Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Mon Calamari (Calamari-System)

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Gilad Seì'lar, 20. Juni 2007.

  1. Nightwolf

    Nightwolf See in the darkest of Dark

    -Mon Cal, City, irgendwo mit Wes-


    Es ging wahrlich sehr schnell, viel zu schnell für sie. Aber das hätte sie wissen müssen, das der Urlaub ein recht kurzes Unterfangen sein sollte. Seufzend atmete die nun Kanzlerin vorsich hin.

    "Danke..."

    Murmelte Eryell, als er ihr das Comm aufhob. Sie hatte es vor Schreck ja fallen gelassen. Nicht nur die Ernennung als Kanzlerin ging recht schnell, auch gab es eine KSNR Sitzung. Sogar der Admiral würde anwesend sein.

    "Warum gehen die schönen Dinge des Lebens so schnell vorbei."

    Eigentlich wollte sie mit ihm mit. Nur kam die Sitzung dazwischen. Doch sie musste sich eine Art Stützpunkt suchen, hier konnte sie nicht bleiben. Auf einen Fleck hielt sie es selten lange aus. Schon gar nicht jetzt.

    Einen Abschied gab es trotzallem, wenn auch nur kurz. Dennoch schloss auch sie ihn in die Arme. Kostete noch den kurzen Moment der Zweisamkeit aus. Dann hieß es Abschied nehmen, noch ein Lächeln, dann verschwand er. Sie selbst musste nun auch los.



    ---Sicherheitsstufe 1, Priorität "hoch", Nachricht an Colonel Majere---

    Es findet auf Mon Cal eine KSNR Sitzung statt, wo auch Du anwesend sein musst. Bitte beeile Dich. Eryell


    ---Nachricht Ende---


    Grosse Worte gab es nie bei ihr. Aber informieren, musste sie ihn, wenn er nicht eh schon eine Nachricht bekommen hatte. Doch sie bezweifelte, daß er es rechtzeitig schaffen würde. Wenigstens per Holositzung musste er dabei sein. Jetzt ging es wirklich um Alles.

    Um selbst nicht zu spät zu kommen, suchte sie sich ein Schwebetaxi, mit dem sie zum Flottenhauptquartier fuhr. Für ein Umziehen reichte die Zeit nicht. Also hatte sie immer noch ihr recht typisches GDzeugs an.

    Beim Hauptquartier angekommen, irrte sie durch die Gänge, bis man ihr den richtigen Weg erklärte. Dort musste sie sich aber mal ausweisen, danach durfte sie den Sitzungsraum betreten.

    Skeptisch suchte sie den Raum ab, entdeckte jedoch nicht den Admiral, stattdessen andere hochrangige Offiziere, deren Namen ihr nicht einfielen. Doch um nicht unhöflich zu erscheinen, grüsste sie mit einem freundlichen Nicken die Runde, ehe sie einen freien Platz suchte.



    -Mon Cal, City, Flottenhauptquartier, Sitzungsraum mit Offizieren-
     
  2. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus / Zimmer 43345] und andere #

    Gilad legte sich zurück in sein Bett, die Hilfe des Pflegers wies er mit einer Handbewegung zurück. Er stützte seine Rechte Hand auf das Bett und zog dann seine Beine hinein, er fühlte sich etwas schwach und sein Glieder scherzten wieder etwas doch er biss innerlich die Zähne zusammen und schweig. Er massierte sich seine linke Schulter und atmete tief durch. Der Pfleger hielt ihm bereits seine Tabletten hin. Innerlich musste sich Gilad überwinden die Tabletten zu nehmen doch er schaffte es, zu mindestens glaubte er dies nichts davon nach außen dringen zu lassen. Er nahm die Tabletten und das Glas mit Wasser und spülte sie hinunter. Danach gab er dem Pfleger das Glas zurück.

    ?Gute Nacht, Kapitän!?

    ?Danke! Ihnen auch!?


    Damit verabschiedete sich der Pfleger und verließ das Zimmer, dabei dämmte er das Licht und Gilad versuchte es sich in dem Bett bequem zu machen. Die Krankheit zog jetzt schon gewaltig an seinen Kräften, er hoffte das er das bald überstanden hatte und zur ?Weißes Feuer? zurück kehren konnte. Nachdem er sich einige Minuten im Bett herum gedreht hatte wirkte das Schlafmittel doch und er konnte einschlafen.

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus / Zimmer 43345] alleine
     
  3. Majere

    Majere Selbstständiger Schatten

    ---Sicherheitsstufe "hoch", Codierte Nachricht an Eryell Raistlin---

    Ich weiß nicht wie Du es Dir vorstellst, bin grade in der Wildnis. Eine Holositzung muss reichen. Artos


    ---Nachricht Ende---
     
  4. Wes Korus

    Wes Korus Offizier der Republik

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD "Legend of the Republic" - Brücke] - mit Lt.Cmdr. Greengras u. Crew

    Die Holographie des Lieutenant Commanders erschien vor ihm und Salutierte sofort. Wes erwiderte den Salut und begann ohne Umschweife.

    "Lieutenant Commander Vastell? Schön sie zu sehen. Sie wurden schon darüber Informiert dass sie mir während der nächsten Operation zugeteilt worden sind?", fragte er den jungen Mann und musterte ihn nebenbei kurz.

    Er hatte kurze dunkle Haare, die genaue Haarfarbe war an dem Holobild nicht zu erkennen und etwas kleiner als Wes, wie in der Akte beschrieben. Er hatte schon des Öfteren erlebt das Akten falsch geführt worden waren und falsche Informationen darin standen, aber diesmal schien alles vernünftig zu sein.


    "Unser Ziel ist Ord Biniir, ein Planet im Outer Rim, auf dem sich ein Jedi-Team in Schwierigkeiten gebracht hat. Wir sollen sie dort rausholen, wenn die Imps sie auf der Flucht abschießen wollen. Es wird keine Bodenoperation geben, wir übernehmen erst dann wenn sie im Orbit sind und auch dann nur wenn sie einen bestimmte Code senden, ansonsten warten wir und nehmen sie nur noch an Bord.", erklärte er. "Der Geheimdienst vermutet mindestens einen Sternenzerstörer der Imperium-Klasse II im Orbit, also sind es gewohnheitsmäßig mehr.", er schwieg einen Moment bevor er fort fuhr und etwas fragte was er unbedingt geklärt haben wollte, "Es bestimmt kein Spaziergang wenn wir dort Eingreifen müssen und ich weiß das ihre Besatzung und auch sie quasi gerade erst die Akademie verlassen haben. Daher muss ich Wissen, trauen sie es sich und ihrer Besatzung zu an dieser Operation teilzunehmen?"

