Spinnstunde

Kestrel

Kampfflummi
Premium
Spinnstunde

Ich hatte letztens folgenden Traum:

Stellt euch vor, die Star Wars Welt würde tatsächlich existieren. Irgendwo in einer anderen Galaxis oder Paralleluniversum.
George Lucas ist eigentlich machtsensitiv und hatte mit seiner Idee einfach eine Vision von der Zukunft bzw. vom Paralleluniversum.

Du kommst ausversehen durch ein schwarzes Loch oder durch eine andere Raum/Zeit Verschiebung in jene Star Wars Welt. Völlig unvorbereitet landest du inmitten auf Coruscant inmitten des großen Vorplatzes des Senatsgebäudes. Natürlich fällst du durch deine ungewöhnliche Kleidung sofort auf. Besonders, wenn du noch ein SW Shirt trägst mit Aufdruck von Yoda oder ähnlichem.

Deine Ankunft wird bemerkt. Die Verzerrung in der Luft, aus der du kamst, ist ebenfalls bemerkt worden. Du hast sehr viele neugierige Zuschauer um dich rum.

Du bist in der Zeit zwischen Episode I und II gelandet.

Palpatine hört von diesem Phänomen und sieht es in den Holonews und erweckt seine Aufmerksamkeit auf dich.

Du bist machtsensibel, da auf unserer Erde relativ viele machtsensitiv sind, die Macht aber bei uns auf der Erde nicht so empfänglich ist. Du weißt es aber nicht, dass du machtsensitiv bist.

Was tust du? Versuchst du die Geschichte zu verändern und warnst die Jedi vor Palpatine oder versuchst du dich zu verstecken?

Zu allem Überfluss wirst du irgendwann in das Büro von Palpatine gerufen oder gebracht. Er spielt den netten Kanzler und will dir helfen eine Wohnung usw. zu bekommen, sowie eine Identität, erhofft sich aber auch Informationen von dir zu bekommen, wo du wirklich her kommst und wie du hergekommen bist.
Wirst du dich mit ihm verbünden, ihm Informationen liefern zu der möglichen Zukunft oder versuchst du deine Gedanken vor ihm zu verbergen? Ist dies überhaupt möglich? Wirst du ihm die Wahrheit erzählen? Von der Erde? Von seiner Herrschaft? Seinem Ende? Oder wird er eh spüren, dass du mehr weißt? Kannst du deine Gefühle im Zaun halten? Oder verrätst du dich durch deine Angst vor ihm?

Was tust du?
 

Sir Ben Kenobi II

loyaler Abgesandter
Ich vermute, selbst wenn ich alles tue um die Große Säuberung und das Imperium zu verhindern, würde ich am Ende feststellen, dass all mein Handeln von Palpatine genauso vorhergesehen und zu einem Teil seines Masterplans gemacht wurde. Aber ich würde mir auf jeden Fall ein Autogramm vom originalen Obi-Wan sichern. ^^
 

Kestrel

Kampfflummi
Premium
Ich denke, ich würde Palpatine von Anfang an meiden. Ihn nicht treffen und bei den Jedi erstmal Schutz suchen und hoffen, dass sie mir glauben und nicht von ihrer Arroganz geblendet sind.
Ich würde jedoch besonders darauf achten, dass sie darauf hören, dass alle starken Jedi zurück nach Coruscant müssen und sie Palpatine mit mehr Jedi angreifen.

Wenn sie mich nicht in den Tempel lassen und mir die Tempelwächter den Zutritt verwehren, würde ich versuchen von Coruscant irgendwie runter zu fliehen mit Öffis oder Frachtern und weg von den Kernwelten und mich verstecken. Auch, wenn die Jedi nicht auf mich hören und die gleichen Fehler wie in Ep III machen. Dennoch wäre das Imperium für mich immernoch eine Gefahr.

Besser wäre es natürlich wenn die Jedi mir glauben würden und man eventuell dadurch alles verhindern kann. Und die Jedi eventuell siegen. Wenn nicht, bin ich natürlich im Tempel total am A*** . Selbst wenn ich es überlebe, wäre ich die Zielscheibe von Palpatine und dem Imperium, Inquisitoren. Daher muss es irgendwie klappen.

Blöd wäre auch, wenn Palpatine selbst in den Jedi Tempel marschiert.

Ich würde Palpatine jedenfalls nicht persönlich treffen und wenn ich zu ihm abgeführt werden würde, wäre ich mir sicher, dass er meine Angst und Gedanken spüren würde, was ein Desaster wäre. Vielleicht könnte ich erstmal mit kleineren Informationen verhandeln, aber ich fürchte, dass meine Gedanken mich wohl verraten würden, was ich insgesamt vor habe und wäre so lange eine Gefangene, wie er mich braucht, bis er mich entsorgt. Daher wäre es eigentlich mein Todesurteil, wenn ich ihn treffen würde.

Ja, ich würde mich auch an Obi Wan wenden und hoffen, dass er mir glaubt, falls der Rest der Jedi es nicht tut. Vielleicht könnte er die anderen Jedi überzeugen.


Was würdet ihr tun?
 

Dr. Sol

Sith Lord aus Leidenschaft
Teammitglied
Wenn Palpatine mich zu sich ins Büro einlädt dann muss ich davon ausgehen dass er von meinem Wissen weiß. Ich muss also davon ausgehen dass eine große Chance besteht dass ich sehr bald einen „Unfall“ haben werde, wenn ich mit Palpatine abgebe. Die Alternative wäre dass ich Palpatines neuer Schüler werde, wahrscheinlicher aber wäre wohl dass ich nur sein Werkzeug sein werde wie die Inquisitoren später. Meine beste Strategie wäre daher, versuchen zu den Jedi vorzudringen und ihnen von meinem Wissen zu erzählen sowie ein paar Senatoren von denen ich weiß dass sie sich später der Rebellion anschließen.
 
Oben