Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

Realserie (Un)passende Titel von SW-Filmen und -Serien

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Lord Galagus, 26. Juli 2022.

  1. Lord Galagus

    Lord Galagus Dienstbote

    Hey ihr, da ich mich aktuell voll im ANDOR-Hype befinde (also die SW-Serie und nicht das gleichnamige, aber nicht weniger unterhaltsame Brettspiel) fiel mir auf, dass der Serientitel irgendwie etwas unpassend scheint. Im Marketing wird das manchmal sogar ausdrücklich so ausgesprochen:

    Da frage ich mich halt... warum heißt die Serie dann STAR WARS ANDOR und nicht STAR WARS REVOLUTION? Und während ich mir diese Frage stellte, fiel mir auf... das das kein neues "Problem" ist. Viele Filme und Serien innerhalb der Saga haben neuerdings Charakternamen als Titel oder zumindest fokussieren sich auf einen ihrer Protagonisten. Einige machen es etwas geschickter wie ROGUE ONE, THE MANDALORIAN oder THE ACOLYTE, wo verschiedene Figuren oder Dinge gemeint sein können, aber andere wie SOLO, THE RISE OF SKYWALKER, THE BAD BATCH, THE BOOK OF BOBA FETT, OBI-WAN KENOBI, ANDOR oder AHSOKA machen unmissverständlich klar, um wen es laut Titel gehen soll, schränkt die Serie aber irgendwie auch etwas ein.

    Und hier sehe ich das "Problem". Also naja: Es ist nicht wirklich ein großes Problem. Aber es ist eines, das man mal ansprechen könnte, auch weil ich hier ein Muster erkenne und man Ärger vermeiden könnte.

    Denn wenn eine Serie beispielsweise THE BOOK OF BOBA FETT heißt statt THE BOOK OF BOUNTY HUNTERS impliziert der Titel, dass Boba Fett der Protagonist ist und die Handlung primär um ihn geht. Hier ist es dann schon schwierig, wenn es eine oder sogar zwei Folgen gibt, die komplett ohne die titelgebende Figur auskommen. Wie auch bei OBI-WAN KENOBI. In der Serie kommt Obi-Wan zwar in allen Folgen vor, aber geht es wirklich (nur) um ihn? Nicht wirklich. Es geht um Leia, Vader, Reva und ihn aber eben nicht ausschließlich. Beide Serien setzen auf den etablierten Namen ihrer jeweiligen Hauptfigur, die man halt kennt. Sagen aber nichts über den Inhalt aus. Bei THE MANDALORIAN funktioniert es besser, da Din Djarin nicht der einzige Mandalorianer in der Serie ist. Es könnte sogar Grogu gemeint sein, der ja inzwischen selbst ein Mandalorian ist. Bo Katan oder Boba Fett könnten auch problemlos eigene Folgen haben, ohne dass Din auftaucht und es würde nicht im Konflikt mit dem Titel stehen. In ANDOR hingegen wird es auch um Cassian und die Andor-Familie gehen wird, aber wie oben im Zitat von Tony Gilroy steht, geht es eigentlich im Kern den Beginn einer Revolution mit Mon Mothmas politischer Arbeit als gleichwertige Handlung wie jene von Cassian. Die beiden sollen sich wohl nicht einmal in dieser Staffel begegnen.

    Und wenn wir auf die Filme schauen, so waren THE FORCE AWAKENS und THE LAST JEDI sehr gute Titel, die etwas Spekulation offen ließen, um wen oder was es ging. ROGUE ONE hatte auch mehrere Bedeutungen, wie Regisseur Gareth Edwards mal sagte:

    SOLO ließ keine Zweifel, um wen es in diesem Film gehen sollte. Letztendlich blieb dieser Film aber seinem Titel treu, denn es ging darin tatsächlich auch um Han Solo. Aber bei THE RISE OF SKYWALKER wird es dann schon wieder schwieriger, denn richtig geskywalkert wird im Film nicht. THE BAD BATCH oder ROGUE SQUADRON fallen in ein ähnliches Muster. THE ACOLYTE könnte immerhin ähnlich wie ROGUE ONE oder THE MANDALORIAN mehrdeutig sein.

