Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Star Wars Trilogie von D.B. Weiss und David Benioff

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Seth Caomhin, 6. Februar 2018.

  1. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Luther Voss gefällt das.
  2. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

  3. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter Premium

    Eine ausgezeichnete Nachricht. Mit Game of Thrones haben D.B. Weiss und David Benioff eine ausgezeichnete und intelligente Serie geschaffen,was sich für künftige Star Wars Filme nur positiv auszahlen kann.

    Wie Lucasfilm heute bekanntgegeben hat werden D.B. Weiss und David Benioff eine neue Star wars Filmreihe produzieren und schreiben.

    Hier die Details von Star Wars.com ,übersetzt von Star WarsUnion.de

    Quelle: https://www.starwars-union.de/nachr...duzieren-neue-Star-Wars-Filmreihe/#kommentare

    Nach dieser Nachricht hat mich eine ungeheure Freude erfasst,und für mich als Star Wars Fan ist es eine unglaublich schöne Zeit,die ich mir als kleiner Junge oder Teenager ersehnt habe.

    P.S. Eigentlicher Ersteller dieses Threads.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2018
  4. Darth Stassen

    Darth Stassen I am the Senate Premium

    OK...
    Dann haben wir das noch unangekündigte dritte Spin-Off, die neue Trilogie von Rian Johnson und jetzt diese "Filmserie". Eine vierte Episoden-Trilogie sehe ich in den nächsten 10-15 Jahren eigentlich auch als gesichert an.
    Wird das nicht alles etwas viel? Da müsste dann ja in den nächsten Jahren eine Fülle an SW-Filmen ins Kino kommen, die fast schon MCU-Ausmaße annimmt.
     
  5. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Aber das schreit jetzt schon ein bischen nach der KOTOR Ära.
     
    Elise gefällt das.
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Also ich würde ja sagen George R. R. Martin ist das zu verdanken und Weiss und Benioff haben sich allenfalls durch die Visualisierung hervorgetan aber her. Entsprechend seltsam empfinde ich auch die Aussage Kennedys. Die Tiefe, Komplexität, Universum, das alles kommt von George R. R. Martin und die Serie hat mit dem Wegfall seines Materials deutlich an Qualität einbüßen müssen.
     
  7. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Mehr Filme? Immer her damit. 8-)
     
  8. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Für mich klingt das von KK so als ob es auch um die Inszenierung geht.

    „Wie sie komplexe Figuren, die Tiefe einer Geschichte und die Reichhaltigkeit einer Mythologie beherrschen, wird dafür sorgen, dass wir neue Wege einschlagen und Star Wars in eine Richtung stoßen, die ich unglaublich aufregend finde."
     
  9. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Komplexe Figuren, Tiefe der Geschichte und Mythologie kommen doch alle von Martin, nicht von Weiss und Benioff und haben erst mal nicht smit der Visualisierung zutun. Ich kann nur hoffen, dass die sich ohne Vorlage bei den Filmen mehr Mühe geben als zum Ende von Game of Thrones hin und vielleicht noch mal etwas Nachhilfe nehmen beim Großmeister.
     
  10. garakvsneelix

    garakvsneelix weises Senatsmitglied

    Nachhilfe bei dem Großmeister, der sich so sehr in seiner Pseudokomplexität verfangen hat, dass er nicht mehr da rauskommt (weil er ja den ganz einfachen Weg, den Kampf gegen die Wanderer, zwar als Teil der Geschichte aufgebaut hat, dass dann aber das "komplexe Spiel" wie das Kartenhaus, das es ist, zusammenfällt)? Na ja, bitte, bitte nicht... (Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass der Grund, warum z. B. Staffel 7 ohne Vorlage jetzt so "gerusht" wirkt, gerade, mindestens aber unter anderem, in der im mehrfachen Sinne "lahmen Vorarbeit" liegt...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2018
  11. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Für mich haben die 2 mit GOT auf alle Fälle hervorragende Arbeit geleistet. Der Erfolg spricht such Bände.
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Episode 9, Solo, der noch unbekannte Film, zwei voneinander unabhängige Trilogien und eine TV Serie.... Overkill trifft es womöglich ganz gut. Man kopiert offenbar das Schema der Marvelfilme, und nicht das es mich überraschen würde. Aber immerhin hat man die Chance, es weniger einfältig als das MCU und somit besser als beim offensichtlichen Vorbild zu machen.
     
