Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

The Mandalorian Beruf Kopfgeldjäger

Dieses Thema im Forum "The Mandalorian" wurde erstellt von Don Fortuna, 14. Oktober 2020.

  1. Don Fortuna

    Don Fortuna loyale Senatswache

    Meine Behauptungen und zugleich bitte ich Euch mich zu Berichtigen falls ich
    falsch liege.

    "Wie funktioniert der Peilsender mit dem Puck?"

    Meine Annahmen, welche ich aus der ersten Staffel ableiten konnte:
    PUCK:
    1) der Puck gibt den Kopfgeldjäger Informationen über das Aussehen des
    Kautionsflüchtigen bzw. Schmugglers (diese Personen müssen bekannt sein)

    2) der Puck verrät die letzten Positionsdaten des Flüchtigen, dadurch ist es
    schnell möglich den Planeten zu finden, wo der Flüchtige sich befinden könnte.

    PEILSENDER:
    1) der Peilsender funktioniert nicht im Weltall sonder nur auf den Planeten wo
    der Flüchtige sich aufhällt (also muss zuerst der Planet gefunden werden).

    2) der Flüchtige muss ein Gegenstück zum Peilsender haben z.B. ein Chip oder ein
    biologisches Implantat, welches nicht gestört oder beseitigt werden kann.
     
  2. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Der Puck ist wohl einfach nur eine Art Steckbrief des gesuchten. Ich für meinen Teil finde die ganze Sachen mit den Peilsendern einfach nicht gut, eigentlich sogar recht schlecht gelöst.

    Ein Kopfgeldjäger ist zumindest in meiner Vorstellung keine Wünschelrutengänger, sondern jemand der einen Hinweis erhält und dann via Befragungen, dem Studieren der Umgebung und dem Erstellen eigener Mutmaßungen einer Spur zu seiner Zielperson folgt. Eigentlich ja einen Art Mischung aus Jäger und Detektiv. Hinzu kommen dann halt noch Kniffe wie sie Boba Fett in TESB verwendet.
    Naturlich ist es eigentlich recht antiklimatisch, da eine Jagd ja auch immer sehr viel Geduld erfordert, die wir allein schon bei der Episodenlänge leider nicht haben. Trotzdem hätte man das Ganze anders lösen können. Zum Beispiel teilweise mit Montagen wie in AOTC als Anakin seine Mutter auf sucht. Peilsender sollten eigentlich eher die Außnahme als die Regel in dem Business sein.

    Kurz um, die Darstellung des Berufs Kopfgeldjäger ist in The Mandalorian leider für mich nicht geglückt.
     
  3. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf, IMP-OL Mitarbeiter

    Die Idee mit dem Peilsender macht meiner Meinung nach eigentlich nur Sinn, wenn der Mandalorianer kein Kopfgeldjäger im bisherigen Sinn ist, sondern eher der Laufbursche eines Kautionsbüros. Da kann ich mir nämlich vorstellen, dass die ihre "Klienten" mikrochippen - und bei Verletzung der Bewährungsauflagen dann ihren Hund von der Leine lassen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kopfgeldjäger?wprov=sfla1

    Grüße,
    Aiden
     
    Ben, SamRockwell und Raven Montclair gefällt das.
  4. Minza

    Minza Geek Queen

    Wird nicht sogar ein Kopfgeld auf den Mando ausgesetzt und alle Fobs aktivieren sich? Oder hab ich das falsch in Erinnerung...?
     
  5. Don Fortuna

    Don Fortuna loyale Senatswache

    ich glaube, dass das Kopfgeld auf Baby Yoda wieder aktiviert worden ist, als es gemeldet wurde, dass Mando Baby Yoda mitgenommen hat
     
    SamRockwell gefällt das.
  6. SamRockwell

    SamRockwell durch Titel Gebeutelter

    Das ist eine gute Überlegung.

    @Conquistador

    Ich finde die Idee mit den Peilsendern nicht schlecht. THE MANDALORIAN möchte nicht die Arbeit eines klassischen Kopfgeldjägers erzählen. Es ist nicht die Intention der Serie zu schildern, wie der Flüchtige der Woche habhaftgemacht wird, wie es z. B. eine Serie wie EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE schildert. Würde dieser Aspekt im Focus der Serie stehen, wären die Idee mit den Peilsender in der Tat langweilig, dann müsste das Aufspüren von Flüchtigen in allen Variationen gezeigt werden.

    So aber führen die Peilsender unmittelbar zum Ziel. Keine langen Erklärungen, eine filmische Lösung wird präsentiert. Die klassische Recherchearbeit, die die Serie gar nicht zeigen möchte, wird elegant übersprungen. Und die Idee von Aiden ist nicht schlecht. Die Kopfgeldjagd, so wie wir sie in THE MANDALORIAN kennenlernen, scheint sich an das Kopfgeldsystem der USA anzulehnen. Insofern macht es Sinn, den Kautionsteller irgendwie zu markieren.