    Letztendlich würde ich mir wirklich wünschen, dass künftige SW-Serien oder Filme bei den Titeln wieder etwas kreativer und weniger auf Namen sondern mehr auf Konzepte, Ereignisse oder eben die Inhalte setzen. TALES OF THE JEDI finde ich beispielsweise richtig toll. Gerne mehr davon. Wie seht ihr das?
     
  2. KdS

    KdS junges Senatsmitglied

    @Lord Galagus

    Ich gehe hier in vielem mit, gerade "Andor" hatte es bezüglich der Vorfreude, die er (nicht) erzeugt hat, sehr schwer. Hier wäre ein Titel, der sich mit der Allianz beschäftigt sicherlich sinnvoller gewesen, als der Name einer Figur, die in R1 schon beendet wurde. Auch bei TBoBF stimme ich zu. Die beiden Mandalorian-Folgen hätten einen anderen Titel zwingend gemacht.
    Andererseits ist der Name der Hauptfigur als Titel mMn eher keine Kette. Je nach dem, wie viele Staffeln man machen will, sollte man sich inhaltlich über den Titel nicht zu sehr festlegen. HIMYM z.B. ist am Ende meiner Meinung nach leider auch daran gescheitert, dass man den Titel nicht mehr vernünftig erfüllen konnte, da man sich an einem Gedanken festgebissen hatte, der Jahre alt war und nicht mehr zur Entwicklung gepasst hatte.
    Aber ich muss generell sagen, dass die Titel der Episodenfilme mich in ihrer Gesamtheit nicht überzeugen. "Die dunkle Bedrohung" ist komplett random. Das kannst du über Harry Potter, Terminator, Fluch der Karibik, Alien und zig andere Franchises legen und man würde nichts falsch machen (halt auch nichts richtig). "Angriff der Klonkrieger" wirkt im Deutschen extrem unbeholfen und "Eine neue Hoffnung" ist an und für sich ok (wenn auch nicht Star Wars-spezifisch), leidet aber bei mir darunter, dass er erst später aufgestülpt wurde (das ist aber eher mein Problem als das des Films). "RotS" passt schon, idealerweise hätte man aber irgednwann gesehen, für was sie sich rächen. "The rise of the Sith" hätte hier evtl. besser gepasst. TESB fand ich super. "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" hat mich ob des Inhalts als Kind ebenso ratlos zurückgelassen wie jetzt "Der Aufstieg Skywalkers". "The last Jedi" leidet für mich einfach darunter, dass er im Englischen uneindeutig ist.
    Ändert aber nichts an meiner Vorliebe für Star Wars (was als Obebegriff für mich perfekt funktioniert).

    Bin kein Fan von Videos, die man irgendwo reinstellt, aber hier ein ganz nettes (das vermutlich viele sowieso kennen), in dem alle Episodentitel anderen Filmen zugeordenet werden. Ob das jetzt in jedem Fall besser ist, darüber ließe sich sicherlich diskutieren, aber alleine, dass man es könnte, spricht jetzt mMn nicht zwingend für die Titel.

     
    Verge of Greatness gefällt das.
  3. Suzuka

    Suzuka Konsument

    Ich denke, dass Disney es sich da einfach machen will.
    Es werden Titel gewählt passend zu den Hauptprotagonisten.
    Solo
    Kenobi
    Ahsoka
    The Book of Boba Fett

    In all den Serien ist die Hauptperson klar aus dem Titel ersichtlich und catcht somit Fans der Figur, die sich schon immer eine eigene Serie für eben diese gewünscht haben.
    Natürlich hast du sofern recht, dass in eben diesen Serien es auch oft um andere Personen oder Ereignisse geht, die gar nichts damit zu tun haben.
    Aber das wird schon marketingtechnisch seinen Sinn haben, die Serien so zu benennen.
     