    Die Akte hatte viel versprechend geklungen und wenn Vastell jetzt die richtige Antwort gab, dann würde Wes ihn ohne weiteres an dieser Operation teilnehmen. Andernfalls konnte er dem Oberkommando mitteilen das die Besatzung der "Rising Hope" noch nicht in der Lage war an dieser Operation teilzunehmen und dann musste das Oberkommando entscheiden oder er ließ Vastell einfach auf Distanz und musste schauen das er das Schiff und Besatzung wieder heile nach Hause brachte. Was allerdings eine unwillkommene Ablenkung darstellen würde und das konnte er nicht gebrauchen. Laut Akte brauchte er sich aber angeblich keine Sorgen machen, der Kommandant des MC40 war ein guter Offizier. Aber der Captain machte sich gerne selber ein Bild...

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD "Legend of the Republic" - Brücke] - mit Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Lt.Cmdr. Greengras u. Crew
     
  5. Nightwolf

    Nightwolf See in the darkest of Dark

    -Mon Cal, City, Flottenhauptquartier, Sitzungsraum mit Offizieren-


    Von ihren Sitz aus, beobachtete die Kanzlerin das Geschehen. Doch es geschah gerade nichts. Die beiden Offiziere die sich noch im Raum befanden, plauderten immer noch. Ansonsten befand sich keiner im Raum, außer zwei Wachen. Wenn sie das gewusst hätte, hätte sie sich noch umziehen können aber was solls. Seufzend lehnte sie sich zurück, genau in diesen Moment piepte auch ihr Comm.

    Eine Nachricht von Colonel, der nicht kommen konnte. Laut der Nachricht, die sie mal entcodieren musste, befand er sich in der Wildnis. Wildnis konnte alles sein. So wirklich ging sie nicht in Begeisterung auf aber wenn er es nicht schaffte, dann musste eine Holositzung reichen.



    ---Codierte Nachricht an Colonel Majere---

    Dann sorge für eine sichere Leitung. Die Sitzung ist sehr wichtig für die Republik. Vor allem jetzt, wo man mich zur Kanzlerin auserkoren hat. Eryell

    ---Nachricht Ende---

    Nachdem sie die Nachricht abgeschickt hatte, stand sie auf. Schließlich musste sie dafür sorgen, daß man hier auch eine Holositzung machen konnte. Eine der Wachen kommandierte sie gleich dafür herum, der dafür sorgen sollte. Danach setzte sie sich wieder auf ihren Platz und begann zu warten.


    -Mon Cal, City, Flottenhauptquartier, Sitzungsraum mit Offizieren-
     
  6. Reyna

    Reyna Zivilist

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Hangar - Shuttle] - mit einem Protokolldroiden

    Reyna warf sich die Tasche mit ihren Habseligkeiten über die Schulter, erhob sich von ihrem Sitzplatz und folgte dem Protokolldroiden. Als sie an der Einstiegsluke den Weg nach draußen wählte erschien gerade der Pilot aus dem Cockpit und sie salutierten kurz voreinander, bevor er sich auf den Weg in die hinteren Bereiche seines Shuttles aufmachte und sie über die Rampe das Schiff verließ.

    Sie befand sich inmitten des Hangars, das Shuttle in ihrem Rücken und zwei Jägerstaffeln direkt vor ihr. Die kleinen Schiffe waren exakt innerhalb der Markierungen aufgesetzt worden und ein kleines Heer aus Technikern und Wartungsdroiden war dabei, sie in bestem Stand und ständig einsatzbereit zu halten. Als erstes fiel ihr Blick auf eine Staffel X-Wings, an denen momentan noch durch unzählige geöffnete Wartunsklappen gearbeitet wurde. Als sie dem Droiden, der sie zu ihrem neuen Quartier bringen würde, weiter folgte kam sie an einer Gruppe A-Wings vorbei und sie spürte, wie ihr Herz vor Freude ein wenig schneller schlug. Damit ließ sich arbeiten. Manchmal waren die anderen Jägertypen einfach quälend langsam, auch wenn sie alle ihre Daseinsberechtigung hatten. Ihre Zeit als Pilotin bei den Abfangjägern hatte sie geprägt in dieser Hinsicht.

    Während der Droide vor ihr her ging und endlose Ansprachen hielt, eilten sie verschiedene Korridore hinunter und erreichten schließlich ihre neue Unterkunft. Nichts besonderes, aber doch recht angenehm und vor allem mit nur einer Koje ausgestattet. Scheinbar hatte man ihr doch eine höhere Position zugeteilt, als ihr gesagt wurde, denn sonst hätte sie nicht eine Einzelkabine bekommen. Wenn es auf diesem Schiff genauso gehandhabt wurde, wie auf anderen, was eigentlich nur logisch wäre, dann befand sie sich vermutlich unter den ersten fünf Offizieren, die in der Jägerleitstelle ihren Dienst tun würden. Sie zuckte die Schultern und ließ die Tasche auf das Bett fallen.

    Erneut folgte sie dem Droiden, der sie nun scheinbar auf die Brücke brachte. Offensichtlich hatte gerade ein Wachwechsel stattgefunden, denn die Korridore waren jetzt bevölkert, während sie vor kurzem noch völlig verlassen gewesen waren. Sicher konnte sie es nicht sagen, momentan war ihr Rhytmus noch auf den von Mon Calamari eingestellt und sie wusste nicht, wie weit der schiffseigene Tagesrhytmus von diesem abwich. In den nun belebten Fluren zog sie unvermeidlich Aufmerksamkeit auf sich und sie konnte auf den Gesichtern vieler der ihnen Begegnenden erkennen, dass sie von der Anwesenheit einer Chiss in der Uniform eines Lieutenants der Neuen Republik irritiert waren. Bei einigen war es auch offen zur Schau getragene Abneigung und ein Gesicht war von Hass verzerrt.

