Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Episode IX Spoiler Logikfehler in TROS

Dieses Thema im Forum "Episode IX - The Rise of Skywalker (mit Spoiler)" wurde erstellt von Raven Montclair, 15. Januar 2020.

  1. Havanna

    Havanna Zivilist

    Mein Hauptlogik- (bzw. vielleicht Verständnis-)problem liegt immer noch darin, dass die FO am Ende von TROS immer noch nicht besiegt ist, oder?

    Ich meine, am Ende von TLJ ist die FO dem Widerstand doch haushoch überlegen, sie wird als eine riesige Militärmacht mit zahllosen, gut ausgerüsteten Truppen und einer großen Flotte dargestellt. Am Anfang von TROS bietet Palpatine Kylo seine drölftausend Sternenzerstörer dann auch als ZUSÄTZLICHE Verstärkung an. Und doch auch genau nur diese Schiffe werden am Ende von TROS zerstört, d.h. der ganze Militärapparat der FO ist davon doch unberührt und hat die Galaxis doch immer noch im Griff, oder nicht?

    Oder ist die FO auf die gleiche magische Art und Weise trotz Überlegenheit untergegangen wie das Imperium in einer ähnlichen Lage gegen die Rebellen?
     
  2. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Denke die Flotte der „einfachen Leute“ wird sich nach dem Sieg über die Final Order der First Order gewidmet haben (warum sie das nicht eher taten, keine Ahnung).
     
  3. lightside1985

    lightside1985 Offizier der Senatswache

    • Warum sollte Palpatine überhaupt seinen bevorstehenden Angriff ankündigen? Wenn es ihm nur um Rey und Kylo ging, hätte es sicherlich elegantere Methoden gegeben, diese beiden zu kontaktieren, zumal Kylo eh seine Stimme im Kopf hatte.
    • Wieso konnte man nicht einfach um diesen roten Nebel drumherumfliegen? Wenn Exegol davon umgeben würde, könnte ich das ja verstehen, aber es wird deutlich gezeigt, dass Exegol einfach ewig weit von dem Nebel weg ist.
    • Wieso übernimmt Palpatine nicht Reys Körper, obwohl genau das doch geschehen soll, wenn sie ihn tötet?
    • Wieso soll es möglich sein, den Sender zum hochfliegen (ja, so bescheuert ist die Aussage) auf dem SD wieder zu reaktivieren, wenn er doch in die Luft gejagt wurde?
    • Wieso sollte man, um die Flotte hochfliegen zu lassen, nur zwei(!) solcher Sender haben?
    • Wieso dreht sich der SD nicht einfach um die eigene Achse, um die Pferde samt Reiter abzuschütteln?
    • Wieso überleben die Lady in Red und der kleine Gnom, obwohl ihr Planet in die Luft geflogen ist?
    • Wieso liegt der DS nicht auf Endor?
    • Wohin verschwindet der Blaster von Kylo, sobald er auf die Knights of Ren trifft?
     
    Ansiv Reeblac und Minza gefällt das.
  4. Azek

    Azek Jedi-Ritter

    Kylo's Wayfinder
    Er installiert den in seinem Tie fliegt nach Exagol.
    Auf Passana wird sein Tie zerstört durch Rey, damit ist auch der Wayfinder futsch, es ist nähmlich abwegig das Kylo ein anderen Tie nehmen sollte.

    Somit funktioniert der ganze Film nicht, weil Rey den später aus Kylo's Tie auf Anch To ausbaut und ihn benutzt um selbst nach Exagol zu kommen.

    Da hat irgend jemand gepennt bei der Produktion.
    Zumindest bis irgendein Buch oder Comic unlogisch weg erklärt.:roflmao:

    Und ich hab den Film bis jetzt 5 mal gesehen und verstehe immer noch nicht wo auf einmal der Wayfinder auf anch to herkommt.:thumbsdown::thumbsdown:
     
  5. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Das Schiff, mit dem Kylo auf Exegol war, hatte den Wayfinder an Bord. Mit diesem war er auch auf dem TDS-Wrack. Auf Pasaana hätte er ein anderes Schiff.
     
  6. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Es wird doch gesagt, dass die FO nur deshalb so mächtig werden konnte, weil fast niemand den Mut hatte, gegen sie aufzustehen. Das hat sich aber geändert, wie die massive Flotte der "einfachen Leute" zeigt.

