• Wir sind wieder online. Hier eine kurze Info zum Stand der Dinge.

Star Wars Modellbau (Schiffe, Figuren, etc.)

RacV8

Senatsbesucher
Wer alles dass modell kennt weiss sicher dass es mehr als spielzeug konzepiert ist. Und dazu nicht mal sehr detailreich.
Ich versuche dieses Ding nun besser aussehen zu lassen.
Das heisst ich bemale es neu und füge fehlende details hinzu.
Hier schon mal ein Bild. Das ganze ist noch im Bau.
Angefangen habe ich schon mal mit dem Astromech, der im Modell an sich
garnicht enthalten ist. Der Komplette Rumpf ist natürlich auch neu bemalt,
auch die Piloten. Ich versuche das Ding auch bald fertig zu kriegen dann gibts
viele schöne Bilder. Aber hier erstmal eins vom Bau

dsc03677up3.jpg


Selber eine Frage an euch:
Findet ihr das Styling zu dreckig/abgenutzt?
Ich denke es passt besser zu starwars, will aber auch keinen schlimmen battle look haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Master Kenobi

Bring you Wisdom, I will.
Teammitglied
Ich habe das Modell auch, und mein ARC-170 sieht ein wenig abgenutzter aus, aber das ist Geschmackssache. Ich finde den Look Deines Modells jedenfalls passend.
 
P

porphyrin

Gast
Hi Leute.

also ich besitze mitlerweile 2 Sternenzerstörer. Die dinger sind einfach genial nachgebildet.Vielleicht kommt noch ein dritter... .Wenn ihr dass Emblem auf den Sternenzerstörern aus episode III meint,da weiß ich nur dass es dass Zeichen der 5.Opera fleet ist. Hab ich irgendwo im Internet ma gesehn,weiß aba nicht mehr wo...
 

29.:.PeTeR.:.10

die Kopie ...einer Kopie ...einer Kopie!!!
@ lvskywalker : soll ich dir mal was sagen ....dass teil sieht hammergeil aus ...hawwe will ist das schwer den mit schwarz auf alt zu drimmen ich kapier net wie das gehen soll. kannst du mir mal sagen was du insgesamt für das teil ausgegeben hast (aqlso mit kleber farbe etc.)
 

29.:.PeTeR.:.10

die Kopie ...einer Kopie ...einer Kopie!!!
ok danke ich werd dann an meinem dass mit den vielen farben machen und dann das mit dem pinsel der trocken ist ,wie auf dem bild von lvskywalker das macht mir bestimmt spaß da kann ich mich mal so richtig zusauen ^^
 
E

elite stormtrooper

Gast
ich habe einen arc-170 , einen droid-tri-jäger (der sehr zerbrechlich ist) und 2 pocket-modelle , wobei ich die schon lange nicht mehr so toll finde.
ach, den millenium falcon habe ich auch . sieht im gegensatz zu den anderen hammer aus.
 
P

Put Put

Gast
Da ich meine altes Hobby, Modellbau, mal wieder aufleben lassen wollte, entschloss ich mich mir mal ein günstiges zu beschaffen.
Leider hatte ich mich verguckt und man darf die Easykit Dinger nicht selber bemalen. Nur zusammenstecken.
Kleben sollte man trotzdem.
Habe mir Testweise Obi-Wans Jedi-Starfighter (POCKET) gekauft, bzw meine Freundin hat ihn mir geschenkt.
Ich muss sagen es machte Spaß, das Ding zusammenzubauen, auch wenn einige Teile nicht passen wollten.

Da ich mir nicht den gesamten Thread durchlesen möchte und ja eher Sprunghaft was geschrieben wurde, möchte ich einige Fragen stellen.

- Gibt es noch normale Modelle? Also zum selber bemalen, bekleben, kleben?
- Was haltet ihr von den Easykit dingern? Also ich muss sagen ich war überrascht. Ich dachte an 3-4 teile zum zusammenstecken, aber da steckt doch etwas mehr drin. Werd wohl öfter dazu greifen.

so das wars schon :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TIRex

Quotengrufti, Abteilungsfossil, Pogosaurus Rex des
- Gibt es noch normale Modelle? Also zum selber bemalen, bekleben, kleben?
in der Kathegorie gibt es AFAIK nur den Venator SD
allerdings den zu bekomm ist inzwischen Glücksache seit er von der vorbemalten Steckversion abgelöst wurde.

- Was haltet ihr von den Easykit dingern?
Sind nicht mal schlecht. Für derartige Modelle ist der Detailgrad erstaunlich hoch.
Und bemalen kann man sie immernoch wenn einem danach ist ;)
Das einzige was mich persönlich stört ist das übliche Probelm bei allen SW-Modellen. Sie sind nicht maßstäblich zueinander.
Die einzige Ausnaheme sind die superdetailierten und entsprechend teuren Finemolds-Modelle aus Japan.
 
P

Put Put

Gast
Ich hab nun den kleinen Sith Infiltrator (Minipacks) und die Große Slave 1 (Das Pack fürn Zwani) gebaut. Beide Modelle gefallen mir gut, aber die Slave 1 hat mehr Spaß gemacht, da sie eben auch beweglich ist und etwas fordernd war!
 