    Offen bleibt natürlich, unter welchen Umständen Baby Yoda markiert wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2020
    Don Fortuna gefällt das.
  7. Don Fortuna

    Don Fortuna loyale Senatswache

    in der vierten Episode von The Mandalorian Staffel 1, wird Baby Yoda von einem Kopfgeldjäger gefunden, jedoch nicht sofort, sondern nach einigen Wochen
    Zitat: (Mando zu Cara Dune, wo sie am Ende der Episode 4 sich an der Hütte in dem Dorf auf Sorgen unterhalten) "Wir haben hier vor ein paar Wochen viel Staub aufgewirbelt"

    Ich denke, dass der Planet Sorgan entweder zufällig von dem Kopfgeldjäger aufgefunden wurde oder er hat recherchiert und so ein Hinweis bekommen, dass Baby Yoda bzw. Mando (der Entführer von Baby Yoda)
    sich auf Sorgan aufhallten. Da die Suche ja ein paar Wochen gedauert hat.
     
  8. Ansiv Reeblac

    Ansiv Reeblac Abgesandter

    Nur weil ich einen besonderen Grund für diese Lösung habe, bedeutet das noch nicht dass es auch "elegant" oder gar "intelligent" ist. Es bleibt ein Plothole welches hoffentlich noch eindeutig geklärt wird.
     
    Minza gefällt das.
  9. SamRockwell

    SamRockwell durch Titel Gebeutelter

    @Ansiv Reeblac

    Finde ich schon. Die Alternative, die Conquistador vorgeschlagen hat, die Recherche nachgeschoben montageartig als möglichen Flashback zu zeigen, finde ich nicht überzeugend. Wenn mir eine Recherche wichtig ist, dann muss ich sie auch ernsthaft thematisieren und nicht nur skizzieren, ansonsten würde es aufgesetzt wirken.

    Die Idee in THE MANDALORIAN finde ich durchaus logisch. Wir haben eine riesengroße Galaxie mit unzähligen Planeten. Mit den finanziellen Mitteln kann ich doch für immer wunderbar untertauchen. Wie will mich da noch einer finden? Schon allein auf einen einzigen Planeten kann ich wunderbar untertauchen, wenn dort reger interplanetarischer Reiseverkehr herrscht.

    In einer so großen Galaxie bietet es sich doch an, Menschen zu markieren, die nicht verloren gehen sollen.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen

    Warum muss Fett dann Solo anders tracken? Warum stehen nicht Bossk, Zukuss, 4-LOM und Dengar auf Cloud City? Weil: Solo muss doch mit seiner ganzen Vorgeschichte einen vergleichbaren Chip haben, den man einfach so tracken kann, oder? Warum wird in TCW und Rebels anders getrackt?
     
    Ansiv Reeblac gefällt das.
  11. Ansiv Reeblac

    Ansiv Reeblac Abgesandter

    Ja ich verstehe dich natürlich, an sich gefällt es mir ja so auch. Aaaaaaber wir befinden uns in einem bestehenden Universum mit jede Menge Regeln und Gegebenheiten die man nicht über den Haufen werfen soll, auch wenn es ziemlich bequem wäre.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen

    ...warum wird Poe in der ST mit seiner Hintergrundgeschichte nicht so getrackt? o_O
     
  13. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf, IMP-OL Mitarbeiter

    Die Frage ist doch: Wer "markiert" denn die Kriminellen? Das geht ja nur bei Personen, die schon einmal in Gewahrsam waren. Oder alle staatsartigen Fraktionen in der Galaxie sind am Ende echt üble Überwachungsstaaten. Da fängt ja schon das Dilemma bei dieser Lösungsvariante an.

    Des Weiteren vermittelt die Cantina-Szene in ANH meines Erachtens nach eigentlich ganz gut, dass interstellare Reisen schweineteuer sind. Das Gros der GFFA-Bevölkerung dürfte aus diesem Grund noch nie in ihrem Leben ihre Heimatwelt (oder -system bzw. -sektor) verlassen haben. Besonders prekär scheint es wohl auch zu werden, je mehr man sich vom galaktischen Kern entfernt.

    Grüße,
    Aiden

    Vielleicht sollte man den Mando lieber Kautionsjäger nennen. So hätte man beide Varianten (klassischer Kopfgeldjäger im Western-Stil und moderner Kopfgeldjäger im Kautionsstil) ordentlich getrennt. Wahrscheinlich klingt das dann aber nicht so cool und passt noch weniger zum angdpeilten Western-Querverweis.

    Grüße,
    Aiden
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Oktober 2020
    Conquistador und Ansiv Reeblac gefällt das.
  14. Minza

    Minza Geek Queen

    Dann wäre die Frage, was das Kind mit ner Kaution zu tun hat :braue ;) :p
     
    Aiden Thiuro gefällt das.
  15. Don Fortuna

    Don Fortuna loyale Senatswache

    das erscheint mir logisch,

    ich denke um sich sehr weit zu verstecken, macht es nur Sinn, wenn man ein Chip Implantat hat, da die Suche
    desto teuer wird je weiter der Flüchtige flüchtet, da die Suche ja kostet ("Spritkosten" verursacht).