    Er könnte den Wayfinder auch einfach aus dem Wrack auf Passana geborgen haben, bevor er den Planeten verlassen hat, so er diesen dabei hatte.

    Er liegt auf einem Mond des Endor-Systems, nur halt nicht auf dem Waldmond. Vielleicht war die Explosion so stark, dass es die Trümmer über das ganze System verstreut hat. Ich finde es da um einiges unlogischer, dass nach dem Knall in ROTJ überhaupt noch solche großen Teile vom DS übrig sind.

    Die Bösen in Star Wars übersehen in ihrer Arroganz immer irgendeine Schwachstelle, welche die guten Jungs ausnützen können. :zuck:

    Warum werden alle Droiden von einem einzigen Kontrollschiff aus gesteuert?
    Warum lässt man an einem Projekt wie dem Todesstern die Ventilationsöffnungen ungeschützt?

    Ganz einfach, weil niemand damit rechnet, dass jemand in der Lage ist, das Droidenkontrollschiff zu zerstören oder die Ventilationsöffnung zu treffen. Genauso rechnet vermutlich niemand damit, dass jemand vom Widerstand einen nicht verzeichneten Planeten findet, um die Flotte dort direkt zu attakieren.

    C.
     
    Nomis Ar Somar gefällt das.
  7. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Ich schätze, er war euphorisch bzw. wollte die Galaxis einschüchtern. Es sollte seine große Rache werden, über Jahrzehnte geplant. Ein Überraschungsangriff wäre aber sicherlich auch im Bereich des Rationalen gewesen. Palpatines Entscheidungen waren halt auch schon immer extrem clever oder aber extrem überheblich/risikobehaftet.

    Ich habe das so verstanden, dass es ja nicht nur dieser Nebel sei, sondern dass das gesamte Umfeld des Planeten von Magnetstürmen, schwarzen Löchern (?) und ähnlichem umgeben sei und dass die Anreise zwar machbar sei (anscheinend gelingt es ja jedem Hinz und Kunz dorthin zu kommen), aber eben nur mit Karte. Stelle mir das vor, wie eine imaginäre, geschlängelte Autobahn, auf der man als Pilot „einfach draufbleiben muss“ um anzukommen.

    Darum ging es ja! Rey sollte ihn in Hass (oder zumindest wohl: Konfusion) töten. Dies ist ja aber nicht geschehen. Am Ende war das ja auch längst nicht mehr das Ritual. Palpatine war wieder da und in vollem Saft und ist dann halt volles Risiko gegangen: ultimative Sith-Power gegen ultimative Jedi-Power. Und hat dann halt den kürzeren gezogen. Sah beeindruckend aus, aber die Ladung hat er sich auch verdient, oder? ^^

    War Star Wars je für ausgeklügelte, bestens gepanzerte (Super-)Raumschiffe bekannt? Bei den Droiden konnte man einfach in den Hangar reinfliegen und auf diese Energie-Türme ballern; beim zweiten Todesstern hätte man zumindest diesen Kern besser schützen können, wenn man ihn schon halb fertig und zum reinfliegen einladend als Falle benutzt; SKB war an der Oberfläche verwundbar. Also das war für mich eigentlich „SW pur“ - nämlich fragwürdige 'Super-Technik'.

    Hm, vielleicht hatte das auch mit dieser mechanischen Gleichschaltung zu tun? Ich dachte, die konnten sich (zum dem Zeitpunkt) nicht individuell bewegen. Wenn die da auf einmal alle Ballett gespielt hätten, wäre das wohl im Chaos geendet. Daher: „Besser nicht.“

    Ich habe das so verstanden, dass Zorri und Babu sozusagen „dafür belohnt wurden“, dass sie sich nicht auf Kijimi versteckt gehalten haben, sondern kurz nach dem Verlassen von Poe, Rey, Finn und den Droiden eben auch dem Widerstand bzw. dieser (zu dem Zeitpunkt noch jungen) 'Flotte der freien Welten' beigetreten sind. Und sie wollte doch auch zeitnah los, oder? Am liebsten halt mit Poe, aber dass sie auf jeden Fall wegwollte, so hatte ich das schon verstanden. Nur wollte sie sich ursprünglich ja mit Poe ins Weltall flüchten oder so ähnlich. Wie auch immer: gut, dass sie kurz nach der Heldentruppe auch vom Eisbrocken runter ist. ^^

    Das wurde in der Enzyklopädie erklärt. Ich meine mich erinnern zu können, dass das mit den Magnetfeldern (oder so ähnlich) in dieser Region zu tun hat. So wurden drei Monde von den Teilen erwischt, Endor blieb aufgrund seiner Mondkreislaufbahn überraschend verschont. Muss man nicht abkaufen, aber war in einer Grafik in sich schlüssig erklärt.