    Vor allem diese junge Frau, die sie derart angestarrt hatte, erfüllte Reyna mit Trauer. Sie war es gewohnt, dass sie aufgrund ihrer Herkunft unbeliebt war und sie konnte es sogar verstehen, dass man ihr misstraute. Aber trotzdem traf sie der Hass immer wieder tief. Dennoch hatte sie sich vorgenommen, ihre Aufgabe gewissenhaft zu erfüllen und derartige Dinge zwar zu bedauern, ihnen aber nicht zu erlauben, sie von ihren Zielen abbringen zu lassen.

    Sie erreichten die Brücke und traten in das von den Computerdisplays erhellte Halbdunkel. Der Droide stellte ihr einen männlichen Menschen als Lieutenant Commander Greengrass, den zweiten Mann innerhalb der Kommandostruktur des Schiffes, vor. Während der Droide sich mit surrenden Servomotoren entfernte und die Brücke wieder verließ, um seinem nächsten Auftrag nachzugehen, salutierte Reyna vor dem Offizier.


    "Lieutenant Sevr'eyn'ath meldet sich zum Dienst, Sir!"

    Sekundenbruchteile später wurde ihr klar, dass ihre ungewöhnliche Herkunft und vor allem ihr Name ihm seine Aufgabe wohl nicht unbedingt erleichtern würden.

    "Uhm, Reyna auf Basic, Sir."

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - mit Lt.Cmdr. Greengrass (NPC), etwas weiter weg Captain Korus und Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Crewmitglieder
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2008
  7. Liam Vastell

    Liam Vastell Kommandant der "Rising Hope"

    [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari ? MC40 ?Rising Hope? - Brücke] - mit Lt. Parker und anderen, (Captain Korus über Holo)


    Captain Korus erwiderte die militärische Geste und fing ohne Umschweife an von der Mission zu erzählen. Jedi retten also. Und es wurde ein Sternzerstörer erwartet, wobei der weitaus erfahrene Befehlshaber mehr erwartete. Unmerklich schluckte Liam. So etwas hatte er nicht als ersten Befehl erwartet. Immerhin hatte er nur einen MC 40 und konnte nicht im Geringsten mit einem solchen Monster mithalten. Doch was waren er und seine Crew für Mitglieder der Flotte, wenn sie bei der erstbesten Mission kniffen. Er sah sich im Raum um. Das Holo-Gespräch war laut genug, das es alle auf der Brücke mitbekamen und sie hatten sich auch alle interessiert diesem Gespräch zugewandt. Nun schaute er in ihre Blicke und suchte nach Zeichen die ihm seine Entscheidung vereinfachten. Er wollte nicht einfach über seine Crew hinweg entscheiden. Immerhin waren sie alle ein Team. Wenn sie sich noch nicht bereit fühlten, würde er dies den Captain wissen lassen. Doch alles was er in ihren Augen sah war die Lust auf den Kampf. Der Wille zu beweisen, dass sie auch etwas gelernt hatten. Bei keinem sah er Angst oder Zögern. Als letztes wandte sich sein Blick auf Lt. Parker. Auch sein Blick war fest und mit einer gewissen Vorfreude gefüllt. Und ein kleines Nicken bestätigte seine Vermutung nur noch mehr.


    Sie haben Recht, Sir Viele auf dem Schiff, mich eingeschlossen, sind relativ unerfahren und für die meisten wird es der erste Einsatz sein. Doch wären wir schlechte Kämpfer der Republik wenn wir uns nicht bereit fühlen würden. Wahrscheinlich sollten wir dann noch ein paar Jahre die Akademie besuchen um wirklich vorbereitet zu sein. Ich kann ihn mit reinem Gewissen versichern, dass es im Moment keine Crew gibt die bereiter für diese Mission ist. Wir werden sie nicht enttäuschen, Sir.


    Ein kleines Lächeln umspielte seine Züge und auch in seinen Augen glühte die Lust auf den Kampf. Darauf hatte er viele Jahre hingearbeitet. Und nun endlich konnte er sich beweisen. Mittlerweile wurde die Mission auch an die Jägerpiloten weitergegeben, denn aus einem der Kommunikatoren hörte er ein leises Jubeln. Zum Glück. Er wollte nicht das Captain Korus etwas Derartiges hörte und eventuell falsche Schlüsse zog. Sie waren alle bereit dafür, doch würden sie sich nicht blindlings in die Schlacht werfen. Keine von ihnen würde seine Ausbildung vergessen. Und selbst bei den undisziplinierten und egozentrischen Jägerpiloten war er sich sicher, dass sie alles geben würden, um den Sieg zu erzielen. Liam musterte den Captain zum ersten Mal eindringlicher. es war wirklich eine beeindruckende Persönlichkeit. Seine Statur war um einiges größer als Liams, sein Blick schien ruhig und besonnen, seine Gesten waren die eines erfahrenen Mannes, der schon einige Schlachten erlebt hatte. Sie würden Korus nicht enttäuschen. Die Erinnerung an die Crew der ?Rising Hope? würden gute sein, dafür würden sie sorgen.


    [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari ? MC40 ?Rising Hope? - Brücke] - mit Lt. Parker und anderen, (Captain Korus über Holo)
     
  8. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus / Zimmer 43345] und andere

    Ein Pfleger nahm ihm wieder etwas Blut ab, während ein calamarischer Arzt sich seine letzten Werte ansah. Gilad ließ es über sich ergehen, der Pfleger war mit der Nadel nicht ungeschickt, da hatte er schon manch schlimmeren erwischt. Sein Zustand hatte sich gebessert, wieder einmal, aber es würde auf die Ergebnisse des heutigen Bluttests ankommen, ob sich auch wirklich eine Verbesserung eingestellt hatte. Der Pfleger, ebenfalls ein Mon Calamari hatte seine Arbeit beendet und beschriftete nun das abgenommene Blut bevor er damit verschwand.

    Der Arzt Dr. Dill sah von seiner Datenkarte hoch und ging nochmals wie schon viele tage zuvor die Symptome durch welche er hatte. Es war für ihn schon zur Routine geworden, er kannte die Fragen schon fast so gut wie der Arzt. Er hoffte das die derzeit eingesetzte Besserung endlich eine etwas dauerhaftere war. Es nagte an seiner Psychischen Verfassung hier zu sein, so schwach und nichts tun zu könne und immer wieder die schwäche Anfälle und die Schmerzen, er wollte wieder zurück in den Dienst. Er wusste nicht wie lange die ?Weißes Feuer? noch sein Schiff sein würde, aber sie würde es nicht mehr lange sein wenn er noch länger hier war. So viel war sicher.