    Kautionsjäger:
    Damit sich das Geschäft für einen Kopfgelgjeger rentiert, sucht er sich Aufträge über einen Lieferanten "Greff Kargas Gilde eine Art Arbeitsvermittlung",
    Damit behält er seine Kosten und Einnahmen im Überblick. Er wählt den Weg, Kautionsflüchtlinge und einigen Schmuggler (die ein Chip besitzen) zu fangen.

    Kopfgeldjäger:
    Besitzt der Flüchtige einiges an Kredits kann er sich sehr weit verstecken.
    Irgendwann wird es für den Kopfgeldjäger nicht mehr rentabel noch weiter zu suchen, da ja die Kosten für Sprit die Einnahmen aus
    dem Kopfgeld überschreiten. Der Kopfgeldjäger ist damit einem höheren Risiko ausgesetzt ("pleite zu gehen"). Zum einem besitzt er kein Peilgerät
    und zum anderen muss er sehr viel recherchieren, was nur gegen eine sehr hohe Belohnung rentiert.

    Wendet man sich als Kopfgeldjäger nicht einer Gilde (welche die Einnahmen sichert), deshalb will jeder in die Gilde, ist man halt einem höheren Risiko ausgesetzt
    irgendwann selber Schmuggler zu werden um sich über Wasser halten zu können.

    Eine wichtige Frage ist, woher bekommt die Gilde die Peilgeräte und die Pucks?
     
  16. Don Fortuna

    Don Fortuna loyale Senatswache

    ja dass ist eine interessante Frage? Da das Kind schon 50 Jahre alt ist, könnte es in der Vergangenheit vom Imperium so ein Implantat
    eingepflanzt bekommen haben, zumindest wäre es möglich. Ich denke in den weiteren Episoden werden wir einiges darüber erfahren.
     
  17. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Habe ich auch nicht behauptet, dass die Serie dies erzählen möchte. Doch es wurden nun mal Erwartungen im Vorfeld geweckt, Stichwort "Space-Western", und für mich passt da ein Wünschelrutengänger einfach nicht rein (Außer natürlich ein richtiger Wünschelrutengänger, der hätte wieder was ;))

    Unter der Vorraussetzung schon, aber wie gesagt es entspricht nicht meiner Vorstellung von Kopfgeldjagd in der GFFA.
     
  18. SamRockwell

    SamRockwell durch Titel Gebeutelter

    Mit einem Peilsender können nur markierte Personen verfolgt werden. Einige sind markiert, andere nicht. Im Kapitel 3 fordert Mando von Greef Karga einen neuen Auftrag. Für den Auftrag, den er letztlich annimmt, erhält er von Greef Karga lediglich einen Puck. Pucks sind auch in meinen Augen lediglich Steckbriefe. Mando erhält für diesen Auftrag keinen Peilsender. Der Gesuchte ist hier der Sohn eines Edelmannes, der seine Kaution platzen ließ. Mando erhält von Greef Karga zudem die Information, wo sich der Kautionsflüchtling vermutlich aufhält, auf den „Dünen von Karnac“.

    Der von Mando festgenommene Mythrol scheint in die gleiche Kategorie wie der Sohn des Edelmannes zu fallen.

    Nun ist die Frage, warum einige Kautionsflüchtlinge Peilsender besitzen und andere nicht. Nun, das Star Wars-Universum spiegelt die Heterogenität der Gesetzgebung auf der Erde und auch Amerikas wieder (Vorratsdatenspeicherung, Überwachung von Verdächtigen …). Was in einigen Systemen der Star Wars-Galaxie gesetzlich erlaubt ist, ist in anderen Systemen nicht erlaubt.

    Auf alle Fälle deutet die Szene in Kapitel 3 daraufhin, dass die Macher die Tür für die Kopfgeldjagd offen lassen wollten: Es sind zukünftig sowohl Kopfgeldjägergeschichten mit Peilsendern, aber weiterhin auch ohne Peilsender möglich, unabhängig von THE MANDALORIAN.

    Die Jagd nach Baby Yoda ist illegal. Insofern werden auch illegale Methoden eingesetzt, wie z. B. eine gesetzwidrige Markierung. ;)
     
    Don Fortuna gefällt das.
  19. Don Fortuna

    Don Fortuna loyale Senatswache

    was mich irritiert hatte, war in Episode 5, als Torro den Peilsender zerstürte und sagte, er habe die Koordinaten in seinem Kopf gespeichert?
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen

    Kein Wunder, dass dich das irritierte... war ja auch ziemlicher Bullshit ^^'
     
    Don Fortuna gefällt das.

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.