    Tja, mutmaßlich ein typischer Filmfehler wie er in jedem Blockbuster mal vorkommt. Vielleicht hat er ihn weggesteckt oder fallen gelassen, weil er wusste, dass er ihm nichts nützen würde oder dass sie dann erst recht auf ihn feuern würden. Unbewaffnet sah ich seine Chancen auch höher, weil die Chance damit größer war, dass sie noch etwas mit ihm „spielen“, bis sich ihm eine neue Möglichkeit im Kampf ergibt - wie es dann auch kam.
     
  8. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Wobei eine Flotte der kleinen Leute gefühlt Null Chancen gehabt hätte. Wie Fischerboote versus Flugzeugträger.
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    So funktioniert Star Wars aber nicht. Das war schon immer ein modernes Märchen, bei dem die Guten am Ende gewinnen, weil sie füreinander einstehen, und das eigentlich Unmögliche wagen.
    Außerdem wird es im Film explizit gesagt, dass die FO nur deshalb so stark werden konnte, weil die Leute sich aus Angst nicht gegen sie auflehnen, und genau das passiert halt am Ende von TROS. :zuck:

    C.
     
    Nomis Ar Somar gefällt das.
  10. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Bitte 5 Euro in die Totschlags-Argument Kasse...
     
    Rune Haako, Bollux und Ansiv Reeblac gefällt das.
  11. Banthapudu

    Banthapudu junger Botschafter

    Um Angst und Schrecken in der Gffa zu verbreiten.

    Weil Ray es defensiv und nicht im Zorn getan hat. Außerdem war sie mit allen Jedi besetzt, da war kein Platz mehr für eine Sith-Poltergeist-Armee.

    Ich habe das als Back Up verstanden, aber warum man bei so vielen Schiffen sich auf zwei Sender verlässt ist mir ein Rätsel. Aber bestimmt wird dieser Konstruktionsfauxpas in Rogue Two geklärt.

    Anziehungskraft? Wahrscheinlich würden die SD dann Richtung Exegol düsen.

    Spin off - Rogue Three!


    Anziehungskraft. Drehbuch.
    Die Frage ist doch, wieso liegt da überhaupt etwas rum?

    Der liegt neben der Pretorianerklinge aus TLJ! :jep:

    Stammt der nicht aus Kylos Tie? :yodaconfused:

    Edit: Habe die obigen Beiträge erst später gesehen. Sorry für die Dopplungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2020
    Adamska gefällt das.
  12. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Ein bisschen mehr hab ich zu dem Thema allerdings schon geschrieben... ;)

    C.
     
  13. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Also ich muss @Crimson schon zustimmen. Unmögliche Konstellationen gab es früher schon. In RotJ hat eine Horde Bären gegen die Elite Einheit des Imperiums gewonnen. Und ja...selbst wenn man berücksichtigt dass sie am verlieren waren und nur gewannen weil Chewie den AT-ST kaperte...es erscheint unwahrscheinlich.

    Und wenn man jetzt mal bedenkt, dass im Star Wars Universum auch zivile Frachtschiffe schwer bewaffnet sein können (Millenium Falcon) erscheint es nicht weit hergeholt, dass eine Flotte davon großen Schaden anrichten kann.
     
  14. Thailog

    Thailog loyale Senatswache

    Also es ist ein leichteres Unterfangen, die Bibliothek von Babel von Borges zu füllen, als eine vollständige Liste mit Logikfehlern in TROS anzuführen, just saying.