    Gilad sah aus dem Fenster, er verlor sich in dem weiten blau. Der Arzt war schon gegangen. Erst als eine Schwester das Frühstück brachte und ihn begrüßte schaffte er es wieder aus seiner Starre.


    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus / Zimmer 43345] und andere
     
  9. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [OP: Ich habe Wes meine Hilfe angeboten und springe mal kurz als sein 1.Offizier ein.]
    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - Lt.Cmdr. Greengrass (NPC) mit Captain Korus und Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Crewmitglieder

    Greengras war erst seit wenigen Stunden auf der ?Legend?. Doch der Aufbruch des Schiffes stand bereits unmittelbar bevor. Weder er noch sein neuer Vorgesetzter Captain Korus hatten bisher viel Zeit gehabt miteinander zu sprechen, nur die nötigsten Dinge hatten sie geschafft seit der Captain zurück war.
    Derzeit befand er sich mit dem Captain und Commander Vastell, dem Kommandanten eins MC-40 der sie bei ihrer Mission begleiten würde in einer Besprechung, wobei der Commander nur via Hologramm anwesend war. Die Mission welche sie nach Ord Biniir führen würde, in den Imperialen Raum, erforderte beste Koordinaten und Können und Captain Korus fragte Commander Vastell gerade ob dieser es sich und seiner Crew zutraute mit der Situation fertig zu werden, als sich hinter ihm jemand näherte und sich zum Dienst meldete. Er drehte sich reflexartig um und erblickte eine weibliche Chiss hinter sich. Er drehte sich bewusst wieder in Richtung der Besprechung um. Eine derartige Routinemeldung konnte normalerweise warten, man musste dafür keine Besprechung stören.
    Also wartete er einige Augenblicke. Er ging in seinem Kopf schnell nochmals die Personallisten durch welche er zuvor überflogen hatte. Er konnte sich vage an eine Chiss erinnern. Eine seltene Spezies in der Neuen Republik, die Chiss als Gesellschaft waren seit einiger Zeit, er konnte nicht sagen wie lange schon Teil des Imperiums. Greengras nickte Captain Korus zu und gab ihm damit (hoffentlich) passend zu verstehen das er sich kurz entfernte um auf die Anrede zu antworten. Er setze eine finsterere Mine auf und drehte sich wieder um und erkannte die Uniform der Kampfflieger der NR und die Abzeichen eines Lieutenants. Eine junge Frau mit langem schwarzem Haar und den typischen roten Augen der Chiss. Hinter ihm beteuerte Commander Vastell die Bereitschaft seines Schiffes.


    ?Routinemeldungen können normalerweise etwas warten, Lieutenant! Man muss dazu nicht ein Besprechung unterbrechen.?


    Er trat drei Schritte in ihre Richtung und warf dabei einen einen Blick auf seinen Datenblock wo er schnell den entsprechenden Versetzungsbefehl aufrief.


    ?Lieutenant Sevr'eyn'ath ,..? er lass denn Namen ab, dennoch kam er ihm nicht leicht über die Lippen. ?Habe ich sie richtig Verstanden "Lieutenant Reyna". Entspricht das auch dem Protokoll??

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - Lt.Cmdr. Greengrass (NPC) mit Lieutenant Reyna, etwas entfernt Captain Korus und Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Crewmitglieder
     
  10. Reyna

    Reyna Zivilist

    [OP: Ist in Ordnung, hat Wes mir gestern Abend auch schon gesagt.]
    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - mit Lt.Cmdr. Greengrass (NPC), etwas entfernt Captain Korus und Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Crewmitglieder

    Reyna ärgerte sich bereits selbst über sich. Da waren sie wieder gewesen, die Verhaltensmuster der Kampfflieger. Aber sie diente jetzt mit und unter Leuten, die eine Ausbildung bei der Flotte gemacht hatten und völlig andere Denkmuster hatten. Sie würde wohl oder übel hart daran arbeiten müssen, sich in dieser Hinsicht zu ändern. Sie nickte knapp, dass sie verstanden hatte. als er sie zurechtwies.

    "Es tut mir Leid, Sir! Sie haben selbstverständlich recht."

    Lt.Cmdr. Greengrass trat näher heran und rief dabei ohne Frage ihren Versetzungsbefehl auf dem Datenblock ab. Er las ihren Namen ab und hatte bei der Aussprache einige Probleme, war jedoch erfolgreicher, als viele andere, die es versucht hatten. Nach minimalem Zögern fragte er nach, ob auch die Kurzform, Reyna, dem Protokoll entspräche.

    "Ja, Sir, es entspricht dem Protokoll!
    Innerhalb das Militärs der neuen Republik stelle ich, meines Wissens nach, den Präzedenzfall dar, allerdings wurde entschieden, dass auch hier die übliche Handhabung der Kernnamen gilt."


    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - mit Lt.Cmdr. Greengrass (NPC), etwas entfernt Captain Korus und Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Crewmitglieder
     
  11. Wes Korus

    Wes Korus Offizier der Republik

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD "Legend of the Republic" - Brücke] - mit Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Lt.Cmdr. Greengras u. Crew

    Seine Crew war also bereit. Wes war nicht entgangen, dass der Lieutenant Commander seinen Blick auf der Brücke seines Schiffes hatte umher schweifen lassen. Vastell machte einen sicheren Eindruck und war von seinen Worten überzeugt. Wes nickte.

    "Gut, Commander. Wir werden in spätestens in einer Stunde das System verlassen. Nutzen sie die Zeit und Checke sie ihr Schiff noch einmal durch und machen sie sich mit den Missionsdetails vertraut."

