Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Realserie Obi-Wan Serie bestätigt

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Master Kenobi, 24. August 2019.

  1. Banthapudu

    Banthapudu loyaler Abgesandter

    Ach, über's Klonieren sind die doch längst hinaus. Die begehen doch jetzt Kindesraub, um sich eine Armee aufzubauen. Also in universe, nicht Disney direkt, obwohl
    Naja egal, ich will Jawas!
     
  2. icebär

    icebär sieht fern

    Das würde wirklich ziemlich wenig Sinn machen, weil dieser Plot bereits erzählt ist:

     
  3. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Und darin allein sehe ich einfach nicht genug Potenzial für eine ganze Serie.
    Eines der Probleme die ich mit der ganzen Idee habe.

    Das Konzept gabs doch auch schon mal, nicht wahr?
     
  4. Banthapudu

    Banthapudu loyaler Abgesandter

    Doch, es gibt genug geniale Geschichte, die kommen mit einem Raum aus. Es ist eine Frage des guten Erzählens einer Geschichte. Leider muten das viele Produktionen ihrem Publikum nicht mehr zu.
    Eine gute Geschicht, die auf einem Planeten spielt kann doch gut und gerne für eine in sich geschlossene Miniserie ausreichend sein ohne dass sie langweilig wird oder sich wiederholen muss. Man muss ja nicht alle Pferde tot reiten.

    Ja, das war eine Episode VII Anspielung.
     
    Eowyn, Jade'sFire und garakvsneelix gefällt das.
  5. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Ich gehe stark davon aus, dass Khaleesi mit dabei sein wird, und eventuell auch der Typ, der Han Solo gespielt hat in dem Spin-Off. Jabba werden wir sicher auch sehen und mir tut der Kinder-Schauspieler jetzt schon Leid, der Luke verkörpern wird... Drogentot mit Anfang zwanzig - nehme ich an - wenn das Fandom mit ihm fertig ist.

    Von einer Business Perspektive aus gesehen war es sowieso ein komplett dämlicher Zug von Disney so lange mit dem Obi Prequel zu warten - das wollten die Leute sehen. Wie Star Wars als Serie funktioniert, kann ich sowieso noch nicht beurteilen, aber ich denke, die Wahl war nicht schlecht. Besser so, als ein dermaßenes Fiasko wie bei dem Solo Film, den die Welt nicht gebraucht hat.

    Letztendlich kann man sich vermutlich nur auf eine solide Leistung von Ewan McGregor freuen, und ich hoffe, da stimme ich @Laubi zu, dass die Action auf einem Minimum gehalten wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2019
    Steven Crant gefällt das.
  6. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Auf "Ich sehe nicht..." kann man nicht mit "Doch" antworten ;) :p

    Grundsätzlich ja richtig. Ich bin nur nicht sicher, ob und wie das für Star Wars funktioniert.

    Ach was ? ;)
    Ich meinte den Kinder'raub' zu Rekrutierungszwecken gabs auch in der GFFA schon mal
     
  7. KdS

    KdS Senatswache

    Stimmt, immerhin eine Sache, die die FO von den Jedi übernommen hat...:-D

    Zum Thema: eine Geschichte braucht Konflikte und davon kennen wir genug:

    - Obi-Wan hält Anakin für tot. Wie reagiert er nun? Ist er nicht hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, das zu Ende zu bringen und die letzten Jedi (und evtl. Ashoka)u schützen und der Pflicht, Luke zu schützen?

    - Der Konflikt mit Owen (der dürfte bzgl. Vader wohl eher nix wissen)

    - Die Differenzen mit Yoda bzgl. Der Beurteilung Lukes.

    Ist also genug da...
     
  8. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Oder, wer weiß, vielleicht wars letzen Endes anders herum ( first order.....)

    Wurde ja im Grunde alles schon in der OT behandelt (um den in der PT doch wieder etwas anders dargestellt zu werden)
     
  9. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Es wäre schon sinnvoll, wenn die Serie an das Ende von "Solo" anknüpft.
    So dämlich ich die Sache mit Darth Maul auch finde, es wäre noch dämlicher, das ganze einfach in der Luft hängen zu lassen. Qi'ra wäre auch ein wünschenswertes Comeback.
     
    Darth Stassen gefällt das.
  10. saham wahto

    saham wahto Schatten der Vergangenheit

    Stimme zu.
    Und ich hätte ganz gut gefunden, wenn Maul sich in Epi IX sogar als großer dunkler Drahzieher heraus stellt.
    Wäre zumindest stimmiger, als das was sich da zur Zeit abzeichnet.