Ervus Zayyng

stubenrein und teilzeit Nerd
Das snd die easy kit modelle die sind schon angemalt und man braucht sie nur zusammenzustecken. Aber vielleicht meinst du etwas anderes was ich mir mal genauer anschauen müsste.^^
 
P

Put Put

Gast
Das snd die easy kit modelle die sind schon angemalt und man braucht sie nur zusammenzustecken. Aber vielleicht meinst du etwas anderes was ich mir mal genauer anschauen müsste.^^

Das ist mir bewusst, das es die Easy Kit sind. Hab ja auch nicht gefragt was das ist, sondern erklärt welche ich meine, denn auch bei den Easy Kits gibs unterschiede!
 

Qordis

Dienstbote
Hallo Leute,

Ich habe bereits 2 Bausätze von Revell. Es handelt sich um ein Easykit. Da ich die ziemlich einfach finde und es sich bei denen nur um ein Stecksystem handelt wollte ich euch mal fragen ob ihgr mir iregndwelche Bausätze empfehlen könnt bei denen noch geklebt oder gemalt werden muss.


Hier mal 2 Bilder meiner Bausätze

Droid Fighter
2957-seperatist-droid-fighter.jpg


Obi-Wans Jedi Starfighter
2953-obi-wan-jedi-starfighter-war-erster-bausatz.jpg



Vielen dank schonmal im Vorraus
 

SWPolonius

Grumpy old comic book guy
Einen aktuell produzierenden Lizenznehmer gibt es in dem Modellbau-Bereich, den du dir vorstellst, leider schon seit Jahren nicht mehr. Aber gib einfach mal bei ebay "Star Wars AMT" ein. AMT ERTL deckte in den 80er (unter dem Firmennamen mpc) und 90er Jahren das klassische Modellbau-Segment mit Star Wars ab. Ich hab mit meinem Bruder zusammen in den 90ern diverse dieser Bausätze zusammengeklebt und bemalt.

Zwar muss du für einen normalen Bausatz heute bei ebay ca. 40 Euro plus Porto einkalkulieren, aber du kriegst mit diesem Hersteller genau das was du haben willst.

Diese Auktion dürfte ganz interessant sein: http://cgi.ebay.de/Star-Wars-5-Mode...?pt=Standmodelle_Bausätze&hash=item45f7b8be28
 
Zuletzt bearbeitet:

Qordis

Dienstbote
Cool danke

habe mir das jetzt mal angeschaut auch bei amazon.

Es gibt da aber wie ich gesehen habe auch unterschiede. Es gibt ja auch welche mit Skill 1 wo man nur einen Schruabenzieher braucht.


Finde es sehr schade, dass es nicht so viele Modellbausatzhersteller gibts.

Ist ja eigentlich ne Marktlücke ^^
 

Helm

Stormborn
Um den Thread mal wieder aufleben zu lassen...
Welche Farben benutzt ihr genau? Ich wollte mal meine alten Revellmodelle bemalen (auch aus der Zeit um Ep. III und habe dazu nur alte Farben von Games Workshop (Tabletop...:rolleyes:) im Schrank gefunden. Außerdem noch drei von diesen Farbtöpfchen von Revell. Und natürlich drei Kästen Wasserfarbe noch aus der Schule. Was wäre am Besten oder muss man, um ein halbwegs annehmbares Ergebnis zu erzielen ganz neue Farben kaufen?

Noch was: Wo kann man die Finemolds Bausätze kaufen??
 

homecine

Senatsbesucher
Um den Thread mal wieder aufleben zu lassen...
Welche Farben benutzt ihr genau? Ich wollte mal meine alten Revellmodelle bemalen (auch aus der Zeit um Ep. III und habe dazu nur alte Farben von Games Workshop (Tabletop...:rolleyes:) im Schrank gefunden. Außerdem noch drei von diesen Farbtöpfchen von Revell. Und natürlich drei Kästen Wasserfarbe noch aus der Schule. Was wäre am Besten oder muss man, um ein halbwegs annehmbares Ergebnis zu erzielen ganz neue Farben kaufen?

Sehr gute Erfahrungen zum Bemalen und auch fürs Airbrushen habe ich mit den Revell Aquacolor Farben gemacht. Das schöne dabei ist, die Farben sind mit Wasser verdünnbar, enthalten keine Lösungsmittel, sind geruchsneutral und trocknen sehr schnell. Dazu sind sie nach dem Trocken wasserfest.
Einzig die Farbauswahl könnte manchmal größer sein. Aber ansonsten, kann ich diese Farben vorbehaltlos empfehlen. Kosten so ca. 2,- pro "Töpfchen".

Wenn Du erstmal nur "üben" möchtest, gehts auch tatsächlich mit Deinem Wasserfarbkasten.
Nachteil hier ist dann die schwache Deckkraft der Farben auf Kunststoff sowie die fehlende Wasserfestigkeit. Aber zum Testen von Weathering-Techniken wie z.B. Drybrushing kann man den Wasserfarbmalkasten ruhig mal nehmen. TIPP: etwas Spüli ins Malwasser, damit die Oberflächenspannung des Wasser verschwindet und die Farbe besser am Plastik haftet ;)

Viele Grüße
MAXX
 
Zuletzt bearbeitet:

poker-face

Dienstbote
Da ich nebenbei ein Fan des Modellbaus bin, möchte ich hier nachfragen wer alles schon irgendwelche Modelle (Eigenbau, Bausätze) besitzt.
Ich schpiele auch mit dem gedanken einen Eigenbau oder ein Kunststoffbausatz zu Bauen.
Vielleicht habt ihr Bilder eurer Modelle? Oder sogar Figuren?
 
Oben