    Wes nickte dem Bothaner zu, welcher sofort damit begann eine Nachricht an die "Rising Hope" zu senden, in der alle wichtigen Informationen zu dieser Operation standen. Er wollte sich gerade wieder Vastell zu wenden, als sich die Türen des Turbolifts öffneten und eine junge Frau die Brücke betrat. Sie trug die Abzeichen eines Lieutenant des Sternenjäger Coprs der Republik auf der Uniform, was nicht weiter verwunderlich war - Interessanter war die Hautfarbe und die Augen. Blaue Haut und rote Augen, ganz offensichtlich eine Chiss! Die Tatsache das sie die Uniform der Neuen Republik trug war...ungewöhnlich. Die Chiss waren schließlich Verbündete des Imperiums und verließen den Chiss-Raum selten, außer um für das Imperium zu kämpfen oder zu arbeiten. Von einer Chiss in der Republik hatte er noch nie gehört und es eigentlich auch nicht für Möglich gehalten.
    Sein erster Offizier ging direkt auf sie zu und würde sie Einweisen, er selbst musste sich noch um den Lieutenant Commander kümmern.


    "Die Daten sollten bereits eingegangen sein, Commander. Wenn sie Fragen haben stellen sie, sie jetzt.", sagte er wieder in richtung Holo gewandt.

    Er hatte keine, also verabschiedete sich Wes und ließ den Kanal schließen. Es war nicht unbedingt ein gutes Zeichen, das die Besatzung der "Rising Hope" so heiß auf diesen Einsatz war, es würde sich zeigen ob sie bereit waren.
    Sein erster Offizier war noch mit der Chiss beschäftigt, also winkte Wes Lt. Manison zu sich.


    "Status, Lieutenant.", fragte er nur während er auf dem Datenblock die Nachschubliste aufrief.

    "In... 27 Minuten kann das Schiff die Werft verlassen, Sir.", antwortete der 2. Offizier - nach einem kurzen Blick auf sein Datapad. "Die Besatzung ist an Bord und trotz der kurzen Zeit im Dock wurden 64% aller Systeme überprüft - wenn auch im schnell Durchlauf, Sir.", beendete der Lieutenant den kurzen Bericht.

    "Danke, Lieutenant. Weitermachen.", antwortete Wes mit einem Nicken und ging langsam auf eine der taktischen Holokarten in der Ecke zu, während er die Liste überflog.

    Lieutenant Zari hatte sich wieder einmal selbst übertroffen. Sie hatte sämtliche Posten auf der Liste abgearbeitet, auch jene welche nicht so einfach zu bekommen waren, bei der im Moment herrschenden Nachschubknappheit.
    Nachdem er die Liste durchgegangen war, begann er auf der taktischen Karte mögliche Strategien für die Situation bei Ord Biniir auszuprobieren. Bei 3 Sternenzerstörern der Imperium-Klasse II und etwaige Unterstützung würde das kein Kinderspiel werden, die Jedi und beide Schiff dort wieder rauszuholen. Nach einigen Minuten schloss sich ihm sein erster Offizier an, er schien sein Gespräch mit der Chiss beendet zu haben.
    Schließlich war der Sternenzerstörer der Republik-Klasse bereit zum Verlassen des Docks. Wes überwachte das Abdocken und das Starte der Antriebe. Alle Systeme brachten 100% Leistung.


    "Die "Rising Sun" soll sich an unsere Steuerbordseite begeben und ihren Navigationscomputer an unseren koppeln. Wir Springen in 2 Minuten.", befahl er schließlich.

    Als sich dann die Sterne zu langen Linien verformten wandte er sich wieder seinem XO zu. Die Hauptschicht der Brücke sollte sich ausruhen und etwas Entspannen. Wes wollte das sie während dieses Einsatzes topfit waren.
    Nachdem dann schließlich die Schicht gewechselt hatte, machte auch er sich auf den Weg in sein Quartier...


    - [Hyperraum zum Rand des Ord Biniir Systems - RSD "Legend of the Republic" - Korridore] - allein

    [OP]Weiter im Weltraum (Republik)[/OP]
     
  12. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - Lt.Cmdr. Greengrass (NPC) mit Lieutenant Reyna, etwas entfernt Captain Korus und Lt.Cmdr. Vastell (Holo), Crewmitglieder

    Die junge Offizierin, entschuldigte sich und Greengrass beschloss der Sache nicht weiter zu verfolgen. Und bestätigte danach das es Protokoll konform war.


    ?Gut, dann Willkommen auf der ?Legend of the Republic? Lieutenant Reyna!?


    Er gab ihr mit einer Geste zu verstehen ihm zu Folgen. Während er in Richtung Fliegerleitstand schritt.

    ?Sie werden als 2. Flight Control Officer der ?Legend? Dienst tun. Da wir bereits im Aufbruch sind machen sie sich am besten sehr schnell mit allem vertraut. Darf ich ihnen Captain Natasha Reid, 1. Flight Control Officer der ?Legend? vorstellen, ihre direkte Vorgesetzte! Captain!?

    Sie hatten den Fliegerleitstand erreicht und Captain Reid hatte sich bereits zu ihnen umgedreht. Sie antwortet mit einem höflichen Nicken auf sein Begrüßung.

    ?Lt.Commander, Lieutenant!?

    Wieder an Lieutenant Reyna gewandt sagte Greengras.

    ?Der Captain wird ihnen alles weitere sagen Lieutenant! Ich muss mich noch um andere Dinge kümmern. .. Captain, Lieutenant!?

    Er salutierte locker und wandte sich wieder in Richtung Captain Korus. Dabei notierte er sich einige Details für denn späteren Papierkram. Doch jetzt hieß es erstmal den Start vorzubereiten.

    - [Calamari-System - Orbit um Mon Calamari - RSD Legend of the Republic - Brücke] - Lt.Cmdr. Greengrass (NPC) mit Captain Korus, etwas entfernt Lieutenant Reyna und andere
     
  13. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus / Zimmer 43345] und andere

    Es war der Tag der Entscheidung, gestern hatte der Leitende Arzt Dr. Dill Sei'lar Bescheid gegeben das die letzten Testergebnisse sehr ermunternd währen. Heute sollte dann die endgültige Entscheidung fallen ob man ihn aus dem Krankenhaus entlassen würde. Noch durfte er nicht wieder seinen Dienst antreten, zuerst war ihm einmal Urlaub verdonnert worden. Aber er würde zumindest das Krankenhaus verlassen können. Wenn die Ärzte entscheiden würden das er so weit war und seine Krankheit überwunden war. So hieß es noch warten, das Frühstück hatte er bereits gehabt und die Morgenvisite war bereits davor zu Ende gegangen. Für ihn war sie nur recht kurz gewesen da alles auf heute Vormittag ankam, zumindest hatte man ihm gesagt das man ihm am Vormittag das Ergebnis mitteilen würde. Er beschäftigte sich in der Zwischenzeit mit einem kleinen Spiel das er auf seinem Datenblock spielte. Etwas logisches denken und Strategie, damit er nicht einrostete. Aber so wirklich konnte er sich nicht konzentrieren. Immer wieder verloren sich seine Gedanken und sein Blick schweifte in die Weiten des blauen Himmels und Meeres Mon Calamaris.