  4. Adamska

    Adamska trapped in the dark place

    Ich finde es eher dämlich, dass die Serien so miteinander verwoben sind. Also so stark, dass ich Boba Fett schauen muss, damit ich weiß, dass Grogu wieder zu Mando zurück ist und dass ich aus der Serie erfahre, dass Mando ein neues Schiff hat.

    Das ist für mich absoluter Unsinn.
    Aus Disneys Sicht kann ich es verstehen: man "zwingt" die Zuschauer auch in etwas reinzuschauen, dass sie sich vielleicht gar nicht ansehen möchten.

    Warum sollte es auch ausschließlich um ihn gehen?
    In Harry Potter geht es auch nicht ausschließlich um Harry Potter, als Beispiel. Wir erfahren etwas über Ron, Hermine, Draco, Voldemort, etc.
    Das wäre auch – entschuldige – eine ziemlich seltsame Geschichte, wenn nur eine Figur eine Charakterentwicklung oder Aufmerksamkeit bekommen würde. :D
     
    Darth Stassen und Ansiv Reeblac gefällt das.
  5. Suzuka

    Suzuka Konsument

    genau das gleiche ist doch im MCU der Fall. Du kannst nichts auslassen, weil sonst Zusammenhänge gar nicht verstanden werden können. Du musst dir ausnahmslos jede Serie und jeden Film anschauen.
    Ich glaube, Disney hat das Potenzial hinter dieser Taktik erkannt und verfährt nun auch mit Star Wars so.

    Nicht, dass es mich stören würde. Ich schaue mir eh alles an :zuck:
     
  6. Adamska

    Adamska trapped in the dark place

    Deshalb bin ich beim MCU ja mittlerweile auch raus. Filme ansehen: okay. Serien UND Filme schauen: too much. :D

    Glaube aber, dass ich die Boba Fett Serie jetzt nachholen werde, jetzt, wo ich meine Freundin in die SW-Welt entführe.
     
  7. Suzuka

    Suzuka Konsument

    Die beste Entscheidung, die du treffen konntest. Hab ich auch hinter mir^^
     
    Adamska gefällt das.
  8. Lord Galagus

    Lord Galagus Dienstbote

    Naja, deswegen heißt es ja auch nicht ausschließlich "Harry Potter" sondern "Harry Potter und...". Harry ist zwar der zentrale Protagonist der Reihe, aber neben ihm gibt es dann auch noch andere Dinge, die im jeweiligen Buch bzw. Film wichtig sind. Mal ist es eine Kammer des Schreckens, mal ein Feuerkelch oder ein anderes mal ein Gefangener aus Askaban oder ein Halbblutprinz. Natürlich vermarkten sich Namen gut. Bestes Beispiel ist ja Indiana Jones. Teil 1 hieß einfach nur "Raiders of the Lost Ark", aber weil Indiana Jones plötzlich super beliebt und weltbekannt war, bekommt seither jedes Sequel, jedes Game, jedes Buch noch den "Indiana Jones und..." Franchise-Titel verpasst. Es geht um Indy und eben ein Relikt, einen Ort oder Legende.

    Im Unterschied zu "Harry Potter" oder "Indiana Jones" ist allerdings "Star Wars" der Franchise-Name und wenn ich eine Serie habe, die "Star Wars: Obi-Wan Kenobi" oder "Star Wars: Andor" heißt, erwarte ich etwas anderes als bei einem "Obi-Wan Kenobi and the Children of Skywalker" oder "Cassian Andor and the Galactic Revolution". Was bei ANDOR besonders spannend ist, anders als Ahsoka, Han Solo, Boba Fett oder Obi-Wan Kenobi ist "Cassian Andor" jetzt nicht unbedingt ein außerhalb des Fandoms etablierter und tragender Name. Man erinnert ihn vielleicht noch als Nebenfigur aus ROGUE ONE, worin er aber meist nur mit "Cassian" angesprochen wird und vielleicht ein oder zweimal überhaupt "Andor" als Name fällt und anders als ein Boba Fett, dessen Name bekanntlich nur einmal in ROTJ genannt wird, gab es aber nie einen Hype um Cassian. Ich kenne viele Otto-Normalzuschauer, denen der Titel "Star Wars: Andor" rein gar nichts sagt und sie sich auch nichts darunter vorstellen können. Ich muss dann immer erklären:

    ;-)
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    "Attack Of The Clones" ist ein völlig schwachsinniger Titel. Die Klone kämpfen in diesem Film - wenn natürlich auch vordergründig - auf der Seite der Jedi und damit der guten Jungs, so dass der Titel im Grunde "Attack of the Good Guys" lautet. Es wäre vollkommen okay gewesen, diese Episode einfach "The Clone Wars" zu nennen, da diese nunmal in diesem Film ausbrechen. :zuck:

    C.
     
  10. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Aber wurden die Klone nicht insgeheim produziert, um die Republik zu stürzen? Das war doch der Plan von Palpatine, der von langer Hand.
     
  11. Suzuka

    Suzuka Konsument

    schon, aber was hat das mit einer "Attacke" oder einem "Angriff" zu tun?
    Wen greifen die Klone genau an? Die Seperatistenarmee? Genaugenommen, ist es ja andersrum, da die Seperatisten als Invasoren sich ein System nach dem anderen unter den Nagel reißen. (Salopp gesagt, wenn man genauer ins EU schaut ist die Thematik ja sicher was tiefer).
    Aber ich sehe die Klonkrieger nicht als Angriffsarmee, eher als Verteidigungsarmee.
     
  12. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Ah ja, ich war schon etwas weiter. Aber die Klone haben in den Kampf eingegriffen. Immerhin. Auch wenn‘s vielleicht nicht der beste Titel sein mag. Es hat aber auch was mit Marketing zu tun, und wie prägnant er ist.
     
  13. Suzuka

    Suzuka Konsument

    Eben. Genau das ist es ja, was ich oben mit dem Titel von "Charakter"-Serien meinte. Obi Fans schauen sich eine "Obi-Wan Kenobi" Serie eher an als eine "Jedi Legacy"-Serie. So jedenfalls theoretisch, in Disneys Marketingabteilung^^
     
  14. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    George Lucas weiß natürlich auch, wie der Hase läuft. Wusste, um genau zu sein.
     
  15. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich finde einige der Titel passen ebenso gut auf andere Filme der Reihe. Tatsächlich könnte TROS auch gut als Titel von Episode 1 oder 6 stehen, wobei er imo für Teil 9 nicht wirklich gut gepasst hat. ANH passt auch gut auf Episode 9 usw.

    Edit: Jetzt auch das Video angeschaut, unterm Strich hätte also auch ein Gefällt mit gereicht. Interessant, dass ich spontan ähnliche Gedankengänge hätte auch wenn ich zum Beispiel TPM auch für Episode 7 gut gefunden hätte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2022
    Antiriad gefällt das.
  16. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Wirklich unpassenden, tatsächlich ziemlich blödsinnig, als Titel ist ja "Rise of Skywalker"

    Und eigentlich auch "Return of the Jedi" (Die Gefahr einer spontanen Steinigung nehm ich mal in Kauf)
     
    Mad Blacklord gefällt das.
  17. Verge of Greatness

    Verge of Greatness Botschaftsadjutant

    Mir gefallen ehrlich gesagt weder diese monotonen Seriennamen, noch die Filmtitel. :o

    Ahsoka, Kenobi, Boba, Andor.... Mir klingt das so lieblos druchgehechelt.

    Die meisten Star Wars Filmtitel sind mit seit je her ein Mysterium. :-D
    Wie bereits erwähnt, sind sie entweder ziemlich nichtssagend oder orientieren sich nur grob an der eigentlichen Handlung.
     
  18. DarthMike99

    DarthMike99 Dienstbote

    Es ist mir auch aufgefallen wie einfallslos und faul die disney schreiber bei sw agieren.

    ich habe einen guten titel für eine FF von mir. A LAST FAVOR - STAR WARS X (10)
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.