    Der ganze Film ist ein einziges gigantisches Logikloch das das gesamte Star Wars Universum in sich aufsaugt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2020
  15. garakvsneelix

    garakvsneelix loyaler Abgesandter

    Och, ich weiß nicht. Klar ist der Hinweis darauf, dass die SW-Welt eben nicht so funktioniert wie unsere, halt eigentlich trivial. Aber genau darum ist das vorhergehende Argument, bei dem dann die innere Logik der SW-Welt als unlogisch abgestempelt wird, weil sie nach einer anderen Logik funktioniert als unsere Welt, ja eigentlich noch viel mehr ein Scheinargument.

    Ich mag die Idee dieses Threads sehr (da man wirklich mal alles sammeln kann). Allerdings sind z. B. viele der hier genannten Sachen doch irgendwie viel weniger Logikfehler als Hinweise auf Lücken in der Erzählung, die mal mehr, mal größer ausfallen. "Wieso überleben die Lady in Red und der kleine Gnom, obwohl ihr Planet in die Luft geflogen ist?" .- ja, da wundere ich mich bei Leia auch jedes Mal darüber (und dabei hätte ich gar keinen Grund dazu, weil sie doch offensichtlich eben zur Zeit der Zerstörung Alderaans halt nicht auf Alderaan war).

    Vielleicht ist "Logik" auch einfach zu weit und zeitgleich zu eng gedacht. Physikalische Fehler, wie sie hier ja auch genannt werden, sind ja auch keine Logikfehler im engeren Sinne (sondern werden erst zu solchen, wenn sich daraus Widersprüche ergeben). Und dann gibt es, gerade wenn wir uns narrative Medien anschauen, ja auch noch den Bereich der "Erzähllogik". Und weil Erzählen eben auf mehreren Ebenen funktioniert, gibt es sogar Szenen, die auf der einen Ebene (z. B. der Metaebene) total viel Sinn ergeben, während sie auf der Ebene der Geschichte wieder nicht so leicht plausibilisiert werden können.
     
    Nomis Ar Somar und Chrisael gefällt das.
  16. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich habe einfach schon zu oft erlebt, dass auch berechtigte Kritik (betrifft OT, ST und PT) einfach mit diesem „So funktioniert Star Wars halt nicht“, gefolgt von „Ist halt Star Wars“ gefolgt von „Man kann auch alles totreden“ mundtot gemacht wurden.

    Ist genau wie „Das habe wir immer schon so gemacht“, „Das wird nie funktionieren“ im Job.

    @Crimson

    Natürlich hast Du mehr geschrieben, aber dann brauchst Du diese Plattitüden doch gar nicht.

    @Dr. Sol

    Der Falke war ein Schmuggler Schiff. Aber die Mehrheit der Schiffe sind es bestimmt nicht.
     
  17. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Weder Luke noch Obi-Wan schienen über die Bewaffnung verwundert gewesen zu sein. Generell scheint der Zugang zu Waffen in der Gffa sehr leicht zu sein. Der T-16 Skyhopper von Luke war auch bewaffnet.
     
  18. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Vermutlich wegen der doch recht feindlichen anderen Fauna von Tattoine.

    Und warum sollten Luke und Obi verwundert sein? Wenn ich einen Schmuggler anheuere, rechne ich doch damit, dass er eine Bewaffnung hat, allein schon wegen der anderen Schmuggler, Kopfgeldjäger etc.
     
  19. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Eigentlich brauchten Luke und Obi-Wan einen Piloten (der keine Fragen stellt), keinen Schmuggler. ;)
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Was mir als Logikfehler besonderst bitter aufgestoßen ist sind die beiden gewaltigen Flotten.
    Das störte mich ebenso wie die erbärmlich kleine imperiale Flotte bei Endor.
    Dort hatte die beherrschende militärische Macht der Galaxis, das Imperium eine dermaßen kleine Flotte das man sich fragte wie das Imperium eine ganze Galaxis beherrschen kann. Und die Flotte der Rebellen ist auch nicht sehr groß.
    Und hier jetzt haben wir eine Flotte Palpatines die man gar in ihrer Gänze überschauen kann, so gewaltig ist.
    Man sieht aber nicht eine Werft.
    Wo soll diese Flotte also herkommen ?
    Und als diese Flotte noch gar nicht bekannt war kam niemand dem Widerstand zur Hilfe.
    Und dann plötzlich treibt Lando eine gewaltige Flotte auf.
    Das passt ja mal gar nicht.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.