    Die Nachricht kam, Dr. Dill überbrachte sie in Begleitung zweier weiterer Ärzte. Obwohl sich Sei'lar sicher war das er seine gefasste Mine aufrecht erhielt, so war er doch aufgeregt wie seit langen nicht mehr. Die Nachricht war gut, man würde ihm Morgen früh entlassen. Er musste zwar zwei mal die Woche wieder kommen und hatte bis auf weiteres Urlaub, was Dr. Dill mehrfach betonte, er solle sich wirklich noch schonen, doch zumindest konnte er das Krankenhaus verlassen. Sei'lar bedankte sich für die Behandlung und die gute Betreuung bevor die drei Ärzte gingen. Den Rest des Tages verbrachte Sei'lar damit seine wenigen Sachen zu packen und dem Spiel das er angefangen hatte zu spielen und nun konnte er es konzentrierter Spielen. In keiner Kampfhandlung war er bisher so unkonzentriert gewesen wie mit dieser Krankheit.

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus / Zimmer 43345] und andere
     
  14. Wes Korus

    Wes Korus Offizier der Republik

    [​IMG]

    - [Calamari-System - Mon Calamari - Coral City - Flottenhauptquartier - Korridore] - Admiral Altmin

    Admiral Altmin ging, gefolgt von seinen beiden Adjutanten, durch die Korridore des Flottenhauptquartiers in Coral City. Alle Konferenzteilnehmer waren bereits eingetroffen und würden Anwesend sein.
    Diese Konferenz sollte einen Wendepunkt für die Republik darstellen, es musste etwas Geschehen und das Imperium wieder zurückgedrängt werden. Dafür brauchte es allerdings eine sehr gut durchdachte Strategie und das würde einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Der Admiral bog nun in den Korridor, an dessen Ende der Konferenzsaal lag, ein und ging geradewegs auf die beiden Posten zu. Als er sie erreichte nahmen beide Haltung an und der Sergeant wies ihn kurz auf den Sicherheitscheck hin der durchgeführt werden musste. Altmin nickte und ließ es über sich ergehen, nach wenigen Minuten konnte er dann endlich den Konferenzraum betreten.
    Die anderen Offiziere sprangen auf und salutierten als er eintrat. Altmin erwiderte den Salut sofort.


    "Setzen sie sich bitte.", sagte er mit seiner ruhigen Stimme zu den Anwesenden und blieb an seinem Platz, an dem runden Tisch stehen.

    Schnell ließ er den Blick schweifen, um zu sehen wer Anwesend war und wer nicht. Die Angehörigen der Flotte waren alle Anwesend, in Person von Admiral Poulsen, Vice Admiral Stazi, Rear Admiral Togruta, Commodore Colan und die Direktorin des Flottengeheimdienstes, Asir Hre'uey. Die Oberkommandierende der Armee, General Sylvar war ebenfalls anwesend, genau wie General Maybourne, Oberkommandierender des Sternenjäger Corps. Zu guter letzt Eryell Raistlin, neue Kanzlerin und ehemalige Verteidigungsministerin der Republik. Nur Colonel Majere fehlte.


    "Bevor wir beginnen, hat irgendjemand etwas von Colonel Majere gehört?", fragte er in die Runde, schließlich konnten sie schlecht ohne den Geheimdienst mit der Konferenz beginnen...

    - [Calamari-System - Mon Calamari - Coral City - Flottenhauptquartier - Konferenzsaal] - Admiral Altmin, Admiral Poulsen, Vice Admiral Stazi, Rear Admiral Togruta, Commodore Colan, Director Hre'uey, General Sylvar, General Maybourne, Kanzlerin Raistlin und Adjutanten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2008
  15. Majere

    Majere Selbstständiger Schatten

    ---Eröffnung der Holositzung nach Mon Cal, Flottenhauptquartier, Höchste Priorität, Sicherheitsstufe 1---

    Verzeihung die Verspätung aber wir mussten mal die Sicherheitsbestimmungen sicherstellen. Colonel Majere, Leiter des GD, falls mich noch keiner kennt.

    Welches Thema steht denn für die ausserordentliche Konferenz an?
     
  16. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [Calamari-System / Mon Calamari / Coral City / Flottenhauptquartier / Großer Konferenzsaal] Vizeadmiral Stazi, Konteradmiral Togruta und 2 Wachen

    Der Saal füllte sich langsam mit Leuten, die Meisten von ihnen kannte Stazi aus den Akten oder war ihnen bereits bei der einen oder anderen Gelegenheit begegnet. Hochrangige Offiziere des Militärs der Neuen Republik, aber auch Zivilisten. Verteidigungsministerin Raistlin war als eine der ersten nach Stazi und Togruta gekommen. Die beiden Offiziere hatten sie selbstverständlich gegrüßt. Stazi persönlich hatte nichts für Politiker über, dennoch kannte er ihre Bedeutung und die Vorschriften welche ihnen ihn doch ohne zu zögern veranlaßten sie respektvoll und Vorschriftsmäßig zu behandeln. Admiral Altmin kam als Letzters, die Runde ?niederen? Offiziere, darunter auch Stazi erhob sich sofort und salutierten. Die Altmin gleich gestellten Offiziere ließen sich etwas mehr Zeit und erwiderten erst dann die Ehrenbezeichnung. Alle fanden sich nun um den Tisch ein. Altmin fragte nach Colonel Majere, dem Vertreter des Republikanischen Geheimdienstes, welcher sekundenbruchteile später in Form eines Hologramms auf einem der noch freien Plätze erschien.