    Leider hat Maul ja auch im Disney-Kanon schon sein Ende gefunden.
    Das jetzt zu wiederholen, , oder gar zu revidieren, wäre blöd.
    Dann haben wir bald wieder einen Haufen von rückwirkenden Erklärungen und Umdeutungen, wie im alten EU.
     
  11. Banthapudu

    Banthapudu loyaler Abgesandter

    Doch, ich kann das! 8-)

    Ich denke, dass man eigentlich fast jedes Genre mit Star Wars verknüpfen kann. Hier im Thread wurden ja bereits einige ruhigere Ideen eingeworfen.
    Und ich meinte exakt den aus Episode VII. :-D

    Ach den Maul bringen sie garantiert nochmal. Vielleicht machen sid ein Sopranos im All und er gibt den gestressten Gangsterboss oder ein Scarface mit Maul. Die können es einfach nicht lassen ihn immer und immer wieder aus dem Hut zu zaubern.
     
  12. Jade'sFire

    Jade'sFire Jedi, Rebell, Kakaoliebhaber

    Hier seh ich die Chance einer Miniserie: Vielleicht trauen sie sich hier mal, was Charakterbezogenes ohne viel Action aufzuziehen. Den alten Ben Kenobi halte ich da für gut geeignet. Er muss zunächst mal auf Tatooine ankommen und überhaupt sein Plätzchen finden. Besucht er zu Beginn gar die Larsens regelmäßig, um in Kontakt mit Luke zu bleiben? Gibt es Streit und Diskussionen, ob der kleine Junge von seinem Erbe und seinem Vater wissen sollte? (Oh. Hallo, Familie Solo...) Vertreibt Owen Kenobi irgendwann von der Farm? Hat Owen Angst, dass das Kind ernsthaften Ärger vom Imperium anziehen wird? In wieweit muss der alte Ben tatsächlich auf diesem abgelegenen Sandkorn Gefahr von Luke abhalten? Ist er sofort komplett abgeschottet oder gibt es heimlichen Kontakt mit den Organas? Spielt der kleine Luke mit seinen Kumpels dem alten Eremiten manchmal Streiche? Ja, hier könnte ich endlich mein Star Wars-Kammerspiel bekommen. Wenn's einer schafft, dann Ewan McGregor. Und ich würde mich tatsächlich tierisch freuen, wenn es nie zum Zünden eines Lichtschwertes kommt.

    Und damit nicht alle einschlafen, kann hier und da ein bisschen Action aus dem Untergrund von Tatooine kommen. Der alte Ben kennt sich ja offensichtlich in Mos Eisley aus, da kann man von mir aus ein bisschen Kontakt mit der Story von Solo knüpfen, würde sich ja anbieten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2019
    Eowyn und garakvsneelix gefällt das.
  13. Geist

    Geist Gesperrt

    Als letztes Jahr Gerüchte über einen möglichen Kenobi-Film aufkamen, gab ich dazu folgendes Statement ab:

    An meiner Meinung hat sich seither nicht viel geändert. Ich halte es für unnötig, Obi-Wan/Ben Kenobi für eine Serie auszuschlachten und neue Inhalte in diese Zeitperiode reinzuzwingen. Zwar wäre es im Ansatz interessant, die Entwicklungen aus dem hervorragenden Solo-Film weiter aufzugreifen, aber hier ist im Grunde eine Kollision mit Rebels abzusehen und widersprüchlicher Kanon ist ja etwas, was Disney laut eigenen Erklärungen unbedingt vermeiden will. Ich finde, Ben sollte einfach 20 Jahre auf Tatooine hocken und damit ist es gut.

    Sieht sehr gut aus. Ich gehöre ja zu den wohl wenigen, die Ben Kenobi vorziehen gegenüber dem Prequel-Obi-Wan, aber ich verstehe, dass es für viele vor allem jüngere Fans ein Plus ist, Ewan McGregor in die Rolle zurückkehren zu sehen. Ich hoffe nur, es werden keine Petitionen gestartet, die fordern, dass für die nächste Special Edition Alec Guinness durch McGregor ausgetauscht wird. =|
     
  14. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    @Geist Es hat nichts mit "jüngeren Fans" zu tun. Es gab nur einfach bisher nur zwei Obi-Wan Darsteller. Einer (Guinness) ist tot und kann nicht mehr gefragt werden. Der andere steht dagegen noch zur Verfügung und hat eigentlich durchgängig einen guten Job gemacht (man kann der PT ja viel ankreiden, aber an Obi-Wan lag's nicht). Natürlich freut man sich da, wenn dieser gefragt wird und kein dritter Schauspieler, an dem man sich erst gewöhnen müsste.