    Dorsk gefällt das.
  13. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Nee, das liegt daran, dass sich neben den Charakteren ganze Flotten über die Karte teleportieren. Man springt nur noch von Ereignis zu Ereignis und die Authenzität geht flöten. Fakt ist, die Story kommt von Martin, der Erfolg der Serie ist Martins Story zu verdanken, die Charaktere sind Martin zu verdanken, die Tiefe ist Martin zu verdanken. Ja, Martin braucht lange (und mit Sicherheit nicht unabsichtlich), dafür ist das aber eben auch eine qualitativ hochwertigere Arbeit als das was die beiden Nulpen hinschnoddern, weil ihnen die Vorlage fehlt und durch die höheren Gagen das Budget nicht mal mehr reicht um alle Schlachten zu zeigen, geschweige denn ein paar Banner und Rüstungen anderer Häuser zu pinseln und daher alle in Lannister Rüstung marschieren müssen.
     
    Aiden Thiuro gefällt das.
  14. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter Premium

    Okay,deinem Beitrag entnehme ich erstmal das dir a) die Serie nicht gefällt oder b) nur die siebte Staffel nicht. Wenn ich mir jetzt aber mal die Einschaltquoten jeder einzelnen Folge der siebten Staffel betrachte,muss das Interesse ja riesig gewesen sein. Dann muss ich zu dem Schluss kommen das die sogenannten "Nulpen" doch irgendetwas richtig gemacht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  15. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Ja, totale Nulpen gewinnen andauernd Grammys. Is klar.
    Und mit dem Budget wird’s wohl weniger Probleme geben.
     
  16. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter Premium

    Moment. Du meinst doch "Emmys",oder ? ;) Der Grammy ist doch ein Musikpreis...

    Ansonsten geb ich dir Recht. Es hat schon seine Gründe das diese Serie mit Preisen überhäuft wurde, da hat George R.R. Martin mit Sicherheit seinen Anteil dran. Aber nicht nur er allein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  17. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Ähm, natürlich Emmy. :-D

    Ich glaube auch, dass mit dieser Ankündigung einhergeht, dass ab 2021 2 SW Filme im Jahr gedroped werden.
     
  18. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Nein, musst du nicht. Nur weil man sich etwas ansieht, ist das was man sieht doch nicht super toll. Die ersten vier Staffeln waren großartig, mit der fünften ging die Qualität runter aber wieso sollte man da aufhören? Und ja ich spreche dabei von mir, nur weil eine Serie schlechter wird, höre ich sie nicht direkt auf zusehen, da mich ja die Story trotzdem interessiert. Ich mag die Charaktere und ich will wissen wie ihre Geschichten weitergehen und enden, auch wenn die Qualität deutlich abnimmt. Und das kann ich auch nur bewerten, weil ich es gesehen und reflektiert habe.

    @Luther Voss
    Ich glaube du solltest mal nachschauen, wer, wann, wo und wofür da einen Emmy (das sind keine Grammys) gewinnt. Da sind viele, für viele verschiedene Dinge verteilt worden, ja auch für Benioff und ja ich würde auch sagen vermutlich zu Recht in diesem Fall (Mother's Mercy), ich finde ja schließlich nicht alles schlecht (denn sonst würde ich es auch gar nicht sehen). Und ja, mit dem Budget gibt es wohl Probleme, wie man eben auch in der Serie sieht und das habe ich auch aufgeführt.
     
  19. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion

    Das mit dem Budget bezog sich darauf, dass es da bei SW weniger Probleme geben wird. Da wird ordentlich in jeden Film reingebuttert. Da kann man seiner Fantasy auch optisch relativ freien Lauf lassen.
    Und was das Drumherum betrifft, da werden sie mit die besten Leute im Filmbiz an die Hand bekommen.
     
  20. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Hm, noch eine unabhängige Trilogie? Mit dieser Ankündigung hätte ich zu diesem Zeitpunkt (noch) nicht gerechnet. Dachte, sowas wäre erst 2019, 2020 herum herausgekommen. Andererseits: Das muss ja alles erstmal geplant und umgesetzt werden, von daher passt das schon und ist immer noch relativ weit weg. Parallel können verschiedene Produktionsteams ja ohnehin "wie am Fließband" produzieren.

    Ich bezeichne 'Game of Thrones' nicht gerade als meine Lieblingsserie und halte diese für generell stark gehyped. Schauen tue ich die Staffeln nach und nach, aber das ist für mich mitnichten "die mit Abstand beste Serie aller Zeiten" (und was man sonst noch so für Übertreibungen lesen durfte). Daher gehe ich auch hier mit einer gesunden Portion Skepsis heran und lasse mich gerne positiv überraschen. Die Idee "Got -> KotOR" finde ich charmant und naheliegend. Wäre schon cool, wenn man mit der Weis/Benioff-Trilogie Tausende Jahre vor der Haupt-Saga beginnen könnte und mit der Johnson-Trilogie eine Weile nach der Haupt-Saga. Aber es muss zeitlich nicht so weit auseinander sein; ich will nur nicht, dass es sich so "knubbelt" und man am Ende Zig Filme und Serien in einem Abschnitt von nur circa 60 Jahren hat.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.