    [Calamari-System / Mon Calamari / Coral City / Flottenhauptquartier / Großer Konferenzsaal] Vizeadmiral Stazi mit Kanzlerin Raistlin, Admiral der Flotte Altmin, General der Armee Sylvar, General der Kampfflieger Maybourne, Admiral Poulsen, Konteradmiral Togruta, Director Hre'uey, Kommodore Colan, Colonel Majere [Holo] und 2 Wachen
     
  17. Nightwolf

    Nightwolf See in the darkest of Dark

    -Mon Cal, City, Flottenhauptquartier, Sitzungssaal mit Majere (Holo), Altmin, Admiräle, Generäle, Wachen-


    Lange warten musste sie nicht, denn die Sitzung wurde nach kurzer Zeit eröffnet. Man bat um Platz, doch sie hatte sich bereits hingesetzt. Jedoch fehlte Artos. Von ihm kam keine Nachricht mehr. Sie hoffte nur, er würde es schaffen.

    Kurze Zeit später, erschien auf einen der freien Plätze, nicht weit von ihr entfernt, der Colonel. Zuerst ein flackern, dann ein Bild. Für seine Verspätung nannte er die Sicherheitsbestimmungen. Das erklärte vieles, denn Sicherheit stand hoch im Kurz. Vor allem bei Nachrichtenübermittlungen jeglicher Art.

    Da sich nun alle eingefunden hatten, konnte man beginnen. Die Kanzlerin wusste selbst nicht so genau worum es ging. Dies warf der Leiter des GDs gleich ein. Also blickte sie gespannt auf den Admiral, der sich am Podium befand.



    -Mon Cal, City, Flottenhauptquartier, Sitzungssaal mit Majere (Holo), Altmin, Admiräle, Generäle, Wachen-
     
  18. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus] und andere

    Trotz all seiner Bemühungen sich zu erholen, war ihm das nur teilweise in den letzen beiden Wochen gelungen. Hier auf Mon Calamari wo es hauptsächlich warm und feucht war und dazu abgesehen von den Städten nicht viel Land da war, sondern hauptsächlich Wasser in Form eines riesigen Ozeans, war ihm einfach nicht wohl und das unterstützte seinen Wunsch auf sein Schiff zurück zu kehren nur noch mehr. Doch immer wieder hatte er es doch für kurze Zeit geschafft etwas abzuschalten. Er hatte seine Unterkunft in einer Einrichtung der Flotte welche recht abgelegen war. Von Dort aus hatte er in den letzten Wochen einige Dinge unternommen, so war er des öfteren im Kino gewesen, die meisten der Filme, calamarischen Ursprungs waren für ihn zwar sehr seltsam doch irgendwie schaften sie es zumindest ihn abzulenken. Er war Schwimmen gewesen, war auf Mon Calamari ja eigentlich nicht zu umgehen. Er hatte Tourist gespielt und sich ein paar Sehenswürdigkeiten angesehen doch nichts davon fand er wirklich Interessant, runde weite Gebäude und alles hatte etwas mit Wasser zu tun, absolut nicht für ihn und die meisten anderen Bothans. Er hatte jedoch auch etwas gelesen, ein bothanischer Politthriller sowie einen corellianischen historischen Roman.

    Dabei hatte er alle zwei Tage das Militärkrankenhaus besucht und sich wieder durchprüfen lassen. Die Ergebnisse hatten immer recht gut ausgesehen, nun waren die beiden Wochen um. Sei?lar war gerade auf dem Weg zu seinem hoffentlich letzten Treffen mit Dr. Dill um ihn endgültig zu entlassen und wieder diensttauglich geschrieben zu werden. Er kannte den Weg bereits und war so gleich bei der entsprechenden Station angekommen. Er musste kurz warten, was ihn jedoch nicht überraschte den er war selbstverständlich Überpünktlich. Er schaffte es äußerlich Ruhig zu bleiben obwohl er recht aufgeregt war, die letzten Wochen waren schlimm gewesen. Er hoffte, dass es nun Enden würde. Als sein Name aufgerufen wurde ging er ruhig in das Ärzte Zimmer.

    Dreiundvierzig Minuten später verließ er das Zimmer wieder mit derselben Mine doch innerlich hatte sich seine Stimmung verändert. Es gab zwar noch alle möglichen Dinge die er zu beachten hatte doch er war wieder Einsatzfähig. Ab Morgenfrüh hatte er regulären Dienst zu versehen. Als er die Türen des Krankenhauses verließ gestattete er sich ein zufriedenes Lächeln.


    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkrankenhaus] und andere
     
  19. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar Botschafter Premium

    [Calamari-System / Mon Calamari / Militärkaserne /Vorübergehende Unterkunft von Sei'lar] alleine

    Sei?lars Wecker war um 4:30 lokaler Zeit abgelaufen, fünfundvierzig Sekunden später war Sei?lar bereits in der Hygieneeinheit seiner Unterkunft. Dort brauchte er weitere zwölf Minuten um sich ordentlichst Herzurichten. Wieder zurück in der Wohneinheit zog er seine bereits zurechtgelegte Uniform an. Penibel stich er alle Falten weg und setzte seine Abzeichen an. Danach verschwanden schnurstracks noch seine noch nicht gepackten Sachen in einer Tasche. Er stellte die Tasche neben die Eingangstür und richtete die Unterkunft etwas zu Recht, hauptsächlich um zu sehen ob er eh nichts vergessen hatte. Da er nichts fand und auch sonst fertig war verließ er die Wohneinheit, mit seiner Tasche. Es war 4:55, er lag sehr gut in seinem Zeitplan. Vor verlassen der Einrichtung meldete er sich Vorschriftsgemäß ab, wobei ein Maat ihn noch fragte ob man dafür sorgen sollte das sein Gepäck an sein Ziel gelangte. Sei?lar lehnte dankten ab und verließ die Einrichtung.