    Und aus der Freude, dass Mc Gregor den Obi-Wan noch mal spielt, gleich darauf zu schließen dass sich Fans wünschen, dass dieser Guinness in einer neuen Special Edition ersetze, ist nun ziemlich weit hergeholt, oder?
     
    Eowyn gefällt das.
  15. Geist

    Geist Gesperrt

    Abgesehen davon, dass der Schlusskommentar nicht ganz bierernst zu verstehen ist, so ist die Idee auch nicht viel weiter hergeholt, als Shaw durch Hayden Christensen zu ersetzen als Machtgeist, oder? ;) Und der Wunsch nach Kontinuität hat schon die seltsamsten Blüten getrieben. Ich habe auch von Fans schon das Begehren gelesen, den Puppen-Yoda der OT durch CGI zu ersetzen damit er zur PT passt... :sad: Ungeachtet dessen wollte ich nur drauf hinaus, dass tendenziell jüngere Fans Ewan McGregor Alec Guinness vorziehen in der Rolle des Obi-Wan, weil es umgekehrt eher weniger vorkommt. Das sollte keine Klassifizierung oder Segregation der Fans sein, sondern nur eine wertfreie Beobachtung.
     
  16. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Ich persönlich (Jahrgang 1986) finde, dass beide einen ähnlich guten Job gemacht haben. Mc Gregor kann man allerdings leichter bewerten, weil er viel mehr Screentime hatte als Guinness damals.
    Da wir aber weder in der Lage sind, zurück in die Vergangenheit zu reisen, Guinness zu klonen oder anderweitig von den Toten auferstehen zu lassen*, stellt sich diese entweder-oder Frage für die Serie nicht.


    *Es sei denn, man setzt die CGI Maske von Alec Guinness auf den Kopf von Mc Gregor, aber ich hoffe das wünscht sich hier niemand ernsthaft.
     
  17. Jade'sFire

    Jade'sFire Jedi, Rebell, Kakaoliebhaber

    Ewan McGregor war, wie ich weiter vorne schon erwähnt habe, einfach wirklich gut gecastet und er ist ein sehr guter Schauspieler, der sich ja offensichtlich darauf freut, wieder in seine Star Wars-Rolle schlüpfen zu dürfen. Für mich gibt es da kein "Vorziehen" - Ewan McGregor ist einfach nur die jüngere Version und hat es gemeistert, diese Version überzeugend rüberzubringen, sodass eben diese jüngere Version akzeptiert wurde.
     
  18. Eike Starseeker

    Eike Starseeker Zivilist

    Also ich freue mich über eine Kenobi Serie, auf der anderen Seite bin ich mir aber auch nicht sicher was man da noch machen kann.
    Ich habe das Buch von Miller gelesen, was echt gut war, vielleicht wird es in der Art ablaufen.
    Man kann Obi-Wan nicht wirklich in der Galaxis gegen das Imperium kämpfen lassen.
    Vielleicht lümmelt er aber auch in der nähe von Luke rum und man sieht Luke als Kind.
    Unsere kleine Feuchtfarm.^^
    Wie dem auch sei, Ewan McGregor wird seinen Part auf jeden Fall wieder meisterhaft erfüllen.
     
  19. Forceuser

    Forceuser Offizier der Senatswache

    Also Ich für meinen Teil bin da auch, wie viele Andere anscheinend auch zwiegespalten.
    Auf der einen Seite freue Ich mich sehr, vorallem auch über die Besetzung des Obi-Wan (Ben) Kenobi, aber auf der anderen Seite hab Ich auch sehr große Bedenken.
    Ich hoffe einfach nur das es keine beliebige, actiongeladene 0815 Nummer wird.
     
  20. icebär

    icebär sieht fern

    Das fand ich schon bei Peter Cushing in Rogue One ziemlich gruselig UND daneben. Wo ist da überhaupt noch die Daseinsberechtigung für einen Film mit echten "Darstellern"? Bei Gungans, Droiden und Klonen lass ich mir so was vielleicht noch bieten, aber bei Schauspielern, die seit Jahrzehnten tot sind, hörts dann auf. Das ist IMHO einfach nur respektlos und moralisch ziemlich fragwürdig. Vor allem widerspricht es der Schauspielerei an sich. Seit wann definiert die Rolle den Schauspieler? :crazy
     
    Aiden Thiuro gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.