste scheiße.
     
  15. Banthapudu

    Banthapudu loyaler Abgesandter

    Japp, obwohl ich deren Vorzüge auch zu schätzen weiß, wenn ich an den Raum denke, den meine Sammlung langsam einnimmt.
    Aber für Star Wars will ich da eben keinen Stream. Und wenn sie ihre Serien auch auf Blu Ray rausbringen werden, bleiben immer noch die Fragen offen, ob in Deutschland und wann. Naja, abwarten. *wedelt Disney mit Geldscheinen entgegen*
     
    Darth_Seebi und Darth Stassen gefällt das.
  16. Wedge Slore

    Wedge Slore Senatsmitglied Premium

    Na das wäre mir natürlich auch recht. Primär ist mir das Medium erstmal egal. Ich will eben die Serie sehen; so schnell es geht.
     
  17. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2019
  18. Banthapudu

    Banthapudu loyaler Abgesandter

    Auf SWU haben Sie (in weiser Voraussicht?) die Kommentarfunktion unter dieser Meldung deaktiviert. Sie hätten ja einfach einen Link hierher setzen können. :sneaky:

    So überraschend ist das ja nicht, dass das Projekt für RJ noch kippen könnte. Immerhin hat man ja bei Solo in der laufenden Produktion die Notbremse gezogen und Ron Howard auf den Regiestuhl gesetzt.

    Ich gehe mal davon aus, dass er auf grünes Licht für seine Ideen wartet und der Ball liegt jetzt bei Disney. Nach einer möglichen Absetzung der Trilogie klang das für mich noch nicht, aber auch vor Selbstsicherheit strotzte RJ jetzt nicht. Die Zeit nach TLJ ist bestimmt nicht spurlos an ihm vorbei gegangen.
     
    Raven Montclair gefällt das.
  19. Chrisael

    Chrisael weises Senatsmitglied

    Da ich sowohl Netflix, also auch dann Disney+, im Familienabo schaue wird mich das ganze zusammen mit Amazonprime wohl so um die 16 Euro im Monat kosten. Da kostet schon eine BluRay oft wesentlich mehr.

    Und selbst ohne Familienabo würden alle drei zusammen im Monat etwa 24 Euro ausmachen.
     
  20. garakvsneelix

    garakvsneelix loyaler Abgesandter

    Hinzu kommt, dass ich z. B. die Not, man müsse alle drei Streamingdienste gleichzeitig haben, auch nur teilweise verstehen kann. Klar, es kommt auf die Umstände an: Dass in einer Familie z. B. unterschiedliche Familienmitglieder gerade unterschiedliche Serien auf unterschiedlichen Streamingdiensten schauen, kann halt passieren - aber selbst da kann man das vielleicht einigermaßen demokratisch lösen. Und klar, es kommt auch darauf an, ob die Anbieter eine monatliche Kündigung zulassen: Zumindest bei Netflix ist das so; bei AmazonVideo komme ich persönlich sogar bisher durch die Male, in denen mir aufgrund einer Bestellung mal ein Freimonat geschenkt wurde, bisher durch, alle Sachen zu schauen, die ich schauen mag, weswegen ich es da nicht so genau weiß (um "Nachhilfe" wird gebeten)...
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.