    Er hatte am Vorabend alles geplant. Er nahm eine öffentliche Fährverbindung nach Coral City, die Fahrt dauerte dank der beeindruckenden Geschwindigkeit des Fahrzeuges auf dem Wasser nicht viel länger als dreißig Minuten. In der Hauptstadt Mon Calamaris angekommen, war er auch schon so gut wie im Flottenhauptquartier. Dort angekommen dauerte es jedoch etwas nachdem sich am Eingang auf Grund der Sicherheitsvorkehrungen eine kleine Schlange gebildet hatte. Sei?lar weiß sich am Eingang aus und passierte nach einer Überprüfung seiner Identität das Eingangstor. Er hatte sich die Flüge angesehen welche heute von Mon Calamari zur ?Weißes Feuer? stattfinden würden. Er hatte einen Flug der ?Esel 2?, einer der beiden Lambda-Shuttles der ?Weißes Feuer? entdeckt. Es war ein routinemäßiger Versorgungsflug und Sei?lar hatte vor an Bord zu sein, es war unnötig eine zweite Fähre zu schicken. Er hatte zuvor jedoch noch einige Formalitäten zu Regeln was seine Rückkehr zur ?Weißes Feuer? betraf, diese stellten jedoch kein Problem dar. Nachdem ?Esel 2? erst um 09:05 erwartet wurde hatte er nun noch Zeit. Die er wie geplant beschloss in der Kantine des Flottenhauptquartieres zu verbringen und Zu Frühstücken. Entgegen der Allgemeinen Richtung trank Sei?lar keinen Kaff. Die Auswahl war hier nicht allzu groß was andere Getränke betraf und so trank er ausnahmsweise doch etwas Kaff, denn die anderen Getränke waren entweder Wasser oder calamarischer Art und von der hatte er derzeit genug.

    Um 09:00 wartete er dann bereit auf der Landeplattform auf welcher ?Esel 2? erwartet wurde. ?Esel 2? war pünktlich, Gut zumindest hatte seine Mannschaft darin nicht nachgelassen. Er ging nun auf den Verlademeister zu und übergab ihm die entsprechenden Befehle, dass sich die Ladung des Shuttles gerade geändert hatte. Dieser, ein männlicher Mensch im Range eines Maat überprüfte die Befehle und bestätigte ihm dann das alles in Ordnung sei. Der Lademeister gab der die Information an seine Leute sowie die Crew des Shuttles weiter. Sei?lar beobachtete die Mannschaft zuerst beim entladen und dann beim beladen des Shuttles bevor er selbst an Bord ging. Da das Shuttle für einen Versorgungsflug vorgesehen war, war es nicht besonders bequem, das machte Sei?lar jedoch nichts. Mit einem leichten Ruck hob das Shuttle ab und Sei?lar war froh auf sein Schiff zurück zu kehren
    .

    [Calamari-System / Mon Calamari / "Esel 2" im Anflug auf die "Weißes Feuer"] und andere
     
  20. Wes Korus

    Wes Korus Offizier der Republik

    [​IMG]

    - [Calamari-System - Mon Calamari - Coral City - Flottenhauptquartier - Konferenzsaal] - Admiral of the Fleet Altmin mit Kanzlerin Raistlin, General of the Army Sylvar, General of the Starfighters Maybourne, Admiral Poulsen, Vice Admiral Stazi, Rear Admiral Togruta, Lieutenant General Hre'uey, Commodore Colan, Colonel Majere [Holo], Adjutanten und 2 Wachen

    Kurz nachdem er seine Frage, bezüglich Colonel Majere, gestellt hatte, er schien dieser in Form eines Hologramms auf einem der freien Plätze. Genau für solche Situation gab es in diesem Konferenzraum ein paar Stühle mit eingearbeitetem Holoprojektor. Der Leiter des Geheimdiensts redete nicht lange um die heißen Brei herum, sondern kam direkt auf den Punkt. Der Mon Calamari Admiral bedeutete den beiden Wachen an der Tür den Raum zu verlassen, die beiden knallten die Hacken zusammen, salutierten und verließen den Raum. Erst jetzt begann Almtin zu sprechen.

    "Während dieser Konferenz soll unsere Strategie für das Widererstarken der Neuen Republik besprochen werden.", beantwortete er Majere's Frage für alle und fuhr direkt fort, "Das Imperium hat, wie sie alle Wissen, die halbe Galaxie unter ihrer Kontrolle und viele dieser Planeten gehörten vorher der Republik an oder waren Frei. Es wird Zeit das wir diese Planeten wieder befreien. Die Werften bei Sluis Van und hier bei Mon Calamari laufen auf Hochtouren, die Sternenjägerfabrik produzieren eine Staffel nach der anderen - kurz die Rüstungsindustrie läuft blendend. Aber auch die Rekrutierunszahlen sind in den letzten Monaten stetig gestiegen, die Unterstützung der Bevölkerung ist so gut wie lange nicht mehr."

    Der Admiral legte eine kleine Pause ein, ehe er wieder zu sprechen begann und eine großes Hologramm der Galaxiekarte über den Tisch projizierte.

    "Hier sehen sie unsere aktuelle Lage, unschwer zu erkennen ist das Übergewicht des Imperiums. Sie sind uns Kräftemäßig weit überlegen und es dürfte einige harte Arbeit vor uns liegen, um dies wieder umzukehren.", er drückte einen weiteren Knopf auf seinem Datapad und die vermutete Stärke der Imperialen Streitkräfte wurde über die Galaxiekarte projiziert, einen Moment später erschien die Stärke der Republikanischen Streitkräfte. Währenddessen wurden die genauen Daten den Konferenzteilnehmern, über die Terminals auf die Datapads überspielt, sollten diese angeschlossen sein.

    "Ich glaube es steht außer Frage, dass wir Reagieren müssen, ehe das Imperium sich von seinen inneren Problemen erholt hat.", er unterbrach sich noch einmal und nahm einen Schluck Kaf,"Irgendwelche Vorschläge, meine Damen und Herren?", fragte er schließlich in Runde und ließ sich auf seinen Platz, an dem großen Runden Tisch sinken.

    Die Plätze waren alle gleich ausgestattet. Es gab ein Terminal, an dem man Datapads anschließen konnte, eine kleine Kontrolltafel für die Holoprojektoren, sowie ein kleines Display auf dem man etwas Einzeichnen konnte, was dann in das Holo übertragen wurde...


    - [Calamari-System - Mon Calamari - Coral City - Flottenhauptquartier - Konferenzsaal] - Admiral of the Fleet Altmin mit Kanzlerin Raistlin, General of the Army Sylvar, General of the Starfighters Maybourne, Admiral Poulsen, Vice Admiral Stazi, Rear Admiral Togruta, Lieutenant General Hre'uey, Commodore Colan, Colonel Majere [Holo] und Adjutanten
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.